camera identify
Kostenlos ausprobieren
tab list
PictureThis
Deutsch
arrow
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
PictureThis
Search
Pflanzen suchen
Kostenlos ausprobieren
Global
Deutsch
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
Diese Seite sieht in der App besser aus

Rhododendren

Botanische Bezeichnung: Rhododendron

Rhododendren
Botanische Bezeichnung: Rhododendron
Rhododendren (Rhododendron) Photo By Liam O'Brien , used under CC-BY-4.0 /Cropped and compressed from original

Beschreibung

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendren lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.

Arten von Rhododendren

Rhododendron 'Crest'

Rhododendron 'Crest'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Crest' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Fragrantissimum'

Rhododendron 'Fragrantissimum'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Fragrantissimum' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron cinnabarinum 'Conroy'

Rhododendron cinnabarinum 'Conroy'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron cinnabarinum 'Conroy' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Wine and Roses'

Rhododendron 'Wine and Roses'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Wine and Roses' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Temple Belle'

Rhododendron 'Temple Belle'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Temple Belle' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Else Frye'

Rhododendron 'Else Frye'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Else Frye' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Mrs T.H. Lowinsky'

Rhododendron 'Mrs T.H. Lowinsky'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Mrs T.H. Lowinsky' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Royal Lodge'

Rhododendron 'Royal Lodge'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Royal Lodge' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Dora Amateis'

Rhododendron 'Dora Amateis'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Dora Amateis' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Goldflimmer'

Rhododendron 'Goldflimmer'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Goldflimmer' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rundblättrige Alpenrose

Rundblättrige Alpenrose

Die Rundblättrige Alpenrose bildet im Frühling glockenförmige Blüten aus, welche aus dem Laub hervorschauen. Bei Kälte rollen sich die Blätter dieser Pflanze zusammen. Sie bevorzugt es in der Wildnis an Hängen und in Wäldern zu wachsen.
Rhododendron 'Lem's Monarch'

Rhododendron 'Lem's Monarch'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Lem's Monarch' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Choremia'

Rhododendron 'Choremia'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Choremia' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron spiciferum

Rhododendron spiciferum

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron spiciferum lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Razorbill'

Rhododendron 'Razorbill'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Razorbill' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron sargentianum 'Sarled'

Rhododendron sargentianum 'Sarled'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron sargentianum 'Sarled' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Norma'

Rhododendron 'Norma'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Norma' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron mollis 'Koster's Brilliant Red'

Rhododendron mollis 'Koster's Brilliant Red'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron mollis 'Koster's Brilliant Red' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Bric'

Rhododendron 'Bric'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Bric' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron yakushimanum 'Winsome'

Rhododendron yakushimanum 'Winsome'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron yakushimanum 'Winsome' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron campylocarpum 'Harvest Moon'

Rhododendron campylocarpum 'Harvest Moon'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron campylocarpum 'Harvest Moon' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Blue Jay'

Rhododendron 'Blue Jay'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Blue Jay' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Fastuosum Flore Pleno'

Rhododendron 'Fastuosum Flore Pleno'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Fastuosum Flore Pleno' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Susan'

Rhododendron 'Susan'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Susan' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron catawbiense 'Nova Zembla'

Rhododendron catawbiense 'Nova Zembla'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron catawbiense 'Nova Zembla' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Teal'

Rhododendron 'Teal'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Teal' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Shamrock'

Rhododendron 'Shamrock'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Shamrock' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron mariae

Rhododendron mariae

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron mariae lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Lady Eleanor Cathcart'

Rhododendron 'Lady Eleanor Cathcart'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Lady Eleanor Cathcart' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Germania'

Rhododendron 'Germania'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Germania' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron fortunei 'Lodauric Iceberg'

Rhododendron fortunei 'Lodauric Iceberg'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron fortunei 'Lodauric Iceberg' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Curlew'

Rhododendron 'Curlew'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Curlew' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Gomer Waterer'

Rhododendron 'Gomer Waterer'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Gomer Waterer' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Cosmopolitan'

Rhododendron 'Cosmopolitan'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Cosmopolitan' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron hybrid

