Kostenlos ausprobieren
tab list
PictureThis
Deutsch
arrow
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
PictureThis
Search
Pflanzen suchen
Kostenlos ausprobieren
Global
Deutsch
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
Diese Seite sieht in der App besser aus
picturethis icon
Pflanzen sofort mit einem Schnappschuss identifizieren
Mache ein Foto, um die Pflanze sofort zu identifizieren und so schnelle Einblicke in Vorbeugung von Krankheiten, Behandlung, Toxizität, Pflege, Nutzen und Symbolik usw. zu erhalten.
Lade die App kostenlos herunter
Weiterlesen
about about
Über uns
care_guide care_guide
Pflegeanleitung
topic topic
Pflege-FAQ
plant_info plant_info
Weitere Infos
identifypage identifypage
Wie identifiziert man
pests pests
Schädlinge und Krankheiten
distribution_map distribution_map
Verbreitung
care_scenes care_scenes
Mehr über Anleitungen
more_plants more_plants
Folgende Pflanzen könnten Sie auch interessieren
pic top
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Soleirolia soleirolii
Gießen
Gießen
Wöchentlich
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Teilweise sonne
more
care guide

Bubikopf Pflege

feedback
Feedback
feedback
Bewässerungsversorgung
Bewässerungsversorgung
Informationen zur Bewässerung Bewässerungsversorgung
Pflege des Bodens
Pflege des Bodens
Sand, Lehm, Kreidig, Ton, Säure, Neutral, Alkalisch
Informationen zur Bodenpflege Pflege des Bodens
Ideales Licht
Ideales Licht
Teilweise sonne, Vollschatten
Infos zu den Anforderungen an die Sonneneinstrahlung Ideales Licht
Idealtemperatur
Idealtemperatur
9 bis 11
Infos zur Temperatur Idealtemperatur
Anpflanzungszeit
Anpflanzungszeit
Frühling, Sommer, Herbst
Infos zur Anpflanzungszeit Anpflanzungszeit
care guide bg
Mit der PictureThis-App die optimale Pflanzenbeleuchtung ermitteln.
Die PictureThis-App ermittelt im Handumdrehen den idealen Standort für ihre Pflanzen - so schaffen sie kinderleicht beste Bedingungen für ein langes Pflanzenleben.
APP TESTEN
Picture This
Ein Botaniker in Ihrer Hosentasche
qrcode
Zum Herunterladen QR-Code scannen
label
cover
Bubikopf
Gießen
Gießen
Wöchentlich
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Teilweise sonne
Winterhärte-Zonen
Winterhärte-Zonen
9 bis 11
Pflanzzeit
Pflanzzeit
Frühling, Sommer, Herbst
question

Fragen zu Bubikopf

feedback
Feedback
feedback
Watering Watering Gießen
Pruning Pruning Beschnitt
Sunlight Sunlight Sonnenlicht
Temperature Temperature Temperatur
Fertilizing Fertilizing Düngung
Wie gieße ich am besten meine Bubikopf?
Wenn Sie die Bubikopf gießen, sollten Sie gefiltertes Wasser verwenden, das Zimmertemperatur hat. Gefiltertes Wasser ist für diese Pflanze besser, da Leitungswasser Partikel enthalten kann, die für die Gesundheit der Pflanze schädlich sind. Der Grund dafür, dass das Wasser Zimmertemperatur oder etwas wärmer sein sollte, liegt darin, dass Bubikopf aus einer warmen Umgebung stammt und kaltes Wasser einen gewissen Schock für ihr System darstellen kann. Außerdem sollten Sie diese Pflanze nicht über Kopf gießen, da dies zu Komplikationen im Laub führen kann. Gießen Sie stattdessen einfach gefiltertes Wasser bei Zimmertemperatur in die Erde, bis diese vollständig durchtränkt ist. Das Durchnässen der Erde kann für diese Pflanze sehr vorteilhaft sein, da es die Wurzeln befeuchtet und ihnen hilft, sich weiter im Boden auszubreiten und die benötigten Nährstoffe zu sammeln.
Mehr erfahren more
Was sollte ich tun, wenn ich meine Bubikopf zu viel oder zu wenig gieße?
Sowohl Über- als auch Unterwässerung schaden der Gesundheit Ihrer Bubikopf, aber Überwässerung ist ein weitaus häufigeres Problem. Wenn diese Art zu viel Wasser erhält, können ihre Stängel und Blätter anfangen zu welken und sich von grün zu gelb verfärben. Eine Überwässerung über einen längeren Zeitraum kann auch zu Krankheiten wie Wurzelfäule, Schimmel und Mehltau führen, die alle zum Tod der Pflanze führen können. Unterwässerung kommt bei der Bubikopf weit weniger häufig vor, da diese Pflanze eine gute Trockentoleranz aufweist. Dennoch ist Unterwasserbildung eine Möglichkeit, und wenn sie auftritt, müssen Sie damit rechnen, dass die Blätter Ihrer Bubikopf brüchig und braun werden. Es ist wichtig, dass Sie bei der Pflege Ihrer Bubikopf die Anzeichen von Überwässerung so schnell wie möglich bemerken. Einige der Krankheiten, die durch Überwässerung entstehen, wie z. B. Wurzelfäule, lassen sich möglicherweise nicht beheben, wenn Sie zu lange warten. Wenn Sie frühe Anzeichen von Überwässerung erkennen, sollten Sie die Bewässerung sofort reduzieren. Vielleicht möchten Sie auch die Qualität des Bodens, in dem Ihre Bubikopf wächst, überprüfen. Wenn Sie feststellen, dass die Erde sehr schlecht abfließt, sollten Sie sie sofort durch eine lockere, gut durchlässige Blumenerde ersetzen. Wenn Sie hingegen Anzeichen dafür finden, dass Ihre Bubikopf zu wenig Wasser erhält, brauchen Sie nur regelmäßiger zu gießen, bis diese Anzeichen verschwunden sind.
Mehr erfahren more
Wie oft sollte ich meine Bubikopf gießen?
Wenn Ihre Pflanze in einem Topf steht. Ob Ihre Bubikopf Wasser braucht, können Sie am genauesten feststellen, indem Sie Ihren Finger in die Erde tauchen. Wenn Sie feststellen, dass die ersten zwei bis drei Zentimeter der Erde trocken sind, ist es an der Zeit, etwas Wasser zu geben. Wenn Sie Ihre Bubikopf im Freien in der Erde anbauen, können Sie eine ähnliche Methode anwenden, um den Boden zu testen. Wenn Sie feststellen, dass die ersten Zentimeter des Bodens ausgetrocknet sind, ist es wieder an der Zeit, Wasser hinzuzufügen. Im Frühjahr und Frühherbst müssen Sie die Pflanze mit dieser Methode etwa einmal pro Woche gießen. Bei extrem heißem Wetter müssen Sie die Bewässerungshäufigkeit möglicherweise auf zweimal oder mehr pro Woche erhöhen. Ausgewachsene, gut etablierte Bubikopf können Trockenheit bewundernswert gut vertragen.
Mehr erfahren more
Wie viel Wasser braucht meine Bubikopf?
Wenn es an der Zeit ist, Ihre Bubikopf zu gießen, sollten Sie nicht schüchtern sein, wie viel Wasser Sie geben. Wenn die ersten zwei bis drei Zentimeter des Bodens trocken sind, wird diese Pflanze eine lange und gründliche Bewässerung zu schätzen wissen. Geben Sie genug Wasser, um den Boden vollständig zu durchtränken. Die Wassermenge sollte so groß sein, dass überschüssiges Wasser durch die Drainagelöcher am Boden des Topfes abfließt. Wenn Sie nicht sehen, dass überschüssiges Wasser aus dem Topf abfließt, haben Sie Ihre Pflanze wahrscheinlich zu wenig gegossen. Lassen Sie aber nicht zu, dass sich das Wasser in der Erde ansammelt, denn das wäre auch für die Pflanze sehr gefährlich. Wenn kein Wasser aus dem Topf abfließt, könnte dies auch auf schlecht abfließende Erde hindeuten, was für die Gesundheit der Pflanze schädlich ist und vermieden werden sollte. Steht die Pflanze im Freien, reicht ein Zentimeter Regen pro Woche aus.
Mehr erfahren more
Wie sollte ich meine Bubikopf in den verschiedenen Wachstumsphasen gießen?
Der Wasserbedarf von Bubikopf kann sich auch je nach Wachstumsstadium ändern. Wenn sich Ihre Bubikopf beispielsweise in den ersten Jahren ihres Lebens befindet oder wenn Sie sie gerade an einen neuen Standort verpflanzt haben, müssen Sie mehr Wasser als üblich geben. In diesen beiden Phasen verwendet Ihre Bubikopf viel Energie darauf, neue Wurzeln zu bilden, die dann das zukünftige Wachstum unterstützen. Damit diese Wurzeln ihr Bestes geben können, brauchen sie etwas mehr Feuchtigkeit als in einer reiferen Phase. Nach ein paar Jahren wird Ihre Bubikopf viel weniger Wasser benötigen. Eine weitere Wachstumsphase, in der diese Pflanze mehr Wasser benötigt, ist die Blütezeit. Für die Entwicklung der Blüten wird viel Feuchtigkeit benötigt, weshalb Sie Ihrer Bubikopf in dieser Zeit mehr Wasser geben sollten.
Mehr erfahren more
Wie sollte ich meine Bubikopf im Laufe der Jahreszeiten gießen?
Den höchsten Wasserbedarf hat die Bubikopf in den heißesten Monaten des Jahres. Während des Hochsommers müssen Sie diese Pflanze möglicherweise mehr als einmal pro Woche gießen, je nachdem, wie schnell der Boden austrocknet. Das Gegenteil ist im Winter der Fall. Im Winter geht Ihre Pflanze in eine Ruhephase über, in der sie weit weniger Wasser als sonst benötigt. Es kann sogar sein, dass Sie die Pflanze in den Wintermonaten überhaupt nicht zu gießen brauchen. Wenn Sie jedoch im Winter gießen, sollten Sie dies nicht öfter als etwa einmal pro Monat tun. Wenn Sie in dieser Zeit zu viel gießen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Bubikopf eine Krankheit bekommt.
Mehr erfahren more
Was ist der Unterschied zwischen der Bewässerung meiner Bubikopf im Innen- und Außenbereich?
Für alle Gärtner, die nicht in gemäßigten und tropischen Regionen leben, ist es üblich, die Bubikopf im Haus anzubauen. Diese Gärtner sollten bedenken, dass die Erde in einem Container etwas schneller austrocknen kann als die Erde im Boden. Außerdem kann das Vorhandensein von austrocknenden Elementen wie Klimaanlagen dazu führen, dass Ihre Bubikopf häufiger Wasser benötigt als wenn Sie sie draußen gepflanzt hätten. In diesem Fall ist es wahrscheinlich, dass Sie Ihre Bubikopf gar nicht so oft gießen müssen. Wenn es bei Ihnen regelmäßig regnet, kann das ausreichen, um Ihre Pflanze am Leben zu erhalten. Wer die Pflanze jedoch drinnen anbaut, muss sie häufiger gießen, da das Regenwasser nicht in den Boden eindringen kann.
Mehr erfahren more
icon
Hol dir Tipps und Tricks für deine Pflanzen.
Mit unserem Leitfaden zum Gießen, Lichtspenden, Düngen und mehr hältst du deine Pflanzen glücklich und gesund.
close
plant_info

Wichtige Fakten über Bubikopf

feedback
Feedback
feedback

Attribute von Bubikopf

Lebensdauer
Mehrjährig
Wuchsform
Kraut
Pflanzzeit
Frühling, Sommer, Herbst
Blütezeit
Sommer
Wuchshöhe
8 cm to 15 cm
Blüte (Breite)
90 cm to 1.8 m
Blattfarbe
Grün
Gelb
Blumenfarbe
Weiß
Rosa
Fruchtfarbe
Braun
Grün
Stängelfarbe
Grün
Weiß
Rosa
Ruhezustand
Kein Ruhezustand
Typ des Blattes
Immergrün
Idealtemperatur
20 - 38 ℃

Wissenschaftliche Einordnung von Bubikopf

icon
Finde perfekte grüne Freunde.
Plane deine grüne Oase mithilfe von Kriterien: Pflanzentyp, Haustiersicherheit, Erfahrungsschatz, Standort und mehr.
identify

