logo
App nutzen
more
HOME Stadtpflanzen Anwendung
Deutsch
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
Diese Seite sieht in der App besser aus
about about
Über uns
care_guide care_guide
Pflegeanleitung
topic topic
Pflege-FAQ
care_scenes care_scenes
Mehr über Anleitungen
pests pests
Schädlinge und Krankheiten
distribution_map distribution_map
Verbreitung
plant_info plant_info
Weitere Infos
more_plants more_plants
Folgende Pflanzen könnten Sie auch interessieren
pic top
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite ist bekannt für seine außergewöhnlich schöne, weiße Blütenpracht und wird gerne in Tontöpfen gezüchtet. In der Wildnis wächst es oft an Bäumen und wickelt sich mit seinen Wurzeln um die Zweige herum. Es war die erste Pflanze seiner Gattung, welche von Menschen kultiviert wurde.
Gießen
Gießen
Wöchentlich
more
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Teilweise sonne
more
care guide

Phalaenopsis aphrodite Pflege

Durchschnittlicher Wasserbedarf; Regelmäßiges Bewässern, aber keine Wasseransammlung
Düngung einmal alle 15 Tage im Frühjahr, Sommer und Herbst, kein Dünger im Winter
Beschneiden
Beschneiden
Details ansehen
Kein Trimmen nötig
Lehm, Neutral
Eintopfvorschläge
Eintopfvorschläge
Details ansehen
Phalaenopsis Aphrodite braucht keine großen Blumentöpfe, weil Wasserpflanzen in großen Blumentöpfen nicht einfach trocknen und diese Pflanze benötigt eine durchlüftete Umgebung.
care guide bg
Mit der PictureThis-App die optimale Pflanzenbeleuchtung ermitteln.
Die PictureThis-App ermittelt im Handumdrehen den idealen Standort für ihre Pflanzen - so schaffen sie kinderleicht beste Bedingungen für ein langes Pflanzenleben.
APP TESTEN
Picture This
Ein Botaniker in Ihrer Hosentasche
qrcode
Zum Herunterladen QR-Code scannen
label
cover
Phalaenopsis aphrodite
Gießen
Gießen
Wöchentlich
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Teilweise sonne
Winterhärte-Zonen
Winterhärte-Zonen
10 bis 12
Pflanzzeit
Pflanzzeit
Frühling, Herbst
bg
tip
Jetzt Pflegehinweise herunterladen und ausdrucken!
download btn
herunterladen
close
label label
cover
Phalaenopsis aphrodite
Gießen
Gießen
Wöchentlich
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Teilweise sonne
Winterhärte-Zonen
Winterhärte-Zonen
10 bis 12
Pflanzzeit
Pflanzzeit
Frühling, Herbst
download btn
herunterladen
label label
cover
Phalaenopsis aphrodite
Gießen
Gießen
Wöchentlich
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Teilweise sonne
Winterhärte-Zonen
Winterhärte-Zonen
10 bis 12
Pflanzzeit
Pflanzzeit
Frühling, Herbst
download btn
herunterladen
question

Fragen zu Phalaenopsis aphrodite

Watering Watering Gießen
Pruning Pruning Beschnitt
Sunlight Sunlight Sonnenlicht
Temperature Temperature Temperatur
Fertilizing Fertilizing Düngung
Was sollte ich tun, wenn ich meine Phalaenopsis aphrodite zu viel oder zu wenig gieße?
Überwässerung Phalaenopsis aphrodite Zu den Symptomen von Überwässerung gehören schlaffe und faltige Blätter, Vergilbung oder Fäulnis und allgemeine Gedeihstörung. Wenn die Besitzer von Phalaenopsis aphrodite sehen, dass die Blätter ihrer Pflanze schlaff und verschrumpelt aussehen, nehmen sie manchmal an, dass dies ein Zeichen dafür ist, dass die Pflanze nicht genug Wasser bekommt, und geben immer mehr Wasser. Dadurch wird das Problem nur noch verschlimmert. Deshalb ist es wichtig, nicht nur die Blätter zu betrachten, sondern auch zu sehen, was mit den Wurzeln passiert. Gesunde Phalaenopsis aphrodite Wurzeln sind silbrig grün, grün oder weiß und fühlen sich fest an. Wenn Phalaenopsis aphrodite übermäßig bewässert wurde, sehen die Wurzeln matschig, schlaff und braun oder schwarz aus. Retten Sie eine übermäßig gewässerte Phalaenopsis aphrodite, indem Sie die verfaulten Wurzeln mit einem sterilen Messer oder einer Gartenschere abschneiden und in ein neues Pflanzsubstrat umtopfen. Es ist immer besser, eine Überwässerung zu vermeiden, denn es ist möglich, dass Sie Ihre Pflanze nicht mehr retten können, wenn die Wurzelfäule einsetzt, also gehen Sie sparsam mit dem Wasser um, um dieses Problem zu vermeiden. Unterbewässerung Phalaenopsis aphrodite Leider sind die ersten Symptome von Unter- und Überwässerung auf Phalaenopsis aphrodite fast identisch. Prüfen Sie das Kultursubstrat mit dem Finger oder einem Feuchtigkeitsmesser, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viel Wasser zurückgehalten wird. Möglicherweise müssen Sie die Häufigkeit der Bewässerung erhöhen, um die Bewässerung wieder in den Griff zu bekommen. Auch hier ist es am besten, einen Blick auf die Wurzeln zu werfen, um die Situation zu verstehen. Unterwässerte Wurzeln sehen knackig, braun und spröde aus. Gesunde Wurzeln sind biegsam und grün, der Unterschied sollte also offensichtlich sein. Glücklicherweise ist es einfach, eine durstige Phalaenopsis aphrodite wiederzubeleben, solange die Pflanze noch einige gesunde Wurzeln hat. Schneiden Sie alle vertrockneten oder abgestorbenen Wurzelstücke ab, da sie nicht wieder zum Leben erweckt werden können. Stellen Sie die Pflanze dann um und gießen Sie sie gründlich. Innerhalb von ein oder zwei Wochen sollten die schrumpeligen und schlaffen Blätter wieder fest werden und gesund aussehen. Wenn die Blätter zu beschädigt sind, um nach dem gründlichen Gießen wieder zu leben, können sie entfernt werden, um Platz für neues Wachstum zu schaffen.
Mehr erfahren more
Wie oft sollte ich meine Phalaenopsis aphrodite gießen?
Unabhängig von der Art des Mediums, das Sie verwenden, sollte Ihre Phalaenopsis aphrodite bewässert werden, wenn die Mischung größtenteils, aber nicht vollständig trocken ist. Dies kann je nach den Umgebungsbedingungen variieren, aber im Allgemeinen wird dies im Sommer ein- oder zweimal pro Woche und im Winter so selten wie einmal alle zwei Wochen geschehen.
Mehr erfahren more
Wie bewässert man Phalaenopsis aphrodite?
Phalaenopsis aphrodite ist eine Epithelpflanze, was bedeutet, dass sie nicht wie die meisten Pflanzen in der Erde wächst. Um eine glückliche und gesunde Phalaenopsis aphrodite zu züchten, müssen Sie Ihr Kultursubstrat sorgfältig auswählen. Unabhängig davon, in welchem Medium Ihre Phalaenopsis aphrodite wächst, muss das Gefäß viele Entwässerungslöcher haben. Phalaenopsis aphrodite Töpfe sind speziell dafür ausgelegt, eine grobkörnige Blumenerde aufzunehmen, die im Vergleich zu anderen Pflanzgefäßen gut belüftet ist. Außerdem sind sie in der Regel hoch und schmal, so dass die Luft in der Mitte der Wurzeln und nicht nur an den Rändern zirkulieren kann. Ein beliebtes Topferde für Phalaenopsis aphrodite und andere Phalaenopsis aphrodite ist Rinde. Sie stammt in der Regel von Tannenbäumen und ist sehr gut entwässert. Da Phalaenopsis aphrodite in der freien Natur auf Rinde wächst, ist es nur logisch, dass sie auch in Innenräumen mit einem ähnlichen Substrat gut zurechtkommen würden. Der Nachteil bei der Verwendung von Rinde ist, dass die Pflanze häufiger gegossen werden muss, da die Rinde schnell austrocknet. Das andere gängige Pflanzsubstrat für Orchideen ist Sphagnum-Moos. Die meisten kommerziell gezüchteten Phalaenopsis aphrodite Exemplare werden in Moos verkauft, weil es leicht und billig ist und die Gärtnereien weniger oft gießen müssen. Leider ist Sphagnum-Moos für diejenigen, die keine Orchideenexperten sind, nicht sehr verzeihend. Da es extrem saugfähig ist, besteht die Gefahr, dass das Moos zu viel Wasser an den Wurzeln hält, was zu Wurzelfäule führt. Wenn Sie Ihre Phalaenopsis aphrodite in Torfmoos eingepflanzt haben und dies auch beibehalten wollen, sollten Sie sehr vorsichtig mit dem Gießen sein. Weniger ist mehr, wenn es um die Bewässerung im Allgemeinen geht, und es ist ziemlich schwierig, Wurzelfäule rückgängig zu machen, wenn sie einmal eingesetzt hat. Es wird empfohlen, Phalaenopsis aphrodite von unten zu gießen, damit kein Wasser auf die Blätter, den Stamm und die Blüten spritzt. Um von unten zu gießen, stellen Sie den Topf in ein Gefäß mit Wasser und lassen Sie die Wurzeln 10 bis 15 Minuten lang Feuchtigkeit aufsaugen. Normalerweise können Sie diesen Vorgang stoppen, wenn die Oberfläche des Torfs nass ist. Lassen Sie das Wasser gründlich ablaufen, bevor Sie die Phalaenopsis aphrodite an ihren normalen Standort zurückstellen, denn diese Pflanzen stehen nicht gern im Wasser.
Mehr erfahren more
icon
Hol dir Tipps und Tricks für deine Pflanzen.
Mit unserem Leitfaden zum Gießen, Lichtspenden, Düngen und mehr hältst du deine Pflanzen glücklich und gesund.
close
care_scenes

Mehr über Anleitungen

Stöbere durch die 5 Anleitungen zu Pflanzen über Richtung im Feng Shui, Gießen, Lichteinstrahlung, Temperatur, Aussaat-Abstand, usw.
Richtung im Feng Shui
Südosten
Gießen
Wöchentlich
Ursprünglich aus feuchten Umgebungen stammend, bevorzugt Phalaenopsis aphrodite gleichmäßige Feuchtigkeit. Gießen Sie nur bei Bedarf und lassen Sie die Wurzeln leicht antrocknen. Vermeiden Sie bestimmte Zeitpläne und beobachten Sie die Bedürfnisse Ihrer Pflanze.
WEITERLESEN
Lichteinstrahlung
Teilweise sonne
Phalaenopsis aphrodite bevorzugt mäßige Sonneneinstrahlung und kann auch in Gebieten mit schwächerem Licht gedeihen. Sein natürlicher Lebensraum sind schattige Waldgebiete. Achten Sie darauf, dass ihr Standort sie vor übermäßiger Sonneneinstrahlung schützt, um Blattschäden zu vermeiden.
WEITERLESEN
Temperatur
10 bis 35 ℃
Phalaenopsis aphrodite ist eine gemäßigte holzige Pflanze, die einen Temperaturbereich von 68 bis 100 ℉ (20 bis 38 ℃) bevorzugt. Die natürliche Wachstumsumgebung dieser Orchidee erfordert eine konstante Temperatur von 77 bis 86 ℉ (25 bis 30 ℃) während des Tages und einen minimalen Abfall von 10-15 ℉ (5-8 ℃) in der Nacht. In kühleren Jahreszeiten können sie zusätzliche Wärme durch Heizkissen oder künstliche Quellen benötigen, während in heißen Sommern temperaturkontrollierte Schatten oder klimatisierte Räume unerlässlich sind.
WEITERLESEN
Aussaat-Abstand
1-2 feet
Phalaenopsis aphrodite gedeiht gut, wenn sie in den warmen Tagen des Früh- bis Spätsommers ausgepflanzt wird. Wählen Sie einen Standort mit hellem, indirektem Licht und sorgen Sie für reichlich Feuchtigkeit. Geben Sie der Pflanze bei Bedarf Tipps zum Umtopfen, damit sie sich in ihrer neuen Umgebung gut einlebt.
WEITERLESEN
pests

