camera identify
Kostenlos ausprobieren
tab list
PictureThis
Deutsch
arrow
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
PictureThis
Search
Pflanzen suchen
Kostenlos ausprobieren
Global
Deutsch
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
Diese Seite sieht in der App besser aus

Echeverien

Botanische Bezeichnung: Echeveria

Echeverien
Botanische Bezeichnung: Echeveria
Echeverien (Echeveria)

Beschreibung

Die 1828 erstmalig erfassten Echeverien können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeverien zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.

Arten von Echeverien

Echeveria 'Mandala'

Echeveria 'Mandala'

Die rötlich-rosa Markierungen und grünen löffelförmigen Blätter des Echeveria 'Mandala' machen es zu einer sehr beliebten Sukkulente. Diese Pflanze ist eine Mutation von Echeveria gibbiflora var. metallica. Die kompakten Rosetten können ihre Farbe ändern und bilden rote Blüten mit rötlich-rosa Markierungen an den Rändern.
Echeveria 'Atlantis'

Echeveria 'Atlantis'

Der Echeveria 'Atlantis' ist eine bunte, rosettenförmige Sukkulente mit pulverisierten blauen Blättern, einem sehr dünnen rosa Rand und einer deutlichen Welle über die Länge jedes Blattes. Sie können sehen, wie diese Pflanze ihren Namen an ihren gewellten Rändern verdient hat. Diese Pflanze ist ideal für jeden gemäßigten Garten oder gemischte Containerbepflanzung.
Echeveria 'Neon Breakers'

Echeveria 'Neon Breakers'

Altman Plants hat den Echeveria 'Neon Breakers' patentiert, eine Renee O'Donnell-Hybride aus der saftigen Pink Frills und einem unbekannten Elternteil. Ihre Rosetten haben mehrere rot-violett-lila Blätter mit gekräuselten neonrosa Rändern, daher der Name. Diese lebhafte Sukkulente ist besonders beliebt, da sie schnell und kontinuierlich wächst und außerdem schädlingsresistenter ist als die Standard- Echeveria .
Echeveria moranii

Echeveria moranii

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria moranii können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria moranii zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria 'Curly Locks'

Echeveria 'Curly Locks'

Der Echeveria 'Curly Locks' ist eine langsam wachsende Sukkulente, die von Harry Butterfield aus zwei Exemplaren von Echeveria 'Ruffles' und Echeveria 'Ripples' gekreuzt wurde. Diese Sukkulente hat gekräuselte, leuchtend blaugrüne Blätter mit rosa Rändern, die jedes Gartenarrangement ergänzen. Sie ist mit Echeveria 'Crinkles' verwandt.
Echeveria 'Silver Queen'

Echeveria 'Silver Queen'

Aus Echeveria craigiana und einer unbekannten Echeveria gezüchtet, ist der Echeveria 'Silver Queen' eine Zierpflanze aus wunderschönen violetten bis rosafarbenen Blättern mit einer weißlichen und pudrigen Beschichtung. Diese Sorte ist eine beliebte Topf- und Steingartenpflanze und bildet rosarote Blüten.
Echeveria 'Cubic Frost'

Echeveria 'Cubic Frost'

Obwohl andere Echeverias aufgrund ihrer Ähnlichkeit in der Form als Eltern zugeschrieben werden, hat der Echeveria 'Cubic Frost' keine bekannten Elternhybriden. Seine besondere Anziehungskraft liegt in den schönen Rosetten, die lila, rosa und blaugrüne Farben mischen. Außerdem ist es üblich, dass die Blätter des Echeveria 'Cubic Frost' symmetrisch wachsen.
Echeveria tolimanensis

Echeveria tolimanensis

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria tolimanensis können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria tolimanensis zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria 'Black Knight'

Echeveria 'Black Knight'

Der Echeveria 'Black Knight' ist eine auffällige Sukkulente mit dunkelgrünen bis schwarzen spitzen Blättern und ist eine ideale Zimmerpflanze. Es ist kein Hybrid mit Echeveria affinis als einem seiner Eltern, sondern die Art E. affinis wird als Klon verbreitet, der sich aufgrund seiner dunkleren Farbe und veränderten Blattform von der Art unterscheidet. Rehe und Hasen meiden diese langsam wachsende Pflanze.
Echeveria 'Minibelle'

