camera identify
Kostenlos ausprobieren
tab list
PictureThis
Deutsch
arrow
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
PictureThis
Search
Pflanzen suchen
Kostenlos ausprobieren
Global
Deutsch
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
Diese Seite sieht in der App besser aus
care_about care_about
Über uns
care_basic_guide care_basic_guide
Grundpflege
care_advanced_guide care_advanced_guide
Erweiterte Pflege
care_pet_and_diseases care_pet_and_diseases
Befall und Infekt
care_more_info care_more_info
Mehr Infos
care_faq care_faq
FAQ

Pflegeanleitung für Sonnenblume 'teddy Bear'

Sonnenblume 'Teddy Bear' ist eine Zwergform der Sonnenblume, die besonders geeignet für Freunde dieser Gattung ist, die nur wenig Platz haben. Im Vergleich zu anderen Sonnenblumen sind die Blüten besonders stark gefüllt, was ihnen ein flauschiges Aussehen verleiht, das an einen Teddybären erinnert, was auch den Namen Sonnenblume 'Teddy Bear' erklärt. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass einige der Sonnenblumen in Vincent van Goghs berühmten Gemälden diese Gattung darstellen.
Gießen
Gießen
Wöchentlich
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Volle sonne
Sonnenblume 'Teddy Bear'
Sonnenblume 'Teddy Bear'
care_basic_guide

Grundlegende Pflegeanleitung

feedback
Feedback
Cultivation:WaterDetail

Wie bewässert man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Sonnenblumen haben in ihren verschiedenen Wachstumsphasen unterschiedliche Wasserbedürfnisse. Der Boden muss während der Aussaat und beim Umpflanzen feucht gehalten werden. Die Pflanzen brauchen vor allem im Keimlingsstadium ausreichend Wasser. Anschließend sollte der Boden feucht, jedoch nicht nass gehalten werden. Eine leichte Trockenheit wirkt sich sogar positiv auf das Wurzelwachstum und die Entwicklung der Widerstandsfähigkeit der Pflanze aus. Bei hohen sommerlichen Temperaturen wird das Wasser schnell verdunsten, sodass die zugeführte Wassermenge nach Bedarf erhöht werden muss, um das Verwelken zu verhindern und das Wachstum der Pflanze nicht zu beeinträchtigen.
Die Zeit von der Erscheinung erster Blütenknospen bis hin zur Blüte ist jene Phase, in welcher der Wasserbedarfs der Sonnenblumen besonders hoch ist. Zu dieser Zeit sollte es den Sonnenblumen nicht an Wasser fehlen. Wenn der Boden zu trocken ist, sollte er umgehend bewässert werden. Falls die Sonnenblumen in Töpfen gezüchtet werden, sind die Pflanzen oft ziemlich groß, während die Blumentöpfe klein sind. In diesem Fall gibt es nur wenig Erde und unzureichendes Wasser. Daher ist während der Wachstumsphase eine rechtzeitige Bewässerung erforderlich. Andernfalls neigen die Blätter dazu, Wasser zu verlieren und zu verdorren. Der Boden sollte jedoch nicht zu nass sein, da sonst die Blätter an der Basis der Pflanze dazu neigen, sich gelb zu verfärben.
Cultivation:WaterDetail
waterreminders

Nie wieder verwelkte Pflanzen!

Durch individuell einstellbare Gieß- und Düngeerinnerungen für jede Pflanze, gehören verwelkte Pflanzen der Vergangenheit an.
Cultivation:FertilizerDetail

Wie düngt man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Falls Sonnenblumen in Töpfen angepflanzt werden, sollte alle 7-10 Tage Flüssigdünger oder Mischdünger verwendet werden. Noch während des Wachstums der Sämlinge sollte Stickstoffdünger genutzt werden, um das üppige Wachstum der Stiele und Blätter zu fördern. Sobald die Knospung beginnt, kann mehr Phosphat-Kalium-Dünger angewendet werden werden. Dieser sorgt für ausreichend Nährstoffe, um ein robustes Wachstum der Knospen zu fördern und das Blühen zu erleichtern.
Falls die Sonnenblumen im Garten gepflanzt werden, wird kein Dünger benötigt, sofern der Boden bereits fruchtbar ist. Falls der Boden jedoch nährstoffarm ist, sollten Sie in den frühen Wachstumsphasen auf Stickstoffdünger zurückgreifen. In den späteren Phasen bietet sich Phosphor- und Kaliumdünger an (ähnlich wie bei Topfpflanzen). Sie können noch während der Wachstumsphase alle 20 Tage düngen, wobei vor dem Blühen zwei oder drei zusätzliche Phosphat-Kalium-Dünger aufgetragen werden können.
Cultivation:FertilizerDetail
Cultivation:SunlightDetail

Was sind die Sonnenlichtanforderungen für Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Die Sämlinge, Blätter und Blütenköpfe der Sonnenblume weisen einen sehr starken Phototropismus auf. Dank ausreichend Sonnenlicht wachsen die Sämlinge und bleiben gesund. In der mittleren Wachstumsphase kann ausreichend Sonnenlicht das Wachstum der Stiele und Blätter verbessern sowie die Differenzierung von Blütenknospen fördern. Falls Sonnenblumen während ihrer gesamten Wachstumsphase ausreichend Sonnenlicht erhalten, wachsen die Stängel und Blätter gesund und die Blüten sind kräfitg und hell. Wenn es jedoch ständig regnet oder die Sonnenblumen über längere Zeiträume hinweg an einem schattigen Standort wachsen, können sie nur schlecht wachsen und werden schwach. Die Stängel sind krumm, die Blätter sind weich und hängen gelbgrün herab, während der Blütenkopf klein und unregelmäßig erscheint.
Cultivation:SunlightDetail
lightmeter

Mit der PictureThis-App die optimale Pflanzenbeleuchtung ermitteln.

Die PictureThis-App ermittelt im Handumdrehen den idealen Standort für ihre Pflanzen - so schaffen sie kinderleicht beste Bedingungen für ein langes Pflanzenleben.
Cultivation:PruningDetail

Wie beschneidet man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Damit das robuste Wachstum des Hauptstiels gewährleistet wird, sollten die Seitenknospen der Sonnenblumen entfernt werden, um die Nährstoffe zu konservieren und das Blütenwachstum am Hauptstamm nicht zu beeinträchtigen. Falls die Blumen in einer Bordüre gepflanzt wurden, kann die obere Knospe des Hauptstiels abgeschnitten werden, sodass eine Verzweigung von 4-5 Blüten auftritt und die Pflanze recht kurz und buschig bleibt. Bei Sonnenblumen, die als Schnittblumen gepflanzt wurden, sollte die Knospe entfernt werden, um das Wachstum der Seitenstiele zu fördern. Anschließend werden mehrere Stängel produziert und pro Pflanze können 7-10 Blüten geerntet werden. Bei Sonnenblumen, die in Töpfen wachsen, sollte der Primärstiel beibehalten und die Seitenknospen entfernt werden, weil der Beibehalt einer einzigen Blume in diesem Fall immer besser ist.
Cultivation:PruningDetail
close
care_advanced_guide

Erweiterte Pflegehinweise

feedback
Feedback
Cultivation:WaterAndHardinessDetail

Was ist der ideale Temperaturbereich für Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Sonnenblumen stammen ursprünglich aus Nordamerika, wo es im Winter kalt und im Sommer heiß ist. Das bedeutet, dass die Temperatur im Verlauf des Jahres beachtlich schwanken können. Die Sonnenblumen mögen eine warme Umgebung. Besonders geeignet sind Temperaturen von 18 bis 30 ℃. Sie können gut wachsen, solange die Temperatur nicht unter 10 ℃ fällt. Innerhalb dieses Temperaturbereichs wachsen Sonnenblumen umso schneller, je höher die Temperatur ist.
Sonnenblumen erfordern in ihren unterschiedlichen Wachstumsstadien verschiedene Mengen Wasser, obwohl sie oftmals dürreresistent sind. Der Boden sollte jedoch nicht zu feucht sein, da Staunässe schädlich ist und zum Absterben der Sonnenblumen führen kann. Während der Knospen- und Blütezeit sollten Sie die Sonnenblumen regelmäßig gießen, damit eine bessere Blüte erfolgen kann.
Cultivation:WaterAndHardinessDetail
Cultivation:SoilDetail

Welcher Boden eignet sich am besten für Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Sonnenblumen können problemlos in allen Bodenarten gut wachsen. Sie bevorzugen jedoch Sand- oder Lehmböden mit einem pH-Wert zwischen 5,8 und 6,5. Eine gute Bodenentwässerung ist entscheidend für das gesunde Wachstum von Sonnenblumen. Falls Sonnenblumen im Garten gepflanzt werden, sollten Sie losen und fruchtbaren Lehm verwenden, der mit zersetztem Kompost als Basisdünger gemischt werden kann. Sie können auch auf einen schnell wirkenden Dünger zurückgreifen. Der Boden sollte vor der Düngung und Aussaat ausgegraben werden, um die Bodenstruktur und die Entwässerung zu verbessern.
Falls Sonnenblumen in Töpfe gepflanzt wurden, sollte der Boden aus Torf, Vermiculit und Sand im Verhältnis 2:1:1 bestehen. Zusätzlich können organische Düngemittel eingemischt werden. Beachten Sie bitte, dass Sonnenblumen nicht ständig im selben Boden gepflanzt werden sollten, in denen andere Sonnenblumen gepflanzt wurden, da sie sonst nur schlecht wachsen. Es wird empfohlen, den Boden einmal im Jahr auszutauschen oder die Sonnenblumen umzupflanzen.
Cultivation:SoilDetail
Cultivation:PropagationDetail

Wie vermehrt man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Sonnenblumen werden in der Regel per Aussaat von Samen vermehrt. Bei den Sonnenblumen handelt es sich um eine kreuzbefruchtete Pflanze, die von Insekten und Bienen auf natürliche Weise bestäubt werden kann. Eine künstliche Bestäubung kann jedoch auch bei blühenden Sonnenblumen erfolgen, wodurch mehr Samen produziert werden können.
Cultivation:PropagationDetail
Cultivation:PlantingDetail

Wie pflanze ich Sonnenblume 'Teddy Bear' ein?