Bubikopf schnell identifizieren

feedback
Feedback
feedback
icon
Pflanzen sofort mit einem Schnappschuss identifizieren
Mache ein Foto, um die Pflanze sofort zu identifizieren und so schnelle Einblicke in Vorbeugung von Krankheiten, Behandlung, Toxizität, Pflege, Nutzen und Symbolik usw. zu erhalten.
1
Teppichbildendes Wachstum, das eine Höhe von 2,5-5 cm (1-2 Zoll) erreicht.
2
Winzige, cremeweiße Blüten ohne Blütenblätter, etwa 1 mm (0,04 Zoll) im Durchmesser.
3
Eiförmige, glänzende Frucht mit persistentem Kelch, passend zur zarten Größe der Pflanze.
4
Kleine, glänzende, limonengrüne Blätter mit einem Durchmesser von 0,6 cm (1/4 Zoll).
5
Stark verzweigter, fleischiger Stängel mit Brennhaaren, der sich ausbreitet und tief verwurzelt.
Bubikopf identify image Bubikopf identify image Bubikopf identify image Bubikopf identify image Bubikopf identify image
Erfahren Sie mehr über die Identifizierung Bubikopf
pests

Häufige Schädlinge und Krankheiten von Bubikopf

feedback
Feedback
feedback
Häufige Probleme bei Bubikopf basierend auf 10 Millionen echte Fälle
icon
Behandle und verhindere Pflanzenkrankheiten.
Der KI-gestützte Pflanzendoktor hilft, Pflanzenleiden in Sekundenschnelle zu diagnostizieren.
Käfer
Der Borkenkäfer schädigt Bubikopf durch physische Schäden und potenziellen Pflanzenverlust durch Fressen und Larvenablagerung im Boden. Eine effektive Bekämpfung beinhaltet Überwachung und rechtzeitige Maßnahmen.
Vergilben und Austrocken
Vergilben und Austrocken Vergilben und Austrocken
Vergilben und Austrocken
Die natürliche Alterung kann dazu führen, dass die Blätter vergilben und austrocknen.
Lösungen: Wenn das Vergilben und Vertrocknen von Blättern und Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann man nichts tun, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar.
Blattfäule
Blattfäule Blattfäule
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Lösungen: Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen. In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett. In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Feuerameisen
Feuerameisen Feuerameisen
Feuerameisen
Feuerameisen knabbern an den Wurzeln der Pflanzen und sind auch Menschen gegenüber aggressiv.
Lösungen: Vorsicht! Feuerameisen sind giftig und verursachen schmerzhafte Bisse, die im Falle einer seltenen, aber starken Allergie tödlich sein können. Feuerameisen können für Sie und Ihre Pflanzen ungemütliche Schädlinge sein. Wenn Sie sie unter Kontrolle halten, ist die Gartenarbeit deutlich angenehmer. Bei weniger schweren Fällen: Entfernen Sie die Ameisenhaufen. Graben Sie ganze Hügel aus und entfernen Sie sie (denken Sie daran, dass sie tiefer gehen, als sie scheinen). Verwenden Sie Zitrusöl. Gießen Sie Zitrusöl in die Löcher, da dieses für Feuerameisen giftig ist. Bei schweren Fällen: Verwenden Sie Ameisenköder. Für eine chemische Lösung streuen Sie einen Insektizidköder, der für Feuerameisen gedacht ist, in der Umgebung eines Hügels aus. Bringen Sie den Köder an einem trockenen Abend aus, damit die Ameisen nachts nach ihm suchen können. Nehmen Sie Produkte, die Indoxacarb enthalten. Setzen Sie Phorid-Fliegen aus. Setzen Sie nützliche Phoridfliegen in Gärten ein. Diese parasitären Fliegen greifen invasive Feuerameisen an. Beauftragen Sie einen Spezialisten. Einige Ameisenköder sind nur für professionelle Kammerjäger erhältlich. Ziehen Sie bei schwerwiegenden Fällen in Betracht, einen Fachmann zu beauftragen.
Unterwässern
Unterwässern Unterwässern
Unterwässern
Blätter können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Lösungen: Der einfachste (und naheliegendste) Weg, Unterwässern zubekämpfen, ist die vollständige Hydratation der Pflanze. Dies muss jedoch sorgfältig durchgeführt werden. Ein häufiger Fehler, den viele Gärtner machen, besteht darin, ihre unterwässerten Pflanzen mit Wasser zu übergießen. Dies kann die Wurzeln der Pflanze überlasten und ihr System schockieren, was sogar noch schädlicher sein kann als der anfängliche Wassermangel. Gießen Sie stattdessen gründlich und langsam und machen Sie Pausen, damit das Wasser langsam durch den Boden gesättigt wird, um zu den Wurzeln zu gelangen. Verwenden Sie Wasser mit Raumtemperatur, da kaltes Wasser ein zu großer Schock sein kann. Verkürzen Sie künftig die Zeit zwischen den Bewässerungen. Eine gute Faustregel ist, den Boden um jede Pflanze täglich zu überprüfen. Wenn es mindestens fünf Zentimeter nach unten trocken ist, ist es Zeit zu gießen. Wenn eine Topfpflanze immer wieder sehr schnell austrocknet, kann auch ein Umtopfen in ein langsamer trocknendes Gefäß sinnvoll sein.
close
plant poor
Käfer
Überblick
Symptom
Ursachen
Behandlung
Prävention
Hochphase
Was bedeutet die Krankheit Käfer bei Bubikopf ?
Was bedeutet die Krankheit Käfer bei Bubikopf ?
Der Borkenkäfer schädigt Bubikopf durch physische Schäden und potenziellen Pflanzenverlust durch Fressen und Larvenablagerung im Boden. Eine effektive Bekämpfung beinhaltet Überwachung und rechtzeitige Maßnahmen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Betroffene Bubikopf zeigt angefressene Blattkanten und Stängel, welken und verlangsamtes Wachstum. Starke Befälle können zu Vergilbung der Blätter und Pflanzenverlust führen.
Was verursacht die Krankheit Käfer bei Bubikopf?
Was verursacht die Krankheit Käfer bei Bubikopf?
1
Insekt
Borkenkäfer sind Käfer, die sich von Bubikopf ernähren und aufgrund ihrer Erwachsenen- und Larvenfressgewohnheiten besonders schädlich sind.
Wie behandelt man die Krankheit Käfer bei Bubikopf?
Wie behandelt man die Krankheit Käfer bei Bubikopf?
1
Nicht-chemisch
Physikalisches Entfernen: Sichtbare Borkenkäfer und Larven von Bubikopf manuell entfernen.

Bodenverbesserung: Sorgen Sie für gut belüfteten und ausreichend durchlässigen Boden, um die Larvenentwicklung zu verhindern.
2
Pflanzenschutzmittel
Spezifische Insektizide: Tragen Sie Insektizide auf, die für die Bekämpfung von Borkenkäfern gekennzeichnet sind; Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett streng, um Schäden an Bubikopf zu vermeiden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Vergilben und Austrocken
plant poor
Vergilben und Austrocken
Die natürliche Alterung kann dazu führen, dass die Blätter vergilben und austrocknen.
Übersicht
Übersicht
Unabhängig von der Art der Pflanze oder dem Ort, an dem sie angebaut wird, wird sie irgendwann anfangen zu vergilben und auszutrocknen. Dies ist ein natürlicher, unvermeidlicher Prozess, der eintritt, wenn die Pflanze alle Phasen in ihrem Wachstum abgeschlossen hat.
Einjährige Pflanzen durchlaufen diesen Prozess am Ende einer einzigen Vegetationsperiode. Mehrjährige Pflanzen leben mehrere Jahre, wenn nicht sogar Dutzende oder Hunderte von Jahren, weisen aber dennoch diese Symptome auf.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Wenn die Pflanzen ihre natürlichen Entwicklungsstadien durchlaufen haben und sich dem Ende ihres Lebenszyklus nähern, zeigen sie erste Anzeichen des Verfalls. Die Blätter beginnen zu vergilben und fallen ab. Mit der Zeit werden sie papierartig braun und vertrocknen.
Sobald sie vollständig vertrocknet sind, fallen die Blätter von der Pflanze ab, bis die gesamte Pflanze vertrocknet ist.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Am Ende ihres Lebens erhöht die genetische Kodierung in der Pflanze die Produktion von Ethylen, einem Phytohormon, das die Seneszenz oder die natürliche Alterung und das Absterben steuert. Die Zellteilung wird gestoppt und die Pflanze beginnt mit dem Abbau von Ressourcen, um sie in anderen Teilen der Pflanze zu verwenden.
Dabei beginnt das Gewebe zu vergilben und auszutrocknen, bis die gesamte Pflanze ausgetrocknet ist und abstirbt.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Blattfäule
plant poor
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Übersicht
Übersicht
Die Blattfäule ist sowohl bei Zimmerpflanzen als auch bei Gartenpflanzen sehr verbreitet. Sie betrifft das Laub und tritt hauptsächlich auf, wenn die Blätter durch Regen oder das Sprühen des Gärtners nass werden. Ursache ist eine Pilzkrankheit, die durch die an nassen Blättern haftenden Pilzsporen begünstigt wird, die dann in das Blatt eindringen und sich schnell ausbreiten. Feuchte Bedingungen und eine schlechte Luftzirkulation erhöhen das Infektionsrisiko. Ein weiterer Faktor sind beschädigte oder von saftsaugenden Insekten durchdrungene Blätter.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  1. Sporen können sich an einem feuchten Blatt festhalten und eindringen. Oft geschieht dies durch eine bestehende Wunde.
  2. Es erscheint ein kleiner dunkelbrauner Fleck, der sich schnell ausdehnt, wenn die Sporulation beginnt.
  3. Ziemlich schnell können sich diese bullaugenartigen Kreise verbinden und das ganze Blatt wird dunkel und verliert an Textur.
  4. Es kommt zum Aballen der Blätter.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Diese Symptome werden durch eine bakterielle Infektion verursacht, die in die Pflanze eindringt. Bakterien aus vielen Quellen in der Umwelt (Luft, Wasser, Boden, erkrankte Pflanzen) dringen durch Wunden oder in einigen Fällen durch die Spaltöffnungen in eine Pflanze ein, wenn diese geöffnet sind. Sobald sie sich im Blattgewebe befinden, ernähren und vermehren sich die Bakterien schnell und bauen gesunde Blätter ab.
Bakterielle Infektionen bedrohen die meisten Pflanzenarten und treten bei nassem Wetter stärker auf, da die Bakterien leichter von Pflanze zu Pflanze oder von Boden zu Pflanze übertragen werden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Feuerameisen
plant poor
Feuerameisen
Feuerameisen knabbern an den Wurzeln der Pflanzen und sind auch Menschen gegenüber aggressiv.
Übersicht
Übersicht
Feuerameisen sind eine Gruppe von Ameisen, die für ihr aggressives Verhalten und ihre schmerzhaften Stiche bekannt sind. Einige Feuerameisen sind einheimisch und andere sind aus anderen Ländern eingewandert. Sobald sie Pflanzen gefunden haben, klettern sie darauf und fressen Blätter und Blütenknospen ab.
Feuerameisen töten und fressen auch nützliche Insekten wie Raupen, Marienkäfer, Gottesanbeterinnen und einheimische Ameisen. Sie können immer dann ein Problem sein, wenn die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen. Ein neuer Befall ist am wahrscheinlichsten, wenn sie über kontaminiertes Material wie Blumenerde oder Mulch eingeschleppt werden oder wenn Insektizide die Populationen von Nutzinsekten geschädigt haben, die ansonsten die Populationen von Feuerameisen kontrollieren würden.
Sie können schwer zu bekämpfen sein, besonders wenn die Populationen groß werden. Der Schaden an Pflanzen ist in der Regel gering, aber Feuerameisen können Setzlinge zerstören.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Das Hauptanzeichen von Feuerameisen ist der Anblick der Ameisen selbst, die rot oder schwarz gefärbt sind. Ameisenhügel im Boden sind ebenfalls ein Anzeichen. Feuerameisenhügel sind selten größer als 45 cm im Durchmesser. Wenn ein Feuerameisenhügel gestört wird, erscheinen viele sich schnell bewegende, aggressive Ameisen. Diese Ameisen beißen und stechen dann schmerzhaft zu.
Auch wenn keine Ameisen zu sehen sind, kann ihr Schaden offensichtlich sein. Abgekaute Blatt- und Blütenränder können auf Feuerameisen hinweisen. Vollständig angefressene Setzlinge sind ein weiteres Zeichen.
Lösungen
Lösungen
Vorsicht! Feuerameisen sind giftig und verursachen schmerzhafte Bisse, die im Falle einer seltenen, aber starken Allergie tödlich sein können.
Feuerameisen können für Sie und Ihre Pflanzen ungemütliche Schädlinge sein. Wenn Sie sie unter Kontrolle halten, ist die Gartenarbeit deutlich angenehmer.
Bei weniger schweren Fällen:
  • Entfernen Sie die Ameisenhaufen. Graben Sie ganze Hügel aus und entfernen Sie sie (denken Sie daran, dass sie tiefer gehen, als sie scheinen).
  • Verwenden Sie Zitrusöl. Gießen Sie Zitrusöl in die Löcher, da dieses für Feuerameisen giftig ist.
Bei schweren Fällen:
  • Verwenden Sie Ameisenköder. Für eine chemische Lösung streuen Sie einen Insektizidköder, der für Feuerameisen gedacht ist, in der Umgebung eines Hügels aus. Bringen Sie den Köder an einem trockenen Abend aus, damit die Ameisen nachts nach ihm suchen können. Nehmen Sie Produkte, die Indoxacarb enthalten.
  • Setzen Sie Phorid-Fliegen aus. Setzen Sie nützliche Phoridfliegen in Gärten ein. Diese parasitären Fliegen greifen invasive Feuerameisen an.
  • Beauftragen Sie einen Spezialisten. Einige Ameisenköder sind nur für professionelle Kammerjäger erhältlich. Ziehen Sie bei schwerwiegenden Fällen in Betracht, einen Fachmann zu beauftragen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Unterwässern
plant poor
Unterwässern
Blätter können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Übersicht
Übersicht
Unterwässern von Pflanzen ist eine der schnellsten Methoden, sie zu töten. Dies ist den meisten Gärtnern bewusst. Leider kann es schwierig sein, genau zu wissen, wie viel Wasser eine Pflanze benötigt, insbesondere wenn man bedenkt, dass Unter- und Überwässerung bei Pflanzen ähnliche Symptome aufweisen.
Deshalb ist es wichtig, wachsam und aufmerksam auf die individuellen Bedürfnisse jeder Pflanze zu achten.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Wie bereits erwähnt, zeigen Über- und Unterwässern ähnliche Symptome bei Pflanzen. Zu diesen Symptomen gehören schlechtes Wachstum, welke Blätter, Blattverlust und braune Blattspitzen oder -ränder. Letztlich kann sowohl Unter- als auch Überwässerung zum Absterben einer Pflanze führen.
Ob eine Pflanze zu viel oder zu wenig Wasser hat, lässt sich am einfachsten anhand der Blätter feststellen. Wenn Unterwässern der Übeltäter ist, sehen die Blätter braun und knackig aus, während sie bei Überwässerung gelb oder blassgrün erscheinen.
Wenn dieses Problem zuerst beginnt, treten möglicherweise überhaupt keine Symptome auf, insbesondere bei winterharten oder trockenheitstoleranten Pflanzen. Sie beginnen jedoch zu welken, sobald sie an Wassermangel leiden. Die Blattränder der Pflanze werden braun oder gekräuselt. Erde, die sich von den Rändern des Topfes löst, ist ein Hinweis oder ein knuspriger, spröder Stamm.
Längeres Unterwässern kann dazu führen, dass das Wachstum einer Pflanze gehemmt wird. Die Blätter können abfallen und die Pflanze kann anfälliger für Schädlingsbefall sein.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Unterwässern wird einfach dadurch verursacht, dass Pflanzen nicht oft oder tief genug gegossen werden. Es besteht ein erhöhtes Risiko von Unterwässern, wenn eine dieser Situationen zutrifft:
  • Extreme Hitze und trockenes Wetter (beim Anbau im Freien)
  • Anbaulampen oder Innenbeleuchtung, die zu hell oder zu intensiv für den Pflanzentyp ist
  • Verwendung von schnell trocknender Kultursubstraten wie Sand
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
distribution