Häufige Krankheiten und Schädlinge

Häufige Probleme bei Phalaenopsis aphrodite basierend auf 10 Millionen echte Fälle
Narben
Narben Narben
Narben
Helle Stellen auf dem Stamm, die nicht größer werden oder sich vermehren, sind verheilte Wunden bzw. Narben.
Lösungen: Jede Ursache der Narbenbildung muss anders angegangen werden, um der Pflanze bei ihrer Erholung zu helfen. Schützen Sie den Stamm und die Blätter vor physischen Schäden wie Kratzern. Falls Schädlinge oder Krankheiten die Ursache der Narben sind, isolieren Sie die Pflanze von anderen, um die Krankheiten oder Schädlinge nicht bei ihrer Ausbreitung zu unterstützen. Einige Schädlinge können mit organischen Mitteln wie Tüchern oder Seifenwasser entfernt werden. Auch verwässertes Isopropyl-Alkohol-Spray bietet sich an. Stoppen Sie Sonnenbrand, indem Sie Ihre Pflanze vom direkten Sonnenlicht entfernen und sicherstellen, dass sie genug gegossen wird. Häufige Blatt- oder Knospenverluste sind ein Anzeichen für Nährstoffmangel oder zu wenig Licht.
Vergilben und Austrocken
Vergilben und Austrocken Vergilben und Austrocken
Vergilben und Austrocken
Die natürliche Alterung kann dazu führen, dass die Blätter vergilben und austrocknen.
Lösungen: Wenn das Vergilben und Vertrocknen von Blättern und Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann man nichts tun, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar.
Welke
Welke Welke
Welke
Blüten können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Lösungen: Überprüfen Sie die Erde oder das Topfsubstrat. Grobe Strukturen können dazu führen, dass das Wasser zu schnell abfließt und die Pflanze nicht genug Wasser aufnimmt. Wenn die Erde und die Wurzeln sehr trocken erscheinen, fügen Sie Torfmoos oder ein anderes Medium hinzu, das Wasser speichert. Gießen Sie entsprechend den Empfehlungen für die jeweilige Pflanzenart. Niedrige Luftfeuchtigkeit kann durch regelmäßiges Besprühen der Pflanze oder durch die Aufstellung in der Nähe eines Luftbefeuchters behoben werden. Die Nähe zu anderen Pflanzen ist ebenfalls hilfreich. Achten Sie auf eine gleichmäßige Umgebung in Bezug auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung. Halten Sie die Pflanze von Lüftungsöffnungen, Heizungen und Klimaanlagen fern und vermeiden Sie es, sie an Orte zu bringen, an denen sie einen Temperaturschock erleiden würde. Heiße, trockene Hitze und kalte Zugluft sind für viele Pflanzen problematisch. Vor allem wenn die Pflanze im Freien steht, könnte sie unter Hitze- oder Lichtstress leiden. Versuchen Sie, sie an einen schattigeren Standort zu bringen.
Anthraknose
Anthraknose Anthraknose
Anthraknose
Anthraknose verursacht graubraune Flecken mit schwarzen Rändern auf Blättern und Stängeln.
Lösungen: In weniger schwerwiegenden Fällen, wenn nur einige Blätter betroffen sind, gehen Sie wie folgt vor: Schneiden Sie die betroffenen Blätter ab. Entfernen Sie mit einer Gartenschere die Blätter, die Flecken aufweisen. Entsorgen Sie diese Blätter, um eine Ausbreitung der Krankheit auf andere Pflanzen zu vermeiden. Beseitigen Sie Rückstände. Um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern, entfernen Sie Abfälle und Unkraut in der Umgebung der Pflanzen. Bei schweren Fällen, wenn viele Blätter mit großen Flecken befallen sind: Wenden Sie ein Fungizid an. Fungizide beheben akuten Befall nicht, aber sie verhindern die Ausbreitung von anthraknose auf nicht befallenes Gewebe. Wenden Sie ein Fungizid vor einer Trockenperiode an und folgen Sie dabei den Anweisungen des Produkts. Produkte, die Kupfer-Diammoniak-Diacetat enthalten, sind am ehesten wirksam.
Blattfäule
Blattfäule Blattfäule
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Lösungen: Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen. In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett. In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Unterwässern
Unterwässern Unterwässern
Unterwässern
Blätter können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Lösungen: Der einfachste (und naheliegendste) Weg, unterwässern zubekämpfen, ist die vollständige Hydratation der Pflanze. Dies muss jedoch sorgfältig durchgeführt werden. Ein häufiger Fehler, den viele Gärtner machen, besteht darin, ihre unterwässerten Pflanzen mit Wasser zu übergießen. Dies kann die Wurzeln der Pflanze überlasten und ihr System schockieren, was sogar noch schädlicher sein kann als der anfängliche Wassermangel. Gießen Sie stattdessen gründlich und langsam und machen Sie Pausen, damit das Wasser langsam durch den Boden gesättigt wird, um zu den Wurzeln zu gelangen. Verwenden Sie Wasser mit Raumtemperatur, da kaltes Wasser ein zu großer Schock sein kann. Verkürzen Sie künftig die Zeit zwischen den Bewässerungen. Eine gute Faustregel ist, den Boden um jede Pflanze täglich zu überprüfen. Wenn es mindestens fünf Zentimeter nach unten trocken ist, ist es Zeit zu gießen. Wenn eine Topfpflanze immer wieder sehr schnell austrocknet, kann auch ein Umtopfen in ein langsamer trocknendes Gefäß sinnvoll sein.
icon
Behandle und verhindere Pflanzenkrankheiten.
Der KI-gestützte Pflanzendoktor hilft, Pflanzenleiden in Sekundenschnelle zu diagnostizieren.
close
Narben
plant poor
Narben
Helle Stellen auf dem Stamm, die nicht größer werden oder sich vermehren, sind verheilte Wunden bzw. Narben.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Narben bilden sich, wenn die Wunden einer Pflanze heilen. Sie sind das Ergebnis von Menschen oder Tieren, die an der Pflanze entlang schrammen und die Pflanze dabei verletzen. Sobald das Gewebe regeneriert ist, wird die Pflanze wieder gesund, wobei eine Narbe bleibt.
Schädlinge und Krankheiten können auch für Narben sorgen. Insekten können die Pflanze angreifen, wodurch es zu intensiven Narben kommen kann, wenn schon wenige Eindringlinge die Pflanze befallen. Krankheiten wie Pilze und Bakterien können die Pflanze schwächen, braune Flecken sowie matschige Stellen verursachen. Auch Blasen können so entstehen, die zur Blasenbildung führen.
Narben treten an den Stängeln auf, wenn ein Blatt oder eine Knospe verloren gegangen ist und die Pflanze geheilt ist. Das härtere Gewebe ist wie Schorf, das die Wunde schützt.
In anderen Fällen sind Narben auch ein Anzeichen für Umwelteinflüsse wie zu viel Sonnenlicht oder Hitze. Vielleicht überrascht es Sie, dass auch Pflanzen unter Sonnenbrand leiden, sogar Kakteen!
Lösungen
Lösungen
Jede Ursache der Narbenbildung muss anders angegangen werden, um der Pflanze bei ihrer Erholung zu helfen.
  1. Schützen Sie den Stamm und die Blätter vor physischen Schäden wie Kratzern.
  2. Falls Schädlinge oder Krankheiten die Ursache der Narben sind, isolieren Sie die Pflanze von anderen, um die Krankheiten oder Schädlinge nicht bei ihrer Ausbreitung zu unterstützen. Einige Schädlinge können mit organischen Mitteln wie Tüchern oder Seifenwasser entfernt werden. Auch verwässertes Isopropyl-Alkohol-Spray bietet sich an.
  3. Stoppen Sie Sonnenbrand, indem Sie Ihre Pflanze vom direkten Sonnenlicht entfernen und sicherstellen, dass sie genug gegossen wird.
  4. Häufige Blatt- oder Knospenverluste sind ein Anzeichen für Nährstoffmangel oder zu wenig Licht.
Vorbeugung
Vorbeugung
Die Vermeidung einiger Ursachen der Narbenbilung ist zumeist recht einfach. In jedem Fall sollten Sie sich stets gut um Ihre Pflanzen kümmern.
  1. Achten Sie auf bestimmte Pflegehinweise für Ihre Pflanze bezüglich der Entwässerung, der Bewässerung und der Düngung.
  2. Prüfen Sie jede Pflanze vor dem Anpflanzen und verwenden Sie sterile Töpfe, Erden und Gartenwerkzeuge, um die Ausbreitung von Bakterien und Pilzen zu vermeiden.
  3. Einmal angepflanzt sollten Sie Ihre Pflanzen regelmäßig auf Narben oder Anzeichen von Schädlingen überprüfen. Probleme sollten so wie früh wie möglich entdeckt und angegangen werden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Vergilben und Austrocken
plant poor
Vergilben und Austrocken
Die natürliche Alterung kann dazu führen, dass die Blätter vergilben und austrocknen.
Übersicht
Übersicht
Unabhängig von der Art der Pflanze oder dem Ort, an dem sie angebaut wird, wird sie irgendwann anfangen zu vergilben und auszutrocknen. Dies ist ein natürlicher, unvermeidlicher Prozess, der eintritt, wenn die Pflanze alle Phasen in ihrem Wachstum abgeschlossen hat.
Einjährige Pflanzen durchlaufen diesen Prozess am Ende einer einzigen Vegetationsperiode. Mehrjährige Pflanzen leben mehrere Jahre, wenn nicht sogar Dutzende oder Hunderte von Jahren, weisen aber dennoch diese Symptome auf.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Wenn die Pflanzen ihre natürlichen Entwicklungsstadien durchlaufen haben und sich dem Ende ihres Lebenszyklus nähern, zeigen sie erste Anzeichen des Verfalls. Die Blätter beginnen zu vergilben und fallen ab. Mit der Zeit werden sie papierartig braun und vertrocknen.
Sobald sie vollständig vertrocknet sind, fallen die Blätter von der Pflanze ab, bis die gesamte Pflanze vertrocknet ist.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Am Ende ihres Lebens erhöht die genetische Kodierung in der Pflanze die Produktion von Ethylen, einem Phytohormon, das die Seneszenz oder die natürliche Alterung und das Absterben steuert. Die Zellteilung wird gestoppt und die Pflanze beginnt mit dem Abbau von Ressourcen, um sie in anderen Teilen der Pflanze zu verwenden.
Dabei beginnt das Gewebe zu vergilben und auszutrocknen, bis die gesamte Pflanze ausgetrocknet ist und abstirbt.
Lösungen
Lösungen
Wenn das Vergilben und Vertrocknen von Blättern und Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann man nichts tun, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar.
Vorbeugung
Vorbeugung
Leider gibt es keine Möglichkeit zu verhindern, dass Pflanzen altersbedingt sterben. Um ihr Leben zu verlängern und die Anzeichen von vergilben und Austrocken so lange wie möglich hinauszuzögern, sollten Sie sie pflegen, indem Sie ihnen ausreichend Wasser geben, sie angemessen düngen und dafür sorgen, dass sie genügend Sonnenlicht bekommen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Welke
plant poor
Welke
Blüten können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Übersicht
Übersicht
Welke ist manchmal ein ganz natürlicher Alterungsprozess der Blüte, kann aber auch ein Hinweis auf ein Problem sein. Orchideen zum Beispiel können zwischen zwei Wochen und drei Monaten blühen, so dass das Welken nach ein paar Tagen für die meisten Sorten ein Problem darstellt. Dies kann bei praktisch jeder blühenden Zierpflanze vorkommen. Besonders jene mit flachen Wurzeln und begrenzter Toleranz gegenüber Trockenheit, voller Sonne und geringer Luftfeuchtigkeit sind anfälliger.
Es handelt sich um ein häufiges Problem, das oft leicht zu beheben ist. Manchmal ist es jedoch das Ergebnis ernsthafterer Ursachen wie Schädlinge oder Krankheiten des Wurzelsystems.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  • Anfangs können die Blüten etwas schlaff aussehen.
  • Die Blütenblätter können anfangen auszutrocknen und braun zu werden.
  • Schließlich können sie ganz von der Pflanze abfallen.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Verwelkende Blüten können ein Zeichen für ein ungesundes Wurzelsystem sein. Jeder Zustand, der die Pflanze daran hindert, ausreichend Wasser und Nährstoffe aufzunehmen, kann zum Verwelken der Blüten und manchmal auch zu anderen Symptomen führen. Wenn die Pflanze nicht genug Wasser hat, kann sie den Druck in den Stängeln, Blättern und Blüten nicht aufrechterhalten, so dass diese anfangen zu welken.
Dies kann auf physische Schäden zurückzuführen sein, z. B. auf einen Wurzelbruch beim Umtopfen oder auf den Befall durch Insekten wie z. B. Mückenlarven. Wenn Sie Ihre Pflanze kürzlich umgetopft haben, ist eine physische Beschädigung der Wurzeln eine wahrscheinliche Ursache. Wenn Sie Insekten sehen, fressen diese möglicherweise Blätter, Wurzeln oder Blüten. Auch Pilzinfektionen können zu Wurzelfäule und Schäden führen und die Wasser- und Nährstoffaufnahme verhindern.
Schließlich können verwelkende Blüten auch einfach eine Folge des Alters sein. Wenn keine anderen Symptome sichtbar sind, kann dies einfach das natürliche Ende der Lebensdauer der Blüte bedeuten. Wenn das Welken jedoch verfrüht auftritt, kann dies durch Umweltfaktoren wie Wasser, Feuchtigkeit, Licht oder Stress verursacht werden. Unterwässerung ist eine häufige Ursache. Ebenso trocknen Pflanzen, die an eine hohe Luftfeuchtigkeit angepasst sind, leicht aus, wenn die Luftfeuchtigkeit niedrig ist, wie im Winter oder in trockenen Klimazonen. Auch zu viel Licht kann Pflanzen, die Schatten brauchen, stressen und zum Verwelken der Blüten führen.
Lösungen
Lösungen
  • Überprüfen Sie die Erde oder das Topfsubstrat. Grobe Strukturen können dazu führen, dass das Wasser zu schnell abfließt und die Pflanze nicht genug Wasser aufnimmt. Wenn die Erde und die Wurzeln sehr trocken erscheinen, fügen Sie Torfmoos oder ein anderes Medium hinzu, das Wasser speichert.
  • Gießen Sie entsprechend den Empfehlungen für die jeweilige Pflanzenart.