Sonnenblumen werden normalerweise im späten Winter oder Frühling gesät und blühen 60 bis 70 Tage danach. Sie sollten die Samen direkt in den Boden säen und dabei einen Abstand von mindestens 12 cm zwischen den Samen einhalten. Nach der Aussaat sollte eine 2 cm dicke Schicht feiner Erde aufgetragen werden, um die Samen zu bedecken. Im Anschluss sollten die Samen gegossen werden, bevor sie mit einer Schicht Mulch bedeckt werden.
Falls die Sonnenblumen in Samenschalen gesät werden, sollten tiefe Samenschalen verwendet werden. Legen Sie zuerst den Kompost in die Samenschale, gießen Sie ihn gründlich und warten Sie ab, bis das überschüssige Wasser abfließt, bevor Sie die Samen säen. Säen Sie jeden Samen in ein Loch, bedecken Sie ihn mit einer dünnen Schicht Erde, stellen Sie die Schale an einen schattigen Ort und warten Sie ab, bis die jungen Sämlinge erscheinen.
Sobald die Sämlinge erscheinen, sollten Sie gut lüften. Reduzieren Sie die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur und setzen Sie die Sämlinge allmählich dem Sonnenlicht aus. Zwei Wochen nach der Aussaat wachsen die Sämlinge auf ungefähr 5 cm heran. Nun können die Sämlinge in einen 10 cm großen Topf umgepflanzt und bis zum Auspflanzen gepflegt werden. Die optimale Bodentemperatur für Sonnenblumen beträgt 15 ℃.
Cultivation:PlantingDetail
Cultivation:HarvestDetail

Wie erntet man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Sonnenblumen, die später für Schnittblumen gedacht sind, können dann geerntet werden, wenn die äußersten Blüten blühen. Am besten eignet es sich, sie am frühen Morgen zu ernten, wenn die Temperaturen noch niedrig sind. Sie sollten nicht am Mittag oder am Nachmittag geerntet werden, da die Temperaturen dann höher sind. Sie sollten die Blütenstände am unteren Ende des Stiels mit einer Gartenschere schräg abschneiden. Dadurch vergrößert sich die Fläche für die Wasseraufnahme.
Die abgeschnittenen Blütenstände sollten schnellstmöglich in ein Behältnis mit sauberem Wasser gegeben werden, um Wasserverlust zu vermeiden. Falls die Blume nicht sofort ins Wasser gestellt werden kann, sollte der Stiel vor dem Eintauchen in das Wasser erneut beschnitten werden, damit eine ausreichende Wasseraufnahme gewährleistet wird. Die Lebensdauer von Sonnenblumen in einer Vase kann im Sommer 6 bis 8 Tage und im Winter 10 bis 15 Tage betragen.
Cultivation:HarvestDetail
seasonal-tip

Saisonale Vorsichtsmaßnahmen

Achten Sie darauf, dass die Sonnenblumen im Sommer rechtzeitig gegossen werden, da sonst das Wasser schnell verdunstet. In kalten Regionen ist es empfehlenswert, die Sonnenblumen im Winter nicht draußen zu lassen.
seasonal-tip
care_pet_and_diseases

Häufige Krankheiten und Schädlinge

feedback
Feedback
Häufige Probleme bei Sonnenblume 'Teddy Bear' basierend auf 10 Millionen echte Fälle
Blattkäfer
Blattkäfer Blattkäfer
Blattkäfer
Blattkäfer sind eine Klasse farbiger Insekten von 10-20 mm Größe. Sie nagen an Blättern und Blütenblättern und hinterlassen kleine, runde Löcher, die über die Oberfläche verstreut sind.
Lösungen: Bei leichtem Befall: Käfer, Nymphen und Eier entfernen. Entfernen Sie alle Lebensstadien der Käfer und töten Sie sie, indem Sie sie in einen Eimer mit warmem Seifenwasser eintauchen. Dies geht einfacher, indem Sie den Eimer unter die betroffenen Blätter stellen und die Pflanze schütteln. Diese Methode ist am effektivsten am Nachmittag, wenn Blattkäfer aktiver sind. Entsorgen Sie die Insekten immer in einem verschlossenen Beutel oder Behälter, um ein Entweichen und Verbreiten zu vermeiden. Zur Behandlung eines schweren Befalls: Verwenden Sie organische Insektizide. Verwenden Sie natürlich gewonnene Insektizide, bevor Sie zu synthetischen Insektiziden greifen. Neemöl und Pyrethrum sind natürlich gewonnene Insektizide, die gemäß den Anweisungen auf dem Etikett angewendet werden sollten. Verwenden Sie synthetische Insektizide. Beispiele für gegen Blattkäfer wirksame Insektizide umfassen Carbaryl, Permethrin und Bifenthrin. Wenden Sie Insektizide gemäß den Anweisungen auf dem Etikett an.
Raupen
Raupen Raupen
Raupen
Raupen sind fleischige Motten oder Schmetterlingslarven, die es in unterschiedlichen Farben, Mustern und sogar Behaarungen gibt. Sie kauen an den Blättern und Blütenblättern, wodurch große unregelmäßige Löcher entstehen.
Lösungen: Obwohl Raupen vielfältig sind, kauen sie alle auf Pflanzenteilen herum und können in großer Anzahl erheblichen Schaden verursachen. Für schwere Fälle: Insektizid auftragen. Als organische Lösung, besprühen Sie die Pflanzen mit einem Bacillus thuringiensis (Bt), der insbesondere das Larvenstadium der Motten und Schmetterlinge beeinflusst. Stellen Sie sicher, die Pflanzen komplett abzudecken, da Raupen das Bt aufnehmen müssen, damit es Wirkung zeigt. Dies wird keine anderen Insekten schädigen. Versprühen Sie einen Chilli-Extrakt. Chillisamen können in Wasser gekocht werden, um ein scharfes Spray zu erzeugen, welches Raupen nicht mögen. Sprühe diese Mixtur auf die Pflanzen, doch seien Sie sich bewusst, dass es ebenso scharf für Menschen sein wird. Nützliche Insekten einbringen. Lassen Sie nützliche Insekten im Garten frei, die Raupen essen, wie zum Beispiel parasitäre Wespen. Bei weniger schweren Fällen: Mit der Hand einsammeln. Sammeln Sie die Raupen mit Handschuhen von den Pflanzen und entsorgen Sie diese in einem Eimer Seifenwasser. Bestäuben Sie Pflanzen mit Kieselgur. Dieses Pulver ist harmlos für Menschen, doch reizt es Raupen. Es erschwert ihnen Bewegung und Essensaufnahme.
Blattfäule
Blattfäule Blattfäule
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Lösungen: Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen. In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett. In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Austrocknung
Austrocknung Austrocknung
Austrocknung
Die gesamte Pflanze kann aufgrund des Absterbens oder normaler Ruhephasen austrocknen.
Lösungen: Die Lösung im Fall einer ausgetrockneten Pflanze hängt von der Ursache der Austrocknung ab. Bestimmen Sie daher zunächst die Ursache, um die richtige Behandlungsmethode zu wählen. Richtig gießen: Prüfen Sie mit einem Finger, ob die Erde in der Nähe der Wurzeln staubtrocken oder nass ist. Passen Sie Ihr Gießverhalten entsprechend an. Tote Blätter abschneiden: Schneiden Sie braune Stiele und Blätter der Pflanze ab, um Platz für neues Wachstum zu schaffen. Dies regt die Wurzeln an, neue und frische Stiele zu produzieren. Richtigen Standort wählen. Dies könnte bedeuten, der Pflanze mehr oder weniger Licht zukommen zu lassen (je nach Art). Weniger düngen. Wenn Sie zu viel Dünger verwendet haben, können Sie die Pflanze in frische Blumenerde umpflanzen. Warten. Falls Ihre Pflanze aufgrund weniger Tageslicht austrocknet, befindet sie sich in der Winterruhe. Gießen Sie sie weniger und warten Sie ab, bis sie wieder wächst.
autodiagnose

Behandle und verhindere Pflanzenkrankheiten.