Verbreitung von Bubikopf

feedback
Feedback
feedback

Lebensraum von Bubikopf

Gärten
Nördliche Hemisphäre
Südliche Hemisphäre

Verbreitungskarte von Bubikopf

distribution map
Einheimisch
Kultiviert
Invasiv
Potenziell invasiv
Exotisch
Keine Arten gemeldet
habit
care_scenes

Weitere Informationen zu Wachstum und Pflege von Bubikopf

feedback
Feedback
Grundlegende Pflegehinweise
Häufige Krankheiten & Schädlinge
Lichteinstrahlung
Teilweise sonne
Bubikopf bevorzugt eine mäßige Sonneneinstrahlung und stammt aus Lebensräumen mit gedämpftem Licht. Obwohl sie wenig Licht verträgt, kann ihr Wachstum langsamer sein. Um ein gesundes Wachstum aufrechtzuerhalten, sollten Sie längere Aufenthalte in der prallen Sonne vermeiden.
Best Practice Sonnenlicht
Umpflanzen
3-6 inches
Der ideale Zeitpunkt zum Umpflanzen von Bubikopf ist zwischen dem späten Frühjahr und dem Spätsommer, wenn das Wachstum am kräftigsten ist. Wählen Sie einen halb- bis vollschattigen Standort, um den Lichtbedarf zu decken. Achten Sie beim Umpflanzen auf eine gute Bodendrainage, um Wurzelfäule zu vermeiden und ein gedeihliches Umfeld zu schaffen.
Verpflanzungstechnik
Temperatur
0 - 43 ℃
In seiner natürlichen Umgebung bevorzugt Bubikopf Temperaturen von 20 bis 38 ℃ (68 bis 100℉). In der Kultur kann sie Temperaturen von bis zu 10℃ (50℉) tolerieren, ist aber frostempfindlich. Während der heißen Sommermonate profitiert sie von Halbschatten oder Nebel, um ihre Temperatur bei 20-22℃ (68-72℉) zu halten.
Temp. für gesundes Wachstum
Beschnitt
Frühling, Sommer, Herbst
Mit seinem zarten, mattenartigen Wuchs kann Bubikopf beschnitten werden, um die Form zu erhalten und ein üppiges Wachstum zu fördern. Schneiden Sie die Triebspitzen während der Wachstumsperiode vom frühen Frühjahr bis zum Spätherbst regelmäßig zurück. Das Ausdünnen dichter Beete fördert die Luftzirkulation und verhindert Fäulnis. Der Rückschnitt kommt Bubikopf zugute, da er ein Überwuchern verhindert, die Verjüngung fördert und ein attraktives Aussehen erhält. Durch rechtzeitiges Beschneiden wird auch verhindert, dass sich die Triebe verflechten, was zu ungleichmäßigem Wachstum führen kann.
Beschneidungstechniken
Vermehrung
Frühling, Sommer
Bubikopf wird typischerweise durch Stecklinge vermehrt, was in den warmen Monaten des Frühlings und Sommers am einfachsten ist. Dieser Prozess ist in der Regel unkompliziert, wobei erfolgreiches Wachstum durch neue, gesunde Blätter angezeigt wird. Regelmäßige Feuchtigkeit und helles, indirektes Licht sind für optimales Wachstum unerlässlich.
Vermehrungsmethoden
Bester Zeitpunkt zum Kauf von
Mitte Frühling, Später Frühling
Der Kauf von Bubikopf ist im mittleren bis späten Frühjahr ideal, da es sich um einen atemberaubenden, schnell wachsenden grünen Bodendecker handelt. Diese Pflanze strahlt einen einzigartigen, skurrilen Charme aus und ist sehr pflegeleicht, ideal für Gartenanfänger. Anzeichen für eine gesunde Bubikopf sind das leuchtende Laub und der kräftige Wuchs. Achten Sie beim Einkauf auf diese Eigenschaften, um eine reizvolle und bemerkenswerte Ergänzung Ihrer Grünfläche zu erhalten!
Wie man wählt Bubikopf
Käfer
Der Borkenkäfer schädigt Bubikopf durch physische Schäden und potenziellen Pflanzenverlust durch Fressen und Larvenablagerung im Boden. Eine effektive Bekämpfung beinhaltet Überwachung und rechtzeitige Maßnahmen.
Mehr erfahren
Chlorose
Mangel an Dünger ist ein Nährstoffmangel, keine Infektionskrankheit, die Bubikopf beeinträchtigt. Es hemmt das Pflanzenwachstum, verursacht gelbe Blätter, verkümmertes Wachstum und verminderte Vitalität. Eine angemessene und geeignete Düngung kann diese Effekte umkehren.
Mehr erfahren
Blattwelke
Blattwelke zeigt sich als schwere Bedingung bei Bubikopf, gekennzeichnet durch das Hängen oder Einrollen der Blätter, was zu einem allgemeinen Rückgang der Pflanzengesundheit führt. Es wird typischerweise durch Umweltstress, Schädlinge und Pilzpathogene verursacht.
Mehr erfahren
Staunässe
Stauwasser ist ein nicht infektiöser Zustand, der durch zu viel Bewässerung verursacht wird und Pflanzen wie Bubikopf betrifft. Es verursacht in der Regel Wurzelfäule und Welke aufgrund von Wassersättigung, was zu Sauerstoffmangel und Nährstoffungleichgewicht in der Pflanze führt.
Mehr erfahren
Stammfäule
Stängelfäule ist eine zerstörerische Krankheit, die Zersetzungen in den Stängeln von Bubikopf verursacht, was zum Absterben der Pflanze führen kann, wenn sie unbehandelt bleibt. Sie kann die Ästhetik und Vitalität der Pflanze stark beeinträchtigen.
Mehr erfahren
Schildlaus
Schildlaus-Infestationen können Bubikopf schwer beeinträchtigen, was zu verkümmertem Wachstum und verfärbten Blättern führt. Diese Schädlinge heften sich an Pflanzenoberflächen, saugen Saft und schwächen die Pflanze.
Mehr erfahren
Flecken
Flecken auf Bubikopf sind typische Symptome von Pilz- oder bakteriellen Infektionen, die zu verfärbten nekrotischen Stellen auf den Blättern führen und zu Pflanzenabbau führen können, wenn sie unbehandelt bleiben.
Mehr erfahren
Pilze
Pilzkrankheit, eine Pilzinfektion, beeinflusst Bubikopf schwer. Dies führt zu Fäulnis und Zersetzung des Pflanzengewebes, was die Gesundheit und das Aussehen der Pflanze erheblich beeinträchtigt.
Mehr erfahren
Blattfäule
Blattfäule ist eine verheerende Pflanzenkrankheit, die die Blätter von Bubikopf befällt und zu Welkeerscheinungen, Verfärbungen und schließlich zum Absterben der Pflanzen führt, wenn sie nicht behandelt wird. Die durch verschiedene Krankheitserreger verursachte Krankheit gedeiht unter feuchten, schlecht entwässernden Bedingungen und kann sehr ansteckend sein, so dass eine sofortige Behandlung erforderlich ist.
Mehr erfahren
Mottenschildlaus
Die Weiße Fliege ist ein häufiger Schädling, der viele Pflanzen, einschließlich Bubikopf, befällt. Dieser Schädling ernährt sich vom Pflanzensaft, was zu vergilbten Blättern, verkümmerndem Wachstum und möglichen Pflanzentod führen kann, wenn der Befall schwerwiegend ist.
Mehr erfahren
Welke
Die Welkekrankheit ( Bubikopf ) ist eine Pflanzenkrankheit, die oft mit einer unzureichenden Wasserversorgung und potenziell schädlichen Pilzen zusammenhängt. Die Krankheit hemmt das Pflanzenwachstum und führt bei längerer Vernachlässigung zum Tod der Pflanzen. Die Symptome, die Behandlung, die Vorbeugung und die damit zusammenhängenden Fakten werden im Folgenden beschrieben.
Mehr erfahren
Blattlaus
Blattflohkrankheit betrifft hauptsächlich Bubikopf, indem sie Pathogene übertragen, die die Vitalität der Pflanze beeinträchtigen und zu verfärbtem und welkem Laub führen. Diese Bedingung kann das Erscheinungsbild und die Gesundheit der Pflanze drastisch beeinflussen, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt wird.
Mehr erfahren
Raupe
Die Krankheit 'Raupe' beeinträchtigt Bubikopf erheblich, was zu Blattschäden und möglicher Pflanzentod führt. Vorbeugung und rechtzeitige Behandlung sind entscheidend.
Mehr erfahren
Blattvergilbung
Blattvergelbung ist ein Zustand, der Bubikopf betrifft und Symptome wie Verfärbung und Schwäche aufweist. Es beeinträchtigt die Ästhetik und Gesundheit der Pflanze und kann, wenn unbehandelt, zum Tod führen.
Mehr erfahren
Ganzblattwelkung
Das Welken des ganzen Blattes ist ein Zustand, der Bubikopf betrifft, was zu einem Verlust an Vitalität, Bräunung und dem potenziellen Absterben der Pflanze führt. Es ist entscheidend, die Krankheit frühzeitig zu identifizieren und zu behandeln, um weitreichende Schäden zu vermeiden.
Mehr erfahren
Bodenpilz
Bodennässe beeinträchtigt Bubikopf, indem es Wurzelfäule und Blattverschlechterung verursacht, was zu einem gehemmten Wachstum und letztendlich zum Pflanzentod führt, wenn es nicht behandelt wird. Es tritt vorwiegend in feuchten Umgebungen auf.
Mehr erfahren
Spinnmilbe
Das Erscheinen von Spinnmilbenbefall beeinträchtigt Bubikopf stark, was zu chlorotischen Flecken und einem Rückgang der Laubblätter führt. Diese Krankheit wirkt sich auf die Vitalität der Pflanze und ihren ästhetischen Wert aus und erschwert oft die Pflege von Zimmerpflanzen.
Mehr erfahren
Thripse
Thripse sind winzige Insekten, die Bubikopf durch Verfärbung und Deformation der Blätter beeinträchtigen, was zu einer Verringerung der Pflanzenvitalität und Wachstumsverschlechterung führt, wenn sie nicht kontrolliert werden.
Mehr erfahren
Schwarzer Schimmel
Schwarzer Schimmel auf Bubikopf ist eine Pilzkrankheit, die zu dunklem, rußartigem Schimmel auf den Blättern und Stielen der Pflanze führt, was ihren ästhetischen Wert und ihre Vitalität mindert. Sie tritt hauptsächlich aufgrund von mangelnder Luftzirkulation und hoher Luftfeuchtigkeit auf.
Mehr erfahren
Welken von nicht-basischen Zweigen
Der Pilz verursacht eine Krankheit, die Bubikopf betrifft und durch schnelles Absterben von Stängeln und Blättern gekennzeichnet ist. Diese Krankheit führt zu erheblichem ästhetischen und gesundheitlichem Verfall der Pflanzen und kann bei Nichtbehandlung zum vollständigen Absterben der Pflanze führen.
Mehr erfahren
Dunkle Flecken
Dunkle Flecken auf Bubikopf sind eine häufige Krankheit, die sich durch beschädigte Blätter auszeichnet und zu verminderter Pflanzenvitalität und ästhetischer Anziehungskraft führen kann. Die Krankheit beeinträchtigt die Blätter der Pflanze und verursacht Flecken, die zusammenfließen können und ihren Zierwert schädigen.
Mehr erfahren
Narben
Narben an Bubikopf äußern sich als Läsionen und Wachstumsstörungen, hauptsächlich verursacht durch physische Schäden oder pathogene Infektionen. Solche Narbenbildung führt oft zu geschwächter Vitalität und Anfälligkeit für weitere Krankheiten.
Mehr erfahren
Wolllaus
Die Wollausbreitung verursacht erhebliche Schäden an Bubikopf, indem sie den Pflanzensaft saugt, was zu verkümmertem Wachstum und Gelbwerden der Blätter führt. In wärmeren Klimazonen verbreitet sich dieses Schadinsekt stark, daher ist die Bekämpfung entscheidend für die Gesunderhaltung der Pflanze.
Mehr erfahren
Weißer Fleck
Weiße Flecken sind eine Pilzkrankheit, die Bubikopf betrifft, was zu einer ästhetischen Verschlechterung und potenziellem Pflanzentod führen kann, wenn sie unbehandelt bleibt. Gekennzeichnet durch weiße, fleckige Verfärbungen, hindert sie die Photosynthese und hemmt das Wachstum.
Mehr erfahren
Seide
Die Seide ist eine parasitäre Pflanze, die die Gesundheit von Bubikopf stark beeinträchtigt. Sie heftet sich an Bubikopf an, entzieht Nährstoffe und führt zu verkümmertem Wachstum, verminderter Vitalität und möglicherweise zum Absterben der Pflanze, wenn sie nicht kontrolliert wird.
Mehr erfahren
Spitzenwelke der Blätter
Blattspitzenwelke ist eine milde Krankheit, die Bubikopf betrifft und zu braunen Spitzen und welken Blättern führt. Ausgelöst durch Umweltungleichgewichte kann dies die Vitalität und ästhetische Attraktivität der Pflanze verringern, ist jedoch selten tödlich.
Mehr erfahren
Zweig welkt
Zweigwelke ist eine Krankheit, die Bubikopf betrifft, was zu Pflanzenverschlechterung und Verlust an Vitalität führt. Es zeigt sich hauptsächlich durch Blattverfärbungen und schwache Stammstrukturen und kann kritisch werden, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird.
Mehr erfahren
Gelbe Kanten
Gelbe Ränder sind eine häufige Krankheit, die Bubikopf befällt und sich hauptsächlich durch gelbliche Blattränder manifestiert. Wenn unbehandelt, kann dies zum Absterben der Pflanze führen. Diese Krankheit weist oft auf eine schlechte Pflanzen-Gesundheit hin, verursacht durch zugrunde liegende Probleme wie niedrige Luftfeuchtigkeit, Nährstoffmangel, Überwässerung und starke Lichteinwirkung.
Mehr erfahren
Schnecke und Nacktschnecke
Die Krankheit 'Schnecken und Nacktschnecken' betrifft Bubikopf hauptsächlich, indem sie physische Schäden verursacht, die zu Wachstumsstörungen und Zersetzung führen. Die Krankheit birgt das Risiko von Sekundärinfektionen und beeinflusst das Erscheinungsbild und die Gesundheit der Pflanze drastisch.
Mehr erfahren
Dunkler Fleck
Dunkelfleck ist eine pilzliche Krankheit, die Bubikopf betrifft und zu schwarz verfärbten Stellen auf den Blättern führt. Schwere Infektionen führen oft zum Blattabwurf, zur Schwächung der Pflanze und letztendlich zum Tod, wenn sie unbehandelt bleibt. Diese Krankheit gedeiht unter Bedingungen hoher Luftfeuchtigkeit und reduzierter Luftzirkulation.
Mehr erfahren
Braune Flecken
Braunflecken ist eine Pilzkrankheit, die Bubikopf befällt und braune, trockene Flecken auf den Blättern verursacht, die zu einer Schwächung der Pflanze führen. Sie wird durch nicht-pestizide und pestizide Kontrollen behandelt, mit präventiven Maßnahmen zur zukünftigen Risikobewältigung.
Mehr erfahren
Blattflecken
Blattflecken sind eine Pilz- oder bakterielle Infektion, die unschöne Läsionen verursacht und die Gesundheit der Bubikopf beeinträchtigen kann. Es ist wichtig, Blattflecken zur Pflanzenästhetik und Vitalität zu managen.
Mehr erfahren
Kerbe
Kerbwunde-Krankheit in Bubikopf ist eine Pilzinfektion, die zu Wurzel- und Stammfäule führt, was zu Welken und schließlich zum Absterben der Pflanze führt, wenn sie unbehandelt bleibt. Sie betrifft hauptsächlich Pflanzen in feuchten, warmen Bedingungen.
Mehr erfahren
Blattlaus
Blattläuse sind häufige Schädlinge, die Bubikopf befallen und zu verkümmertem Wachstum, deformierten Blättern und einer geschwächten Pflanze führen. Sie sind besonders problematisch in warmen und feuchten Umgebungen und können erheblichen Schaden verursachen, wenn sie nicht kontrolliert werden.
Mehr erfahren
Blattkäfer
Blattkäfer, als herbivore Insekten, fressen an 'Bubikopf' und schwächen die Pflanze durch den Blattverzehr. Diese Schädlinge hemmen das Wachstum, verursachen Stress und verursachen ästhetische Schäden, die während der wärmeren Monate zunehmend problematisch sind.
Mehr erfahren
Austrocknung
Die Krankheit "Vertrocknete Pflanze" verursacht erhebliche Schäden an Bubikopf. Der dafür verantwortliche Erreger ist in der Regel eine Pilzart, die dazu führt, dass die Pflanze welkt und ihre Fähigkeit zur Photosynthese verliert. Obwohl die Krankheit mäßig infektiös ist, wird sie sowohl mit Pestiziden als auch ohne Pestizide behandelt.
Mehr erfahren
other_plant