Echeveria 'Minibelle'

Die tiefgrünen Blätter, die an den Rändern überwiegend rot sind, und die Farbänderung der Spitzen zu einem lebhafteren Terrakottarot, wenn sie Sonnenlicht und kalten Temperaturen ausgesetzt sind, sind die auffälligsten Merkmale des Echeveria 'Minibelle' . Ed Hummel erschuf diesen Hybrid aus einer unbekannten Abstammung.
Echeveria 'Swan Lake'

Echeveria 'Swan Lake'

Echeveria 'Swan Lake' ist eine saftige Sorte, die ihre auffällige rosa-lila Farbe von Echeveria shaviana und eine ungewöhnliche Blattform von Echeveria runyonii erhielt, die der des Schwanenhalses ähnelt, der ihren Namen inspiriert. Die Pflanze ist auch für ihre Robustheit bekannt, die in der Lage ist, unter schwierigen Bedingungen zu überleben.
Echeveria 'Culibra'

Echeveria 'Culibra'

Echeveria 'Culibra' ist vor allem Pflanzensammlern aufgrund seiner seltsam geformten, gekräuselten Blätter und Rosetten bekannt, die bis zu sieben Zoll breit werden können. Die röhrenförmigen Blätter werden durch den sogenannten "Karunkel" am oberen Teil gebracht, der bewirkt, dass sich das Blatt nach unten biegt. Diese Sukkulente ist eine großartige Kübelpflanze.
Echeveria cv. Onslow

Echeveria cv. Onslow

Reize wie Stress und pralle Sonne führen bei Echeveria cv. Onslow zu einem besonders ausgeprägten Farbenspiel. Normalerweise sind die Blätter silbrig-grün. Das ändert sich zu einem goldenen Pfirsichrosa. Die symmetrischen Rosetten von Echeveria cv. Onslow sehen aus wie kleine Rosen. Ihre ausgeprägte Regelmäßigkeit ist typisch für diese seltene und bei Züchtern begehrte Echeveria, die aus Korea stammt.
Echeveria 'Fiona'

Echeveria 'Fiona'

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria 'Fiona' können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria 'Fiona' zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria setosa var. deminuta

Echeveria setosa var. deminuta

Die Echeveria setosa var. deminuta ist eine besondere Sukkulente, die büschelweise in Form von kleinen, schlägerförmigen, blaugrün gefärbten Blättern wächst. An den Blattspitzen befinden sich weiße Stacheln. Die Echeveria setosa var. deminuta wird auch "Firecracker plant" genannt, was übersetzt "Feuerwerkspflanze" bedeutet und auf ihre leuchtend roten Blüten, die markant von der gediegenen Färbung der Blätter hervorstechen, zurückzuführen ist.
Echeveria 'Yangjin'

Echeveria 'Yangjin'

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria 'Yangjin' können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria 'Yangjin' zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria 'Blue Waves'

Echeveria 'Blue Waves'

Der Echeveria 'Blue Waves' ist bekannt für seine faltigen und gekräuselten blaugrünen Blätter, die Wellen ähneln. Frank Reinelt erschuf diese Hybrid-Sukkulente aus Echeveria gibbiflora . Echeveria 'Blue Waves' ist eine kleinere und hellere Schwester von Echeveria 'Blue Curls'. Es ist eine langsam wachsende Pflanze, die sich relativ leicht vermehren lässt, was sie zu einer idealen Zimmerpflanze macht.
Echeveria hybrid

Echeveria hybrid

Echeveria hybrid zeichnet sich durch seine Rosettenbildung aus und hat typischerweise fleischige, löffelförmige Blätter, die durch das Sonnenlicht oft in leuchtenden Farben wie Rosa und Violett gefärbt sind. Als Sukkulente gedeiht diese Hybride auch unter trockenen Bedingungen und speichert Wasser, um sich bei Trockenheit zu erhalten. Die kompakte Größe und die Widerstandsfähigkeit der Pflanze machen sie zu einer beliebten Wahl für Steingärten und Innenräume.
Echeveria 'Lady Aquarius'