Der KI-gestützte Pflanzendoktor hilft, Pflanzenleiden in Sekundenschnelle zu diagnostizieren.
close
Blattkäfer
plant poor
Blattkäfer
Blattkäfer sind eine Klasse farbiger Insekten von 10-20 mm Größe. Sie nagen an Blättern und Blütenblättern und hinterlassen kleine, runde Löcher, die über die Oberfläche verstreut sind.
Übersicht
Übersicht
Die Größe von Blattkäfer reicht von 1.5 mm bis 2 cm. Sowohl erwachsene Käfer als auch ihre Larven fressen die Blätter vieler verschiedener Pflanzenarten. Es gibt über 35.000 verschiedene Arten von Blattkäfer in verschiedenen Farben, darunter gold, grün, gelb gestreift und rot gestreift. Einige von ihnen werden wegen ihrer Form und Färbung mit Marienkäfern verwechselt. Sie können oval, rund oder länglich sein. Diese Insektenschädlinge sind im Frühjahr und Sommer am aktivsten.
Blattkäfer können, wenn sie nicht bekämpft werden, Gemüse- und Zierpflanzen großen Schaden zufügen. Sie ernähren sich von Blättern, Blüten, Stängeln, Wurzeln und Früchten verschiedener Pflanzen. Sie können fliegen, was bedeutet, dass sie leicht von einer Pflanze zur anderen wechseln können. Einige Arten von Blattkäfer zielen nur auf eine bestimmte Kultur ab, während andere viele verschiedene Pflanzenarten befallen. Obwohl viele der Schäden, die sie verursachen, kosmetischer Natur sind, kann ein Befall eine Pflanze schwächen und anfällig für andere problematischere Krankheiten machen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Die ersten Anzeichen eines Blattkäfer-Befalls sind kleine sichtbare Löcher in den Blättern. Dann verfärben sich die Blätter und es ist dunkler Käferkot zu sehen. Nachdem die Blätter gelb und braun werden, fallen sie von der Pflanze herab auf den Boden. Einige Blätter erscheinen skelettiert, wobei nur noch die Adern übrig sind.
Der Befall beginnt im Frühjahr, wenn die ausgewachsenen Käfer aus der Erde schlüpfen und ihre Eier auf den Blättern der Pflanzen ablegen. Wenn diese Eier schlüpfen, beginnen die jungen Nymphen, an den Blättern zu knabbern. Sobald Blattkäfer groß und ausgewachsen sind, fallen sie zu Boden und verpuppen sich im Winter in der Erde, bevor der Zyklus von vorne beginnt.
Blattkäfer fressen ebenfalls Löcher in Obst und Gemüse. Diese können als kleine runde Löcher gesehen werden, die manchmal von einem größeren braunen Bereich umgeben sind.
Lösungen
Lösungen
Bei leichtem Befall:
  1. Käfer, Nymphen und Eier entfernen. Entfernen Sie alle Lebensstadien der Käfer und töten Sie sie, indem Sie sie in einen Eimer mit warmem Seifenwasser eintauchen. Dies geht einfacher, indem Sie den Eimer unter die betroffenen Blätter stellen und die Pflanze schütteln. Diese Methode ist am effektivsten am Nachmittag, wenn Blattkäfer aktiver sind. Entsorgen Sie die Insekten immer in einem verschlossenen Beutel oder Behälter, um ein Entweichen und Verbreiten zu vermeiden.
Zur Behandlung eines schweren Befalls:
  1. Verwenden Sie organische Insektizide. Verwenden Sie natürlich gewonnene Insektizide, bevor Sie zu synthetischen Insektiziden greifen. Neemöl und Pyrethrum sind natürlich gewonnene Insektizide, die gemäß den Anweisungen auf dem Etikett angewendet werden sollten.
  2. Verwenden Sie synthetische Insektizide. Beispiele für gegen Blattkäfer wirksame Insektizide umfassen Carbaryl, Permethrin und Bifenthrin. Wenden Sie Insektizide gemäß den Anweisungen auf dem Etikett an.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Raupen
plant poor
Raupen
Raupen sind fleischige Motten oder Schmetterlingslarven, die es in unterschiedlichen Farben, Mustern und sogar Behaarungen gibt. Sie kauen an den Blättern und Blütenblättern, wodurch große unregelmäßige Löcher entstehen.
Übersicht
Übersicht
Raupen können für Heimgärtner Probleme verursachen. Wenn sie nicht bekämpft werden, können diese Insekten eine Pflanze in nur wenigen Tagen entlauben. Heimgärtner sehen sich jedoch einer Herausforderung gegenübergestellt, denn diese Raupen verwandeln sich schließlich in hübsche Schmetterlinge und Motten, die für die Bestäubung und das allgemeine Ökosystem wichtig sind.
Es gibt Tausende verschiedene Spezies von Raupen und viele haben nur gewisse Pflanzen zum Ziel. Wenn Raupen ein Problem darstellen, können sie per Hand entfernt werden, oder Gärtner können auf insektensichere Netze zurückgreifen, um ihre kostbaren Pflanzen zu schützen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Raupen sind die Larven von Schmetterlingen und Motten. Während der wärmeren Monate legen Schmetterlinge und Motten, die Gärten besuchen, ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab.
Wenn die winzigen Eier schlüpfen, tauchen die jungen Larven auf und beginnen, sich von den Blättern der Pflanze zu ernähren. Abhängig von der Anzahl der geschlüpften Larven, können diese die Pflanze leicht in einer sehr kurzen Zeit entlauben. Raupen werfen ihre Haut ab, während sie wachsen, ungefähr 4 oder 5 Mal während dieses Fütterungszyklus.
Symptome von Raupen, die Plfanzen essen, erscheinen als Löcher in den Blättern. Die Ränder der Blätter werden womöglich mitgegessen. Blüten können ebenfalls betroffen sein.
Einige sind leicht zu erkennen, aber nach anderen muss gesucht werden. Das liegt daran, dass ihre Körper oft so getarnt sind, dass sie als Teil der Pflanze erscheinen. Gärtner müssen sorgfältig sowohl entlang der Stiele der Pflanze, als auch unter den Blättern nachschauen. Schauen Sie ebenfalls nach winzigen weißen, gelben oder braunen Eiern, die in Gruppen auf der Unterseite von Blättern gefunden werden können.
Ist eine Raupe voll ausgewachsen, verwandelt sie sich in einen Kokon oder eine Puppe. Dann, nach einer gewissen Zeitdauer, die abhängig von der Spezies variiert, wird ein Schmetterling oder eine Motte aus dem Kokon hervorkommen und der Zyklus beginnt von neuem.
Lösungen
Lösungen
Obwohl Raupen vielfältig sind, kauen sie alle auf Pflanzenteilen herum und können in großer Anzahl erheblichen Schaden verursachen.
Für schwere Fälle:
  1. Insektizid auftragen. Als organische Lösung, besprühen Sie die Pflanzen mit einem Bacillus thuringiensis (Bt), der insbesondere das Larvenstadium der Motten und Schmetterlinge beeinflusst. Stellen Sie sicher, die Pflanzen komplett abzudecken, da Raupen das Bt aufnehmen müssen, damit es Wirkung zeigt. Dies wird keine anderen Insekten schädigen.
  2. Versprühen Sie einen Chilli-Extrakt. Chillisamen können in Wasser gekocht werden, um ein scharfes Spray zu erzeugen, welches Raupen nicht mögen. Sprühe diese Mixtur auf die Pflanzen, doch seien Sie sich bewusst, dass es ebenso scharf für Menschen sein wird.
  3. Nützliche Insekten einbringen. Lassen Sie nützliche Insekten im Garten frei, die Raupen essen, wie zum Beispiel parasitäre Wespen.
Bei weniger schweren Fällen:
  1. Mit der Hand einsammeln. Sammeln Sie die Raupen mit Handschuhen von den Pflanzen und entsorgen Sie diese in einem Eimer Seifenwasser.
  2. Bestäuben Sie Pflanzen mit Kieselgur. Dieses Pulver ist harmlos für Menschen, doch reizt es Raupen. Es erschwert ihnen Bewegung und Essensaufnahme.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Blattfäule
plant poor
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Übersicht
Übersicht
Die Blattfäule ist sowohl bei Zimmerpflanzen als auch bei Gartenpflanzen sehr verbreitet. Sie betrifft das Laub und tritt hauptsächlich auf, wenn die Blätter durch Regen oder das Sprühen des Gärtners nass werden. Ursache ist eine Pilzkrankheit, die durch die an nassen Blättern haftenden Pilzsporen begünstigt wird, die dann in das Blatt eindringen und sich schnell ausbreiten. Feuchte Bedingungen und eine schlechte Luftzirkulation erhöhen das Infektionsrisiko. Ein weiterer Faktor sind beschädigte oder von saftsaugenden Insekten durchdrungene Blätter.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  1. Sporen können sich an einem feuchten Blatt festhalten und eindringen. Oft geschieht dies durch eine bestehende Wunde.
  2. Es erscheint ein kleiner dunkelbrauner Fleck, der sich schnell ausdehnt, wenn die Sporulation beginnt.
  3. Ziemlich schnell können sich diese bullaugenartigen Kreise verbinden und das ganze Blatt wird dunkel und verliert an Textur.
  4. Es kommt zum Aballen der Blätter.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Diese Symptome werden durch eine bakterielle Infektion verursacht, die in die Pflanze eindringt. Bakterien aus vielen Quellen in der Umwelt (Luft, Wasser, Boden, erkrankte Pflanzen) dringen durch Wunden oder in einigen Fällen durch die Spaltöffnungen in eine Pflanze ein, wenn diese geöffnet sind. Sobald sie sich im Blattgewebe befinden, ernähren und vermehren sich die Bakterien schnell und bauen gesunde Blätter ab.
Bakterielle Infektionen bedrohen die meisten Pflanzenarten und treten bei nassem Wetter stärker auf, da die Bakterien leichter von Pflanze zu Pflanze oder von Boden zu Pflanze übertragen werden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Austrocknung
plant poor
Austrocknung
Die gesamte Pflanze kann aufgrund des Absterbens oder normaler Ruhephasen austrocknen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Ihre Pflanze ist ausgetrocknet und hat sich braun verfärbt. Womöglich welkt sie bereits und es gibt kaum mehr sichtbares Grün im Bereich des Stiels oder der Blätter. Bei Berührung der Blätter kräuseln sich diese eventuell.
Mögliche Ursachen einer ausgetrockneten Pflanze umfassen:
  1. Nicht genug Wasser. Wassermangel führt zur Austrocknung des Pflanzengewebes.
  2. Zu viel Wasser. Zu starkes Gießen kann dazu führen, dass die Wurzeln verfaulen, wodurch die Pflanze Probleme bei der Wasseraufnahme bekommt. Verfaulte, verpilzte Wurzeln sind ein Anzeichen für zu starkes Gießen.
  3. Winterruhe. Viele winterfeste Pflanzen gehen in eine Art Winterschlaf über. In dieser Phase trocknen die Blätter aus und können abfallen. Dies geschieht bereits bei abnehmender Tageslänge.
  4. Zu viel Herbizide und andere giftige Substanzen. Falls eine Pflanze mit einer hohen Dosis an Herbiziden oder anderen giftigen Chemikalien belastet wird, wird diese sich braun verfärben.
  5. Zu viel Dünger. Eine übermäßige Düngung kann die Pflanzen daran hindern, Wasser aufzunehmen und auszutrocknen.
  6. Ungeeignete Sonneneinstrahlung. Wie wir Menschen können die Pflanzen einen Sonnenbrand bekommen. Sie können aber auch austrocknen, wenn sie nicht genug Licht erhalten.
Um zu bestimmen, ob die Pflanze noch lebt und gerettet werden kann, gehen Sie wiefolgt vor:
  1. Biegen Sie einen Stiel. Ist er biegsam, lebt die Pflanze. Bricht er, ist sie tot.
  2. Kratzen Sie mit einem Fingernagel am Stiel und schauen Sie, ob er innen grün ist. Ist die Pflanze tot, ist der Stiel gänzlich braun und spröde.
  3. Schneiden Sie den Stiel ein wenig zurück, um sichtbares grünes Wachstum zu sehen. Hat keiner der Stiele sichtbares grünes Wachstum, ist die Pflanze tot.
Lösungen
Lösungen
Die Lösung im Fall einer ausgetrockneten Pflanze hängt von der Ursache der Austrocknung ab. Bestimmen Sie daher zunächst die Ursache, um die richtige Behandlungsmethode zu wählen.
  1. Richtig gießen: Prüfen Sie mit einem Finger, ob die Erde in der Nähe der Wurzeln staubtrocken oder nass ist. Passen Sie Ihr Gießverhalten entsprechend an.
  2. Tote Blätter abschneiden: Schneiden Sie braune Stiele und Blätter der Pflanze ab, um Platz für neues Wachstum zu schaffen. Dies regt die Wurzeln an, neue und frische Stiele zu produzieren.
  3. Richtigen Standort wählen. Dies könnte bedeuten, der Pflanze mehr oder weniger Licht zukommen zu lassen (je nach Art).
  4. Weniger düngen. Wenn Sie zu viel Dünger verwendet haben, können Sie die Pflanze in frische Blumenerde umpflanzen.
  5. Warten. Falls Ihre Pflanze aufgrund weniger Tageslicht austrocknet, befindet sie sich in der Winterruhe. Gießen Sie sie weniger und warten Sie ab, bis sie wieder wächst.
Vorbeugung
Vorbeugung
Zur Vorbeugung müssen Sie Ihrer Pflanze eine geeignete Umgebung bieten.
  1. Stellen Sie die richtige Menge Wasser bereit. Die Menge an Wasser hängt von der Größe, der Art und der Umgebung der Pflanze ab. In der Regel sollte die Erde zwischen den Gießeinheiten austrocknen.
  2. Platzieren Sie die Pflanze in eine geeignete Umgebung. Bieten Sie ihr genug Sonnenlicht und passende Temperaturen.
  3. Sorgen Sie für eine ideale Fertilität. Die meisten Pflanzen müssen nur ein- oder zweimal pro Jahr gedüngt werden.
  4. Vermeiden Sie chemische und giftige Substanzen. Herbizide und toxische Mittel sollten nicht verwendet werden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
care_more_info