  • Niedrige Luftfeuchtigkeit kann durch regelmäßiges Besprühen der Pflanze oder durch die Aufstellung in der Nähe eines Luftbefeuchters behoben werden. Die Nähe zu anderen Pflanzen ist ebenfalls hilfreich.
  • Achten Sie auf eine gleichmäßige Umgebung in Bezug auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung. Halten Sie die Pflanze von Lüftungsöffnungen, Heizungen und Klimaanlagen fern und vermeiden Sie es, sie an Orte zu bringen, an denen sie einen Temperaturschock erleiden würde. Heiße, trockene Hitze und kalte Zugluft sind für viele Pflanzen problematisch.
  • Vor allem wenn die Pflanze im Freien steht, könnte sie unter Hitze- oder Lichtstress leiden. Versuchen Sie, sie an einen schattigeren Standort zu bringen.
Vorbeugung
Vorbeugung
  • Informieren Sie sich über die Feuchtigkeits-, Licht- und Bodenansprüche der einzelnen Pflanzen, um Unterwässerung, falsche Lichtverhältnisse oder andere Bedingungen zu vermeiden, die zum Verwelken der Blüten führen können.
  • Vermeiden Sie das Umtopfen während der Blütezeit. Dies bedeutet zusätzlichen Stress für die Pflanzen, da sie Wurzelschäden reparieren und sich an die neue Mikroumgebung anpassen müssen, was alles zum Welken führen kann.
  • Eine weitere mögliche Ursache ist Ethylengas, ein Pflanzenhormon, das mit der Reifung zusammenhängt. Einige Obst- und Gemüsesorten (insbesondere Bananen) geben Ethylen ab. Auch Äpfel, Trauben, Melonen, Avocados und Kartoffeln können Ethylen abgeben. Halten Sie also blühende Pflanzen von frischem Gemüse fern.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Anthraknose
plant poor
Anthraknose
Anthraknose verursacht graubraune Flecken mit schwarzen Rändern auf Blättern und Stängeln.
Übersicht
Übersicht
Anthraknose ist eine Gruppe von Pilzkrankheiten, die Blätter, Zweige und Stängel befällt. Sie kann eine Vielzahl von Pflanzen befallen, darunter Bäume, Sträucher, Gemüse, Gräser und Blumen, und tritt am ehesten unter kühlen, feuchten Bedingungen auf. Sie tritt oft im Frühjahr auf, wenn Regen auf die überwinternden Pilze fällt.
Einige Pflanzensorten werden gezüchtet, um gegen anthraknose resistent zu sein. Wenn Pflanzen nicht resistent sind, können sie Jahr für Jahr infiziert werden. Die Pflanzen können sich auch vom Befall erholen, nur um später im Jahr erneut befallen zu werden.
In den meisten Fällen verursacht anthraknose nur geringe Schäden. Junge Pflanzen sind jedoch anfällig für größere Schäden. Im schlimmsten Fall kann diese Krankheit eine starke Entlaubung verursachen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Die Blätter der Pflanzen weisen graue oder braune Flecken auf, die von schwarzen Rändern umgeben sein können. Die Flecken können nur ein kleiner Fleck oder viele Flecken sein, die ein ganzes Blatt bedecken. Wenn diese Symptome fortschreiten, können die Blätter vorzeitig abfallen.
Anthraknose kann auch kleine Läsionen an Zweigen und Stämmen verursachen. Diese erscheinen oft als braune, graue oder orangefarbene Blasen. Wenn sie unbehandelt bleiben, können die Zweige abfallen.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Anthraknose wird durch einen von mehreren möglichen Pilzen verursacht. Diese Erreger überwintern auf Pflanzenresten. Wenn im Frühjahr Wasser auf diese Pilze trifft, werden Sporen freigesetzt und landen auf dem Pflanzengewebe. Wenn die Sporen auf dem Blatt- oder Zweiggewebe auskeimen, verursachen sie anthraknose-Anzeichen.
Diese Pilze brauchen feuchte Bedingungen zum Leben. Daher stellen sie unter trockenen Bedingungen kein Problem dar.
Lösungen
Lösungen
In weniger schwerwiegenden Fällen, wenn nur einige Blätter betroffen sind, gehen Sie wie folgt vor:
  • Schneiden Sie die betroffenen Blätter ab. Entfernen Sie mit einer Gartenschere die Blätter, die Flecken aufweisen. Entsorgen Sie diese Blätter, um eine Ausbreitung der Krankheit auf andere Pflanzen zu vermeiden.
  • Beseitigen Sie Rückstände. Um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern, entfernen Sie Abfälle und Unkraut in der Umgebung der Pflanzen.
Bei schweren Fällen, wenn viele Blätter mit großen Flecken befallen sind:
  • Wenden Sie ein Fungizid an. Fungizide beheben akuten Befall nicht, aber sie verhindern die Ausbreitung von anthraknose auf nicht befallenes Gewebe. Wenden Sie ein Fungizid vor einer Trockenperiode an und folgen Sie dabei den Anweisungen des Produkts. Produkte, die Kupfer-Diammoniak-Diacetat enthalten, sind am ehesten wirksam.
Vorbeugung
Vorbeugung
Da anthraknose schwer zu behandeln ist, wenn sie einmal aufgetreten ist, ist eine Vorbeugung umso wichtiger.
  • Entfernen Sie Unkraut. Entfernen Sie im Herbst alles alte Pflanzenmaterial und Unkraut um die Pflanzen herum. Dieses Material kann die Sporen von anthraknose beherbergen, die später die Pflanzen befallen.
  • Wählen Sie resistente Sorten. Wenn Sie neue Pflanzen setzen, wählen Sie Sorten, die gegen anthraknose resistent sind.
  • Erhöhen Sie die Luftzirkulation. Anthraknose gedeiht unter feuchten Bedingungen. Stellen Sie die Pflanzen daher weit genug auseinander, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten.
  • Vermeiden Sie Überkopf-Bewässerung. Um das Pflanzengewebe trocken zu halten, sollten Sie eine Bewässerung von oben vermeiden. Gießen Sie stattdessen an der Basis der Pflanzen oder wenden Sie Tropfbewässerung an.
  • Verwenden Sie ein vorbeugendes Fungizid. Wenn der Verdacht besteht, dass in Zukunft anthraknose ausbricht, sollten Sie im zeitigen Frühjahr ein Fungizid anwenden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Blattfäule
plant poor
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Übersicht
Übersicht
Die blattfäule ist sowohl bei Zimmerpflanzen als auch bei Gartenpflanzen sehr verbreitet. Sie betrifft das Laub und tritt hauptsächlich auf, wenn die Blätter durch Regen oder das Sprühen des Gärtners nass werden. Ursache ist eine Pilzkrankheit, die durch die an nassen Blättern haftenden Pilzsporen begünstigt wird, die dann in das Blatt eindringen und sich schnell ausbreiten. Feuchte Bedingungen und eine schlechte Luftzirkulation erhöhen das Infektionsrisiko. Ein weiterer Faktor sind beschädigte oder von saftsaugenden Insekten durchdrungene Blätter.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  1. Sporen können sich an einem feuchten Blatt festhalten und eindringen. Oft geschieht dies durch eine bestehende Wunde.
  2. Es erscheint ein kleiner dunkelbrauner Fleck, der sich schnell ausdehnt, wenn die Sporulation beginnt.
  3. Ziemlich schnell können sich diese bullaugenartigen Kreise verbinden und das ganze Blatt wird dunkel und verliert an Textur.
  4. Es kommt zum Aballen der Blätter.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Diese Symptome werden durch eine bakterielle Infektion verursacht, die in die Pflanze eindringt. Bakterien aus vielen Quellen in der Umwelt (Luft, Wasser, Boden, erkrankte Pflanzen) dringen durch Wunden oder in einigen Fällen durch die Spaltöffnungen in eine Pflanze ein, wenn diese geöffnet sind. Sobald sie sich im Blattgewebe befinden, ernähren und vermehren sich die Bakterien schnell und bauen gesunde Blätter ab.
Bakterielle Infektionen bedrohen die meisten Pflanzenarten und treten bei nassem Wetter stärker auf, da die Bakterien leichter von Pflanze zu Pflanze oder von Boden zu Pflanze übertragen werden.
Lösungen
Lösungen
Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen.
In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Vorbeugung
Vorbeugung
  1. Entfernen Sie am Ende der Saison Gartenabfälle, insbesondere wenn sie krankes Pflanzengewebe enthalten. Krankheiten können von Saison zu Saison überwintern und neue Pflanzen infizieren.
  2. Vermeiden Sie Überkopfbewässerung, um die Übertragung von Krankheitserregern von einer Pflanze auf eine andere zu verhindern und das Laub trocken zu halten.
  3. Mulchen Sie um die Basis der Pflanzen herum, um zu verhindern, dass bodenbürtige Bakterien auf nicht infizierte Pflanzen spritzen.
  4. Sterilisieren Sie Schneidwerkzeuge mit einer 10%-igen Bleichlösung, wenn Sie im Garten arbeiten und von einer Pflanze zur anderen wechseln.
  5. Arbeiten Sie nicht in Ihrem Garten, wenn es nass ist.
  6. Drehen Sie Pflanzen, um die Ansammlung von Bakterien an einer Stelle aufgrund des kontinuierlichen Anbaus zu verhindern.
  7. Verwenden Sie im zeitigen Frühjahr ein kupfer- oder streptomycinhaltiges Bakterizid, um eine Infektion zu verhindern. Lesen Sie sich die Anweisungen auf dem Etikett sorgfältig durch, da diese nicht für alle Pflanzen geeignet sind.
  8. Stellen Sie sicher, dass die dicht belaubten Pflanzen einen guten Abstand und dünne Blätter haben, damit die Luftzirkulation maximiert wird.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Unterwässern
plant poor
Unterwässern
Blätter können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Übersicht
Übersicht
Unterwässern von Pflanzen ist eine der schnellsten Methoden, sie zu töten. Dies ist den meisten Gärtnern bewusst. Leider kann es schwierig sein, genau zu wissen, wie viel Wasser eine Pflanze benötigt, insbesondere wenn man bedenkt, dass Unter- und Überwässerung bei Pflanzen ähnliche Symptome aufweisen.
Deshalb ist es wichtig, wachsam und aufmerksam auf die individuellen Bedürfnisse jeder Pflanze zu achten.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Wie bereits erwähnt, zeigen Über- und unterwässern ähnliche Symptome bei Pflanzen. Zu diesen Symptomen gehören schlechtes Wachstum, welke Blätter, Blattverlust und braune Blattspitzen oder -ränder. Letztlich kann sowohl Unter- als auch Überwässerung zum Absterben einer Pflanze führen.
Ob eine Pflanze zu viel oder zu wenig Wasser hat, lässt sich am einfachsten anhand der Blätter feststellen. Wenn unterwässern der Übeltäter ist, sehen die Blätter braun und knackig aus, während sie bei Überwässerung gelb oder blassgrün erscheinen.
Wenn dieses Problem zuerst beginnt, treten möglicherweise überhaupt keine Symptome auf, insbesondere bei winterharten oder trockenheitstoleranten Pflanzen. Sie beginnen jedoch zu welken, sobald sie an Wassermangel leiden. Die Blattränder der Pflanze werden braun oder gekräuselt. Erde, die sich von den Rändern des Topfes löst, ist ein Hinweis oder ein knuspriger, spröder Stamm.
Längeres unterwässern kann dazu führen, dass das Wachstum einer Pflanze gehemmt wird. Die Blätter können abfallen und die Pflanze kann anfälliger für Schädlingsbefall sein.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Unterwässern wird einfach dadurch verursacht, dass Pflanzen nicht oft oder tief genug gegossen werden. Es besteht ein erhöhtes Risiko von unterwässern, wenn eine dieser Situationen zutrifft:
  • Extreme Hitze und trockenes Wetter (beim Anbau im Freien)
  • Anbaulampen oder Innenbeleuchtung, die zu hell oder zu intensiv für den Pflanzentyp ist
  • Verwendung von schnell trocknender Kultursubstraten wie Sand
Lösungen
Lösungen
Der einfachste (und naheliegendste) Weg, unterwässern zubekämpfen, ist die vollständige Hydratation der Pflanze. Dies muss jedoch sorgfältig durchgeführt werden. Ein häufiger Fehler, den viele Gärtner machen, besteht darin, ihre unterwässerten Pflanzen mit Wasser zu übergießen. Dies kann die Wurzeln der Pflanze überlasten und ihr System schockieren, was sogar noch schädlicher sein kann als der anfängliche Wassermangel.
Gießen Sie stattdessen gründlich und langsam und machen Sie Pausen, damit das Wasser langsam durch den Boden gesättigt wird, um zu den Wurzeln zu gelangen. Verwenden Sie Wasser mit Raumtemperatur, da kaltes Wasser ein zu großer Schock sein kann.
Verkürzen Sie künftig die Zeit zwischen den Bewässerungen. Eine gute Faustregel ist, den Boden um jede Pflanze täglich zu überprüfen. Wenn es mindestens fünf Zentimeter nach unten trocken ist, ist es Zeit zu gießen. Wenn eine Topfpflanze immer wieder sehr schnell austrocknet, kann auch ein Umtopfen in ein langsamer trocknendes Gefäß sinnvoll sein.
Vorbeugung
Vorbeugung
Überprüfen Sie immer die Erde, bevor Sie gießen. Wenn sich der oberste Zentimeter der Erde feucht, aber nicht nass anfühlt, ist die Bewässerung perfekt. Wenn es trocken ist, gießen Sie sofort. Wenn sich die Erde matschig anfühlt, vermeiden Sie es zu wässern, bis es etwas trockener ist.
Stellen Sie außerdem sicher, dass die Beleuchtung für die Art ausreichend ist. Pflanzen wachsen schneller und brauchen mehr Wasser, wenn sie viel Licht oder viel Hitze ausgesetzt sind. Sich dieser Bedingungen bewusst zu sein und sie, wenn möglich, zu modifizieren, ist gut, um, unterwässern zu verhindern. Viele Topfpflanzen werden in Bodenmischungen eingetopft, die gut durchlässig sein sollten. Das Hinzufügen von feuchtigkeitsspeichernden Materialien wie Kompost oder Torfmoos, kann diesen Symptomen ebenfalls vorbeugen.
Weitere Tipps zur Verhinderung von unterwässern sind:
  • Wählen Sie Töpfe mit ausreichend großen Entwässerungslöchern
  • Vermeiden Sie warme Temperaturen
  • Verwenden Sie große Töpfe mit zusätzlicher Erde (diese brauchen länger zum Austrocknen)
  • Vermeiden Sie Terracotta-Töpfe, die schnell Wasser verlieren
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
distribution