Echeveria 'Lady Aquarius'

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria 'Lady Aquarius' können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria 'Lady Aquarius' zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria 'Princess Lace'

Echeveria 'Princess Lace'

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria 'Princess Lace' können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria 'Princess Lace' zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria gibbiflora 'Metallica'

Echeveria gibbiflora 'Metallica'

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria gibbiflora 'Metallica' können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria gibbiflora 'Metallica' zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria 'Blue Atoll'

Echeveria 'Blue Atoll'

Der Echeveria 'Blue Atoll' ist eine blaugrüne Sorte von Henne und Küken. Die Färbung spiegelt sich im Namen wider. Wenn es im Frühjahr einen Stängel nach oben schickt, sind die Blüten dieser Sorte orange-gelb. Echeveria 'Blue Atoll' ist eine schnell wachsende, breite Rosettensorte von Sukkulenten.
Echeveria 'Pollux'

Echeveria 'Pollux'

Ihren Gattungsnamen "Echeveria" erhielt diese Pflanze durch den mexikanischen Illustrator Atanasio Echeverrìa y Godoy, der gegen Ende des 18. Jahrhunderts an einer Pflanzenexpedition in Amerika teilnahm. Als relativ pflegeleichte Spezies wird die Echeveria 'Pollux' besonders gerne als Zimmerpflanze eingesetzt.
Echeveria Takasago No Okina

Echeveria Takasago No Okina

Das Besondere an dieser aus Japan stammenden Hybride aus Echeveria und Sedum sind die gewellten Blätter. Sie sind während der Vegetationsperiode hellgrün, verfärben sich aber korallenrot, wenn man sie der Kälte aussetzt. Die eigenartige Form der Blätter und diese Verfärbung machen Echeveria Takasago No Okina zu einer interessanten Sukkulente. Die Pflanze ist genügsam, braucht aber viel Sonne und Wärme. Sie lässt sich leicht vermehren und ist schwach giftig.
Echeveria 'Cassyz'

Echeveria 'Cassyz'

Echeveria 'Cassyz' ist eine rosettenbildende Sukkulente, die zwar aus Mexiko stammt, aber auch in deutschen Breiten einen Blickfang beispielsweise im Steinbeet ausmacht. Hirsche können ihren dickfleischigen Blättern nichts anhaben; gegen Dürre ist sie sehr tolerant, sodass diese Echeveria durchaus einen Durchmesser und eine Höhe von jeweils 20 cm erreichen kann.
Echeveria cuspidata

Echeveria cuspidata

Echeveria cuspidata eignet sich besonders gut als Topfpflanze auf Fensterbänken oder an Plätzen mit intensiver Sonneneinstrahlung. In wärmeren Gegenden gedeiht die Pflanze aber auch außerhalb des Hauses, vor allem in Steingärten. Da Echeveria cuspidata trockene Böden bevorzugt, sollte Überwässerung auf jeden Fall vermieden werden. Kolibris ernähren sich unter anderem vom Nektar der pinken Blüten.
Echeveria Ben Badis

Echeveria Ben Badis

Die Anmut von Echeveria Ben Badis zeigt sich an den Blättern, die kompakte Rosetten bilden und im Sommer an den orangefarbenen Blüten. Das Grün oder Graugrün der Blätter verfärbt sich, wie bei allen Echeverien, in der kühlen Jahreszeit. Sie bekommen dann rote Spitzen. Diese Pflanze hat eine besonders regelmäßige Form und ist (anders als andere Echeverien) robust genug, dass man sie im Sommer in den Garten setzen kann.
Echeveria laui

Echeveria laui

Eine auffallend schöne Sukkulente, deren Pflege eine Herausforderung darstellt, ist Echeveria laui. Sie wurde 1976 nach dem deutschen Priester und Kakteensammler Alfred Lau benannt. Die Pflanze hat weißliche oder rosa gefärbte Blätter und wächst in einem Büschel. Besonders schön anzusehen sind ihre rot bereiften Blüten. Echeveria laui lässt sich sowohl aus Samen als auch aus Blattstecklingen vermehren.
Echeveria supia