Pflanzen mit Bezug zu Bubikopf

feedback
Feedback
feedback
Gartenkürbis
Gartenkürbis
Der Gartenkürbis gehört der gleichen Pflanzenfamilie an wie die Zucchini. Schon den Azteken war der Gartenkürbis bekannt und wird heute – neben der kulinarischen Verwendung – auch als Dekoration genutzt. Es sind zahlreiche Sorten entstanden, die man – vom Fruchtfleisch befreit – mit Kerzen von innen beleuchtet.
Zwergseerose
Zwergseerose
Diese mehrjährige krautige Pflanze lebt mit ihren Rhizomen und Wurzeln ständig unter Wasser, Blattspreiten und Blüten befinden sich auf der Wasseroberfläche. Die untergetauchten Rhizome wachsen aufrecht und unverzweigt. Aus ihnen entspringen die auf der Wasseroberfläche treibenden Blattspreiten an langen Blattstielen.
Chinesischer Roseneibisch
Chinesischer Roseneibisch
Chinesischer Roseneibisch ist in Europa als Kübel- oder Zimmerpflanze beliebt; als Hecke findet man ihn in wärmeren Gebieten. In China nutzt man den dunklen Saft der Blütenblätter als Färbemittel: Schuhcreme, aber auch Mascara entsteht. Die Stiele liefern eine Faser, die für Stoffe und Papier verwendet wird. Der Chinesischer Roseneibisch ist seit 1960 die Nationalblume Malaysias.
Drimiopsis maculata
Drimiopsis maculata
Drimiopsis maculata ist eine beliebte Zimmerpflanze. Ihre Blätter sind grün gepunktet und erinnern an Leopardenfell. Da die Pflanze nicht winterhart ist, kann sie nur drinnen gehalten werden. Sie benötigt einen sonnigen Standort. Wenn man sie den Winter über gießt, kann sie auch mit Laub überwintern. Sonst überwintert sie als Zwiebel.
Eisenholzbaum
Eisenholzbaum
In Neuseeland blüht der immergrüne Eisenholzbaum vor allem um die Weihnachtszeit. Dort wird er jedoch nicht wie bei uns abgeschlagen und in der Wohnung aufgestellt, sondern verbleibt im Freien. Er ist gut als Hecke und Bienenpflanze geeignet. Sein Holz ist sehr langlebig und stark, weshalb es vor allem für den Bau von Schiffen verwendet wird.
Spiraliger säulenkaktus
Spiraliger säulenkaktus
Der Spiraliger säulenkaktus ist ein sukkulenter, immergrüner stacheliger Baum, welcher zu Zierzwecken angebaut wird und eine gute Hecke bildet. Er zählt aber mancherorts zum schädlichen Unkraut und bedroht einheimische Vegetationen. Sein Holz ist sehr leicht und kann zur Herstellung von Kästen verwendet werden.
Gardenie
Gardenie
Die immergrüne Gardenie genießt trotz ihrer Giftigkeit wegen ihrer aufälligen großen weißen an Jasmin und Rosen erinnernde Blüten und des angenehmen blumigen Dufts einen Kultstatus als Zierpflanze. Im deutschsprachigen Raum ist sie nur als Zimmer-, und im Sommer als Balkon- oder Kübelpflanze zu nutzen, während sie in wärmeren Gefilden gar als Heckenpflanze eingesetzt wird.
Goldene Efeutute
Goldene Efeutute
Die Goldene Efeutute ist eine der beliebtesten Efeuzimmerpflanzen. Dies verdankt sie den gelblichen Masserungen auf ihren Blättern. In der Natur wächst sie als Kletterpflanze und kann bis zu 20 Meter an Bäumen empor wachsen. Wenn sie als Zimmerpflanze gehalten wird, sollte darauf geachtet werden, dass Katzen und Hunde keine Teile der Pflanze essen, da dies zu Übelkeit führen kann.
WEITERE PFLANZEN
close
product icon
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
Deine ultimative Pflegeanleitung für Pflanzen
Auf die bessere Art und Weise bestimmen, anbauen und düngen!
product icon
17.000 Arten regional und 400.000 Arten weltweit erforscht
product icon
Fast 5 Jahre Forschung
product icon
Über 80 Botanik- und Gartenexperten
ad
ad
Botaniker in der Hosentasche
Scan the QR code with your phone camera to download the app
Über uns
Pflegeanleitung
Pflege-FAQ
Weitere Infos
Wie identifiziert man
Schädlinge und Krankheiten
Verbreitung
Mehr über Anleitungen
Folgende Pflanzen könnten Sie auch interessieren
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Bubikopf
Soleirolia soleirolii
Gießen
Gießen
Wöchentlich
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Teilweise sonne
more
icon
Pflanzen sofort mit einem Schnappschuss identifizieren
Mache ein Foto, um die Pflanze sofort zu identifizieren und so schnelle Einblicke in Vorbeugung von Krankheiten, Behandlung, Toxizität, Pflege, Nutzen und Symbolik usw. zu erhalten.
Lade die App kostenlos herunter
question

Fragen zu Bubikopf

feedback
Feedback
feedback
Watering Watering Gießen
Pruning Pruning Beschnitt
Sunlight Sunlight Sonnenlicht
Temperature Temperature Temperatur
Fertilizing Fertilizing Düngung
Wie gieße ich am besten meine Bubikopf?
more
Was sollte ich tun, wenn ich meine Bubikopf zu viel oder zu wenig gieße?
more
Wie oft sollte ich meine Bubikopf gießen?
more
Wie viel Wasser braucht meine Bubikopf?
more
Wie sollte ich meine Bubikopf in den verschiedenen Wachstumsphasen gießen?
more
Wie sollte ich meine Bubikopf im Laufe der Jahreszeiten gießen?
more
Was ist der Unterschied zwischen der Bewässerung meiner Bubikopf im Innen- und Außenbereich?
more
icon
Hol dir Tipps und Tricks für deine Pflanzen.
Mit unserem Leitfaden zum Gießen, Lichtspenden, Düngen und mehr hältst du deine Pflanzen glücklich und gesund.
Lade die App kostenlos herunter
close
plant_info