Mehr über Sonnenblume 'teddy Bear'

feedback
Feedback
Kronendurchmesser
Kronendurchmesser
30 cm
Blütezeit
Blütezeit
Sommer, Frühherbst
Blumenfarbe
Blumenfarbe
Gelb
Orange
Blattfarbe
Blattfarbe
Grün
Blumendurchmesser
Blumendurchmesser
12 cm
Wuchshöhe
Wuchshöhe
45 cm
plantfinder

Finde perfekte grüne Freunde.

Plane deine grüne Oase mithilfe von Kriterien: Pflanzentyp, Haustiersicherheit, Erfahrungsschatz, Standort und mehr.
care_faq

Häufige Probleme

feedback
Feedback

Warum verfärben sich die Blätter meiner Sonnenblume 'Teddy Bear' gelb oder verwelken?

more more
Die Sonnenblume 'Teddy Bear' benötigt gerade bei heißem Wetter und während ihrer Wachstumsphase besonders viel Wasser. Wenn sie nicht regelmäßig gegossen werden, können die Blätter schnell verwelken. Wird hingegen zu viel gegossen, werden die Blätter der Pflanze gelb. Werden Sonnenblumen in Töpfen gezüchtet, sollten sie jedes Mal gründlich gegossen werden, bis das Wasser vom Boden des Topfes zu sickern beginnt. Stellen Sie sicher, dass der Boden feucht ist. Gießen Sie Sonnenblumen immer dann, wenn sich der Boden trocken oder der Blumentopf leicht anfühlt.

Warum blüht mein Sonnenblume 'Teddy Bear' nur langsam oder warum sind die Blüten so klein?

more more
Zu wenig Sonnenlicht oder Dünger. Die Sonnenblume 'Teddy Bear' benötigt viel Sonnenlicht. Es wird daher empfohlen, sie an einem Standort mit ausreichend Sonnenlicht zu pflanzen. Der richtige Abstand zwischen den Pflanzen sorgt für eine gute Belüftung und ermöglicht der Pflanze, genügend Sonnenlicht zu erhalten. Überflüssige Seitenknospen auf der Sonnenblume 'Teddy Bear' sollten entfernt werden. Verwenden Sie Dünger, um das Wachstum der Hauptblütenknospen zu fördern.

Warum wird meine Sonnenblume 'Teddy Bear' so spindeldürr?

more more
Sonnenblumen können dünn und schwach werden, falls sie nur unzureichend Sonnenlicht erhalten, falls es wärmer ist als 30 ℃ oder wenn sie zu viel Wasser erhalten. Um dies zu vermeiden, achten Sie darauf, die Luftfeuchtigkeit während des Pflanzens zu kontrollieren. Stellen Sie zudem sicher, dass die Sonnenblumen gegossen werden, wenn der Boden trocken ist. Passen Sie auf, dass es im Boden nicht zu Wasseransammlungen kommt.
plant

Botaniker in der Hosentasche

plant
plant

App

plant
close
product icon
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
Deine ultimative Pflegeanleitung für Pflanzen
Auf die bessere Art und Weise bestimmen, anbauen und düngen!
product icon
17.000 Arten regional und 400.000 Arten weltweit erforscht
product icon
Fast 5 Jahre Forschung
product icon
Über 80 Botanik- und Gartenexperten
ad
ad
Botaniker in der Hosentasche
Scan the QR code with your phone camera to download the app
close
title
Botaniker in der Hosentasche
qrcode
Zum Herunterladen QR-Code scannen
Über uns
Grundpflege
Erweiterte Pflege
Befall und Infekt
Mehr Infos
FAQ
Sonnenblume 'Teddy Bear'
Sonnenblume 'Teddy Bear'

Pflegeanleitung für Sonnenblume 'teddy Bear'

Sonnenblume 'Teddy Bear' ist eine Zwergform der Sonnenblume, die besonders geeignet für Freunde dieser Gattung ist, die nur wenig Platz haben. Im Vergleich zu anderen Sonnenblumen sind die Blüten besonders stark gefüllt, was ihnen ein flauschiges Aussehen verleiht, das an einen Teddybären erinnert, was auch den Namen Sonnenblume 'Teddy Bear' erklärt. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass einige der Sonnenblumen in Vincent van Goghs berühmten Gemälden diese Gattung darstellen.
Gießen
Wöchentlich
Gießen
Sonnenlicht
Volle sonne
Sonnenlicht
care_basic_guide

Grundlegende Pflegeanleitung

feedback
Cultivation:WaterDetail

Wie bewässert man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Cultivation:WaterDetail
Sonnenblumen haben in ihren verschiedenen Wachstumsphasen unterschiedliche Wasserbedürfnisse. Der Boden muss während der Aussaat und beim Umpflanzen feucht gehalten werden. Die Pflanzen brauchen vor allem im Keimlingsstadium ausreichend Wasser. Anschließend sollte der Boden feucht, jedoch nicht nass gehalten werden. Eine leichte Trockenheit wirkt sich sogar positiv auf das Wurzelwachstum und die Entwicklung der Widerstandsfähigkeit der Pflanze aus. Bei hohen sommerlichen Temperaturen wird das Wasser schnell verdunsten, sodass die zugeführte Wassermenge nach Bedarf erhöht werden muss, um das Verwelken zu verhindern und das Wachstum der Pflanze nicht zu beeinträchtigen.
Die Zeit von der Erscheinung erster Blütenknospen bis hin zur Blüte ist jene Phase, in welcher der Wasserbedarfs der Sonnenblumen besonders hoch ist. Zu dieser Zeit sollte es den Sonnenblumen nicht an Wasser fehlen. Wenn der Boden zu trocken ist, sollte er umgehend bewässert werden. Falls die Sonnenblumen in Töpfen gezüchtet werden, sind die Pflanzen oft ziemlich groß, während die Blumentöpfe klein sind. In diesem Fall gibt es nur wenig Erde und unzureichendes Wasser. Daher ist während der Wachstumsphase eine rechtzeitige Bewässerung erforderlich. Andernfalls neigen die Blätter dazu, Wasser zu verlieren und zu verdorren. Der Boden sollte jedoch nicht zu nass sein, da sonst die Blätter an der Basis der Pflanze dazu neigen, sich gelb zu verfärben.
waterreminders

Nie wieder verwelkte Pflanzen!