Rhododendron hybrid

Rhododendron hybrid zeichnet sich durch seine leuchtenden, großen Blütenbüschel aus, die im Frühjahr blühen. Diese Blüten variieren in der Farbe und zeigen oft Schattierungen von Weiß bis Rosa, Violett und Rot. Die breiten, immergrünen Blätter bilden eine üppige Kulisse für die Blüten. Ihre lederartige Textur und die glänzende Oberfläche spiegeln ihre Herkunft aus dem Wald wider. Diese Pflanze gedeiht im Halbschatten, wo saure, gut durchlässige Böden ihr robustes Wachstum unterstützen.
Rhododendron occidentale 'Irene Koster'

Rhododendron occidentale 'Irene Koster'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron occidentale 'Irene Koster' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron mucronatum 'Narcissiflorum'

Rhododendron mucronatum 'Narcissiflorum'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron mucronatum 'Narcissiflorum' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Japanische azalee

Japanische azalee

Japanische azalee ist ein eindrucksvoller Strauch, der ursprünglich aus Japan stammt. Seine leuchtenden Blüten variieren von Weiß bis Pink und sind für ihren süßen Duft bekannt. Diese Pflanze enthält giftige Verbindungen, die in der traditionellen Medizin wegen ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften verwendet wurden. Ihr kräftiges Laub und die farbenfrohen Blumen machen sie zu einer beliebten Wahl in Gärten und Landschaften.
Grönländischer Porst

Grönländischer Porst

Grönländischer Porst ist ein kleiner immergrüner Strauch, der sowohl in Grönland als auch in Kanada zu finden ist. Markant an ihm: Seine ledrigen Blätter sind auf der Unterseite behaart; die weißen, sehr kleinen Blüten in einer Halbkugelform duften stark, sind aber auch klebrig. Man kann ihn sogar im Venner Moor, einem Naturschutzgebiet in Nordrhein-Westfalen, bewundern, denn Hochmoore sind sein natürliches Verbreitungsgebiet. In Grönland dient sein Blättersaft zum Vertreiben von Mücken.
Bewimperte Alpenrose

Bewimperte Alpenrose

Die Bewimperte Alpenrose ist ein immergrüner Strauch, welcher einen ausgeprägt buschigen Wuchs aufweist. Häufig wird diese Art mit der Rostblättrigen Alpenrose verwechselt, allerdings wächst die Bewimperte Alpenrose nur auf kalkhaltigem Untergrund und die beiden Arten unterscheiden sich, was die Form ihrer Blätter angeht. Aufgrund des enthaltenen Andromedotoxin sind die Sträucher giftig, weshalb Vorsicht geboten ist. Die Blüten blühen allerdings über einen langen Zeitraum, verströmen einen intensiven Duft und sind insektenfreundlich, weshalb sie gern zur Zierde in Gärten gepflanzt werden.
Rhododendron hyperythrum

Rhododendron hyperythrum

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron hyperythrum lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron prinophyllum

Rhododendron prinophyllum

Rhododendron prinophyllum ist ein sommergrüner Strauch aus dem Osten der Vereinigten Staaten. Er gedeiht in Höhenlagen von 100 bis 1500 Metern und seine wunderschönen Blüten öffnen sich vor oder mit den Blättern, also im Frühling.
Westliche Azalee

Westliche Azalee

Die Westliche Azalee wächst als Strauch, kann aber auch ein kleiner Baum werden. Die ausgesprochen attraktiven Blüten haben einen großen Variationsreichtum an Farben. Vielfach sind sie weiß, rosa oder pink. Die Pflanze wächst besonders gern entlang von Bächen, in Dickichten oder sogar Moor.
Gartenazalee

Gartenazalee

Die Gartenazalee ist ein ursprünglich asiatischer Strauch, der trotz langsamen Wachstums auch in anderen Gegenden eine Höhe und Breite von gut 2.5 m erreichen kann. Mit attraktiven großen Blüten in Gelb-, Orange- und Rottönen erscheint er im Frühjahr. Dieser Flachwurzler übersteht leicht den Winter, denn er ist frosthart. Diese Spezies wird nicht oft kultiviert, dient allerdings als "Elternteil" für andere Sorten.
Rhododendron columbianum