Wichtige Fakten über Bubikopf

feedback
Feedback
feedback

Attribute von Bubikopf

Lebensdauer
Mehrjährig
Wuchsform
Kraut
Pflanzzeit
Frühling, Sommer, Herbst
Blütezeit
Sommer
Wuchshöhe
8 cm to 15 cm
Blüte (Breite)
90 cm to 1.8 m
Blattfarbe
Grün
Gelb
Blumenfarbe
Weiß
Rosa
Fruchtfarbe
Braun
Grün
Stängelfarbe
Grün
Weiß
Rosa
Ruhezustand
Kein Ruhezustand
Typ des Blattes
Immergrün
Idealtemperatur
20 - 38 ℃
icon
Sammle mehr wertvolles Wissen über Pflanzen
Erkunde eine umfangreiche botanische Enzyklopädie für tiefere Einblicke
Lade die App kostenlos herunter

Wissenschaftliche Einordnung von Bubikopf

icon
Nie wieder verwelkte Pflanzen!
Durch individuell einstellbare Gieß- und Düngeerinnerungen für jede Pflanze, gehören verwelkte Pflanzen der Vergangenheit an.
Lade die App kostenlos herunter
identify

Bubikopf schnell identifizieren

feedback
Feedback
feedback
icon
Pflanzen sofort mit einem Schnappschuss identifizieren
Mache ein Foto, um die Pflanze sofort zu identifizieren und so schnelle Einblicke in Vorbeugung von Krankheiten, Behandlung, Toxizität, Pflege, Nutzen und Symbolik usw. zu erhalten.
Lade die App kostenlos herunter
1
Teppichbildendes Wachstum, das eine Höhe von 2,5-5 cm (1-2 Zoll) erreicht.
2
Winzige, cremeweiße Blüten ohne Blütenblätter, etwa 1 mm (0,04 Zoll) im Durchmesser.
3
Eiförmige, glänzende Frucht mit persistentem Kelch, passend zur zarten Größe der Pflanze.
4
Kleine, glänzende, limonengrüne Blätter mit einem Durchmesser von 0,6 cm (1/4 Zoll).
5
Stark verzweigter, fleischiger Stängel mit Brennhaaren, der sich ausbreitet und tief verwurzelt.
Bubikopf identify image Bubikopf identify image Bubikopf identify image Bubikopf identify image Bubikopf identify image
Erfahren Sie mehr über die Identifizierung Bubikopf
pests

Häufige Schädlinge und Krankheiten von Bubikopf

feedback
Feedback
feedback
Häufige Probleme bei Bubikopf basierend auf 10 Millionen echte Fälle
icon
Automatische Diagnose und Vorbeugung von Pflanzenkrankheiten
Der KI-gestützte Pflanzendoktor hilft dir, Pflanzenprobleme in Sekundenschnelle zu diagnostizieren.
Lade die App kostenlos herunter
Käfer
Der Borkenkäfer schädigt Bubikopf durch physische Schäden und potenziellen Pflanzenverlust durch Fressen und Larvenablagerung im Boden. Eine effektive Bekämpfung beinhaltet Überwachung und rechtzeitige Maßnahmen.
Erfahre mehr über Käfer more
Vergilben und Austrocken
Vergilben und Austrocken Vergilben und Austrocken Vergilben und Austrocken
Die natürliche Alterung kann dazu führen, dass die Blätter vergilben und austrocknen.
Lösungen: Wenn das Vergilben und Vertrocknen von Blättern und Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann man nichts tun, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar.
Erfahre mehr über Vergilben und Austrocken more
Blattfäule
Blattfäule Blattfäule Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Lösungen: Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen. In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett. In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Erfahre mehr über Blattfäule more
Feuerameisen
Feuerameisen Feuerameisen Feuerameisen
Feuerameisen knabbern an den Wurzeln der Pflanzen und sind auch Menschen gegenüber aggressiv.
Lösungen: Vorsicht! Feuerameisen sind giftig und verursachen schmerzhafte Bisse, die im Falle einer seltenen, aber starken Allergie tödlich sein können. Feuerameisen können für Sie und Ihre Pflanzen ungemütliche Schädlinge sein. Wenn Sie sie unter Kontrolle halten, ist die Gartenarbeit deutlich angenehmer. Bei weniger schweren Fällen: Entfernen Sie die Ameisenhaufen. Graben Sie ganze Hügel aus und entfernen Sie sie (denken Sie daran, dass sie tiefer gehen, als sie scheinen). Verwenden Sie Zitrusöl. Gießen Sie Zitrusöl in die Löcher, da dieses für Feuerameisen giftig ist. Bei schweren Fällen: Verwenden Sie Ameisenköder. Für eine chemische Lösung streuen Sie einen Insektizidköder, der für Feuerameisen gedacht ist, in der Umgebung eines Hügels aus. Bringen Sie den Köder an einem trockenen Abend aus, damit die Ameisen nachts nach ihm suchen können. Nehmen Sie Produkte, die Indoxacarb enthalten. Setzen Sie Phorid-Fliegen aus. Setzen Sie nützliche Phoridfliegen in Gärten ein. Diese parasitären Fliegen greifen invasive Feuerameisen an. Beauftragen Sie einen Spezialisten. Einige Ameisenköder sind nur für professionelle Kammerjäger erhältlich. Ziehen Sie bei schwerwiegenden Fällen in Betracht, einen Fachmann zu beauftragen.
Erfahre mehr über Feuerameisen more
Unterwässern
Unterwässern Unterwässern Unterwässern
Blätter können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Lösungen: Der einfachste (und naheliegendste) Weg, Unterwässern zubekämpfen, ist die vollständige Hydratation der Pflanze. Dies muss jedoch sorgfältig durchgeführt werden. Ein häufiger Fehler, den viele Gärtner machen, besteht darin, ihre unterwässerten Pflanzen mit Wasser zu übergießen. Dies kann die Wurzeln der Pflanze überlasten und ihr System schockieren, was sogar noch schädlicher sein kann als der anfängliche Wassermangel. Gießen Sie stattdessen gründlich und langsam und machen Sie Pausen, damit das Wasser langsam durch den Boden gesättigt wird, um zu den Wurzeln zu gelangen. Verwenden Sie Wasser mit Raumtemperatur, da kaltes Wasser ein zu großer Schock sein kann. Verkürzen Sie künftig die Zeit zwischen den Bewässerungen. Eine gute Faustregel ist, den Boden um jede Pflanze täglich zu überprüfen. Wenn es mindestens fünf Zentimeter nach unten trocken ist, ist es Zeit zu gießen. Wenn eine Topfpflanze immer wieder sehr schnell austrocknet, kann auch ein Umtopfen in ein langsamer trocknendes Gefäß sinnvoll sein.
Erfahre mehr über Unterwässern more
close
plant poor
Käfer
Überblick
Symptom
Ursachen
Behandlung
Prävention
Hochphase
Was bedeutet die Krankheit Käfer bei Bubikopf ?
Was bedeutet die Krankheit Käfer bei Bubikopf ?
Der Borkenkäfer schädigt Bubikopf durch physische Schäden und potenziellen Pflanzenverlust durch Fressen und Larvenablagerung im Boden. Eine effektive Bekämpfung beinhaltet Überwachung und rechtzeitige Maßnahmen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Betroffene Bubikopf zeigt angefressene Blattkanten und Stängel, welken und verlangsamtes Wachstum. Starke Befälle können zu Vergilbung der Blätter und Pflanzenverlust führen.
Was verursacht die Krankheit Käfer bei Bubikopf?
Was verursacht die Krankheit Käfer bei Bubikopf?
1
Insekt
Borkenkäfer sind Käfer, die sich von Bubikopf ernähren und aufgrund ihrer Erwachsenen- und Larvenfressgewohnheiten besonders schädlich sind.
Wie behandelt man die Krankheit Käfer bei Bubikopf?
Wie behandelt man die Krankheit Käfer bei Bubikopf?
1
Nicht-chemisch
Physikalisches Entfernen: Sichtbare Borkenkäfer und Larven von Bubikopf manuell entfernen.