Durch individuell einstellbare Gieß- und Düngeerinnerungen für jede Pflanze, gehören verwelkte Pflanzen der Vergangenheit an.
Cultivation:FertilizerDetail

Wie düngt man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Cultivation:FertilizerDetail
Falls Sonnenblumen in Töpfen angepflanzt werden, sollte alle 7-10 Tage Flüssigdünger oder Mischdünger verwendet werden. Noch während des Wachstums der Sämlinge sollte Stickstoffdünger genutzt werden, um das üppige Wachstum der Stiele und Blätter zu fördern. Sobald die Knospung beginnt, kann mehr Phosphat-Kalium-Dünger angewendet werden werden. Dieser sorgt für ausreichend Nährstoffe, um ein robustes Wachstum der Knospen zu fördern und das Blühen zu erleichtern.
Falls die Sonnenblumen im Garten gepflanzt werden, wird kein Dünger benötigt, sofern der Boden bereits fruchtbar ist. Falls der Boden jedoch nährstoffarm ist, sollten Sie in den frühen Wachstumsphasen auf Stickstoffdünger zurückgreifen. In den späteren Phasen bietet sich Phosphor- und Kaliumdünger an (ähnlich wie bei Topfpflanzen). Sie können noch während der Wachstumsphase alle 20 Tage düngen, wobei vor dem Blühen zwei oder drei zusätzliche Phosphat-Kalium-Dünger aufgetragen werden können.
Cultivation:SunlightDetail

Was sind die Sonnenlichtanforderungen für Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Cultivation:SunlightDetail
Die Sämlinge, Blätter und Blütenköpfe der Sonnenblume weisen einen sehr starken Phototropismus auf. Dank ausreichend Sonnenlicht wachsen die Sämlinge und bleiben gesund. In der mittleren Wachstumsphase kann ausreichend Sonnenlicht das Wachstum der Stiele und Blätter verbessern sowie die Differenzierung von Blütenknospen fördern. Falls Sonnenblumen während ihrer gesamten Wachstumsphase ausreichend Sonnenlicht erhalten, wachsen die Stängel und Blätter gesund und die Blüten sind kräfitg und hell. Wenn es jedoch ständig regnet oder die Sonnenblumen über längere Zeiträume hinweg an einem schattigen Standort wachsen, können sie nur schlecht wachsen und werden schwach. Die Stängel sind krumm, die Blätter sind weich und hängen gelbgrün herab, während der Blütenkopf klein und unregelmäßig erscheint.
lightmeter

Mit der PictureThis-App die optimale Pflanzenbeleuchtung ermitteln.

Die PictureThis-App ermittelt im Handumdrehen den idealen Standort für ihre Pflanzen - so schaffen sie kinderleicht beste Bedingungen für ein langes Pflanzenleben.
Cultivation:PruningDetail

Wie beschneidet man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Cultivation:PruningDetail
Damit das robuste Wachstum des Hauptstiels gewährleistet wird, sollten die Seitenknospen der Sonnenblumen entfernt werden, um die Nährstoffe zu konservieren und das Blütenwachstum am Hauptstamm nicht zu beeinträchtigen. Falls die Blumen in einer Bordüre gepflanzt wurden, kann die obere Knospe des Hauptstiels abgeschnitten werden, sodass eine Verzweigung von 4-5 Blüten auftritt und die Pflanze recht kurz und buschig bleibt. Bei Sonnenblumen, die als Schnittblumen gepflanzt wurden, sollte die Knospe entfernt werden, um das Wachstum der Seitenstiele zu fördern. Anschließend werden mehrere Stängel produziert und pro Pflanze können 7-10 Blüten geerntet werden. Bei Sonnenblumen, die in Töpfen wachsen, sollte der Primärstiel beibehalten und die Seitenknospen entfernt werden, weil der Beibehalt einer einzigen Blume in diesem Fall immer besser ist.
close
care_advanced_guide

Erweiterte Pflegehinweise

feedback
Cultivation:WaterAndHardinessDetail

Was ist der ideale Temperaturbereich für Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Cultivation:WaterAndHardinessDetail
Sonnenblumen stammen ursprünglich aus Nordamerika, wo es im Winter kalt und im Sommer heiß ist. Das bedeutet, dass die Temperatur im Verlauf des Jahres beachtlich schwanken können. Die Sonnenblumen mögen eine warme Umgebung. Besonders geeignet sind Temperaturen von 18 bis 30 ℃. Sie können gut wachsen, solange die Temperatur nicht unter 10 ℃ fällt. Innerhalb dieses Temperaturbereichs wachsen Sonnenblumen umso schneller, je höher die Temperatur ist.
Sonnenblumen erfordern in ihren unterschiedlichen Wachstumsstadien verschiedene Mengen Wasser, obwohl sie oftmals dürreresistent sind. Der Boden sollte jedoch nicht zu feucht sein, da Staunässe schädlich ist und zum Absterben der Sonnenblumen führen kann. Während der Knospen- und Blütezeit sollten Sie die Sonnenblumen regelmäßig gießen, damit eine bessere Blüte erfolgen kann.
Cultivation:SoilDetail

Welcher Boden eignet sich am besten für Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Cultivation:SoilDetail
Sonnenblumen können problemlos in allen Bodenarten gut wachsen. Sie bevorzugen jedoch Sand- oder Lehmböden mit einem pH-Wert zwischen 5,8 und 6,5. Eine gute Bodenentwässerung ist entscheidend für das gesunde Wachstum von Sonnenblumen. Falls Sonnenblumen im Garten gepflanzt werden, sollten Sie losen und fruchtbaren Lehm verwenden, der mit zersetztem Kompost als Basisdünger gemischt werden kann. Sie können auch auf einen schnell wirkenden Dünger zurückgreifen. Der Boden sollte vor der Düngung und Aussaat ausgegraben werden, um die Bodenstruktur und die Entwässerung zu verbessern.
Falls Sonnenblumen in Töpfe gepflanzt wurden, sollte der Boden aus Torf, Vermiculit und Sand im Verhältnis 2:1:1 bestehen. Zusätzlich können organische Düngemittel eingemischt werden. Beachten Sie bitte, dass Sonnenblumen nicht ständig im selben Boden gepflanzt werden sollten, in denen andere Sonnenblumen gepflanzt wurden, da sie sonst nur schlecht wachsen. Es wird empfohlen, den Boden einmal im Jahr auszutauschen oder die Sonnenblumen umzupflanzen.
Cultivation:PropagationDetail

Wie vermehrt man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Cultivation:PropagationDetail
Sonnenblumen werden in der Regel per Aussaat von Samen vermehrt. Bei den Sonnenblumen handelt es sich um eine kreuzbefruchtete Pflanze, die von Insekten und Bienen auf natürliche Weise bestäubt werden kann. Eine künstliche Bestäubung kann jedoch auch bei blühenden Sonnenblumen erfolgen, wodurch mehr Samen produziert werden können.
Cultivation:PlantingDetail

Wie pflanze ich Sonnenblume 'Teddy Bear' ein?

Cultivation:PlantingDetail
Sonnenblumen werden normalerweise im späten Winter oder Frühling gesät und blühen 60 bis 70 Tage danach. Sie sollten die Samen direkt in den Boden säen und dabei einen Abstand von mindestens 12 cm zwischen den Samen einhalten. Nach der Aussaat sollte eine 2 cm dicke Schicht feiner Erde aufgetragen werden, um die Samen zu bedecken. Im Anschluss sollten die Samen gegossen werden, bevor sie mit einer Schicht Mulch bedeckt werden.
Falls die Sonnenblumen in Samenschalen gesät werden, sollten tiefe Samenschalen verwendet werden. Legen Sie zuerst den Kompost in die Samenschale, gießen Sie ihn gründlich und warten Sie ab, bis das überschüssige Wasser abfließt, bevor Sie die Samen säen. Säen Sie jeden Samen in ein Loch, bedecken Sie ihn mit einer dünnen Schicht Erde, stellen Sie die Schale an einen schattigen Ort und warten Sie ab, bis die jungen Sämlinge erscheinen.
Sobald die Sämlinge erscheinen, sollten Sie gut lüften. Reduzieren Sie die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur und setzen Sie die Sämlinge allmählich dem Sonnenlicht aus. Zwei Wochen nach der Aussaat wachsen die Sämlinge auf ungefähr 5 cm heran. Nun können die Sämlinge in einen 10 cm großen Topf umgepflanzt und bis zum Auspflanzen gepflegt werden. Die optimale Bodentemperatur für Sonnenblumen beträgt 15 ℃.
Cultivation:HarvestDetail

Wie erntet man Sonnenblume 'Teddy Bear'?