Rhododendron columbianum

Rhododendron columbianum ist ein bis zu 79 Meter hoher Strauch, der sich mittels unterirdischer Rhizome ausbreitet. Die immergrünen Blätter sind eiförmig bis lanzettlich und duften beim Zerkleinern. Die Blüten sind weiß bis cremefarben und werden in Gruppen von 10 bis 35 Personen getragen.
Rhododendron formosanum

Rhododendron formosanum

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron formosanum lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron macrophyllum

Rhododendron macrophyllum

Der Rhododendron macrophyllum zählt zu den schönsten Blütensträuchern überhaupt und gilt wahrscheinlich auch deshalb als offizielle Blume des Bundesstaates Washington. Der immergrüne Strauch hat dunkelgrüne, längliche Blätter, die spektakuläre Blütenbüschel bilden. Die einzelnen Blüten sind rosa bis lilafarben und glockenförmig. Wenn der Rhododendron macrophyllum in Wäldern wächst, kann er baumartig wachsen und bis zu 7,5m hoch werden.
Rhododendron 'Christmas Cheer'

Rhododendron 'Christmas Cheer'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Christmas Cheer' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron catawbiense 'English Roseum'

Rhododendron catawbiense 'English Roseum'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron catawbiense 'English Roseum' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron × atlanticum 'Golden Lights'

Rhododendron × atlanticum 'Golden Lights'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron × atlanticum 'Golden Lights' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Nancy Evans'

Rhododendron 'Nancy Evans'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Nancy Evans' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Gibraltar'

Rhododendron 'Gibraltar'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Gibraltar' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Dahurische Azalee

Dahurische Azalee

Dahurische Azalee ist ein wunderschöner, frostsicherer, laubabwerfender oder halbimmergrüner Rhododendron, der inmitten des Winters und im frühen Frühjahr blüht, zu einer Zeit, in der andere Pflanzen noch im Überlebensmodus sind. Das spezifische Epitheton bezieht sich auf seine ursprüngliche Entdeckung in Daurien, einer gebirgigen Region im südöstlichen Sibirien. Diese Pflanze sollte niemals verzehrt werden, da sie giftig ist.
Rhododendron auriculatum

Rhododendron auriculatum

Rhododendron auriculatum wächst als immergrüner Strauch oder kleiner Baum, der Wuchshöhen von 5 bis 10 Metern erreichen kann. Die Borke ist gräulich. Die Rinde junger Zweige ist dicht drüsig-borstig behaart (Indument), während ältere Äste kahl sind.
Rhododendron huadingense

Rhododendron huadingense

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron huadingense lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron × pulchrum

Rhododendron × pulchrum

Rhododendron × pulchrum ist eine Pflanze, welche ein gärtnerischer Hybrid ist und aus China stammt, auch kommt sie nicht in der Wildnis vor. Der Strauch besitzt kleine papierartige Blätter und bildet üppige Blüten aus; er wird daher als Zierstrauch angepflanzt.
Rhododendron mariesii

Rhododendron mariesii

Rhododendron mariesii ( Rhododendron mariesii ) ist ein sommergrüner/laubabwerfender Strauch oder Baum, der zwischen 3 und 9 Fuß hoch wird. Er blüht im Frühjahr mit gelblich-braunen Blüten mit violett-rotem Schlund. Seine Früchte reifen vom Sommer bis zum Herbst. Rhododendron mariesii ist in China heimisch und ist häufig in offenen Wäldern zu finden.
Alpenrose porstblättrige

Alpenrose porstblättrige

Die Porstblättrige Alpenrose, Alpenrose porstblättrige ( Rhododendron mucronatum ), ist ein mehrstämmiger, immergrüner Strauch, der bis zu 1,50 m hoch und breit wird. Er blüht im Frühjahr mit Büscheln schneeweißer Blüten, die mit hellgrauen Flecken versehen sind. Die trompetenförmigen Blüten sind leicht duftend und bilden eine schöne Hecke oder auch Hintergrundpflanze im Garten. Rhododendron mucronatum bevorzugt volle Sonne bis Halbschatten in einem feuchten, gut durchlässigen Boden.
Rhododendron argyrophyllum subsp. omeiense