Bodenverbesserung: Sorgen Sie für gut belüfteten und ausreichend durchlässigen Boden, um die Larvenentwicklung zu verhindern.
2
Pflanzenschutzmittel
Spezifische Insektizide: Tragen Sie Insektizide auf, die für die Bekämpfung von Borkenkäfern gekennzeichnet sind; Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett streng, um Schäden an Bubikopf zu vermeiden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Vergilben und Austrocken
plant poor
Vergilben und Austrocken
Die natürliche Alterung kann dazu führen, dass die Blätter vergilben und austrocknen.
Übersicht
Übersicht
Unabhängig von der Art der Pflanze oder dem Ort, an dem sie angebaut wird, wird sie irgendwann anfangen zu vergilben und auszutrocknen. Dies ist ein natürlicher, unvermeidlicher Prozess, der eintritt, wenn die Pflanze alle Phasen in ihrem Wachstum abgeschlossen hat.
Einjährige Pflanzen durchlaufen diesen Prozess am Ende einer einzigen Vegetationsperiode. Mehrjährige Pflanzen leben mehrere Jahre, wenn nicht sogar Dutzende oder Hunderte von Jahren, weisen aber dennoch diese Symptome auf.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Wenn die Pflanzen ihre natürlichen Entwicklungsstadien durchlaufen haben und sich dem Ende ihres Lebenszyklus nähern, zeigen sie erste Anzeichen des Verfalls. Die Blätter beginnen zu vergilben und fallen ab. Mit der Zeit werden sie papierartig braun und vertrocknen.
Sobald sie vollständig vertrocknet sind, fallen die Blätter von der Pflanze ab, bis die gesamte Pflanze vertrocknet ist.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Am Ende ihres Lebens erhöht die genetische Kodierung in der Pflanze die Produktion von Ethylen, einem Phytohormon, das die Seneszenz oder die natürliche Alterung und das Absterben steuert. Die Zellteilung wird gestoppt und die Pflanze beginnt mit dem Abbau von Ressourcen, um sie in anderen Teilen der Pflanze zu verwenden.
Dabei beginnt das Gewebe zu vergilben und auszutrocknen, bis die gesamte Pflanze ausgetrocknet ist und abstirbt.
Lösungen
Lösungen
Wenn das Vergilben und Vertrocknen von Blättern und Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann man nichts tun, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar.
Vorbeugung
Vorbeugung
Leider gibt es keine Möglichkeit zu verhindern, dass Pflanzen altersbedingt sterben. Um ihr Leben zu verlängern und die Anzeichen von Vergilben und Austrocken so lange wie möglich hinauszuzögern, sollten Sie sie pflegen, indem Sie ihnen ausreichend Wasser geben, sie angemessen düngen und dafür sorgen, dass sie genügend Sonnenlicht bekommen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Blattfäule
plant poor
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Übersicht
Übersicht
Die Blattfäule ist sowohl bei Zimmerpflanzen als auch bei Gartenpflanzen sehr verbreitet. Sie betrifft das Laub und tritt hauptsächlich auf, wenn die Blätter durch Regen oder das Sprühen des Gärtners nass werden. Ursache ist eine Pilzkrankheit, die durch die an nassen Blättern haftenden Pilzsporen begünstigt wird, die dann in das Blatt eindringen und sich schnell ausbreiten. Feuchte Bedingungen und eine schlechte Luftzirkulation erhöhen das Infektionsrisiko. Ein weiterer Faktor sind beschädigte oder von saftsaugenden Insekten durchdrungene Blätter.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  1. Sporen können sich an einem feuchten Blatt festhalten und eindringen. Oft geschieht dies durch eine bestehende Wunde.
  2. Es erscheint ein kleiner dunkelbrauner Fleck, der sich schnell ausdehnt, wenn die Sporulation beginnt.
  3. Ziemlich schnell können sich diese bullaugenartigen Kreise verbinden und das ganze Blatt wird dunkel und verliert an Textur.
  4. Es kommt zum Aballen der Blätter.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Diese Symptome werden durch eine bakterielle Infektion verursacht, die in die Pflanze eindringt. Bakterien aus vielen Quellen in der Umwelt (Luft, Wasser, Boden, erkrankte Pflanzen) dringen durch Wunden oder in einigen Fällen durch die Spaltöffnungen in eine Pflanze ein, wenn diese geöffnet sind. Sobald sie sich im Blattgewebe befinden, ernähren und vermehren sich die Bakterien schnell und bauen gesunde Blätter ab.
Bakterielle Infektionen bedrohen die meisten Pflanzenarten und treten bei nassem Wetter stärker auf, da die Bakterien leichter von Pflanze zu Pflanze oder von Boden zu Pflanze übertragen werden.
Lösungen
Lösungen
Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen.
In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Vorbeugung
Vorbeugung
  1. Entfernen Sie am Ende der Saison Gartenabfälle, insbesondere wenn sie krankes Pflanzengewebe enthalten. Krankheiten können von Saison zu Saison überwintern und neue Pflanzen infizieren.
  2. Vermeiden Sie Überkopfbewässerung, um die Übertragung von Krankheitserregern von einer Pflanze auf eine andere zu verhindern und das Laub trocken zu halten.
  3. Mulchen Sie um die Basis der Pflanzen herum, um zu verhindern, dass bodenbürtige Bakterien auf nicht infizierte Pflanzen spritzen.
  4. Sterilisieren Sie Schneidwerkzeuge mit einer 10%-igen Bleichlösung, wenn Sie im Garten arbeiten und von einer Pflanze zur anderen wechseln.
  5. Arbeiten Sie nicht in Ihrem Garten, wenn es nass ist.
  6. Drehen Sie Pflanzen, um die Ansammlung von Bakterien an einer Stelle aufgrund des kontinuierlichen Anbaus zu verhindern.
  7. Verwenden Sie im zeitigen Frühjahr ein kupfer- oder streptomycinhaltiges Bakterizid, um eine Infektion zu verhindern. Lesen Sie sich die Anweisungen auf dem Etikett sorgfältig durch, da diese nicht für alle Pflanzen geeignet sind.
  8. Stellen Sie sicher, dass die dicht belaubten Pflanzen einen guten Abstand und dünne Blätter haben, damit die Luftzirkulation maximiert wird.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Feuerameisen
plant poor
Feuerameisen
Feuerameisen knabbern an den Wurzeln der Pflanzen und sind auch Menschen gegenüber aggressiv.
Übersicht
Übersicht
Feuerameisen sind eine Gruppe von Ameisen, die für ihr aggressives Verhalten und ihre schmerzhaften Stiche bekannt sind. Einige Feuerameisen sind einheimisch und andere sind aus anderen Ländern eingewandert. Sobald sie Pflanzen gefunden haben, klettern sie darauf und fressen Blätter und Blütenknospen ab.
Feuerameisen töten und fressen auch nützliche Insekten wie Raupen, Marienkäfer, Gottesanbeterinnen und einheimische Ameisen. Sie können immer dann ein Problem sein, wenn die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen. Ein neuer Befall ist am wahrscheinlichsten, wenn sie über kontaminiertes Material wie Blumenerde oder Mulch eingeschleppt werden oder wenn Insektizide die Populationen von Nutzinsekten geschädigt haben, die ansonsten die Populationen von Feuerameisen kontrollieren würden.
Sie können schwer zu bekämpfen sein, besonders wenn die Populationen groß werden. Der Schaden an Pflanzen ist in der Regel gering, aber Feuerameisen können Setzlinge zerstören.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Das Hauptanzeichen von Feuerameisen ist der Anblick der Ameisen selbst, die rot oder schwarz gefärbt sind. Ameisenhügel im Boden sind ebenfalls ein Anzeichen. Feuerameisenhügel sind selten größer als 45 cm im Durchmesser. Wenn ein Feuerameisenhügel gestört wird, erscheinen viele sich schnell bewegende, aggressive Ameisen. Diese Ameisen beißen und stechen dann schmerzhaft zu.
Auch wenn keine Ameisen zu sehen sind, kann ihr Schaden offensichtlich sein. Abgekaute Blatt- und Blütenränder können auf Feuerameisen hinweisen. Vollständig angefressene Setzlinge sind ein weiteres Zeichen.
Lösungen
Lösungen
Vorsicht! Feuerameisen sind giftig und verursachen schmerzhafte Bisse, die im Falle einer seltenen, aber starken Allergie tödlich sein können.
Feuerameisen können für Sie und Ihre Pflanzen ungemütliche Schädlinge sein. Wenn Sie sie unter Kontrolle halten, ist die Gartenarbeit deutlich angenehmer.
Bei weniger schweren Fällen:
  • Entfernen Sie die Ameisenhaufen. Graben Sie ganze Hügel aus und entfernen Sie sie (denken Sie daran, dass sie tiefer gehen, als sie scheinen).
  • Verwenden Sie Zitrusöl. Gießen Sie Zitrusöl in die Löcher, da dieses für Feuerameisen giftig ist.
Bei schweren Fällen:
  • Verwenden Sie Ameisenköder. Für eine chemische Lösung streuen Sie einen Insektizidköder, der für Feuerameisen gedacht ist, in der Umgebung eines Hügels aus. Bringen Sie den Köder an einem trockenen Abend aus, damit die Ameisen nachts nach ihm suchen können. Nehmen Sie Produkte, die Indoxacarb enthalten.
  • Setzen Sie Phorid-Fliegen aus. Setzen Sie nützliche Phoridfliegen in Gärten ein. Diese parasitären Fliegen greifen invasive Feuerameisen an.
  • Beauftragen Sie einen Spezialisten. Einige Ameisenköder sind nur für professionelle Kammerjäger erhältlich. Ziehen Sie bei schwerwiegenden Fällen in Betracht, einen Fachmann zu beauftragen.
Vorbeugung
Vorbeugung
Feuerameisen werden schwieriger zu kontrollieren, wenn sie sich ausbreiten. Versuchen Sie also, die Ausbreitung zu verhindern oder frühzeitig zu kontrollieren.
  • Überwachen Sie neues Gartenmaterial. Bringen Sie keine Erde oder Pflanzen aus bekanntermaßen befallenen Gebieten ein, es sei denn, sie sind „Quarantäne-zugelassen“. Stellen Sie sicher, dass Sie neues Material auf Feuerameisen überprüfen.
  • Wenden Sie Insektizide an. In einigen warmen und feuchten Gebieten gibt es hohe Feuerameisen-Populationen. In diesen Gebieten sollten Sie im Frühjahr ein granuliertes Feuerameisen-Insektizid wie Varsity in Gärten ausbringen, um diese unwillkommenen Besucher abzuwehren.
  • Handeln Sie frühzeitig. Handeln Sie rechtzeitig, sobald Sie einen Feuerameisen-Hügel sehen, denn größere Hügel sind schwieriger zu behandeln.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Unterwässern
plant poor
Unterwässern
Blätter können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Übersicht
Übersicht
Unterwässern von Pflanzen ist eine der schnellsten Methoden, sie zu töten. Dies ist den meisten Gärtnern bewusst. Leider kann es schwierig sein, genau zu wissen, wie viel Wasser eine Pflanze benötigt, insbesondere wenn man bedenkt, dass Unter- und Überwässerung bei Pflanzen ähnliche Symptome aufweisen.
Deshalb ist es wichtig, wachsam und aufmerksam auf die individuellen Bedürfnisse jeder Pflanze zu achten.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Wie bereits erwähnt, zeigen Über- und Unterwässern ähnliche Symptome bei Pflanzen. Zu diesen Symptomen gehören schlechtes Wachstum, welke Blätter, Blattverlust und braune Blattspitzen oder -ränder. Letztlich kann sowohl Unter- als auch Überwässerung zum Absterben einer Pflanze führen.
Ob eine Pflanze zu viel oder zu wenig Wasser hat, lässt sich am einfachsten anhand der Blätter feststellen. Wenn Unterwässern der Übeltäter ist, sehen die Blätter braun und knackig aus, während sie bei Überwässerung gelb oder blassgrün erscheinen.
Wenn dieses Problem zuerst beginnt, treten möglicherweise überhaupt keine Symptome auf, insbesondere bei winterharten oder trockenheitstoleranten Pflanzen. Sie beginnen jedoch zu welken, sobald sie an Wassermangel leiden. Die Blattränder der Pflanze werden braun oder gekräuselt. Erde, die sich von den Rändern des Topfes löst, ist ein Hinweis oder ein knuspriger, spröder Stamm.
Längeres Unterwässern kann dazu führen, dass das Wachstum einer Pflanze gehemmt wird. Die Blätter können abfallen und die Pflanze kann anfälliger für Schädlingsbefall sein.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Unterwässern wird einfach dadurch verursacht, dass Pflanzen nicht oft oder tief genug gegossen werden. Es besteht ein erhöhtes Risiko von Unterwässern, wenn eine dieser Situationen zutrifft:
  • Extreme Hitze und trockenes Wetter (beim Anbau im Freien)
  • Anbaulampen oder Innenbeleuchtung, die zu hell oder zu intensiv für den Pflanzentyp ist
  • Verwendung von schnell trocknender Kultursubstraten wie Sand
Lösungen
Lösungen
Der einfachste (und naheliegendste) Weg, Unterwässern zubekämpfen, ist die vollständige Hydratation der Pflanze. Dies muss jedoch sorgfältig durchgeführt werden. Ein häufiger Fehler, den viele Gärtner machen, besteht darin, ihre unterwässerten Pflanzen mit Wasser zu übergießen. Dies kann die Wurzeln der Pflanze überlasten und ihr System schockieren, was sogar noch schädlicher sein kann als der anfängliche Wassermangel.
Gießen Sie stattdessen gründlich und langsam und machen Sie Pausen, damit das Wasser langsam durch den Boden gesättigt wird, um zu den Wurzeln zu gelangen. Verwenden Sie Wasser mit Raumtemperatur, da kaltes Wasser ein zu großer Schock sein kann.
Verkürzen Sie künftig die Zeit zwischen den Bewässerungen. Eine gute Faustregel ist, den Boden um jede Pflanze täglich zu überprüfen. Wenn es mindestens fünf Zentimeter nach unten trocken ist, ist es Zeit zu gießen. Wenn eine Topfpflanze immer wieder sehr schnell austrocknet, kann auch ein Umtopfen in ein langsamer trocknendes Gefäß sinnvoll sein.
Vorbeugung
Vorbeugung
Überprüfen Sie immer die Erde, bevor Sie gießen. Wenn sich der oberste Zentimeter der Erde feucht, aber nicht nass anfühlt, ist die Bewässerung perfekt. Wenn es trocken ist, gießen Sie sofort. Wenn sich die Erde matschig anfühlt, vermeiden Sie es zu wässern, bis es etwas trockener ist.
Stellen Sie außerdem sicher, dass die Beleuchtung für die Art ausreichend ist. Pflanzen wachsen schneller und brauchen mehr Wasser, wenn sie viel Licht oder viel Hitze ausgesetzt sind. Sich dieser Bedingungen bewusst zu sein und sie, wenn möglich, zu modifizieren, ist gut, um, Unterwässern zu verhindern. Viele Topfpflanzen werden in Bodenmischungen eingetopft, die gut durchlässig sein sollten. Das Hinzufügen von feuchtigkeitsspeichernden Materialien wie Kompost oder Torfmoos, kann diesen Symptomen ebenfalls vorbeugen.
Weitere Tipps zur Verhinderung von Unterwässern sind:
  • Wählen Sie Töpfe mit ausreichend großen Entwässerungslöchern
  • Vermeiden Sie warme Temperaturen
  • Verwenden Sie große Töpfe mit zusätzlicher Erde (diese brauchen länger zum Austrocknen)
  • Vermeiden Sie Terracotta-Töpfe, die schnell Wasser verlieren
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
distribution

Verbreitung von Bubikopf

feedback
Feedback
feedback

Lebensraum von Bubikopf

Gärten
Nördliche Hemisphäre
Südliche Hemisphäre

Verbreitungskarte von Bubikopf

distribution map
Einheimisch
Kultiviert
Invasiv
Potenziell invasiv
Exotisch
Keine Arten gemeldet
care_scenes