Cultivation:HarvestDetail
Sonnenblumen, die später für Schnittblumen gedacht sind, können dann geerntet werden, wenn die äußersten Blüten blühen. Am besten eignet es sich, sie am frühen Morgen zu ernten, wenn die Temperaturen noch niedrig sind. Sie sollten nicht am Mittag oder am Nachmittag geerntet werden, da die Temperaturen dann höher sind. Sie sollten die Blütenstände am unteren Ende des Stiels mit einer Gartenschere schräg abschneiden. Dadurch vergrößert sich die Fläche für die Wasseraufnahme.
Die abgeschnittenen Blütenstände sollten schnellstmöglich in ein Behältnis mit sauberem Wasser gegeben werden, um Wasserverlust zu vermeiden. Falls die Blume nicht sofort ins Wasser gestellt werden kann, sollte der Stiel vor dem Eintauchen in das Wasser erneut beschnitten werden, damit eine ausreichende Wasseraufnahme gewährleistet wird. Die Lebensdauer von Sonnenblumen in einer Vase kann im Sommer 6 bis 8 Tage und im Winter 10 bis 15 Tage betragen.
seasonal-tip

Saisonale Vorsichtsmaßnahmen

Achten Sie darauf, dass die Sonnenblumen im Sommer rechtzeitig gegossen werden, da sonst das Wasser schnell verdunstet. In kalten Regionen ist es empfehlenswert, die Sonnenblumen im Winter nicht draußen zu lassen.
care_pet_and_diseases

Häufige Krankheiten und Schädlinge

feedback
Häufige Probleme bei Sonnenblume 'Teddy Bear' basierend auf 10 Millionen echte Fälle
Blattkäfer
Blattkäfer Blattkäfer Blattkäfer
Blattkäfer sind eine Klasse farbiger Insekten von 10-20 mm Größe. Sie nagen an Blättern und Blütenblättern und hinterlassen kleine, runde Löcher, die über die Oberfläche verstreut sind.
Lösungen: Bei leichtem Befall: Käfer, Nymphen und Eier entfernen. Entfernen Sie alle Lebensstadien der Käfer und töten Sie sie, indem Sie sie in einen Eimer mit warmem Seifenwasser eintauchen. Dies geht einfacher, indem Sie den Eimer unter die betroffenen Blätter stellen und die Pflanze schütteln. Diese Methode ist am effektivsten am Nachmittag, wenn Blattkäfer aktiver sind. Entsorgen Sie die Insekten immer in einem verschlossenen Beutel oder Behälter, um ein Entweichen und Verbreiten zu vermeiden. Zur Behandlung eines schweren Befalls: Verwenden Sie organische Insektizide. Verwenden Sie natürlich gewonnene Insektizide, bevor Sie zu synthetischen Insektiziden greifen. Neemöl und Pyrethrum sind natürlich gewonnene Insektizide, die gemäß den Anweisungen auf dem Etikett angewendet werden sollten. Verwenden Sie synthetische Insektizide. Beispiele für gegen Blattkäfer wirksame Insektizide umfassen Carbaryl, Permethrin und Bifenthrin. Wenden Sie Insektizide gemäß den Anweisungen auf dem Etikett an.
Learn More About the Blattkäfer more
Raupen
Raupen Raupen Raupen
Raupen sind fleischige Motten oder Schmetterlingslarven, die es in unterschiedlichen Farben, Mustern und sogar Behaarungen gibt. Sie kauen an den Blättern und Blütenblättern, wodurch große unregelmäßige Löcher entstehen.
Lösungen: Obwohl Raupen vielfältig sind, kauen sie alle auf Pflanzenteilen herum und können in großer Anzahl erheblichen Schaden verursachen. Für schwere Fälle: Insektizid auftragen. Als organische Lösung, besprühen Sie die Pflanzen mit einem Bacillus thuringiensis (Bt), der insbesondere das Larvenstadium der Motten und Schmetterlinge beeinflusst. Stellen Sie sicher, die Pflanzen komplett abzudecken, da Raupen das Bt aufnehmen müssen, damit es Wirkung zeigt. Dies wird keine anderen Insekten schädigen. Versprühen Sie einen Chilli-Extrakt. Chillisamen können in Wasser gekocht werden, um ein scharfes Spray zu erzeugen, welches Raupen nicht mögen. Sprühe diese Mixtur auf die Pflanzen, doch seien Sie sich bewusst, dass es ebenso scharf für Menschen sein wird. Nützliche Insekten einbringen. Lassen Sie nützliche Insekten im Garten frei, die Raupen essen, wie zum Beispiel parasitäre Wespen. Bei weniger schweren Fällen: Mit der Hand einsammeln. Sammeln Sie die Raupen mit Handschuhen von den Pflanzen und entsorgen Sie diese in einem Eimer Seifenwasser. Bestäuben Sie Pflanzen mit Kieselgur. Dieses Pulver ist harmlos für Menschen, doch reizt es Raupen. Es erschwert ihnen Bewegung und Essensaufnahme.
Learn More About the Raupen more
Blattfäule
Blattfäule Blattfäule Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Lösungen: Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen. In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett. In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Learn More About the Blattfäule more
Austrocknung
Austrocknung Austrocknung Austrocknung
Die gesamte Pflanze kann aufgrund des Absterbens oder normaler Ruhephasen austrocknen.
Lösungen: Die Lösung im Fall einer ausgetrockneten Pflanze hängt von der Ursache der Austrocknung ab. Bestimmen Sie daher zunächst die Ursache, um die richtige Behandlungsmethode zu wählen. Richtig gießen: Prüfen Sie mit einem Finger, ob die Erde in der Nähe der Wurzeln staubtrocken oder nass ist. Passen Sie Ihr Gießverhalten entsprechend an. Tote Blätter abschneiden: Schneiden Sie braune Stiele und Blätter der Pflanze ab, um Platz für neues Wachstum zu schaffen. Dies regt die Wurzeln an, neue und frische Stiele zu produzieren. Richtigen Standort wählen. Dies könnte bedeuten, der Pflanze mehr oder weniger Licht zukommen zu lassen (je nach Art). Weniger düngen. Wenn Sie zu viel Dünger verwendet haben, können Sie die Pflanze in frische Blumenerde umpflanzen. Warten. Falls Ihre Pflanze aufgrund weniger Tageslicht austrocknet, befindet sie sich in der Winterruhe. Gießen Sie sie weniger und warten Sie ab, bis sie wieder wächst.
Learn More About the Austrocknung more
autodiagnose

Behandle und verhindere Pflanzenkrankheiten.