Verbreitung

distribution map
Einheimisch
Kultiviert
Invasiv
Potenziell invasiv
Exotisch
Keine Arten gemeldet
habit
plant_info

Weitere Infos

Pflanzentyp
Pflanzentyp
Kraut
Blumenfarbe
Blumenfarbe
Weiß
Gelb
Rosa
Violett
Blütezeit
Blütezeit
Spätes Frühjahr, Sommer, Frühherbst
Blattfarbe
Blattfarbe
Grün

Symbolik

Liebe, Glück und Wiedersehen

Verwendung

Künstlerischer Wert
Phalaenopsis Aphrodite hat lange Blättchen und Blüten, die wie Schmetterlinge aussehen, bekannt auch als "Königin von Cattleya".
Verwendung im Garten
SIe kan auf Fensterbänken, Tischen oder anderen Orten stehen.
icon
Finde perfekte grüne Freunde.
Plane deine grüne Oase mithilfe von Kriterien: Pflanzentyp, Haustiersicherheit, Erfahrungsschatz, Standort und mehr.
other_plant

Folgende Pflanzen könnten Sie auch interessieren

Teufelsbaum
Teufelsbaum
Der teufelsbaum, Alstonia scholaris, ist ein immergrüner Baum, der eine Wuchshöhe von etwa 40 Meter erreichen kann. Es ist eine tropische Spezies mit duftenden Büscheln auffälliger weißer Blüten, die erst im Herbst florieren. Der parfümartige Duft der Blüten tritt in den Abendstunden deutlicher hervor. Sehr häufig wird teufelsbaum als Straßenbaum gepflanzt. Seine Pflanzenteile sind giftig, wogegen die Rinde, die einen Milchsaft enthält, essbar ist und medizinisch verwendet wird.
Blütezeit
Frühling Sommer
Reichblütige Waldrebe
Reichblütige Waldrebe
Die reichblütige Waldrebe ist eine Kletterpflanze, die als Zierde für Haus und Garten vielseitig einsetzbar und sehr beliebt ist. Man kann sie auch als Topfpflanze verwenden, allerdings wird sie sehr groß. Ihre hübschen Blüten eignen sich nicht nur zum Anschauen, sondern auch als Schnittblume - allerdings bleiben sie nicht sehr lange frisch.
Blütezeit
Sommer
Gartennutzung
Pflanzen aus der Gattung der Clematis werden oftmals im Garten angepflanzt und können auch als Topfpflanzen kultiviert werden. Es gibt einige Tipps und Tricks, wie Sie diese Pflanzen am besten pflegen können. Die meisten bekannten reichblütige Waldrebe sind Kletterpflanzen, die sich zum Schmücken von Blumenwänden oder dekorativen Torbögen eignen. Die Pflanzen können aber auch ohne Weiteres neben Bäume, Sträucher u.ä. gepflanzt werden.
Echter Jasmin
Echter Jasmin
Echter Jasmin ist eine Kletterpflanze, die für ihren attraktiven Duft bekannt ist. Ursprünglich kommt die Pflanze aus dem Himalayaraum und Ostasien, ist inzwischen aber auch im Mittelmeerraum wild vorkommend. Die Blüten des Echten Jasmins sind weiß und als Nationalblume Tunesiens und Pakistans bekannt.
Blütezeit
Frühling, Sommer
Gartennutzung
Sträucher und Kletterpflanzen der Gattung Jasminum sind berühmt für ihre attraktiven, blassen, sternförmigen Blüten und ihren markanten Duft sowie ihr aromatisches Öl. Trotz ihres zarten Erscheinungsbildes sind sie sehr pflegeleicht. Sie tolerieren verschiedene Temperaturen, bevorzugen jedoch trockene Böden in Kombination mit einer warmen, feuchten Umgebung. Wegen der großen Sortenvielfalt ist es umso wichtiger, die Bedingungen an die von Ihnen gewählte Sorte anzupassen.
Spathiphyllum cochlearispathum
Spathiphyllum cochlearispathum
Spathiphyllum cochlearispathum ist eine wunderschöne Zierpflanze, die mit einem einzelnen weißen Blütenblatt lange Zeit auch im Zimmer florieren kann. Der lateinische Namensteil Spatiphyllum bezeichnet genau dieses Blatt, das einem Schwert bzw. Ruderblatt ähnelt. Nur indirekte Sonne tut ihr gut; an Fensterplätzen werden die tiefgrünen Blätter zunehmend braun.
Blütezeit
Frühling, Sommer
Gartennutzung
Scheidenblatt (Spathiphyllum spp.) ist eine beliebte Zimmer- und Zierpflanze. Sie ist leicht zu pflegen und kann auch bei wenig Sonnenlicht gut wachsen. Bei richtiger Pflege kann die Pflanze zweimal im Jahr für zwei Monate oder länger blühen. Die Blütenscheide der Pflanze ist meist weiß, bei einigen wenigen Sorten auch hellgrün. Die Blätter sind elliptisch und haben eine dunkelgrüne, helle Oberfläche.
Grünlilie
Grünlilie
Die grünlilie hat ein recht schlichtes Erscheinungsbild. Die Blätter sind an den Rändern hellgrün gestreift und die zarten Blüten sind weiß. Die grünlilie ist eine beliebte Zimmerpflanze, ja sozusagen ein Klassiker unter den Zimmerpflanzen, entweder im Topf oder in einer Hängevorrichtung. Sie gilt als pflegeleicht und kann unter vielen Bedingungen wachsen.
Blütezeit
Sommer
Gartennutzung
Grünlilie ist eine weit verbreitete Topfpflanze mit guter Anpassungsfähigkeit und einer leichten Pflege. Die Blätter sind ganzjährig grün gefärbt. Die Blüten sind elegant weiß gefärbt und zeigen sich zwischen Frühling und Sommer.
Pleroma semidecandrum
Pleroma semidecandrum
Pleroma semidecandrum ist ein immergrüner, brasilianischer Busch, kann aber auch als kleiner Baum vorkommen. Die Blätter sind matt dunkelgrün. Pleroma semidecandrum ist jedoch für ihre Blüte bekannt. Diese sind fünfblättrig und lila. Die Blüte kann das ganze Jahr über am Busch bleiben, die Hauptblütezeit ist jedoch das Sommerhalbjahr.
Blütezeit
Sommer Herbst
WEITERE PFLANZEN
close
product icon
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
Deine ultimative Pflegeanleitung für Pflanzen
Auf die bessere Art und Weise bestimmen, anbauen und düngen!
product icon
17.000 Arten regional und 400.000 Arten weltweit erforscht
product icon
Fast 5 Jahre Forschung
product icon
Über 80 Botanik- und Gartenexperten
ad
ad
Botaniker in der Hosentasche
Scan the QR code with your phone camera to download the app
Über uns
Pflegeanleitung
Pflege-FAQ
Mehr über Anleitungen
Schädlinge und Krankheiten
Verbreitung
Weitere Infos
Folgende Pflanzen könnten Sie auch interessieren
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite
Phalaenopsis aphrodite ist bekannt für seine außergewöhnlich schöne, weiße Blütenpracht und wird gerne in Tontöpfen gezüchtet. In der Wildnis wächst es oft an Bäumen und wickelt sich mit seinen Wurzeln um die Zweige herum. Es war die erste Pflanze seiner Gattung, welche von Menschen kultiviert wurde.
Gießen
Gießen
Wöchentlich
more
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Teilweise sonne
more
question

Fragen zu Phalaenopsis aphrodite

Watering Watering Gießen
Pruning Pruning Beschnitt
Sunlight Sunlight Sonnenlicht
Temperature Temperature Temperatur
Fertilizing Fertilizing Düngung
Was sollte ich tun, wenn ich meine Phalaenopsis aphrodite zu viel oder zu wenig gieße?
more
Wie oft sollte ich meine Phalaenopsis aphrodite gießen?
more
Wie bewässert man Phalaenopsis aphrodite?
more
icon
Hol dir Tipps und Tricks für deine Pflanzen.
Mit unserem Leitfaden zum Gießen, Lichtspenden, Düngen und mehr hältst du deine Pflanzen glücklich und gesund.
APP TESTEN
close
pests