Echeveria supia

Dieser Echeveria-Hybrid hatte viele Namen, bevor man sich auf „Supia“ einigte, was soviel wie „Fee des Waldes“ bedeutet. Echeveria supia ist ein stark verzweigter Strauch mit hellgrünen Blättern in einer schönen Bäumchen-Form und eignet sich deshalb gut als Bonsai. Die Pflanze ist genügsam und pflegeleicht. Ihre Blüten können gelb oder rot gefärbt sein.
Echeveria 'neon breaker'

Echeveria 'neon breaker'

Am Rand der Blätter der Echeveria 'neon breaker' befinden sich kleine Rüschen, während die Blattoberfläche selbst mit einer dünnen Schicht weißem Flaum bedeckt ist. Die Pflanze verfärbt sich rot bis lika und erinnert wegen dieser Farben an einen wunderschönen Sonnenuntergang, während die Blattränder mit ihrer rosa Farbe elegant im Winde tanzen.
Echeveria 'Topsy Debbi'

Echeveria 'Topsy Debbi'

Bei der Echeveria 'Topsy Debbi' handelt es sich um eine Mischform aus dem mexikanischen Hauswurz und der Japanischen Kamelie. Die Pflanze hat eine sehr markante Blattform, die sie von dem mexikanischen Hauswurz hat. Gleichzeitig überzeugen die Blätter jedoch durch ihre rosa Farbe der Kamelie. Die rosafarbenen Blätter rollen sich nach oben und bilden mit den Blattspitzen eine Pfeilform.
Echeveria 'Esther'

Echeveria 'Esther'

Die Esther ist eine Hybride aus der Pulido's Echeveria und der Painted-Lady, obwohl sie mehr morphologische Merkmale der Pulido's Echeveria aufweist. Der Hauptunterschied ist, dass die Esther dünnere Blätter hat. Die Esther ist sehr leicht zu klettern, und nachdem sie eine Kammform angenommen hat, werden die Blätter kleiner, mit mehreren Wachstumspunkten, die in einer Linie angeordnet sind, während der Stamm fächerförmig wird.
Echeveria agavoides 'christmas Eve'

Echeveria agavoides 'christmas Eve'

Die Echeveria agavoides 'christmas Eve' ist eine besonders schön anzusehende Sukkulente. Ihre apfelgrünen, rosettenförmig angeordneten Blätter bilden einen markanten Kontrast zu ihren tiefrot gefärbten Rändern und Spitzen. Sie kann bis zu 4 cm lange Stängel ausbilden, an denen gelbe bis orangene Blüten wachsen. Der Name "agavoides" leitet sich von den griechischen Begriffen für "ähneln" und "Agave" ab, was die Ähnlichkeit der Sukkulente mit der Agavenpflanze beschreibt.
Echeveria Pretty in Pink

Echeveria Pretty in Pink

Echeveria Pretty in Pink ist eine Hybride unbekannten Ursprungs und eine der wenigen Sukkulenten, deren Blätter nur schwach grün und ständig rosa gefärbt sind. Diese angezüchtete farbliche Besonderheit kommt durch intensives Gießen und Düngen noch besser zur Geltung. Auch die fünfzähligen Blüten, die im Winter wachsen, sind bei Echeveria Pretty in Pink rosa.
Echeveria hyalina

Echeveria hyalina

Echeveria hyalina ist eine bekannte ostmexikanische Staudensukkulente mit rosettenförmigem, immergrünem Laub. Trotz ihrer Trockenheitstoleranz kann regelmäßiges Gießen und Düngen ihr Wachstum und ihre Attraktivität weiter steigern. Sie gedeiht gut in voller Sonne bis Halbschatten. Diese dekorative Gartenpflanze ist auch eine beliebte Topfpflanze, die von Sukkulentenliebhabern gesammelt wird.
Echeveria setosa var. minor