Weitere Informationen zu Wachstum und Pflege von Bubikopf

feedback
Grundlegende Pflegehinweise
Häufige Krankheiten & Schädlinge
Käfer
Der Borkenkäfer schädigt Bubikopf durch physische Schäden und potenziellen Pflanzenverlust durch Fressen und Larvenablagerung im Boden. Eine effektive Bekämpfung beinhaltet Überwachung und rechtzeitige Maßnahmen.
 detail
Chlorose
Mangel an Dünger ist ein Nährstoffmangel, keine Infektionskrankheit, die Bubikopf beeinträchtigt. Es hemmt das Pflanzenwachstum, verursacht gelbe Blätter, verkümmertes Wachstum und verminderte Vitalität. Eine angemessene und geeignete Düngung kann diese Effekte umkehren.
 detail
Blattwelke
Blattwelke zeigt sich als schwere Bedingung bei Bubikopf, gekennzeichnet durch das Hängen oder Einrollen der Blätter, was zu einem allgemeinen Rückgang der Pflanzengesundheit führt. Es wird typischerweise durch Umweltstress, Schädlinge und Pilzpathogene verursacht.
 detail
Staunässe
Stauwasser ist ein nicht infektiöser Zustand, der durch zu viel Bewässerung verursacht wird und Pflanzen wie Bubikopf betrifft. Es verursacht in der Regel Wurzelfäule und Welke aufgrund von Wassersättigung, was zu Sauerstoffmangel und Nährstoffungleichgewicht in der Pflanze führt.
 detail
Stammfäule
Stängelfäule ist eine zerstörerische Krankheit, die Zersetzungen in den Stängeln von Bubikopf verursacht, was zum Absterben der Pflanze führen kann, wenn sie unbehandelt bleibt. Sie kann die Ästhetik und Vitalität der Pflanze stark beeinträchtigen.
 detail
Schildlaus
Schildlaus-Infestationen können Bubikopf schwer beeinträchtigen, was zu verkümmertem Wachstum und verfärbten Blättern führt. Diese Schädlinge heften sich an Pflanzenoberflächen, saugen Saft und schwächen die Pflanze.
 detail
Flecken
Flecken auf Bubikopf sind typische Symptome von Pilz- oder bakteriellen Infektionen, die zu verfärbten nekrotischen Stellen auf den Blättern führen und zu Pflanzenabbau führen können, wenn sie unbehandelt bleiben.
 detail
Pilze
Pilzkrankheit, eine Pilzinfektion, beeinflusst Bubikopf schwer. Dies führt zu Fäulnis und Zersetzung des Pflanzengewebes, was die Gesundheit und das Aussehen der Pflanze erheblich beeinträchtigt.
 detail
Blattfäule
Blattfäule ist eine verheerende Pflanzenkrankheit, die die Blätter von Bubikopf befällt und zu Welkeerscheinungen, Verfärbungen und schließlich zum Absterben der Pflanzen führt, wenn sie nicht behandelt wird. Die durch verschiedene Krankheitserreger verursachte Krankheit gedeiht unter feuchten, schlecht entwässernden Bedingungen und kann sehr ansteckend sein, so dass eine sofortige Behandlung erforderlich ist.
 detail
Mottenschildlaus
Die Weiße Fliege ist ein häufiger Schädling, der viele Pflanzen, einschließlich Bubikopf, befällt. Dieser Schädling ernährt sich vom Pflanzensaft, was zu vergilbten Blättern, verkümmerndem Wachstum und möglichen Pflanzentod führen kann, wenn der Befall schwerwiegend ist.
 detail
Welke
Die Welkekrankheit ( Bubikopf ) ist eine Pflanzenkrankheit, die oft mit einer unzureichenden Wasserversorgung und potenziell schädlichen Pilzen zusammenhängt. Die Krankheit hemmt das Pflanzenwachstum und führt bei längerer Vernachlässigung zum Tod der Pflanzen. Die Symptome, die Behandlung, die Vorbeugung und die damit zusammenhängenden Fakten werden im Folgenden beschrieben.
 detail
Blattlaus
Blattflohkrankheit betrifft hauptsächlich Bubikopf, indem sie Pathogene übertragen, die die Vitalität der Pflanze beeinträchtigen und zu verfärbtem und welkem Laub führen. Diese Bedingung kann das Erscheinungsbild und die Gesundheit der Pflanze drastisch beeinflussen, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt wird.
 detail
Raupe
Die Krankheit 'Raupe' beeinträchtigt Bubikopf erheblich, was zu Blattschäden und möglicher Pflanzentod führt. Vorbeugung und rechtzeitige Behandlung sind entscheidend.
 detail
Blattvergilbung
Blattvergelbung ist ein Zustand, der Bubikopf betrifft und Symptome wie Verfärbung und Schwäche aufweist. Es beeinträchtigt die Ästhetik und Gesundheit der Pflanze und kann, wenn unbehandelt, zum Tod führen.
 detail
Ganzblattwelkung
Das Welken des ganzen Blattes ist ein Zustand, der Bubikopf betrifft, was zu einem Verlust an Vitalität, Bräunung und dem potenziellen Absterben der Pflanze führt. Es ist entscheidend, die Krankheit frühzeitig zu identifizieren und zu behandeln, um weitreichende Schäden zu vermeiden.
 detail
Bodenpilz
Bodennässe beeinträchtigt Bubikopf, indem es Wurzelfäule und Blattverschlechterung verursacht, was zu einem gehemmten Wachstum und letztendlich zum Pflanzentod führt, wenn es nicht behandelt wird. Es tritt vorwiegend in feuchten Umgebungen auf.
 detail
Spinnmilbe
Das Erscheinen von Spinnmilbenbefall beeinträchtigt Bubikopf stark, was zu chlorotischen Flecken und einem Rückgang der Laubblätter führt. Diese Krankheit wirkt sich auf die Vitalität der Pflanze und ihren ästhetischen Wert aus und erschwert oft die Pflege von Zimmerpflanzen.
 detail
Thripse
Thripse sind winzige Insekten, die Bubikopf durch Verfärbung und Deformation der Blätter beeinträchtigen, was zu einer Verringerung der Pflanzenvitalität und Wachstumsverschlechterung führt, wenn sie nicht kontrolliert werden.
 detail
Schwarzer Schimmel
Schwarzer Schimmel auf Bubikopf ist eine Pilzkrankheit, die zu dunklem, rußartigem Schimmel auf den Blättern und Stielen der Pflanze führt, was ihren ästhetischen Wert und ihre Vitalität mindert. Sie tritt hauptsächlich aufgrund von mangelnder Luftzirkulation und hoher Luftfeuchtigkeit auf.
 detail
Welken von nicht-basischen Zweigen
Der Pilz verursacht eine Krankheit, die Bubikopf betrifft und durch schnelles Absterben von Stängeln und Blättern gekennzeichnet ist. Diese Krankheit führt zu erheblichem ästhetischen und gesundheitlichem Verfall der Pflanzen und kann bei Nichtbehandlung zum vollständigen Absterben der Pflanze führen.
 detail
Dunkle Flecken
Dunkle Flecken auf Bubikopf sind eine häufige Krankheit, die sich durch beschädigte Blätter auszeichnet und zu verminderter Pflanzenvitalität und ästhetischer Anziehungskraft führen kann. Die Krankheit beeinträchtigt die Blätter der Pflanze und verursacht Flecken, die zusammenfließen können und ihren Zierwert schädigen.
 detail
Narben
Narben an Bubikopf äußern sich als Läsionen und Wachstumsstörungen, hauptsächlich verursacht durch physische Schäden oder pathogene Infektionen. Solche Narbenbildung führt oft zu geschwächter Vitalität und Anfälligkeit für weitere Krankheiten.
 detail
Wolllaus
Die Wollausbreitung verursacht erhebliche Schäden an Bubikopf, indem sie den Pflanzensaft saugt, was zu verkümmertem Wachstum und Gelbwerden der Blätter führt. In wärmeren Klimazonen verbreitet sich dieses Schadinsekt stark, daher ist die Bekämpfung entscheidend für die Gesunderhaltung der Pflanze.
 detail
Weißer Fleck
Weiße Flecken sind eine Pilzkrankheit, die Bubikopf betrifft, was zu einer ästhetischen Verschlechterung und potenziellem Pflanzentod führen kann, wenn sie unbehandelt bleibt. Gekennzeichnet durch weiße, fleckige Verfärbungen, hindert sie die Photosynthese und hemmt das Wachstum.
 detail
Seide
Die Seide ist eine parasitäre Pflanze, die die Gesundheit von Bubikopf stark beeinträchtigt. Sie heftet sich an Bubikopf an, entzieht Nährstoffe und führt zu verkümmertem Wachstum, verminderter Vitalität und möglicherweise zum Absterben der Pflanze, wenn sie nicht kontrolliert wird.
 detail
Spitzenwelke der Blätter
Blattspitzenwelke ist eine milde Krankheit, die Bubikopf betrifft und zu braunen Spitzen und welken Blättern führt. Ausgelöst durch Umweltungleichgewichte kann dies die Vitalität und ästhetische Attraktivität der Pflanze verringern, ist jedoch selten tödlich.
 detail
Zweig welkt
Zweigwelke ist eine Krankheit, die Bubikopf betrifft, was zu Pflanzenverschlechterung und Verlust an Vitalität führt. Es zeigt sich hauptsächlich durch Blattverfärbungen und schwache Stammstrukturen und kann kritisch werden, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird.
 detail
Gelbe Kanten
Gelbe Ränder sind eine häufige Krankheit, die Bubikopf befällt und sich hauptsächlich durch gelbliche Blattränder manifestiert. Wenn unbehandelt, kann dies zum Absterben der Pflanze führen. Diese Krankheit weist oft auf eine schlechte Pflanzen-Gesundheit hin, verursacht durch zugrunde liegende Probleme wie niedrige Luftfeuchtigkeit, Nährstoffmangel, Überwässerung und starke Lichteinwirkung.
 detail
Schnecke und Nacktschnecke
Die Krankheit 'Schnecken und Nacktschnecken' betrifft Bubikopf hauptsächlich, indem sie physische Schäden verursacht, die zu Wachstumsstörungen und Zersetzung führen. Die Krankheit birgt das Risiko von Sekundärinfektionen und beeinflusst das Erscheinungsbild und die Gesundheit der Pflanze drastisch.
 detail
Dunkler Fleck
Dunkelfleck ist eine pilzliche Krankheit, die Bubikopf betrifft und zu schwarz verfärbten Stellen auf den Blättern führt. Schwere Infektionen führen oft zum Blattabwurf, zur Schwächung der Pflanze und letztendlich zum Tod, wenn sie unbehandelt bleibt. Diese Krankheit gedeiht unter Bedingungen hoher Luftfeuchtigkeit und reduzierter Luftzirkulation.
 detail
Braune Flecken
Braunflecken ist eine Pilzkrankheit, die Bubikopf befällt und braune, trockene Flecken auf den Blättern verursacht, die zu einer Schwächung der Pflanze führen. Sie wird durch nicht-pestizide und pestizide Kontrollen behandelt, mit präventiven Maßnahmen zur zukünftigen Risikobewältigung.
 detail
Blattflecken
Blattflecken sind eine Pilz- oder bakterielle Infektion, die unschöne Läsionen verursacht und die Gesundheit der Bubikopf beeinträchtigen kann. Es ist wichtig, Blattflecken zur Pflanzenästhetik und Vitalität zu managen.
 detail
Kerbe
Kerbwunde-Krankheit in Bubikopf ist eine Pilzinfektion, die zu Wurzel- und Stammfäule führt, was zu Welken und schließlich zum Absterben der Pflanze führt, wenn sie unbehandelt bleibt. Sie betrifft hauptsächlich Pflanzen in feuchten, warmen Bedingungen.
 detail
Blattlaus
Blattläuse sind häufige Schädlinge, die Bubikopf befallen und zu verkümmertem Wachstum, deformierten Blättern und einer geschwächten Pflanze führen. Sie sind besonders problematisch in warmen und feuchten Umgebungen und können erheblichen Schaden verursachen, wenn sie nicht kontrolliert werden.
 detail
Blattkäfer
Blattkäfer, als herbivore Insekten, fressen an 'Bubikopf' und schwächen die Pflanze durch den Blattverzehr. Diese Schädlinge hemmen das Wachstum, verursachen Stress und verursachen ästhetische Schäden, die während der wärmeren Monate zunehmend problematisch sind.
 detail
Austrocknung
Die Krankheit "Vertrocknete Pflanze" verursacht erhebliche Schäden an Bubikopf. Der dafür verantwortliche Erreger ist in der Regel eine Pilzart, die dazu führt, dass die Pflanze welkt und ihre Fähigkeit zur Photosynthese verliert. Obwohl die Krankheit mäßig infektiös ist, wird sie sowohl mit Pestiziden als auch ohne Pestizide behandelt.
 detail
plant_info