Häufige Krankheiten und Schädlinge

Häufige Probleme bei Phalaenopsis aphrodite basierend auf 10 Millionen echte Fälle
Narben
Narben  Narben  Narben
Helle Stellen auf dem Stamm, die nicht größer werden oder sich vermehren, sind verheilte Wunden bzw. Narben.
Lösungen: Jede Ursache der Narbenbildung muss anders angegangen werden, um der Pflanze bei ihrer Erholung zu helfen. Schützen Sie den Stamm und die Blätter vor physischen Schäden wie Kratzern. Falls Schädlinge oder Krankheiten die Ursache der Narben sind, isolieren Sie die Pflanze von anderen, um die Krankheiten oder Schädlinge nicht bei ihrer Ausbreitung zu unterstützen. Einige Schädlinge können mit organischen Mitteln wie Tüchern oder Seifenwasser entfernt werden. Auch verwässertes Isopropyl-Alkohol-Spray bietet sich an. Stoppen Sie Sonnenbrand, indem Sie Ihre Pflanze vom direkten Sonnenlicht entfernen und sicherstellen, dass sie genug gegossen wird. Häufige Blatt- oder Knospenverluste sind ein Anzeichen für Nährstoffmangel oder zu wenig Licht.
WEITERLESEN more
Vergilben und Austrocken
Vergilben und Austrocken  Vergilben und Austrocken  Vergilben und Austrocken
Die natürliche Alterung kann dazu führen, dass die Blätter vergilben und austrocknen.
Lösungen: Wenn das Vergilben und Vertrocknen von Blättern und Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann man nichts tun, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar.
WEITERLESEN more
Welke
Welke  Welke  Welke
Blüten können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Lösungen: Überprüfen Sie die Erde oder das Topfsubstrat. Grobe Strukturen können dazu führen, dass das Wasser zu schnell abfließt und die Pflanze nicht genug Wasser aufnimmt. Wenn die Erde und die Wurzeln sehr trocken erscheinen, fügen Sie Torfmoos oder ein anderes Medium hinzu, das Wasser speichert. Gießen Sie entsprechend den Empfehlungen für die jeweilige Pflanzenart. Niedrige Luftfeuchtigkeit kann durch regelmäßiges Besprühen der Pflanze oder durch die Aufstellung in der Nähe eines Luftbefeuchters behoben werden. Die Nähe zu anderen Pflanzen ist ebenfalls hilfreich. Achten Sie auf eine gleichmäßige Umgebung in Bezug auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung. Halten Sie die Pflanze von Lüftungsöffnungen, Heizungen und Klimaanlagen fern und vermeiden Sie es, sie an Orte zu bringen, an denen sie einen Temperaturschock erleiden würde. Heiße, trockene Hitze und kalte Zugluft sind für viele Pflanzen problematisch. Vor allem wenn die Pflanze im Freien steht, könnte sie unter Hitze- oder Lichtstress leiden. Versuchen Sie, sie an einen schattigeren Standort zu bringen.
WEITERLESEN more
Anthraknose
Anthraknose  Anthraknose  Anthraknose
Anthraknose verursacht graubraune Flecken mit schwarzen Rändern auf Blättern und Stängeln.
Lösungen: In weniger schwerwiegenden Fällen, wenn nur einige Blätter betroffen sind, gehen Sie wie folgt vor: Schneiden Sie die betroffenen Blätter ab. Entfernen Sie mit einer Gartenschere die Blätter, die Flecken aufweisen. Entsorgen Sie diese Blätter, um eine Ausbreitung der Krankheit auf andere Pflanzen zu vermeiden. Beseitigen Sie Rückstände. Um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern, entfernen Sie Abfälle und Unkraut in der Umgebung der Pflanzen. Bei schweren Fällen, wenn viele Blätter mit großen Flecken befallen sind: Wenden Sie ein Fungizid an. Fungizide beheben akuten Befall nicht, aber sie verhindern die Ausbreitung von anthraknose auf nicht befallenes Gewebe. Wenden Sie ein Fungizid vor einer Trockenperiode an und folgen Sie dabei den Anweisungen des Produkts. Produkte, die Kupfer-Diammoniak-Diacetat enthalten, sind am ehesten wirksam.
WEITERLESEN more
Blattfäule
Blattfäule  Blattfäule  Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Lösungen: Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen. In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett. In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
WEITERLESEN more
Unterwässern
Unterwässern  Unterwässern  Unterwässern
Blätter können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Lösungen: Der einfachste (und naheliegendste) Weg, unterwässern zubekämpfen, ist die vollständige Hydratation der Pflanze. Dies muss jedoch sorgfältig durchgeführt werden. Ein häufiger Fehler, den viele Gärtner machen, besteht darin, ihre unterwässerten Pflanzen mit Wasser zu übergießen. Dies kann die Wurzeln der Pflanze überlasten und ihr System schockieren, was sogar noch schädlicher sein kann als der anfängliche Wassermangel. Gießen Sie stattdessen gründlich und langsam und machen Sie Pausen, damit das Wasser langsam durch den Boden gesättigt wird, um zu den Wurzeln zu gelangen. Verwenden Sie Wasser mit Raumtemperatur, da kaltes Wasser ein zu großer Schock sein kann. Verkürzen Sie künftig die Zeit zwischen den Bewässerungen. Eine gute Faustregel ist, den Boden um jede Pflanze täglich zu überprüfen. Wenn es mindestens fünf Zentimeter nach unten trocken ist, ist es Zeit zu gießen. Wenn eine Topfpflanze immer wieder sehr schnell austrocknet, kann auch ein Umtopfen in ein langsamer trocknendes Gefäß sinnvoll sein.
WEITERLESEN more
icon
Behandle und verhindere Pflanzenkrankheiten.
Der KI-gestützte Pflanzendoktor hilft, Pflanzenleiden in Sekundenschnelle zu diagnostizieren.
APP TESTEN
close
Narben
plant poor
Narben
Helle Stellen auf dem Stamm, die nicht größer werden oder sich vermehren, sind verheilte Wunden bzw. Narben.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Narben bilden sich, wenn die Wunden einer Pflanze heilen. Sie sind das Ergebnis von Menschen oder Tieren, die an der Pflanze entlang schrammen und die Pflanze dabei verletzen. Sobald das Gewebe regeneriert ist, wird die Pflanze wieder gesund, wobei eine Narbe bleibt.
Schädlinge und Krankheiten können auch für Narben sorgen. Insekten können die Pflanze angreifen, wodurch es zu intensiven Narben kommen kann, wenn schon wenige Eindringlinge die Pflanze befallen. Krankheiten wie Pilze und Bakterien können die Pflanze schwächen, braune Flecken sowie matschige Stellen verursachen. Auch Blasen können so entstehen, die zur Blasenbildung führen.
Narben treten an den Stängeln auf, wenn ein Blatt oder eine Knospe verloren gegangen ist und die Pflanze geheilt ist. Das härtere Gewebe ist wie Schorf, das die Wunde schützt.
In anderen Fällen sind Narben auch ein Anzeichen für Umwelteinflüsse wie zu viel Sonnenlicht oder Hitze. Vielleicht überrascht es Sie, dass auch Pflanzen unter Sonnenbrand leiden, sogar Kakteen!
Lösungen
Lösungen
Jede Ursache der Narbenbildung muss anders angegangen werden, um der Pflanze bei ihrer Erholung zu helfen.
  1. Schützen Sie den Stamm und die Blätter vor physischen Schäden wie Kratzern.
  2. Falls Schädlinge oder Krankheiten die Ursache der Narben sind, isolieren Sie die Pflanze von anderen, um die Krankheiten oder Schädlinge nicht bei ihrer Ausbreitung zu unterstützen. Einige Schädlinge können mit organischen Mitteln wie Tüchern oder Seifenwasser entfernt werden. Auch verwässertes Isopropyl-Alkohol-Spray bietet sich an.
  3. Stoppen Sie Sonnenbrand, indem Sie Ihre Pflanze vom direkten Sonnenlicht entfernen und sicherstellen, dass sie genug gegossen wird.
  4. Häufige Blatt- oder Knospenverluste sind ein Anzeichen für Nährstoffmangel oder zu wenig Licht.
Vorbeugung
Vorbeugung
Die Vermeidung einiger Ursachen der Narbenbilung ist zumeist recht einfach. In jedem Fall sollten Sie sich stets gut um Ihre Pflanzen kümmern.
  1. Achten Sie auf bestimmte Pflegehinweise für Ihre Pflanze bezüglich der Entwässerung, der Bewässerung und der Düngung.
  2. Prüfen Sie jede Pflanze vor dem Anpflanzen und verwenden Sie sterile Töpfe, Erden und Gartenwerkzeuge, um die Ausbreitung von Bakterien und Pilzen zu vermeiden.
  3. Einmal angepflanzt sollten Sie Ihre Pflanzen regelmäßig auf Narben oder Anzeichen von Schädlingen überprüfen. Probleme sollten so wie früh wie möglich entdeckt und angegangen werden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Vergilben und Austrocken
plant poor
Vergilben und Austrocken
Die natürliche Alterung kann dazu führen, dass die Blätter vergilben und austrocknen.
Übersicht
Übersicht
Unabhängig von der Art der Pflanze oder dem Ort, an dem sie angebaut wird, wird sie irgendwann anfangen zu vergilben und auszutrocknen. Dies ist ein natürlicher, unvermeidlicher Prozess, der eintritt, wenn die Pflanze alle Phasen in ihrem Wachstum abgeschlossen hat.
Einjährige Pflanzen durchlaufen diesen Prozess am Ende einer einzigen Vegetationsperiode. Mehrjährige Pflanzen leben mehrere Jahre, wenn nicht sogar Dutzende oder Hunderte von Jahren, weisen aber dennoch diese Symptome auf.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Wenn die Pflanzen ihre natürlichen Entwicklungsstadien durchlaufen haben und sich dem Ende ihres Lebenszyklus nähern, zeigen sie erste Anzeichen des Verfalls. Die Blätter beginnen zu vergilben und fallen ab. Mit der Zeit werden sie papierartig braun und vertrocknen.
Sobald sie vollständig vertrocknet sind, fallen die Blätter von der Pflanze ab, bis die gesamte Pflanze vertrocknet ist.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Am Ende ihres Lebens erhöht die genetische Kodierung in der Pflanze die Produktion von Ethylen, einem Phytohormon, das die Seneszenz oder die natürliche Alterung und das Absterben steuert. Die Zellteilung wird gestoppt und die Pflanze beginnt mit dem Abbau von Ressourcen, um sie in anderen Teilen der Pflanze zu verwenden.
Dabei beginnt das Gewebe zu vergilben und auszutrocknen, bis die gesamte Pflanze ausgetrocknet ist und abstirbt.
Lösungen
Lösungen
Wenn das Vergilben und Vertrocknen von Blättern und Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann man nichts tun, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar.
Vorbeugung
Vorbeugung
Leider gibt es keine Möglichkeit zu verhindern, dass Pflanzen altersbedingt sterben. Um ihr Leben zu verlängern und die Anzeichen von vergilben und Austrocken so lange wie möglich hinauszuzögern, sollten Sie sie pflegen, indem Sie ihnen ausreichend Wasser geben, sie angemessen düngen und dafür sorgen, dass sie genügend Sonnenlicht bekommen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Welke
plant poor
Welke
Blüten können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Übersicht
Übersicht
Welke ist manchmal ein ganz natürlicher Alterungsprozess der Blüte, kann aber auch ein Hinweis auf ein Problem sein. Orchideen zum Beispiel können zwischen zwei Wochen und drei Monaten blühen, so dass das Welken nach ein paar Tagen für die meisten Sorten ein Problem darstellt. Dies kann bei praktisch jeder blühenden Zierpflanze vorkommen. Besonders jene mit flachen Wurzeln und begrenzter Toleranz gegenüber Trockenheit, voller Sonne und geringer Luftfeuchtigkeit sind anfälliger.
Es handelt sich um ein häufiges Problem, das oft leicht zu beheben ist. Manchmal ist es jedoch das Ergebnis ernsthafterer Ursachen wie Schädlinge oder Krankheiten des Wurzelsystems.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  • Anfangs können die Blüten etwas schlaff aussehen.
  • Die Blütenblätter können anfangen auszutrocknen und braun zu werden.
  • Schließlich können sie ganz von der Pflanze abfallen.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Verwelkende Blüten können ein Zeichen für ein ungesundes Wurzelsystem sein. Jeder Zustand, der die Pflanze daran hindert, ausreichend Wasser und Nährstoffe aufzunehmen, kann zum Verwelken der Blüten und manchmal auch zu anderen Symptomen führen. Wenn die Pflanze nicht genug Wasser hat, kann sie den Druck in den Stängeln, Blättern und Blüten nicht aufrechterhalten, so dass diese anfangen zu welken.
Dies kann auf physische Schäden zurückzuführen sein, z. B. auf einen Wurzelbruch beim Umtopfen oder auf den Befall durch Insekten wie z. B. Mückenlarven. Wenn Sie Ihre Pflanze kürzlich umgetopft haben, ist eine physische Beschädigung der Wurzeln eine wahrscheinliche Ursache. Wenn Sie Insekten sehen, fressen diese möglicherweise Blätter, Wurzeln oder Blüten. Auch Pilzinfektionen können zu Wurzelfäule und Schäden führen und die Wasser- und Nährstoffaufnahme verhindern.
Schließlich können verwelkende Blüten auch einfach eine Folge des Alters sein. Wenn keine anderen Symptome sichtbar sind, kann dies einfach das natürliche Ende der Lebensdauer der Blüte bedeuten. Wenn das Welken jedoch verfrüht auftritt, kann dies durch Umweltfaktoren wie Wasser, Feuchtigkeit, Licht oder Stress verursacht werden. Unterwässerung ist eine häufige Ursache. Ebenso trocknen Pflanzen, die an eine hohe Luftfeuchtigkeit angepasst sind, leicht aus, wenn die Luftfeuchtigkeit niedrig ist, wie im Winter oder in trockenen Klimazonen. Auch zu viel Licht kann Pflanzen, die Schatten brauchen, stressen und zum Verwelken der Blüten führen.
Lösungen
Lösungen
  • Überprüfen Sie die Erde oder das Topfsubstrat. Grobe Strukturen können dazu führen, dass das Wasser zu schnell abfließt und die Pflanze nicht genug Wasser aufnimmt. Wenn die Erde und die Wurzeln sehr trocken erscheinen, fügen Sie Torfmoos oder ein anderes Medium hinzu, das Wasser speichert.
  • Gießen Sie entsprechend den Empfehlungen für die jeweilige Pflanzenart.