Echeveria setosa var. minor

Bienen, Hummeln und Schmetterlinge schätzen Echeveria setosa var. minor (Echeveria setosa var. minor) als Futterpflanze. Leider eignet sich diese Sukkulente, deren ursprüngliche Heimat Mexiko ist, in unseren Regionen nicht zur Gartenpflanze. Der Gattungsname „Echeveria“ erinnert an Atanasio Echeverría y Godoy. Der mexikanische Zeichner begleitete im 18. Jahrhundert die Königliche Botanische Expedition nach Neuspanien.
Mexikanischer Schneeball

Mexikanischer Schneeball

Die Gattung Echeveria ist bekannt für ihre vielfältigen Farben. Mexikanischer Schneeball ist die widerstandsfähigste dieser aus Mexiko stammenden Pflanzen. Die Varietät „Raspberry Ice“ zeigt schöne Rosatöne, besonders an älteren Blättern und wenn sie direkt in der Sonne steht. Sie blüht im Sommer und trägt dabei glockenförmige Blüten, die gelb oder orange sein können. Sie verbreiten einen Duft, der an Vanilleeis erinnert.
Echeveria 'Suryeon'

Echeveria 'Suryeon'

Die Blätter der Echeveria 'Suryeon' bzw. Echeveria 'Suryeon' sind hellblau, die Blattränder leicht rosa. Im Winter werden diese Farben dunkler und kontrastreicher, dann hat die Echeveria 'Suryeon' ihr schönstes Aussehen. Auch in anderen Jahreszeiten können die Blattränder rosa bleiben; im Gegensatz zu anderen Sukkulenten, deren Ränder leicht zu einem schlichten Grün verblassen.
Echeveria 'Chrissy N ryan'

Echeveria 'Chrissy N ryan'

Echeveria 'Chrissy N ryan' ist eine Sukkulente, die in der Form einer Rosenblüte wächst. Wie bei anderen Sukkukenten auch, sind ihre Blätter dick und fleischig und färben sich zu ihren Spitzen hin von grün zu rötlich-lila.
Schwarze echeverie

Schwarze echeverie

Die Schwarze echeverie ist eine besondere Varietät unter den Sukkulenten, die sich durch ihre majestätische, dunkle Farbe auszeichnet. Ihre Blätter sind relativ kurz, dreieckig und laufen spitz zu, was ihr ein gefährliches und zugleich erhabenes Aussehen verleiht. Aufgrund ihrer schwarzen Färbung, die durch eine Kreuzung entstanden ist, ist die Schwarze echeverie besonders beliebt.
Echeveria runyonii

Echeveria runyonii

Echeveria runyonii ist eine Sukkulente, welche sehr schnell wachsen kann und rosa-weiße bis silbergraue Blätter entwickelt. Im späten Sommer bis Herbst steigen die gelben oder orangefarbenen Blüten empor. Man hält sie gerne als Zimmerpflanze im Topf.
Echeveria Orion

Echeveria Orion

Bei Echeveria Orion handelt es sich um eine sukkulente Hybridpflanze. Sie verfügt über dickfleischige Blätter. Diese schimmern silbrig und können einen rötlichen oder violetten Ton annehmen. Da die rosettenförmigen Pflanzen hübsch anzusehen und obendrein recht pflegeleicht sind, sind sie beliebte Zimmerpflanzen, welche in den warmen Monaten auch draußen gelagert werden können. Die Echeveria Orion bevorzugt sonnige Plätze und verträgt keine Staunässe.
Echeveria 'Derosa'

Echeveria 'Derosa'

Wie eigentlich alle Echeveria-Arten, wird auch Echeveria 'Derosa' (Echeveria 'Derosa') vor allem wegen ihrer schönen Farben und Formen als Zierpflanze kultiviert. Besonders in Steingärten sind diese Pflanzen ein wahrer Blickfang. Ihren Namen hat die Gattung in Andenken an den mexikanischen Zeichner Atanasio Echeverría y Godoy erhalten.
Echeveria agavoides 'Golden maria'

Echeveria agavoides 'Golden maria'