Rhododendron argyrophyllum subsp. omeiense

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron argyrophyllum subsp. omeiense lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rostblättrige Alpenrose

Rostblättrige Alpenrose

Die Rostblättrige Alpenrose hat durch ihre tiefroten Kronblätter zwar Ähnlichkeiten mit der Rose, ist jedoch nicht mit ihr verwandt. Als Zierstrauch im Garten oder als Kübelpflanze ist sie auch mit den ledrigen, tiefgrünen Blättern ein attraktiver Blickfang – nicht nur für Hummeln. Sämtliche Pflanzenteile sind für Menschen und Säugetiere jedoch besonders giftig.
Graue Alpenrose

Graue Alpenrose

Die Blätter sind bis zu 3 cm lang, oben grau-grün und unten mit überlappenden gelblichen Schuppen. Die Blüten sind hellrosa oder lavendelblau bis bläulichviolett oder (selten) weiß.
Alpenrose kleine

Alpenrose kleine

Rhododendron minus, der Rhododendron aus dem Piemont, ist eine Rhododendronart, die in Tennessee, North Carolina, South Carolina, Georgia und Alabama beheimatet ist. Es hat zwei Unterarten: Rhododendron minus var. Chapmanii und Rhododendron minus Var. Minus (letzteres auch als Rhododendron carolinianum bekannt).
Alpenrose stachelspitzige

Alpenrose stachelspitzige

Es ist ein sommergrüner Strauch, der eine Höhe von 1 bis 2 m erreicht und elliptische oder elliptisch-lanzettliche Blätter hat, die 1,25 bis 2,75 cm lang und 0,375 bis 1,375 cm breit sind. Die rötlichvioletten Blüten erscheinen im späten Winter oder frühen Frühling, oft an den kahlen Zweigen, bevor sich das Laub entfaltet.
Rhododendron schlippenbachii

Rhododendron schlippenbachii

Es ist ein dichter, laubabwerfender Strauch, der bis zu 1,80 m hoch wird, aber häufiger 1,80 bis 1,80 m hoch ist. Die Blätter sind obovat, 1,8 in lang und 0,98-1,77 in breit, mit verstreuten Drüsenhaaren. Die Blüten sind weiß bis rosa, oft mit kleinen roten Flecken auf den oberen drei Blütenblättern.
Baumartige azalee

Baumartige azalee

Es ist auch bekannt, dass ihre Blüten giftige Substanzen enthalten und nicht von wilden Tieren oder Menschen verzehrt werden dürfen. Zu den Folgen des Verzehrs dieser Pflanze zählen Depressionen, Erbrechen, Durchfall, Atembeschwerden und das gefährlichste Koma.
Amerikanische sumpfalpenrose

Amerikanische sumpfalpenrose

Dieser laubwechselnde Strauch, der bis zu 3 m hoch und breit wird, stammt aus den östlichen Vereinigten Staaten. Es hat matte grüne Blätter gerundet. Im Frühsommer bilden sich trichterförmige weiße Blüten, die rosa gefärbt sind. Die Blüten haben markante Staubblätter und sind stark duftend.
Pontischer Rhododendron

Pontischer Rhododendron

Der Pontischer Rhododendron ist ein immergrüner Strauch oder kleiner Baum mit violetten, trichterförmigen Blüten. In Europa gilt er als invasiv und verdrängt heimische Bäume, da er das Unterholz einnimmt. Die Frucht ist eine hölzerne Kapsel mit Samen, welche bis zu drei Jahre überleben kann.
Topfazalee

Topfazalee

Die Topfazalee ist ein immergrüner Kleinstrauch, der in vielen Farben – je nach Sorte – im Frühjahr floriert. Dieser Strauch stammt aus Asien und gilt in deutschen Gärten als ein echter Hingucker durch seine trichterförmigen großen Blüten. Als Flachwurzler lässt er sich auch im Kübel auf der Terrasse im Halbschatten halten; wichtig ist nur die Pflege mit ausreichend kalkfreiem Regenwasser.
Rhododendron 'Golden Oriole'

Rhododendron 'Golden Oriole'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Golden Oriole' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Red Jack'