  • Niedrige Luftfeuchtigkeit kann durch regelmäßiges Besprühen der Pflanze oder durch die Aufstellung in der Nähe eines Luftbefeuchters behoben werden. Die Nähe zu anderen Pflanzen ist ebenfalls hilfreich.
  • Achten Sie auf eine gleichmäßige Umgebung in Bezug auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung. Halten Sie die Pflanze von Lüftungsöffnungen, Heizungen und Klimaanlagen fern und vermeiden Sie es, sie an Orte zu bringen, an denen sie einen Temperaturschock erleiden würde. Heiße, trockene Hitze und kalte Zugluft sind für viele Pflanzen problematisch.
  • Vor allem wenn die Pflanze im Freien steht, könnte sie unter Hitze- oder Lichtstress leiden. Versuchen Sie, sie an einen schattigeren Standort zu bringen.
Vorbeugung
Vorbeugung
  • Informieren Sie sich über die Feuchtigkeits-, Licht- und Bodenansprüche der einzelnen Pflanzen, um Unterwässerung, falsche Lichtverhältnisse oder andere Bedingungen zu vermeiden, die zum Verwelken der Blüten führen können.
  • Vermeiden Sie das Umtopfen während der Blütezeit. Dies bedeutet zusätzlichen Stress für die Pflanzen, da sie Wurzelschäden reparieren und sich an die neue Mikroumgebung anpassen müssen, was alles zum Welken führen kann.
  • Eine weitere mögliche Ursache ist Ethylengas, ein Pflanzenhormon, das mit der Reifung zusammenhängt. Einige Obst- und Gemüsesorten (insbesondere Bananen) geben Ethylen ab. Auch Äpfel, Trauben, Melonen, Avocados und Kartoffeln können Ethylen abgeben. Halten Sie also blühende Pflanzen von frischem Gemüse fern.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Anthraknose
plant poor
Anthraknose
Anthraknose verursacht graubraune Flecken mit schwarzen Rändern auf Blättern und Stängeln.
Übersicht
Übersicht
Anthraknose ist eine Gruppe von Pilzkrankheiten, die Blätter, Zweige und Stängel befällt. Sie kann eine Vielzahl von Pflanzen befallen, darunter Bäume, Sträucher, Gemüse, Gräser und Blumen, und tritt am ehesten unter kühlen, feuchten Bedingungen auf. Sie tritt oft im Frühjahr auf, wenn Regen auf die überwinternden Pilze fällt.
Einige Pflanzensorten werden gezüchtet, um gegen anthraknose resistent zu sein. Wenn Pflanzen nicht resistent sind, können sie Jahr für Jahr infiziert werden. Die Pflanzen können sich auch vom Befall erholen, nur um später im Jahr erneut befallen zu werden.
In den meisten Fällen verursacht anthraknose nur geringe Schäden. Junge Pflanzen sind jedoch anfällig für größere Schäden. Im schlimmsten Fall kann diese Krankheit eine starke Entlaubung verursachen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Die Blätter der Pflanzen weisen graue oder braune Flecken auf, die von schwarzen Rändern umgeben sein können. Die Flecken können nur ein kleiner Fleck oder viele Flecken sein, die ein ganzes Blatt bedecken. Wenn diese Symptome fortschreiten, können die Blätter vorzeitig abfallen.
Anthraknose kann auch kleine Läsionen an Zweigen und Stämmen verursachen. Diese erscheinen oft als braune, graue oder orangefarbene Blasen. Wenn sie unbehandelt bleiben, können die Zweige abfallen.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Anthraknose wird durch einen von mehreren möglichen Pilzen verursacht. Diese Erreger überwintern auf Pflanzenresten. Wenn im Frühjahr Wasser auf diese Pilze trifft, werden Sporen freigesetzt und landen auf dem Pflanzengewebe. Wenn die Sporen auf dem Blatt- oder Zweiggewebe auskeimen, verursachen sie anthraknose-Anzeichen.
Diese Pilze brauchen feuchte Bedingungen zum Leben. Daher stellen sie unter trockenen Bedingungen kein Problem dar.
Lösungen
Lösungen
In weniger schwerwiegenden Fällen, wenn nur einige Blätter betroffen sind, gehen Sie wie folgt vor:
  • Schneiden Sie die betroffenen Blätter ab. Entfernen Sie mit einer Gartenschere die Blätter, die Flecken aufweisen. Entsorgen Sie diese Blätter, um eine Ausbreitung der Krankheit auf andere Pflanzen zu vermeiden.
  • Beseitigen Sie Rückstände. Um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern, entfernen Sie Abfälle und Unkraut in der Umgebung der Pflanzen.
Bei schweren Fällen, wenn viele Blätter mit großen Flecken befallen sind:
  • Wenden Sie ein Fungizid an. Fungizide beheben akuten Befall nicht, aber sie verhindern die Ausbreitung von anthraknose auf nicht befallenes Gewebe. Wenden Sie ein Fungizid vor einer Trockenperiode an und folgen Sie dabei den Anweisungen des Produkts. Produkte, die Kupfer-Diammoniak-Diacetat enthalten, sind am ehesten wirksam.
Vorbeugung
Vorbeugung
Da anthraknose schwer zu behandeln ist, wenn sie einmal aufgetreten ist, ist eine Vorbeugung umso wichtiger.
  • Entfernen Sie Unkraut. Entfernen Sie im Herbst alles alte Pflanzenmaterial und Unkraut um die Pflanzen herum. Dieses Material kann die Sporen von anthraknose beherbergen, die später die Pflanzen befallen.
  • Wählen Sie resistente Sorten. Wenn Sie neue Pflanzen setzen, wählen Sie Sorten, die gegen anthraknose resistent sind.
  • Erhöhen Sie die Luftzirkulation. Anthraknose gedeiht unter feuchten Bedingungen. Stellen Sie die Pflanzen daher weit genug auseinander, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten.
  • Vermeiden Sie Überkopf-Bewässerung. Um das Pflanzengewebe trocken zu halten, sollten Sie eine Bewässerung von oben vermeiden. Gießen Sie stattdessen an der Basis der Pflanzen oder wenden Sie Tropfbewässerung an.
  • Verwenden Sie ein vorbeugendes Fungizid. Wenn der Verdacht besteht, dass in Zukunft anthraknose ausbricht, sollten Sie im zeitigen Frühjahr ein Fungizid anwenden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Blattfäule
plant poor
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Übersicht
Übersicht
Die blattfäule ist sowohl bei Zimmerpflanzen als auch bei Gartenpflanzen sehr verbreitet. Sie betrifft das Laub und tritt hauptsächlich auf, wenn die Blätter durch Regen oder das Sprühen des Gärtners nass werden. Ursache ist eine Pilzkrankheit, die durch die an nassen Blättern haftenden Pilzsporen begünstigt wird, die dann in das Blatt eindringen und sich schnell ausbreiten. Feuchte Bedingungen und eine schlechte Luftzirkulation erhöhen das Infektionsrisiko. Ein weiterer Faktor sind beschädigte oder von saftsaugenden Insekten durchdrungene Blätter.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  1. Sporen können sich an einem feuchten Blatt festhalten und eindringen. Oft geschieht dies durch eine bestehende Wunde.
  2. Es erscheint ein kleiner dunkelbrauner Fleck, der sich schnell ausdehnt, wenn die Sporulation beginnt.
  3. Ziemlich schnell können sich diese bullaugenartigen Kreise verbinden und das ganze Blatt wird dunkel und verliert an Textur.
  4. Es kommt zum Aballen der Blätter.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Diese Symptome werden durch eine bakterielle Infektion verursacht, die in die Pflanze eindringt. Bakterien aus vielen Quellen in der Umwelt (Luft, Wasser, Boden, erkrankte Pflanzen) dringen durch Wunden oder in einigen Fällen durch die Spaltöffnungen in eine Pflanze ein, wenn diese geöffnet sind. Sobald sie sich im Blattgewebe befinden, ernähren und vermehren sich die Bakterien schnell und bauen gesunde Blätter ab.
Bakterielle Infektionen bedrohen die meisten Pflanzenarten und treten bei nassem Wetter stärker auf, da die Bakterien leichter von Pflanze zu Pflanze oder von Boden zu Pflanze übertragen werden.
Lösungen
Lösungen
Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen.
In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Vorbeugung
Vorbeugung
  1. Entfernen Sie am Ende der Saison Gartenabfälle, insbesondere wenn sie krankes Pflanzengewebe enthalten. Krankheiten können von Saison zu Saison überwintern und neue Pflanzen infizieren.
  2. Vermeiden Sie Überkopfbewässerung, um die Übertragung von Krankheitserregern von einer Pflanze auf eine andere zu verhindern und das Laub trocken zu halten.
  3. Mulchen Sie um die Basis der Pflanzen herum, um zu verhindern, dass bodenbürtige Bakterien auf nicht infizierte Pflanzen spritzen.
  4. Sterilisieren Sie Schneidwerkzeuge mit einer 10%-igen Bleichlösung, wenn Sie im Garten arbeiten und von einer Pflanze zur anderen wechseln.
  5. Arbeiten Sie nicht in Ihrem Garten, wenn es nass ist.
  6. Drehen Sie Pflanzen, um die Ansammlung von Bakterien an einer Stelle aufgrund des kontinuierlichen Anbaus zu verhindern.
  7. Verwenden Sie im zeitigen Frühjahr ein kupfer- oder streptomycinhaltiges Bakterizid, um eine Infektion zu verhindern. Lesen Sie sich die Anweisungen auf dem Etikett sorgfältig durch, da diese nicht für alle Pflanzen geeignet sind.
  8. Stellen Sie sicher, dass die dicht belaubten Pflanzen einen guten Abstand und dünne Blätter haben, damit die Luftzirkulation maximiert wird.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Unterwässern
plant poor
Unterwässern
Blätter können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Übersicht
Übersicht
Unterwässern von Pflanzen ist eine der schnellsten Methoden, sie zu töten. Dies ist den meisten Gärtnern bewusst. Leider kann es schwierig sein, genau zu wissen, wie viel Wasser eine Pflanze benötigt, insbesondere wenn man bedenkt, dass Unter- und Überwässerung bei Pflanzen ähnliche Symptome aufweisen.
Deshalb ist es wichtig, wachsam und aufmerksam auf die individuellen Bedürfnisse jeder Pflanze zu achten.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Wie bereits erwähnt, zeigen Über- und unterwässern ähnliche Symptome bei Pflanzen. Zu diesen Symptomen gehören schlechtes Wachstum, welke Blätter, Blattverlust und braune Blattspitzen oder -ränder. Letztlich kann sowohl Unter- als auch Überwässerung zum Absterben einer Pflanze führen.
Ob eine Pflanze zu viel oder zu wenig Wasser hat, lässt sich am einfachsten anhand der Blätter feststellen. Wenn unterwässern der Übeltäter ist, sehen die Blätter braun und knackig aus, während sie bei Überwässerung gelb oder blassgrün erscheinen.
Wenn dieses Problem zuerst beginnt, treten möglicherweise überhaupt keine Symptome auf, insbesondere bei winterharten oder trockenheitstoleranten Pflanzen. Sie beginnen jedoch zu welken, sobald sie an Wassermangel leiden. Die Blattränder der Pflanze werden braun oder gekräuselt. Erde, die sich von den Rändern des Topfes löst, ist ein Hinweis oder ein knuspriger, spröder Stamm.
Längeres unterwässern kann dazu führen, dass das Wachstum einer Pflanze gehemmt wird. Die Blätter können abfallen und die Pflanze kann anfälliger für Schädlingsbefall sein.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Unterwässern wird einfach dadurch verursacht, dass Pflanzen nicht oft oder tief genug gegossen werden. Es besteht ein erhöhtes Risiko von unterwässern, wenn eine dieser Situationen zutrifft:
  • Extreme Hitze und trockenes Wetter (beim Anbau im Freien)
  • Anbaulampen oder Innenbeleuchtung, die zu hell oder zu intensiv für den Pflanzentyp ist
  • Verwendung von schnell trocknender Kultursubstraten wie Sand
Lösungen
Lösungen
Der einfachste (und naheliegendste) Weg, unterwässern zubekämpfen, ist die vollständige Hydratation der Pflanze. Dies muss jedoch sorgfältig durchgeführt werden. Ein häufiger Fehler, den viele Gärtner machen, besteht darin, ihre unterwässerten Pflanzen mit Wasser zu übergießen. Dies kann die Wurzeln der Pflanze überlasten und ihr System schockieren, was sogar noch schädlicher sein kann als der anfängliche Wassermangel.
Gießen Sie stattdessen gründlich und langsam und machen Sie Pausen, damit das Wasser langsam durch den Boden gesättigt wird, um zu den Wurzeln zu gelangen. Verwenden Sie Wasser mit Raumtemperatur, da kaltes Wasser ein zu großer Schock sein kann.
Verkürzen Sie künftig die Zeit zwischen den Bewässerungen. Eine gute Faustregel ist, den Boden um jede Pflanze täglich zu überprüfen. Wenn es mindestens fünf Zentimeter nach unten trocken ist, ist es Zeit zu gießen. Wenn eine Topfpflanze immer wieder sehr schnell austrocknet, kann auch ein Umtopfen in ein langsamer trocknendes Gefäß sinnvoll sein.
Vorbeugung
Vorbeugung
Überprüfen Sie immer die Erde, bevor Sie gießen. Wenn sich der oberste Zentimeter der Erde feucht, aber nicht nass anfühlt, ist die Bewässerung perfekt. Wenn es trocken ist, gießen Sie sofort. Wenn sich die Erde matschig anfühlt, vermeiden Sie es zu wässern, bis es etwas trockener ist.
Stellen Sie außerdem sicher, dass die Beleuchtung für die Art ausreichend ist. Pflanzen wachsen schneller und brauchen mehr Wasser, wenn sie viel Licht oder viel Hitze ausgesetzt sind. Sich dieser Bedingungen bewusst zu sein und sie, wenn möglich, zu modifizieren, ist gut, um, unterwässern zu verhindern. Viele Topfpflanzen werden in Bodenmischungen eingetopft, die gut durchlässig sein sollten. Das Hinzufügen von feuchtigkeitsspeichernden Materialien wie Kompost oder Torfmoos, kann diesen Symptomen ebenfalls vorbeugen.
Weitere Tipps zur Verhinderung von unterwässern sind:
  • Wählen Sie Töpfe mit ausreichend großen Entwässerungslöchern
  • Vermeiden Sie warme Temperaturen
  • Verwenden Sie große Töpfe mit zusätzlicher Erde (diese brauchen länger zum Austrocknen)
  • Vermeiden Sie Terracotta-Töpfe, die schnell Wasser verlieren
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
distribution