Die Sukkulente Echeveria agavoides 'Golden maria' (Echeveria agavoides 'Golden Maria') weist einige Ähnlichkeiten zu anderen agavoides-Zuchtformen auf, lässt sich aber meist anhand ihrer kleineren und goldeneren Blätter unterscheiden – daher ihr Name "Golden Maria". Der Namenszusatz "agavoides" bezieht sich auf das Agaven-ähnliche Aussehen.
Echeveria pulvinata

Echeveria pulvinata

Der Artname der Echeveria pulvinata stammt von dem lateinischen Wort "pulvinatus" und bedeutet "Polster", was auf die starke Behaarung der Blätter der Sukkulente hinweist. Die dicken Blätter sorgen dafür, dass die Pflanze viel Wasser speichern kann und die Behaarung dient ihr als Schutz vor Sonne und Verdunstung. Die Pflanze mag es auch im Winter gerne sehr hell und warm und muss in dieser Zeit kaum gegossen werden.
Echeveria colorata

Echeveria colorata

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria colorata können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria colorata zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria agavoides 'Lipstick'

Echeveria agavoides 'Lipstick'

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria agavoides 'Lipstick' können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria agavoides 'Lipstick' zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria rosea

Echeveria rosea

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria rosea können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria rosea zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria cante

Echeveria cante

Die Echeveria cante gibt ein prachtvolles und zugleich gediegenes Bild ab. Aus ihren flachen, weiß bereiften Blattrosetten steigen bis zu 60 cm lange Zweige hervor, an denen sich kelchförmige Blüten tummeln. Sie sind orange-rosa gefärbt und von außen ebenfalls weiß bereift, was den optischen Eindruck einer wolkigen Struktur gibt und der Sukkulente ihren Namen verschafft hat.
Echeveria 'Blue Curls'

Echeveria 'Blue Curls'

Echeveria 'Blue Curls' , eine von Frank Reinelt produzierte Echeveria gibbiflora- Hybride, ist die Schwester von Echeveria 'Blue Waves'. Die Rosette dieser Sukkulente ist blau und gewellt, mit einem rosa äußeren kreisförmigen Muster aus Blättern. Diese Pflanze wird groß und wird während ihrer Entwicklung welliger. Es ist ein ausgezeichneter Bodendecker, der in jedem Stein- oder Wüstengarten kultiviert werden kann.
Echeveria gigantea

Echeveria gigantea

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria gigantea können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria gigantea zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria agavoides 'Maria'

Echeveria agavoides 'Maria'

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria agavoides 'Maria' können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria agavoides 'Maria' zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria bifida

Echeveria bifida

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria bifida können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria bifida zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria prolifica

Echeveria prolifica

Die 1828 erstmalig erfassten Echeveria prolifica können Wasser in ihren Blättern lange speichern und daher auch in trockenen Gebieten überleben. Ihre schönen Blattrosetten und ihre Robustheit machen Echeveria prolifica zu beliebten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihr botanischer Name "Echeveria" wurde der Gattung zum Gedenken an den mexikanischen Pflanzenzeichner Atanasio Echeverría y Godoy verliehen.
Echeveria Afterglow

Echeveria Afterglow

Diese in schönem Rosa gefärbte Sukkulente passt gut in einen Containergarten. Echeveria Afterglow blüht im Sommer und trägt dabei orangefarbene Blüten, die Bienen und Kolibris anziehen. Charakteristisch ist ihre große blaue Rosette mit Rosa an den Rändern. Sie ähnelt dadurch einer Rosenblüte. Im Winter tritt diese Pflanze in ein Ruhestadium.
Echeveria 'Zorro'

Echeveria 'Zorro'

Echeveria 'Zorro' ist eine große Echeveria mit gekräuselten Blättern, die bei Stress einen dunklen rötlichen Farbton annehmen. Der australische Sammler Bev Spiller benannte diese Pflanze, nachdem sie in Dick Wrights Baumschule in Fallbrook, Kalifornien, entdeckt wurde. Diese wunderschöne Sukkulente sieht in einem Topf oder im Garten fantastisch aus.
Echeveria shaviana