Rhododendron 'Red Jack'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Red Jack' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Saint Tudy'

Rhododendron 'Saint Tudy'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Saint Tudy' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Daviesii'

Rhododendron 'Daviesii'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Daviesii' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Unique'

Rhododendron 'Unique'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Unique' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Matador'

Rhododendron 'Matador'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Matador' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron sutchuenense

Rhododendron sutchuenense

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron sutchuenense lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Glowing Embers'

Rhododendron 'Glowing Embers'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Glowing Embers' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron pachypodum

Rhododendron pachypodum

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron pachypodum lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Polar Bear'

Rhododendron 'Polar Bear'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Polar Bear' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Persil'

Rhododendron 'Persil'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Persil' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Blue Peter'

Rhododendron 'Blue Peter'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Blue Peter' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Champagne'

Rhododendron 'Champagne'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Champagne' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Nestucca'

Rhododendron 'Nestucca'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Nestucca' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Alpenrose kleinblütige

Alpenrose kleinblütige

Rhododendron micranthum (照山白) ist eine Rhododendron-Art, die in China und Korea heimisch ist und dort in Höhenlagen von 1000-3000 m wächst. Er ist ein bis zu 2,5 m hoher Strauch mit länglich-elliptischen bis lanzettlichen Blättern, die 3-4 mal 9-12 cm groß sind. Die Blüten sind weiß.
Rhododendron 'Lady Alice Fitzwilliam'

Rhododendron 'Lady Alice Fitzwilliam'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Lady Alice Fitzwilliam' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Directeur Moerlands'

Rhododendron 'Directeur Moerlands'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Directeur Moerlands' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron racemosum 'Rock Rose'

Rhododendron racemosum 'Rock Rose'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron racemosum 'Rock Rose' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Tortoiseshell Wonder'

Rhododendron 'Tortoiseshell Wonder'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Tortoiseshell Wonder' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Coccineum Speciosum'

Rhododendron 'Coccineum Speciosum'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Coccineum Speciosum' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron calostrotum 'Gigha'

Rhododendron calostrotum 'Gigha'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron calostrotum 'Gigha' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendron 'Madame Masson'

Rhododendron 'Madame Masson'

Die Rhododendren haben ihren Name aus dem Griechischen: Rhodon heißt Rose, und Dendron Baum. Die atemberaubende Blüte der Rhododendron 'Madame Masson' lässt auch wirklich an Rosen denken, die Wuchsform allerdings eher an Sträucher als an Bäume. Die prächtige Farbpalette der Arten reicht von Weiß über Zartrosa bis hin zu knalligen Gelb-, Rot oder Lilatönen. Sie stellen durchaus Ansprüche an den Gärtner – der Standort sollte im Halbschatten sein, auf durchlässigen, humosen Böden, und sie braucht den richtigen Dünger.
Rhododendren (Rhododendron) Rhododendren (Rhododendron) Photo By Liam O'Brien , used under CC-BY-4.0 /Cropped and compressed from original

Wissenschaftliche Einordnung

PictureThis
Botaniker in der Hosentasche
Zum Herunterladen QR-Code scannen
Cookie-Management-Tool
Zusätzlich zur Verwaltung von Cookies über deinen Browser oder dein Gerät kannst du deine Cookie-Einstellungen unten ändern.
Notwendige Kekse
Notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht ordnungsgemäß funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.
Analytische Cookies
Analytische Cookies helfen uns, unsere Anwendung/Website zu verbessern, indem sie Informationen über ihre Nutzung sammeln und melden.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_ga Google Analytics Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier. 1 Jahr
_pta PictureThis Analytics Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern. 1 Jahr
Name des Cookies
_ga
Quelle
Google Analytics
Zweck
Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_pta
Quelle
PictureThis Analytics
Zweck
Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern.
Lebensdauer
1 Jahr
Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbefirmen verwendet, um Werbung zu schalten, die auf deine Interessen abgestimmt ist.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_fbp Facebook-Pixel Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
_adj Adjust Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
Name des Cookies
_fbp
Quelle
Facebook-Pixel
Zweck
Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_adj
Quelle
Adjust
Zweck
Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr
Diese Seite sieht in der App besser aus
Öffnen