Verbreitung

Map

distribution map
Einheimisch
Kultiviert
Invasiv
Potenziell invasiv
Exotisch
Keine Arten gemeldet
plant_info

Weitere Infos

Pflanzentyp
Pflanzentyp
Kraut
Blumenfarbe
Blumenfarbe
Weiß
Gelb
Rosa
Violett
Blütezeit
Blütezeit
Spätes Frühjahr, Sommer, Frühherbst
Blattfarbe
Blattfarbe
Grün

Symbolik

Liebe, Glück und Wiedersehen

Verwendung

Künstlerischer Wert
Phalaenopsis Aphrodite hat lange Blättchen und Blüten, die wie Schmetterlinge aussehen, bekannt auch als "Königin von Cattleya".
Verwendung im Garten
SIe kan auf Fensterbänken, Tischen oder anderen Orten stehen.
icon
Finde perfekte grüne Freunde.
Plane deine grüne Oase mithilfe von Kriterien: Pflanzentyp, Haustiersicherheit, Erfahrungsschatz, Standort und mehr.
APP TESTEN
product icon close
Deine ultimative Pflegeanleitung für Pflanzen
Auf die bessere Art und Weise bestimmen, anbauen und düngen!
product icon
17.000 Arten regional und 400.000 Arten weltweit erforscht
product icon
Fast 5 Jahre Forschung
product icon
Über 80 Botanik- und Gartenexperten
ad
product icon close
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
Gießen
close
Innen
Innen
In Töpfen im Freien
Im Boden
Wähle hier einen Standort für personalisierte Pflegetipps.
Wesentliches
Ursprünglich aus feuchten Umgebungen stammend, bevorzugt Phalaenopsis aphrodite gleichmäßige Feuchtigkeit. Gießen Sie nur bei Bedarf und lassen Sie die Wurzeln leicht antrocknen. Vermeiden Sie bestimmte Zeitpläne und beobachten Sie die Bedürfnisse Ihrer Pflanze.
Bewässerungsprüfung heute
Mehr
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Morgen
Mittag
Abend
Das Bewässern am Morgen kann das Risiko von Pilzwachstum verringern.
Anforderungen
Wöchentlich
Gießhäufigkeit
Intelligente saisonale Bewässerung
Installiere die App für saisonale Bewässerungstipps
APP TESTEN
Genauso wie Menschen haben auch Pflanzen ihre eigenen Vorlieben und Bedürfnisse. Widme Zeit dem Verständnis deiner Pflanzen, damit du sie richtig pflegen kannst. Beobachte deine Pflanzen aufmerksam und lerne aus ihren Wachstumsmustern, um mehr im Einklang mit ihren Bedürfnissen zu sein, während ihr gemeinsam wachst. Behalte neue Pflanzen und Keimlinge im Auge, da sie empfindlich auf sowohl zu viel als auch zu wenig Bewässerung reagieren. Überschütte sie mit sanfter Liebe und Aufmerksamkeit, um ihr Wachstum und ihre Stärke zu fördern. Lass den Rhythmus deines lokalen Klimas deine Bewässerungsgewohnheiten bestimmen und passe deinen Zeitplan dem wechselnden Wetter und den Bedürfnissen deiner Pflanzen an.
Menge und Vorgehensweise
Bewässerung durch den Boden
1. Gieße allmählich Wasser von oben auf den Boden.
2. Höre auf, deine Pflanze zu gießen, sobald Wasser aus den Abflusslöchern im Topf austritt.
3. Lasse sie 1 Minute ruhen und entsorge dann jegliches verbleibendes Wasser in der Untertasse, achte darauf, dass sich deine Pflanze nicht im Wasser befindet.
Vermeide es, die Blätter oder Blüten zu bewässern. Verwende beim Gießen eine Gießkanne mit einer langen Tülle, um Biegungen und Anstrengungen zu reduzieren und deine Erschöpfung zu erleichtern.
Von unten gießen
1. Füllen Sie das Tablett mit Wasser und stellen Sie sicher, dass der Boden mit dem Wasser in Kontakt kommt.
2. Lassen Sie es 10 Minuten ruhen.
3. Entfernen Sie überschüssiges Wasser aus dem Tablett, wenn die Erde gleichmäßig feucht ist.
4. Gießen Sie mehr Wasser in das Tablett, wenn der Boden trocken bleibt.
5. Lassen Sie es weitere 20 Minuten stehen, bevor Sie überschüssiges Wasser ablassen.
Vermeide es, die Blätter oder Blüten zu bewässern. Verwende beim Gießen eine Gießkanne mit einer langen Tülle, um Biegungen und Anstrengungen zu reduzieren und deine Erschöpfung zu erleichtern.
Das Wasser aufsaugen
1. Wählen Sie einen Ort zum Einweichen Ihrer Pflanzen aus, wie z.B. ein Tablett oder eine Badewanne.
2. Gießen Sie ein paar Zentimeter frisches Wasser in den Boden des gewählten Behälters.
3. Tauchen Sie Ihre Pflanzentöpfe in das Wasser und lassen Sie sie 1 Stunde lang Feuchtigkeit aufnehmen.
4. Entfernen Sie die Pflanzen aus dem Wasser und lassen Sie sie trocknen.
Vermeide es, die Blätter oder Blüten zu bewässern. Verwende beim Gießen eine Gießkanne mit einer langen Tülle, um Biegungen und Anstrengungen zu reduzieren und deine Erschöpfung zu erleichtern.
icon
Hol dir Tipps und Tricks für deine Pflanzen.
Mit unserem Leitfaden zum Gießen, Lichtspenden, Düngen und mehr hältst du deine Pflanzen glücklich und gesund.
APP TESTEN
Wichtige Symptome
Überwässerung
Phalaenopsis aphrodite ist anfälliger für die Entwicklung von Krankheitssymptomen, wenn sie zu viel Wasser bekommt, da sie ein Bodenmilieu mit mäßiger Feuchtigkeit bevorzugt. Zu den Symptomen einer Überwässerung gehören vergilbende Blätter, braune oder schwarze Flecken, Wurzelfäule...
Mehr anzeigen
(Symptomdetails und Lösungen)
Vergilbende Blätter
Wenn Pflanzen zu viel Wasser bekommen, wird den Wurzeln der Sauerstoff entzogen und die unteren Blätter der Pflanze werden allmählich gelb.
Braune oder schwarze Flecken
Übermäßiges Gießen kann das Wurzelsystem der Pflanze schädigen und sie anfällig für Pilzinfektionen machen. Die Pflanze kann dunkelbraune bis schwarze Flecken entwickeln, die sich von den unteren Blättern, die in der Regel als erste betroffen sind, nach oben ausbreiten.
Wurzelfäule
Überschüssiges Wasser im Boden kann zum Wachstum von schädlichen Pilzen und Bakterien führen, wodurch die Wurzeln verfaulen und die Pflanze schließlich absterben kann.
Weiche oder breiige Stängel
Überschüssiges Wasser kann dazu führen, dass die Stängel weich und breiig werden, da die Zellen mit Wasser vollgesogen werden und ihre strukturelle Integrität verlieren.
Verwelken
Eine Überwässerung kann dazu führen, dass die Pflanzen trotz des Wasserüberschusses verwelken, da die Wurzeln aufgrund des staunassen Bodens Schwierigkeiten haben, Nährstoffe und Sauerstoff aufzunehmen.
Erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten
Überwässerte Pflanzen können anfälliger für Krankheiten werden, da sich ihr allgemeiner Gesundheitszustand verschlechtert und ihre natürlichen Abwehrkräfte geschwächt werden.
Lösungen
1. Passen Sie die Bewässerungsfrequenz an die Jahreszeiten und Trockenheit des Bodens an. Warten Sie, bis der Boden trocken ist, bevor Sie gießen.2. Erhöhen Sie die Bodenbelüftung, indem Sie die Oberfläche lockern und vorsichtig mit einem Holzstab oder Essstäbchen umrühren.3. Optimieren Sie die Umgebung mit guter Belüftung und Wärme, um die Verdunstung des Wassers zu verbessern und Überwässerung zu vermeiden.
Unterwässerung
Phalaenopsis aphrodite ist bei mangelnder Bewässerung anfälliger für Pflanzenkrankheiten, da sie nur kurze Trockenperioden vertragen kann. Zu den Symptomen der Austrocknung gehören Welken, Kräuseln der Blätter, Vergilben der Blätter...
Mehr anzeigen
(Symptomdetails und Lösungen)
Verwelken
Aufgrund des trockenen Bodens und der unzureichenden Wasseraufnahme durch die Wurzeln erscheinen die Blätter der Pflanze schlaff, hängen herab und verlieren an Vitalität.
Kräuseln von Blättern
Die Blätter können sich nach innen oder nach unten rollen, um Wasser zu sparen und den Wasserverlust durch Transpiration zu minimieren.
Vergilbende Blätter
Als Folge von Wasserstress und verminderter Nährstoffaufnahme können die Blätter zu vergilben beginnen oder trockene Spitzen entwickeln.
Verlust des Turgordrucks
Wenn Pflanzen nicht ausreichend bewässert werden, verlieren ihre Zellen Wasser, was zu einem Verlust des Turgordrucks führt. Dies kann dazu führen, dass die Pflanze schlaff oder aufgebläht wirkt.
Wurzelschäden
Längeres Untertauchen kann zu Wurzelschäden führen, die es der Pflanze erschweren, Wasser aufzunehmen, selbst wenn es vorhanden ist.
Erhöhte Anfälligkeit für Schädlinge und Krankheiten
Pflanzen, die zu wenig gewässert werden, können anfälliger für Schädlinge und Krankheiten werden, da ihr allgemeiner Gesundheitszustand abnimmt und ihre natürlichen Abwehrkräfte geschwächt werden.
Sterbende Pflanze
Hält die Unterspülung über einen längeren Zeitraum an, kann die Pflanze aufgrund von starkem Wasserstress und der Unfähigkeit, wesentliche Funktionen zu erfüllen, schließlich absterben.
Lösungen
1. Sättigen Sie den Boden gründlich mit einer langsam fließenden Bewässerung, um eine gleichmäßige und ausreichende Feuchtigkeit für die Pflanzen zu gewährleisten.2. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit mit Wasserbehältern oder durch Besprühen, um die Verdunstung des Wassers von den Blättern zu verlangsamen.3. Bewässerung entsprechend der empfohlenen Häufigkeit. Passen Sie die Bewässerungsfrequenz basierend auf den Jahreszeiten und der Trockenheit des Bodens an.
Entdecke Informationen über Pflanzenkrankheiten, Giftigkeit, Unkrautbekämpfung und mehr.
Lichteinstrahlung
close
Innen
Innen
Außen
Wähle hier einen Standort für personalisierte Pflegetipps.
Anforderungen
Teilweise sonne
Ideal
Etwa 3–6 Stunden Sonnenlicht
Vollschatten
Toleranz
Weniger als 3 Stunden Sonnenlicht
Beobachten Sie, wie das Sonnenlicht anmutig durch Ihren Garten wandert, und wählen Sie Stellen aus, die die perfekte Balance aus Licht und Schatten für Ihre Pflanzen bieten und so ihr Wohlbefinden sicherstellen.
Wesentliches
Phalaenopsis aphrodite bevorzugt mäßige Sonneneinstrahlung und kann auch in Gebieten mit schwächerem Licht gedeihen. Sein natürlicher Lebensraum sind schattige Waldgebiete. Achten Sie darauf, dass ihr Standort sie vor übermäßiger Sonneneinstrahlung schützt, um Blattschäden zu vermeiden.
Bevorzugt
Akzeptabel
Ungeeignet
icon
Mit der PictureThis-App die optimale Pflanzenbeleuchtung ermitteln.
Die PictureThis-App ermittelt im Handumdrehen den idealen Standort für ihre Pflanzen - so schaffen sie kinderleicht beste Bedingungen für ein langes Pflanzenleben.
APP TESTEN
Hinweise
Die Blüte erfordert eine ausreichende (starke) Belichtung und ununterbrochene 14-stündige Dunkelheit.
Mehr
Künstliche Beleuchtung
Zimmerpflanzen benötigen ausreichendes Licht für optimales Wachstum. Wenn das natürliche Sonnenlicht nicht ausreicht, insbesondere im Winter oder in weniger sonnigen Räumen, bieten künstliche Lichtquellen eine wichtige Lösung, die ein schnelleres und gesünderes Wachstum fördert.
Mehr anzeigen
Zimmerpflanzen benötigen ausreichendes Licht für ein optimales Wachstum. Wenn das natürliche Sonnenlicht nicht ausreicht, insbesondere im Winter oder in weniger sonnigen Räumen, bieten künstliche Lichtquellen eine wichtige Lösung, um ein schnelleres und gesünderes Wachstum zu fördern.
1. Wählen Sie die richtige Art von künstlichem Licht: LED-Lampen sind eine beliebte Wahl für die Beleuchtung von Zimmerpflanzen, da sie an die spezifischen Lichtwellenlängen angepasst werden können, die Ihre Pflanzen benötigen.
Pflanzen, die volle Sonne benötigen, benötigen 30-50 W/ft² künstliches Licht, Pflanzen mit teilweisem Sonnenlichtbedarf benötigen 20-30 W/ft² und Pflanzen, die volle Schattenbedeckung benötigen, benötigen 10-20 W/ft².
2. Bestimmen Sie den geeigneten Abstand: Platzieren Sie die Lichtquelle 12-36 Zoll über der Pflanze, um das natürliche Sonnenlicht nachzuahmen.
3. Bestimmen Sie die Dauer: Ahmen Sie die Länge der natürlichen Tageslichtstunden für Ihre Pflanzenart nach. Die meisten Pflanzen benötigen 8-12 Stunden Licht pro Tag.
Wichtige Symptome
Unzureichendes Licht
Phalaenopsis aphrodite gedeiht in teilweisem Sonnenlicht, kann aber bei kühlerem Wetter auch volle Sonne vertragen. Im Winter, wenn sie in Innenräumen kultiviert wird, ist sie jedoch anfälliger für Lichtmangel, wenn sie in Räumen mit unzureichender Beleuchtung steht.
Mehr anzeigen
(Symptomdetails und Lösungen)
Auswirkungen auf Blüte und Fruchtbildung
Ihre Pflanze zeigt vielleicht keine offensichtlichen Anomalien aufgrund von zu wenig Sonnenlicht, aber es kann sich negativ auf die zukünftige Blüte und Fruchtbildung auswirken.
Lösungen
1. Um das Pflanzenwachstum zu optimieren, verschieben Sie sie jede Woche an immer sonnigere Stellen, bis sie täglich 3-6 Stunden direktes Sonnenlicht erhalten und sich allmählich an wechselnde Lichtbedingungen anpassen können.1. Wenn Ihre Pflanze groß ist oder sich nicht leicht bewegen lässt, sollten Sie zusätzliches Licht in Form von künstlicher Beleuchtung in Betracht ziehen. Lassen Sie eine Schreibtisch- oder Deckenlampe mindestens 8 Stunden täglich brennen oder investieren Sie in professionelle Pflanzenlampen für ausreichend Licht.
Übermäßiges Licht
Phalaenopsis aphrodite gedeiht in halber Sonne, kann aber bei kühlerem Wetter auch volle Sonne vertragen. Im Sommer sind sie jedoch anfällig für Sonnenbrand, da sie keine intensive Sonneneinstrahlung in Umgebungen mit hohen Temperaturen vertragen.
Mehr anzeigen
(Symptomdetails und Lösungen)
Chlorose
Chlorose ist eine Erkrankung, bei der die Blätter der Pflanze ihre grüne Farbe verlieren und gelb werden. Dies ist auf den Abbau von Chlorophyll durch übermäßiges Sonnenlicht zurückzuführen, was sich negativ auf die Photosynthese der Pflanze auswirkt.
Sonnenbrand
Sonnenbrand tritt auf, wenn die Blätter oder Stiele der Pflanze durch intensive Sonneneinstrahlung beschädigt werden. Es zeigt sich als helle, gebleichte oder nekrotische Bereiche im Pflanzengewebe und kann die allgemeine Gesundheit der Pflanze beeinträchtigen.
Blattrollen
Blattrollen ist ein Symptom, bei dem sich Blätter unter extremen Sonnenlichtbedingungen krümmen oder verdrehen. Dies ist ein Abwehrmechanismus der Pflanze, um die der Sonne ausgesetzte Oberfläche zu verringern und Wasserverlust und Schäden zu minimieren.
Welken
Welken tritt auf, wenn eine Pflanze den Turgordruck verliert und ihre Blätter und Stiele zu hängen beginnen. Übermäßige Sonneneinstrahlung kann das Welken verursachen, indem sie den Wasserverlust der Pflanze durch Transpiration erhöht und es der Pflanze erschwert, ausreichend hydriert zu bleiben.
Blattsengen
Blattversengung ist ein Symptom, das sich durch das Auftreten von braunen, trockenen und knusprigen Rändern oder Flecken auf den Blättern aufgrund von übermäßigem Sonnenlicht auszeichnet. Dies kann zu einer Verringerung der photosynthetischen Kapazität und der allgemeinen Pflanzengesundheit führen.
Lösungen
1. Bewegen Sie Ihre Pflanze an die optimale Position, an der sie reichlich Sonnenlicht erhalten kann, aber auch etwas Schatten hat. Ein nach Osten ausgerichtetes Fenster ist eine ideale Wahl, da das Morgenlicht sanfter ist. Auf diese Weise kann Ihre Pflanze reichlich Sonnenlicht genießen und gleichzeitig das Risiko eines Sonnenbrands verringern.2. Es wird empfohlen, alle komplett ausgetrockneten oder verwelkten Teile der Pflanze abzuschneiden.
Entdecke Informationen über Pflanzenkrankheiten, Giftigkeit, Unkrautbekämpfung und mehr.
Temperatur
close
Innen
Innen
Außen
Wähle hier einen Standort für personalisierte Pflegetipps.
Anforderungen
Ideal
Akzeptabel
Ungeeignet
Genau wie Menschen haben auch jede Pflanze ihre eigenen Vorlieben. Erfahren Sie mehr über die Temperaturbedürfnisse Ihrer Pflanzen und schaffen Sie eine behagliche Umgebung, damit sie gedeihen können. Während Sie sich um Ihre Pflanzen kümmern, wird Ihre Bindung zu ihnen stärker werden. Vertrauen Sie Ihrer Intuition, während Sie ihre Temperaturbedürfnisse kennenlernen, und feiern Sie die gemeinsame Reise, die Sie teilen. Überwachen Sie liebevoll die Temperatur um Ihre Pflanzen herum und passen Sie ihre Umgebung bei Bedarf an. Ein Thermometer kann Ihnen bei diesem herzlichen Unterfangen helfen. Seien Sie geduldig und sanft mit sich selbst, während Sie die Temperaturbedürfnisse Ihrer Pflanzen erkunden. Schätzen Sie Ihre Erfolge, lernen Sie aus Herausforderungen und pflegen Sie Ihren Garten mit Liebe, um einen Ort zu schaffen, der die Wärme Ihrer Fürsorge widerspiegelt.
Wesentliches
Phalaenopsis aphrodite ist eine gemäßigte holzige Pflanze, die einen Temperaturbereich von 68 bis 100 ℉ (20 bis 38 ℃) bevorzugt. Die natürliche Wachstumsumgebung dieser Orchidee erfordert eine konstante Temperatur von 77 bis 86 ℉ (25 bis 30 ℃) während des Tages und einen minimalen Abfall von 10-15 ℉ (5-8 ℃) in der Nacht. In kühleren Jahreszeiten können sie zusätzliche Wärme durch Heizkissen oder künstliche Quellen benötigen, während in heißen Sommern temperaturkontrollierte Schatten oder klimatisierte Räume unerlässlich sind.
Regionale Überwinterungsstrategien
Phalaenopsis aphrodite ist eine tropische Pflanze. Wenn die Mindesttemperatur im Winter unter {Tolerable_growing_temperature_min} fällt, empfiehlt es sich, Phalaenopsis aphrodite für die Kultivierung ins Haus zu holen. Die Aufrechterhaltung von Innentemperaturen über {Suitable_growth_temperature_min} ist sehr vorteilhaft. Wählen Sie einen Standort in der Nähe eines nach Süden ausgerichteten Fensters, um reichlich Sonnenlicht zu erhalten. Außerdem sollten Sie die Pflanze regelmäßig besprühen oder einen Luftbefeuchter verwenden, um die Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Bei Orchideen, die im Freien überwintern müssen, ist es wichtig, dass sie an einem geschützten, sonnigen Standort stehen. Bei kälteren Temperaturen können Sie ein provisorisches Gewächshaus aufstellen oder die Pflanzen mit Materialien wie Plastikfolie oder Stoff einwickeln.
Wichtige Symptome
Niedrige Temperatur
Phalaenopsis aphrodite gedeiht in warmen Umgebungen und verträgt keine niedrigen Temperaturen. Sie wächst am besten, wenn die Temperatur über {Suitable_growth_temperature_min} liegt. Im Winter sollte sie über {Tolerable_growing_temperature_min} gehalten werden. Wenn die Temperatur unter {Limit_growth_temperature} fällt, zeigen die Blätter ausgedehnte wassergetränkte Nekrosen, Welken und Abfallen.
Lösungen
Schneiden Sie die erfrorenen Stellen ab. Bringen Sie die Pflanze sofort in ein warmes Zimmer, um sie vor der Kälte zu schützen. Wählen Sie einen Standort in der Nähe eines nach Süden ausgerichteten Fensters, damit die Pflanze ausreichend Sonnenlicht erhält. Vermeiden Sie außerdem, die Pflanze in die Nähe von Heizungen oder Klimaanlagen zu stellen, um übermäßige Lufttrockenheit zu vermeiden.
Hohe Temperatur
Im Sommer sollte Phalaenopsis aphrodite unter {Suitable_growth_temperature_max} gehalten werden. Wenn die Temperatur über {Tolerable_growing_temperature_max} liegt, stellt die Pflanze ihr Wachstum ein, und ihre Blätter welken allmählich. Sie wird anfälliger für Wurzelfäule und kann bei direkter Sonneneinstrahlung leicht einen Sonnenbrand bekommen.
Lösungen
Schneiden Sie die sonnenverbrannten und vertrockneten Teile ab. Stellen Sie die Pflanze an einen schattigen Standort, der vor der Mittags- und Nachmittagssonne geschützt ist. Gießen Sie die Pflanze morgens und abends, um sowohl die Pflanze als auch die Umgebung feucht zu halten.
Entdecke Informationen über Pflanzenkrankheiten, Giftigkeit, Unkrautbekämpfung und mehr.
Aussaat-Abstand
close
Wie pflanzt man Phalaenopsis aphrodite erfolgreich um?
Phalaenopsis aphrodite gedeiht gut, wenn sie in den warmen Tagen des Früh- bis Spätsommers ausgepflanzt wird. Wählen Sie einen Standort mit hellem, indirektem Licht und sorgen Sie für reichlich Feuchtigkeit. Geben Sie der Pflanze bei Bedarf Tipps zum Umtopfen, damit sie sich in ihrer neuen Umgebung gut einlebt.
Welche Vorbereitungen sind notwendig, bevor Phalaenopsis aphrodite transplantiert wird?
Wann ist die Idealzeit zum Umpflanzen von Phalaenopsis aphrodite?
Die beste Zeit, um phalaenopsis aphrodite zu verschieben, liegt zwischen den ersten und den letzten Tagen des Sommers. Diese luftige Sommerzeit bietet gesundheitliche Vorteile für die Pflanze. Neben der Förderung des Wachstums sind die warme Sonne und das gleichmäßige Tageslicht perfekt für phalaenopsis aphrodite, da sie einen nahtlosen Übergang der Wurzeln gewährleisten. Denken Sie daran: Ein erfolgreiches Umpflanzen bereitet phalaenopsis aphrodite auf eine blühende Blüte vor!
Wie viel Platz solltest du zwischen Phalaenopsis aphrodite-Pflanzen lassen?
Wenn Sie phalaenopsis aphrodite verpflanzen, achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen den Pflanzen 15-30 cm beträgt. So haben sie viel Platz zum Wachsen und Gedeihen!
Was ist die beste Erdmischung für das Umpflanzen von Phalaenopsis aphrodite?
Für phalaenopsis aphrodite verwenden Sie am besten gut durchlässige Erde mit einem für epiphytische Pflanzen geeigneten Grunddünger. Dies sorgt für die richtigen Nährstoffe und fördert ein gesundes Wachstum.
Wohin solltest du Phalaenopsis aphrodite umpflanzen?
Wählen Sie für phalaenopsis aphrodite einen Standort, der helles, indirektes Sonnenlicht erhält. Direkte Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden, da sie die Blätter verbrennen und der Pflanze schaden kann.
Welche Ausrüstung solltest du vor der Umpflanzung von Phalaenopsis aphrodite vorbereiten?
Gartenarbeitshandschuhe
Zum Schutz Ihrer Hände beim Umgang mit Erde und Pflanzen.
Kelle
Zum Ausgraben der Pflanze an ihrem jetzigen Standort und zum Ausheben eines Lochs im Boden für die Verpflanzung.
Gießkanne
Zum Befeuchten des Bodens und der Wurzeln vor und nach dem Umpflanzen phalaenopsis aphrodite.
Gartenschere
Zum Beschneiden ungesunder Wurzeln oder Blätter.
Organische Materie
Erforderlich für die Schaffung eines nahrhaften Umfelds für die Pflanze phalaenopsis aphrodite.
Umpflanztopf (optional)
Nützlich, wenn Sie die Pflanze phalaenopsis aphrodite vorübergehend aufbewahren müssen, bevor sie an ihren endgültigen Platz in der Erde gebracht wird.
Schaufel
Wird benötigt, wenn die Pflanze groß oder reif ist, und um ein geeignetes Loch in den Boden zu graben.
Wie entfernst du Phalaenopsis aphrodite aus dem Boden?
Gießen Sie die Pflanze phalaenopsis aphrodite gut, bevor Sie mit der Verpflanzung beginnen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Wurzeln hydratisiert und flexibel sind, was das Risiko von Schäden während des Prozesses verringert.