Echeveria shaviana

Die Echeveria shaviana gehört mit ihrer immergrünen, attraktiven Rosetten und den wellenförmigen Blatträndern zu den schönsten Sukkulenten. Sie mag es nicht zu feucht und nicht zu heiß und kann sogar Frost überstehen. Somit eignet sie sich sogar für eine Bepflanzung in Steingärten.
Echeveria agavoides

Echeveria agavoides

Die dekorative Echeveria agavoides ist sehr robust und braucht kaum Wasser. Das macht sie zu einer beliebten Zimmerpflanze für alle, die nicht viel Zeit für die Pflege haben. Sie zeichnet sich durch ihre saftig grünen, lanzenförmig zulaufenden Blätter aus. Manche Exemplare sind mit einer Wachsschicht überzogen, andere haben kleine Häärchen, beides schützt sie vor direkter Sonne.
Echeveria elegans

Echeveria elegans

Die Echeveria elegans wächst hauptsächlich in Gebieten mit sehr wenig Niederschlag. Ihre fleischigen Blätter können viel Wasser speichern, womit die Pflanze ideal an die Umgebung angepasst ist. Die Echeveria elegans ist die perfekte Pflanze für alle, die nicht viel Zeit für die Pflege aufbringen können.
Echeveria chihuahuaensis

Echeveria chihuahuaensis

Echeveria chihuahuaensis ist eine dekorative Echeverie aus Zentralamerika mit länglichen und einförmigen Blättern, die dornartige Spitzen haben. Die geröteten Spitzen bilden einen hübschen Gegensatz zur weißen bis grünlichen Blattfarbe. Wie alle Echeverien ist sie leicht giftig. Das Aussehen des Blütenstands variiert, indem der Wickel einen bis fünf Äste bildet.
Schwarzer Prinz

Schwarzer Prinz

Der Schwarzer Prinz gehört zu den Sukkulenten und wächst in einer Rosette. In seiner natürlichen Umgebung ist er für Kolibris sehr attraktiv. Sie und andere Vogelarten sorgen für seine Bestäubung. Als Zimmerpflanze benötigt er eine sehr gute Drainage.
Echeveria runyonii 'topsy Turvy'

Echeveria runyonii 'topsy Turvy'

Die silberfarbene Echeveria runyonii 'topsy Turvy' gibt mit ihren kurvigen sukkulenten Blättern ein seltsames Bild ab. Diesem Anblick hat sie wohl auch den renommierten „Award of Garden Merit“ der Royal Horticultural Society zu verdanken. Die immergrüne Sukulente fällt mit ihren rosafarbenen Spitzen auf, die die Pflanze je nach Intensität des Lichtes und der Jahreszeit bildet. Auffallend sind auch ihre leuchtend orangen oder gelben Blüten, die lang nach oben ragen.
Echeverien (Echeveria) Echeverien (Echeveria)

Wissenschaftliche Einordnung

PictureThis
Botaniker in der Hosentasche
Zum Herunterladen QR-Code scannen
Cookie-Management-Tool
Zusätzlich zur Verwaltung von Cookies über deinen Browser oder dein Gerät kannst du deine Cookie-Einstellungen unten ändern.
Notwendige Kekse
Notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht ordnungsgemäß funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.
Analytische Cookies
Analytische Cookies helfen uns, unsere Anwendung/Website zu verbessern, indem sie Informationen über ihre Nutzung sammeln und melden.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_ga Google Analytics Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier. 1 Jahr
_pta PictureThis Analytics Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern. 1 Jahr
Name des Cookies
_ga
Quelle
Google Analytics
Zweck
Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_pta
Quelle
PictureThis Analytics
Zweck
Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern.
Lebensdauer
1 Jahr
Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbefirmen verwendet, um Werbung zu schalten, die auf deine Interessen abgestimmt ist.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_fbp Facebook-Pixel Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
_adj Adjust Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
Name des Cookies
_fbp
Quelle
Facebook-Pixel
Zweck
Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_adj
Quelle
Adjust
Zweck
Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr
Diese Seite sieht in der App besser aus
Öffnen