Zeit, Unkraut zu entfernen! Was Sie wissen müssen

icon_gardenplant_quotation_01@2x.png

Wenn das Wetter wärmer wird, sollten Ihre Pflanzen gut gedeihen. Leider gilt das auch für das Unkraut.

icon_gardenplant_quotation_02@2x.png

Wenn das Wetter wärmer wird, sollten Ihre Pflanzen prächtig gedeihen. Leider gilt das auch für das Unkraut. Sobald die Tage länger werden und sich das Wetter erwärmt, ist es an der Zeit, das Unkraut im Garten in den Griff zu bekommen, damit es nicht Ihre Beete überwuchert und Ihre Pflanzen erstickt.

Das Entfernen von Unkraut kann sich anfangs überwältigend anfühlen. Wenn Sie sich aber die Zeit nehmen, diese Gartenarbeit beim ersten Mal gut zu erledigen, können Sie das Unkraut in Schach halten und den Rest des Sommers die Früchte Ihrer harten Arbeit ernten.

Hier erfahren Sie, was Sie wissen sollten, bevor Sie loslegen.

2-1
Warum sollte man Unkraut aus dem Garten entfernen?

Die meisten Pflanzenliebhaber sind sich einig, dass Unkraut ein ständiges Ärgernis ist. Jeder Quadratzentimeter Gartenfläche enthält Unkrautsamen, die nur darauf warten, dass die richtigen Bedingungen zum Keimen gebracht werden.

Wenn Sie die obersten Zentimeter des Bodens aufbrechen, bringen Sie diese Unkräuter an die Oberfläche und setzen sie in Bewegung. Innerhalb weniger Wochen sprießen sie zu einer Eruption unerwünschter Setzlinge heran, die Ihre Pflanzen verdrängen.

Auf den ersten Blick mögen diese winzigen Unkräuter kein großes Problem darstellen. Sie fangen klein an und beanspruchen kaum Platz in Ihrem Gartenbeet. Aber wenn Sie ihnen Zeit geben, sich zu etablieren, werden sie alles verdrängen, was Sie gepflanzt haben. Das liegt daran, dass Unkraut sich so entwickelt hat, dass es unter fast allen Wachstumsbedingungen gedeiht und nur sehr wenig braucht, um zu gedeihen.

Wenn Ihr Garten also Kälte, übermäßiger Hitze, Trockenheit oder anderen Wachstumsschwierigkeiten ausgesetzt ist, werden Ihre Pflanzen darunter leiden, aber Sie werden trotzdem eine gesunde Unkrauternte erzielen.

Wann sollte man Unkraut entfernen?

Der ideale Zeitpunkt für die Beseitigung von Unkraut im Garten ist, wenn es groß genug ist, um es zu greifen, aber zu klein, um die Pflanzen zu schädigen. Bei den meisten Arten ist dies der Fall, wenn sie zwischen 2,5 und 15 cm groß sind.

Warten Sie nicht, bis das Unkraut Ihre Pflanzen überragt, da es sie sonst beschattet und ihnen Wasser und Nährstoffe entzieht, so dass sie schließlich verkümmern.

2-2
Strategien zur Unkrautbeseitigung

Wie Sie Unkraut am besten entfernen, hängt von den Gegebenheiten in Ihrem Garten ab. Befolgen Sie diese Anweisungen je nach Ihren Anbaubedingungen.

In Hochbeeten

In Hochbeeten

In Hochbeeten wächst in der Regel weniger Unkraut als in anderen Gartensystemen, da das Pflanzsubstrat nicht in direktem Kontakt mit dem Boden steht, in dem sich Unkrautsamen ansiedeln. Auch die Blumenerde, mit der sie befüllt werden, ist in der Regel steril und frei von Unkrautsamen.

Entfernen Sie Unkraut von Hand, wenn Sie es sehen, um das Beet sauber zu halten. Achten Sie darauf, dass Sie jedes Unkraut an der Wurzel packen und langsam hochziehen, damit sich die Wurzeln aus der Erde lösen, ohne abzubrechen.

Erwägen Sie den Einsatz von Handwerkzeugen wie einer Klauenharke oder einer Hakenhalsharke, um dies zu erleichtern. Grabmesser wie ein Hori-Hori helfen, hartnäckige Wurzeln zu entfernen.

2-3
In Gartenreihen

Es ist zwar möglich, große Gartenreihen auf Händen und Knien zu jäten, aber Sie sparen Zeit und schonen Ihren Rücken, wenn Sie stattdessen Anbauwerkzeuge verwenden. Beachten Sie die folgenden Punkte:

  • Gartenhacke: Dieses traditionelle Werkzeug hat einen langen Stiel und eine abgewinkelte Metallklinge, mit der Sie das Unkraut in Höhe des Bodens abschneiden, um es an der Wurzel zu lösen und so am Austreiben zu hindern.
  • Steigbügelhacke (Hula-Hacke): Bügelhacken haben eine oszillierende Klinge, die durch den Boden schlurft, wenn Sie sie entlang eines Gartenbeetes verwenden, was sie ideal macht, um empfindliches Unkraut in lockerem Boden zu entfernen.
  • Zinkenharke zum Jäten: Dieses Werkzeug hat lange Zinken, die sich um die Pflanzen legen, um Unkraut zu entfernen, sobald es aus dem Boden kommt.
  • Flammenjäter: Ähnlich wie bei einer Lötlampe können Sie mit diesem Gerät brennende Hitze auf winzige Unkräuter richten, um sie schnell abzutöten.
2-4
In gemulchten Beeten

Unkräuter, die in gemulchten Beeten sprießen, haben in der Regel starke Pfahlwurzeln, weil sie härter arbeiten mussten, um das holzige Material zu durchbrechen und das Sonnenlicht zu erreichen. Achten Sie darauf, dass Sie die gesamte Wurzel aus dem Boden ziehen, indem Sie den Mulch vorübergehend zur Seite schieben, das Unkraut an der Basis packen und nach oben ziehen. Lässt sich die Wurzel nicht herausziehen, lockern Sie den Boden um den Stängel herum mit einer Handgabel.

Sie können Ihre Knie schonen, indem Sie sich eine Gartenmatte aus Schaumstoff besorgen, auf der Sie sich hinknien können.

2-5
11 Wege, um Unkraut langfristig vorzubeugen

Die Beseitigung von Unkraut im Garten ist eine ständige Herausforderung, aber mit den folgenden Maßnahmen können Sie die Ausbreitung von Unkraut eindämmen, so dass Sie es leichter in den Griff bekommen können.

Wenn Sie schnelle Ergebnisse erzielen wollen, ohne viel Arbeit investieren zu müssen, sollten Sie ein Blattherbizid auf Ihr Gartenbeet sprühen, um Unkraut schnell abzutöten. Sie sollten innerhalb von ein oder zwei Tagen braun werden und absterben. Die meisten dieser Sprays töten jedoch jede Pflanze, mit der sie in Berührung kommen, also verwenden Sie sie vorsichtig und nur als letztes Mittel.

2-6