Der KI-gestützte Pflanzendoktor hilft, Pflanzenleiden in Sekundenschnelle zu diagnostizieren.
close
Blattkäfer
plant poor
Blattkäfer
Blattkäfer sind eine Klasse farbiger Insekten von 10-20 mm Größe. Sie nagen an Blättern und Blütenblättern und hinterlassen kleine, runde Löcher, die über die Oberfläche verstreut sind.
Übersicht
Übersicht
Die Größe von Blattkäfer reicht von 1.5 mm bis 2 cm. Sowohl erwachsene Käfer als auch ihre Larven fressen die Blätter vieler verschiedener Pflanzenarten. Es gibt über 35.000 verschiedene Arten von Blattkäfer in verschiedenen Farben, darunter gold, grün, gelb gestreift und rot gestreift. Einige von ihnen werden wegen ihrer Form und Färbung mit Marienkäfern verwechselt. Sie können oval, rund oder länglich sein. Diese Insektenschädlinge sind im Frühjahr und Sommer am aktivsten.
Blattkäfer können, wenn sie nicht bekämpft werden, Gemüse- und Zierpflanzen großen Schaden zufügen. Sie ernähren sich von Blättern, Blüten, Stängeln, Wurzeln und Früchten verschiedener Pflanzen. Sie können fliegen, was bedeutet, dass sie leicht von einer Pflanze zur anderen wechseln können. Einige Arten von Blattkäfer zielen nur auf eine bestimmte Kultur ab, während andere viele verschiedene Pflanzenarten befallen. Obwohl viele der Schäden, die sie verursachen, kosmetischer Natur sind, kann ein Befall eine Pflanze schwächen und anfällig für andere problematischere Krankheiten machen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Die ersten Anzeichen eines Blattkäfer-Befalls sind kleine sichtbare Löcher in den Blättern. Dann verfärben sich die Blätter und es ist dunkler Käferkot zu sehen. Nachdem die Blätter gelb und braun werden, fallen sie von der Pflanze herab auf den Boden. Einige Blätter erscheinen skelettiert, wobei nur noch die Adern übrig sind.
Der Befall beginnt im Frühjahr, wenn die ausgewachsenen Käfer aus der Erde schlüpfen und ihre Eier auf den Blättern der Pflanzen ablegen. Wenn diese Eier schlüpfen, beginnen die jungen Nymphen, an den Blättern zu knabbern. Sobald Blattkäfer groß und ausgewachsen sind, fallen sie zu Boden und verpuppen sich im Winter in der Erde, bevor der Zyklus von vorne beginnt.
Blattkäfer fressen ebenfalls Löcher in Obst und Gemüse. Diese können als kleine runde Löcher gesehen werden, die manchmal von einem größeren braunen Bereich umgeben sind.
Lösungen
Lösungen
Bei leichtem Befall:
  1. Käfer, Nymphen und Eier entfernen. Entfernen Sie alle Lebensstadien der Käfer und töten Sie sie, indem Sie sie in einen Eimer mit warmem Seifenwasser eintauchen. Dies geht einfacher, indem Sie den Eimer unter die betroffenen Blätter stellen und die Pflanze schütteln. Diese Methode ist am effektivsten am Nachmittag, wenn Blattkäfer aktiver sind. Entsorgen Sie die Insekten immer in einem verschlossenen Beutel oder Behälter, um ein Entweichen und Verbreiten zu vermeiden.
Zur Behandlung eines schweren Befalls:
  1. Verwenden Sie organische Insektizide. Verwenden Sie natürlich gewonnene Insektizide, bevor Sie zu synthetischen Insektiziden greifen. Neemöl und Pyrethrum sind natürlich gewonnene Insektizide, die gemäß den Anweisungen auf dem Etikett angewendet werden sollten.
  2. Verwenden Sie synthetische Insektizide. Beispiele für gegen Blattkäfer wirksame Insektizide umfassen Carbaryl, Permethrin und Bifenthrin. Wenden Sie Insektizide gemäß den Anweisungen auf dem Etikett an.
Vorbeugung
Vorbeugung
Befolgen Sie folgenden Hinweise, um einen Befall von Blattkäfer zu verhindern.
  1. Kontrollieren Sie die Pflanzen regelmäßig auf Käfer. Um einen großen Schädlingsbefall zu verhindern, sollten Sie die Pflanzen regelmäßig auf Schädlinge überprüfen und diese schnell entfernen.
  2. Entfernen Sie Ablagerungen. Entfernen Sie Unkraut und Schmutz, um Bereiche zu entfernen, in denen diese Käfer überwintern und sich verstecken können.
  3. Ziehen Sie natürliche Fressfeinde an. Vögel und andere Insekten wie Wespen und Marienkäfer sind effektive natürliche Feinde von Blattkäfer. Ermutigen Sie sie zu einem Besuch, indem Sie eine Vielzahl von Pflanzen aufnehmen, um Lebensraum und Nahrung zu bieten. Vermeiden Sie auch die Anwendung von Breitbandherbiziden, die nützliche Insekten schädigen und töten können.
  4. Pflanzen Sie aromatische Kräuter wie Minze, Knoblauch oder Rosmarin, da diese Blattkäfer abwehren können.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Raupen
plant poor
Raupen
Raupen sind fleischige Motten oder Schmetterlingslarven, die es in unterschiedlichen Farben, Mustern und sogar Behaarungen gibt. Sie kauen an den Blättern und Blütenblättern, wodurch große unregelmäßige Löcher entstehen.
Übersicht
Übersicht
Raupen können für Heimgärtner Probleme verursachen. Wenn sie nicht bekämpft werden, können diese Insekten eine Pflanze in nur wenigen Tagen entlauben. Heimgärtner sehen sich jedoch einer Herausforderung gegenübergestellt, denn diese Raupen verwandeln sich schließlich in hübsche Schmetterlinge und Motten, die für die Bestäubung und das allgemeine Ökosystem wichtig sind.
Es gibt Tausende verschiedene Spezies von Raupen und viele haben nur gewisse Pflanzen zum Ziel. Wenn Raupen ein Problem darstellen, können sie per Hand entfernt werden, oder Gärtner können auf insektensichere Netze zurückgreifen, um ihre kostbaren Pflanzen zu schützen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Raupen sind die Larven von Schmetterlingen und Motten. Während der wärmeren Monate legen Schmetterlinge und Motten, die Gärten besuchen, ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab.
Wenn die winzigen Eier schlüpfen, tauchen die jungen Larven auf und beginnen, sich von den Blättern der Pflanze zu ernähren. Abhängig von der Anzahl der geschlüpften Larven, können diese die Pflanze leicht in einer sehr kurzen Zeit entlauben. Raupen werfen ihre Haut ab, während sie wachsen, ungefähr 4 oder 5 Mal während dieses Fütterungszyklus.
Symptome von Raupen, die Plfanzen essen, erscheinen als Löcher in den Blättern. Die Ränder der Blätter werden womöglich mitgegessen. Blüten können ebenfalls betroffen sein.
Einige sind leicht zu erkennen, aber nach anderen muss gesucht werden. Das liegt daran, dass ihre Körper oft so getarnt sind, dass sie als Teil der Pflanze erscheinen. Gärtner müssen sorgfältig sowohl entlang der Stiele der Pflanze, als auch unter den Blättern nachschauen. Schauen Sie ebenfalls nach winzigen weißen, gelben oder braunen Eiern, die in Gruppen auf der Unterseite von Blättern gefunden werden können.
Ist eine Raupe voll ausgewachsen, verwandelt sie sich in einen Kokon oder eine Puppe. Dann, nach einer gewissen Zeitdauer, die abhängig von der Spezies variiert, wird ein Schmetterling oder eine Motte aus dem Kokon hervorkommen und der Zyklus beginnt von neuem.
Lösungen
Lösungen
Obwohl Raupen vielfältig sind, kauen sie alle auf Pflanzenteilen herum und können in großer Anzahl erheblichen Schaden verursachen.
Für schwere Fälle:
  1. Insektizid auftragen. Als organische Lösung, besprühen Sie die Pflanzen mit einem Bacillus thuringiensis (Bt), der insbesondere das Larvenstadium der Motten und Schmetterlinge beeinflusst. Stellen Sie sicher, die Pflanzen komplett abzudecken, da Raupen das Bt aufnehmen müssen, damit es Wirkung zeigt. Dies wird keine anderen Insekten schädigen.
  2. Versprühen Sie einen Chilli-Extrakt. Chillisamen können in Wasser gekocht werden, um ein scharfes Spray zu erzeugen, welches Raupen nicht mögen. Sprühe diese Mixtur auf die Pflanzen, doch seien Sie sich bewusst, dass es ebenso scharf für Menschen sein wird.
  3. Nützliche Insekten einbringen. Lassen Sie nützliche Insekten im Garten frei, die Raupen essen, wie zum Beispiel parasitäre Wespen.
Bei weniger schweren Fällen:
  1. Mit der Hand einsammeln. Sammeln Sie die Raupen mit Handschuhen von den Pflanzen und entsorgen Sie diese in einem Eimer Seifenwasser.
  2. Bestäuben Sie Pflanzen mit Kieselgur. Dieses Pulver ist harmlos für Menschen, doch reizt es Raupen. Es erschwert ihnen Bewegung und Essensaufnahme.
Vorbeugung
Vorbeugung
Vorbeugung erfordert weniger Anstrengung als Versuche, aktive Befälle zu beseitigen. Hier die besten Methoden zur Vorbeugung:
  1. Pflanzen überwachen. Überprüfen Sie die Pflanzen regelmäßig auf Raupeneier auf Blättern. Sollten sie keiner bedrohten Spezies angehören, sollten sie zerquetscht werden.
  2. Verwendung von Insektennetzen. Bedecken Sie die Pflanzen mit Insektennetzen, um Schmetterlinge und Motten davon abzuhalten, Eier auf die Pflanzen zu legen.
  3. Tragen Sie Kieselgur auf. Tragen Sie Kieselgur früh in der Saison auf die Pflanzen auf und wiederholen Sie dies nach Regenfall.
  4. Ermöglichen Sie Pflanzenvielfalt. Dies wird räuberische Insekten anziehen, inklusive parasitärer Wespen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Blattfäule
plant poor
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Übersicht
Übersicht
Die Blattfäule ist sowohl bei Zimmerpflanzen als auch bei Gartenpflanzen sehr verbreitet. Sie betrifft das Laub und tritt hauptsächlich auf, wenn die Blätter durch Regen oder das Sprühen des Gärtners nass werden. Ursache ist eine Pilzkrankheit, die durch die an nassen Blättern haftenden Pilzsporen begünstigt wird, die dann in das Blatt eindringen und sich schnell ausbreiten. Feuchte Bedingungen und eine schlechte Luftzirkulation erhöhen das Infektionsrisiko. Ein weiterer Faktor sind beschädigte oder von saftsaugenden Insekten durchdrungene Blätter.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  1. Sporen können sich an einem feuchten Blatt festhalten und eindringen. Oft geschieht dies durch eine bestehende Wunde.
  2. Es erscheint ein kleiner dunkelbrauner Fleck, der sich schnell ausdehnt, wenn die Sporulation beginnt.
  3. Ziemlich schnell können sich diese bullaugenartigen Kreise verbinden und das ganze Blatt wird dunkel und verliert an Textur.
  4. Es kommt zum Aballen der Blätter.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Diese Symptome werden durch eine bakterielle Infektion verursacht, die in die Pflanze eindringt. Bakterien aus vielen Quellen in der Umwelt (Luft, Wasser, Boden, erkrankte Pflanzen) dringen durch Wunden oder in einigen Fällen durch die Spaltöffnungen in eine Pflanze ein, wenn diese geöffnet sind. Sobald sie sich im Blattgewebe befinden, ernähren und vermehren sich die Bakterien schnell und bauen gesunde Blätter ab.
Bakterielle Infektionen bedrohen die meisten Pflanzenarten und treten bei nassem Wetter stärker auf, da die Bakterien leichter von Pflanze zu Pflanze oder von Boden zu Pflanze übertragen werden.
Lösungen
Lösungen
Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen.
In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Vorbeugung
Vorbeugung
  1. Entfernen Sie am Ende der Saison Gartenabfälle, insbesondere wenn sie krankes Pflanzengewebe enthalten. Krankheiten können von Saison zu Saison überwintern und neue Pflanzen infizieren.
  2. Vermeiden Sie Überkopfbewässerung, um die Übertragung von Krankheitserregern von einer Pflanze auf eine andere zu verhindern und das Laub trocken zu halten.
  3. Mulchen Sie um die Basis der Pflanzen herum, um zu verhindern, dass bodenbürtige Bakterien auf nicht infizierte Pflanzen spritzen.
  4. Sterilisieren Sie Schneidwerkzeuge mit einer 10%-igen Bleichlösung, wenn Sie im Garten arbeiten und von einer Pflanze zur anderen wechseln.
  5. Arbeiten Sie nicht in Ihrem Garten, wenn es nass ist.
  6. Drehen Sie Pflanzen, um die Ansammlung von Bakterien an einer Stelle aufgrund des kontinuierlichen Anbaus zu verhindern.
  7. Verwenden Sie im zeitigen Frühjahr ein kupfer- oder streptomycinhaltiges Bakterizid, um eine Infektion zu verhindern. Lesen Sie sich die Anweisungen auf dem Etikett sorgfältig durch, da diese nicht für alle Pflanzen geeignet sind.
  8. Stellen Sie sicher, dass die dicht belaubten Pflanzen einen guten Abstand und dünne Blätter haben, damit die Luftzirkulation maximiert wird.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Austrocknung
plant poor
Austrocknung
Die gesamte Pflanze kann aufgrund des Absterbens oder normaler Ruhephasen austrocknen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Ihre Pflanze ist ausgetrocknet und hat sich braun verfärbt. Womöglich welkt sie bereits und es gibt kaum mehr sichtbares Grün im Bereich des Stiels oder der Blätter. Bei Berührung der Blätter kräuseln sich diese eventuell.
Mögliche Ursachen einer ausgetrockneten Pflanze umfassen:
  1. Nicht genug Wasser. Wassermangel führt zur Austrocknung des Pflanzengewebes.
  2. Zu viel Wasser. Zu starkes Gießen kann dazu führen, dass die Wurzeln verfaulen, wodurch die Pflanze Probleme bei der Wasseraufnahme bekommt. Verfaulte, verpilzte Wurzeln sind ein Anzeichen für zu starkes Gießen.
  3. Winterruhe. Viele winterfeste Pflanzen gehen in eine Art Winterschlaf über. In dieser Phase trocknen die Blätter aus und können abfallen. Dies geschieht bereits bei abnehmender Tageslänge.
  4. Zu viel Herbizide und andere giftige Substanzen. Falls eine Pflanze mit einer hohen Dosis an Herbiziden oder anderen giftigen Chemikalien belastet wird, wird diese sich braun verfärben.
  5. Zu viel Dünger. Eine übermäßige Düngung kann die Pflanzen daran hindern, Wasser aufzunehmen und auszutrocknen.
  6. Ungeeignete Sonneneinstrahlung. Wie wir Menschen können die Pflanzen einen Sonnenbrand bekommen. Sie können aber auch austrocknen, wenn sie nicht genug Licht erhalten.
Um zu bestimmen, ob die Pflanze noch lebt und gerettet werden kann, gehen Sie wiefolgt vor:
  1. Biegen Sie einen Stiel. Ist er biegsam, lebt die Pflanze. Bricht er, ist sie tot.
  2. Kratzen Sie mit einem Fingernagel am Stiel und schauen Sie, ob er innen grün ist. Ist die Pflanze tot, ist der Stiel gänzlich braun und spröde.
  3. Schneiden Sie den Stiel ein wenig zurück, um sichtbares grünes Wachstum zu sehen. Hat keiner der Stiele sichtbares grünes Wachstum, ist die Pflanze tot.
Lösungen
Lösungen
Die Lösung im Fall einer ausgetrockneten Pflanze hängt von der Ursache der Austrocknung ab. Bestimmen Sie daher zunächst die Ursache, um die richtige Behandlungsmethode zu wählen.
  1. Richtig gießen: Prüfen Sie mit einem Finger, ob die Erde in der Nähe der Wurzeln staubtrocken oder nass ist. Passen Sie Ihr Gießverhalten entsprechend an.
  2. Tote Blätter abschneiden: Schneiden Sie braune Stiele und Blätter der Pflanze ab, um Platz für neues Wachstum zu schaffen. Dies regt die Wurzeln an, neue und frische Stiele zu produzieren.
  3. Richtigen Standort wählen. Dies könnte bedeuten, der Pflanze mehr oder weniger Licht zukommen zu lassen (je nach Art).
  4. Weniger düngen. Wenn Sie zu viel Dünger verwendet haben, können Sie die Pflanze in frische Blumenerde umpflanzen.
  5. Warten. Falls Ihre Pflanze aufgrund weniger Tageslicht austrocknet, befindet sie sich in der Winterruhe. Gießen Sie sie weniger und warten Sie ab, bis sie wieder wächst.
Vorbeugung
Vorbeugung
Zur Vorbeugung müssen Sie Ihrer Pflanze eine geeignete Umgebung bieten.
  1. Stellen Sie die richtige Menge Wasser bereit. Die Menge an Wasser hängt von der Größe, der Art und der Umgebung der Pflanze ab. In der Regel sollte die Erde zwischen den Gießeinheiten austrocknen.
  2. Platzieren Sie die Pflanze in eine geeignete Umgebung. Bieten Sie ihr genug Sonnenlicht und passende Temperaturen.
  3. Sorgen Sie für eine ideale Fertilität. Die meisten Pflanzen müssen nur ein- oder zweimal pro Jahr gedüngt werden.
  4. Vermeiden Sie chemische und giftige Substanzen. Herbizide und toxische Mittel sollten nicht verwendet werden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
care_more_info