Pflanzen mit Bezug zu Bubikopf

feedback
Feedback
feedback
product icon close
Deine ultimative Pflegeanleitung für Pflanzen
Auf die bessere Art und Weise bestimmen, anbauen und düngen!
product icon
17.000 Arten regional und 400.000 Arten weltweit erforscht
product icon
Fast 5 Jahre Forschung
product icon
Über 80 Botanik- und Gartenexperten
ad
product icon close
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
Lichteinstrahlung
close
Innen
Innen
Draußen
Wähle hier einen Standort für personalisierte Pflegetipps.
Anforderungen
Teilweise sonne
Ideal
Etwa 3–6 Stunden Sonnenlicht
Vollschatten
Toleranz
Weniger als 3 Stunden Sonnenlicht
Beobachten Sie, wie das Sonnenlicht anmutig durch Ihren Garten wandert, und wählen Sie Stellen aus, die die perfekte Balance aus Licht und Schatten für Ihre Pflanzen bieten und so ihr Wohlbefinden sicherstellen.
Wesentliches
Bubikopf bevorzugt eine mäßige Sonneneinstrahlung und stammt aus Lebensräumen mit gedämpftem Licht. Obwohl sie wenig Licht verträgt, kann ihr Wachstum langsamer sein. Um ein gesundes Wachstum aufrechtzuerhalten, sollten Sie längere Aufenthalte in der prallen Sonne vermeiden.
Bevorzugt
Akzeptabel
Ungeeignet
icon
Mit der PictureThis-App die optimale Pflanzenbeleuchtung ermitteln.
Die PictureThis-App ermittelt im Handumdrehen den idealen Standort für ihre Pflanzen - so schaffen sie kinderleicht beste Bedingungen für ein langes Pflanzenleben.
APP TESTEN
Künstliche Beleuchtung
Zimmerpflanzen benötigen ausreichendes Licht für optimales Wachstum. Wenn das natürliche Sonnenlicht nicht ausreicht, insbesondere im Winter oder in weniger sonnigen Räumen, bieten künstliche Lichtquellen eine wichtige Lösung, die ein schnelleres und gesünderes Wachstum fördert.
Mehr anzeigen
Zimmerpflanzen benötigen ausreichendes Licht für ein optimales Wachstum. Wenn das natürliche Sonnenlicht nicht ausreicht, insbesondere im Winter oder in weniger sonnigen Räumen, bieten künstliche Lichtquellen eine wichtige Lösung, um ein schnelleres und gesünderes Wachstum zu fördern.
1. Wählen Sie die richtige Art von künstlichem Licht: LED-Lampen sind eine beliebte Wahl für die Beleuchtung von Zimmerpflanzen, da sie an die spezifischen Lichtwellenlängen angepasst werden können, die Ihre Pflanzen benötigen.
Pflanzen, die volle Sonne benötigen, benötigen 30-50 W/ft² künstliches Licht, Pflanzen mit teilweisem Sonnenlichtbedarf benötigen 20-30 W/ft² und Pflanzen, die volle Schattenbedeckung benötigen, benötigen 10-20 W/ft².
2. Bestimmen Sie den geeigneten Abstand: Platzieren Sie die Lichtquelle 12-36 Zoll über der Pflanze, um das natürliche Sonnenlicht nachzuahmen.
3. Bestimmen Sie die Dauer: Ahmen Sie die Länge der natürlichen Tageslichtstunden für Ihre Pflanzenart nach. Die meisten Pflanzen benötigen 8-12 Stunden Licht pro Tag.
Wichtige Symptome
Symptome für unzureichendes Licht bei %s
Bubikopf ist eine vielseitige Pflanze, die in teilweisem Sonnenlicht gedeiht, bei kühlerem Wetter aber auch volle Sonne verträgt. Auch wenn die Symptome von Lichtmangel nicht leicht zu erkennen sind, können unzureichende Lichtverhältnisse ihr Wachstum in Innenräumen beeinträchtigen.
Mehr anzeigen
(Symptomdetails und Lösungen)
Kleine Blätter
Neue Blätter können nach ihrer Reifung kleiner werden als die vorherigen.
Schütteres oder spärliches Wachstum
Die Abstände zwischen den Blättern oder Stängeln Ihrer Bubikopf können sich verlängern, was zu einem dünnen und langgezogenen Aussehen führt. Dies kann die Pflanze spärlich und schwach aussehen lassen, und sie kann leicht brechen oder sich durch ihr eigenes Gewicht neigen.
Schnellerer Blattfall
Wenn Pflanzen geringen Lichtverhältnissen ausgesetzt sind, neigen sie dazu, ältere Blätter frühzeitig abzuwerfen, um Ressourcen zu sparen. Innerhalb einer begrenzten Zeit können diese Ressourcen für das Wachstum neuer Blätter genutzt werden, bis die Energiereserven der Pflanze erschöpft sind.
Langsameres oder kein neues Wachstum
Bubikopf geht bei schlechten Lichtverhältnissen in einen Überlebensmodus über, der zu einer Einstellung der Blattproduktion führt. Infolgedessen verzögert sich das Wachstum der Pflanze oder kommt ganz zum Stillstand.
Heller gefärbte neue Blätter
Zu wenig Sonnenlicht kann dazu führen, dass die Blätter unregelmäßige Farbmuster entwickeln oder blass erscheinen. Dies deutet auf einen Mangel an Chlorophyll und wichtigen Nährstoffen hin.
Lösungen
1. Um das Pflanzenwachstum zu optimieren, verschieben Sie sie jede Woche an immer sonnigere Stellen, bis sie täglich 3-6 Stunden direktes Sonnenlicht erhalten und sich allmählich an wechselnde Lichtbedingungen anpassen können.1. Wenn Ihre Pflanze groß ist oder sich nicht leicht bewegen lässt, sollten Sie zusätzliches Licht in Form von künstlicher Beleuchtung in Betracht ziehen. Lassen Sie eine Schreibtisch- oder Deckenlampe mindestens 8 Stunden täglich brennen oder investieren Sie in professionelle Pflanzenlampen für ausreichend Licht.
Symptome von übermäßigem Licht bei %s
Bubikopf gedeiht bei teilweiser Sonneneinstrahlung, ist aber anfälliger für Sonnenbrand. Die intensive Sonneneinstrahlung im Sommer kann zu Sonnenbrand an den Blättern führen, weshalb es wichtig ist, für ausreichend Schatten und Schutz zu sorgen.
Mehr anzeigen
(Symptomdetails und Lösungen)
Chlorose
Chlorose ist eine Erkrankung, bei der die Blätter der Pflanze ihre grüne Farbe verlieren und gelb werden. Dies ist auf den Abbau von Chlorophyll durch übermäßiges Sonnenlicht zurückzuführen, was sich negativ auf die Photosynthese der Pflanze auswirkt.
Sonnenbrand
Sonnenbrand tritt auf, wenn die Blätter oder Stiele der Pflanze durch intensive Sonneneinstrahlung beschädigt werden. Es zeigt sich als helle, gebleichte oder nekrotische Bereiche im Pflanzengewebe und kann die allgemeine Gesundheit der Pflanze beeinträchtigen.
Blattrollen
Blattrollen ist ein Symptom, bei dem sich Blätter unter extremen Sonnenlichtbedingungen krümmen oder verdrehen. Dies ist ein Abwehrmechanismus der Pflanze, um die der Sonne ausgesetzte Oberfläche zu verringern und Wasserverlust und Schäden zu minimieren.
Welken
Welken tritt auf, wenn eine Pflanze den Turgordruck verliert und ihre Blätter und Stiele zu hängen beginnen. Übermäßige Sonneneinstrahlung kann das Welken verursachen, indem sie den Wasserverlust der Pflanze durch Transpiration erhöht und es der Pflanze erschwert, ausreichend hydriert zu bleiben.
Blattsengen
Blattversengung ist ein Symptom, das sich durch das Auftreten von braunen, trockenen und knusprigen Rändern oder Flecken auf den Blättern aufgrund von übermäßigem Sonnenlicht auszeichnet. Dies kann zu einer Verringerung der photosynthetischen Kapazität und der allgemeinen Pflanzengesundheit führen.
Lösungen
1. Bewegen Sie Ihre Pflanze an die optimale Position, an der sie reichlich Sonnenlicht erhalten kann, aber auch etwas Schatten hat. Ein nach Osten ausgerichtetes Fenster ist eine ideale Wahl, da das Morgenlicht sanfter ist. Auf diese Weise kann Ihre Pflanze reichlich Sonnenlicht genießen und gleichzeitig das Risiko eines Sonnenbrands verringern.2. Es wird empfohlen, alle komplett ausgetrockneten oder verwelkten Teile der Pflanze abzuschneiden.
Entdecke Informationen über Pflanzenkrankheiten, Giftigkeit, Unkrautbekämpfung und mehr.
Temperatur
close
Innen
Innen
Draußen
Wähle hier einen Standort für personalisierte Pflegetipps.
Anforderungen
Ideal
Akzeptabel
Ungeeignet
Genau wie Menschen haben auch jede Pflanze ihre eigenen Vorlieben. Erfahren Sie mehr über die Temperaturbedürfnisse Ihrer Pflanzen und schaffen Sie eine behagliche Umgebung, damit sie gedeihen können. Während Sie sich um Ihre Pflanzen kümmern, wird Ihre Bindung zu ihnen stärker werden. Vertrauen Sie Ihrer Intuition, während Sie ihre Temperaturbedürfnisse kennenlernen, und feiern Sie die gemeinsame Reise, die Sie teilen. Überwachen Sie liebevoll die Temperatur um Ihre Pflanzen herum und passen Sie ihre Umgebung bei Bedarf an. Ein Thermometer kann Ihnen bei diesem herzlichen Unterfangen helfen. Seien Sie geduldig und sanft mit sich selbst, während Sie die Temperaturbedürfnisse Ihrer Pflanzen erkunden. Schätzen Sie Ihre Erfolge, lernen Sie aus Herausforderungen und pflegen Sie Ihren Garten mit Liebe, um einen Ort zu schaffen, der die Wärme Ihrer Fürsorge widerspiegelt.
Wesentliches
In seiner natürlichen Umgebung bevorzugt Bubikopf Temperaturen von 20 bis 38 ℃ (68 bis 100℉). In der Kultur kann sie Temperaturen von bis zu 10℃ (50℉) tolerieren, ist aber frostempfindlich. Während der heißen Sommermonate profitiert sie von Halbschatten oder Nebel, um ihre Temperatur bei 20-22℃ (68-72℉) zu halten.
Regionale Überwinterungsstrategien
Bubikopf ist sehr wärmeliebend, und kalte Temperaturen können ihr schaden. Im Herbst empfiehlt es sich, die Bubikopf ins Haus zu holen und in der Nähe eines hellen Fensters zu platzieren, aber in einem gewissen Abstand zu Heizkörpern zu halten. Temperaturen über {Suitable_growth_temperature_min} während des Winters sind für das Pflanzenwachstum von Vorteil. Alle Temperaturen, die sich der {Tolerable_growing_temperature_min} nähern, sind schädlich für die Pflanze.
Wichtige Symptome
Symptome von niedriger Temperatur bei Bubikopf
Bubikopf bevorzugt warme Temperaturen und verträgt keine niedrigen Temperaturen. Sie gedeiht am besten, wenn die Temperatur über {Suitable_growth_temperature_min} liegt. Im Winter sollte sie über {Tolerable_growing_temperature_min} gehalten werden. Wenn die Temperatur unter {Limit_growth_temperature} fällt, können sich die Blätter aufhellen. Nach Frostschäden wird die Farbe allmählich braun oder schwarz, und es können Symptome wie Welken und Hängenbleiben auftreten.
Lösungen
Schneiden Sie die frostgeschädigten Teile ab. Stellen Sie die Pflanze sofort in ein warmes Zimmer, um sie vor Kälte zu schützen. Wählen Sie einen Platz in der Nähe eines nach Süden ausgerichteten Fensters, damit die Pflanze ausreichend Sonne bekommt. Vermeiden Sie außerdem, die Pflanze in die Nähe von Heizungen oder Klimaanlagen zu stellen, um übermäßige Lufttrockenheit zu vermeiden.
Symptome von hoher Temperatur bei Bubikopf
Im Sommer sollte Bubikopf unter {Suitable_growth_temperature_max} gehalten werden. Wenn die Temperatur über {Tolerable_growing_temperature_max} liegt, wird die Farbe der Blätter heller und die Pflanze wird anfälliger für Sonnenbrand.
Lösungen
Schneiden Sie die sonnenverbrannten und vertrockneten Teile ab. Stellen Sie die Pflanze an einen schattigen Standort, der vor der Mittags- und Nachmittagssonne geschützt ist. Gießen Sie die Pflanze morgens und abends, um die Erde feucht zu halten.
Entdecke Informationen über Pflanzenkrankheiten, Giftigkeit, Unkrautbekämpfung und mehr.
Cookie-Management-Tool
Zusätzlich zur Verwaltung von Cookies über deinen Browser oder dein Gerät kannst du deine Cookie-Einstellungen unten ändern.
Notwendige Kekse
Notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht ordnungsgemäß funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.
Analytische Cookies
Analytische Cookies helfen uns, unsere Anwendung/Website zu verbessern, indem sie Informationen über ihre Nutzung sammeln und melden.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_ga Google Analytics Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier. 1 Jahr
_pta PictureThis Analytics Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern. 1 Jahr
Name des Cookies
_ga
Quelle
Google Analytics
Zweck
Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_pta
Quelle
PictureThis Analytics
Zweck
Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern.
Lebensdauer
1 Jahr
Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbefirmen verwendet, um Werbung zu schalten, die auf deine Interessen abgestimmt ist.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_fbp Facebook-Pixel Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
_adj Adjust Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
Name des Cookies
_fbp
Quelle
Facebook-Pixel
Zweck
Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_adj
Quelle
Adjust
Zweck
Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr
picturethis icon
picturethis icon
Mache ein Foto, um Informationen über Pflanzung, Toxizität, Kultur, Krankheiten usw. zu erhalten.
App nutzen
Diese Seite sieht in der App besser aus
Öffnen