Mehr über Sonnenblume 'teddy Bear'

feedback
Kronendurchmesser
Kronendurchmesser
30 cm
Blütezeit
Blütezeit
Sommer, Frühherbst
Blumenfarbe
Blumenfarbe
Gelb
Orange
Blattfarbe
Blattfarbe
Grün
Blumendurchmesser
Blumendurchmesser
12 cm
Wuchshöhe
Wuchshöhe
45 cm
plantfinder

Finde perfekte grüne Freunde.

Plane deine grüne Oase mithilfe von Kriterien: Pflanzentyp, Haustiersicherheit, Erfahrungsschatz, Standort und mehr.
care_faq

Häufige Probleme

feedback

Warum verfärben sich die Blätter meiner Sonnenblume 'Teddy Bear' gelb oder verwelken?

more more
Die Sonnenblume 'Teddy Bear' benötigt gerade bei heißem Wetter und während ihrer Wachstumsphase besonders viel Wasser. Wenn sie nicht regelmäßig gegossen werden, können die Blätter schnell verwelken. Wird hingegen zu viel gegossen, werden die Blätter der Pflanze gelb. Werden Sonnenblumen in Töpfen gezüchtet, sollten sie jedes Mal gründlich gegossen werden, bis das Wasser vom Boden des Topfes zu sickern beginnt. Stellen Sie sicher, dass der Boden feucht ist. Gießen Sie Sonnenblumen immer dann, wenn sich der Boden trocken oder der Blumentopf leicht anfühlt.

Warum blüht mein Sonnenblume 'Teddy Bear' nur langsam oder warum sind die Blüten so klein?

more more
Zu wenig Sonnenlicht oder Dünger. Die Sonnenblume 'Teddy Bear' benötigt viel Sonnenlicht. Es wird daher empfohlen, sie an einem Standort mit ausreichend Sonnenlicht zu pflanzen. Der richtige Abstand zwischen den Pflanzen sorgt für eine gute Belüftung und ermöglicht der Pflanze, genügend Sonnenlicht zu erhalten. Überflüssige Seitenknospen auf der Sonnenblume 'Teddy Bear' sollten entfernt werden. Verwenden Sie Dünger, um das Wachstum der Hauptblütenknospen zu fördern.

Warum wird meine Sonnenblume 'Teddy Bear' so spindeldürr?

more more
Sonnenblumen können dünn und schwach werden, falls sie nur unzureichend Sonnenlicht erhalten, falls es wärmer ist als 30 ℃ oder wenn sie zu viel Wasser erhalten. Um dies zu vermeiden, achten Sie darauf, die Luftfeuchtigkeit während des Pflanzens zu kontrollieren. Stellen Sie zudem sicher, dass die Sonnenblumen gegossen werden, wenn der Boden trocken ist. Passen Sie auf, dass es im Boden nicht zu Wasseransammlungen kommt.
product icon close
Deine ultimative Pflegeanleitung für Pflanzen
Auf die bessere Art und Weise bestimmen, anbauen und düngen!
product icon
17.000 Arten regional und 400.000 Arten weltweit erforscht
product icon
Fast 5 Jahre Forschung
product icon
Über 80 Botanik- und Gartenexperten
ad
product icon close
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
Cookie-Management-Tool
Zusätzlich zur Verwaltung von Cookies über deinen Browser oder dein Gerät kannst du deine Cookie-Einstellungen unten ändern.
Notwendige Kekse
Notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht ordnungsgemäß funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.
Analytische Cookies
Analytische Cookies helfen uns, unsere Anwendung/Website zu verbessern, indem sie Informationen über ihre Nutzung sammeln und melden.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_ga Google Analytics Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier. 1 Jahr
_pta PictureThis Analytics Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern. 1 Jahr
Name des Cookies
_ga
Quelle
Google Analytics
Zweck
Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_pta
Quelle
PictureThis Analytics
Zweck
Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern.
Lebensdauer
1 Jahr
Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbefirmen verwendet, um Werbung zu schalten, die auf deine Interessen abgestimmt ist.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_fbp Facebook-Pixel Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
_adj Adjust Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
Name des Cookies
_fbp
Quelle
Facebook-Pixel
Zweck
Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_adj
Quelle
Adjust
Zweck
Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr
Diese Seite sieht in der App besser aus
Öffnen