Arbeiten Sie sich vorsichtig durch die Wurzeln, um nach abgestorbenen oder beschädigten Stellen zu suchen. Verwenden Sie die Gartenschere, um diese Wurzeln abzuschneiden.

Graben Sie ein Loch in den Boden, das doppelt so breit und tief ist wie der Wurzelballen Ihrer phalaenopsis aphrodite. Wenn der Boden von schlechter Qualität ist, reichern Sie ihn mit organischen Stoffen an.

Setzen Sie die phalaenopsis aphrodite in die Mitte des Lochs. Die Oberseite des Wurzelballens sollte auf gleicher Höhe mit der Bodenoberfläche sein.

Füllen Sie das Loch mit Erde auf und verdichten Sie sie vorsichtig um die Basis des phalaenopsis aphrodite, um sicherzustellen, dass keine Luftblasen zurückbleiben.

Gießen Sie kräftig, damit das Wasser durch den Boden sickert und das Wurzelsystem erreicht.
Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Umpflanzen von Phalaenopsis aphrodite
Schritt 1 Vorbereitung
Gießen Sie die Pflanze phalaenopsis aphrodite gut, bevor Sie mit der Verpflanzung beginnen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Wurzeln hydratisiert und flexibel sind, was das Risiko von Schäden während des Prozesses verringert.
Schritt 2 Wurzeluntersuchung
Arbeiten Sie sich vorsichtig durch die Wurzeln, um nach abgestorbenen oder beschädigten Stellen zu suchen. Verwenden Sie die Gartenschere, um diese Wurzeln abzuschneiden.
Schritt 3 Vorbereitung der Bohrung
Graben Sie ein Loch in den Boden, das doppelt so breit und tief ist wie der Wurzelballen Ihrer phalaenopsis aphrodite. Wenn der Boden von schlechter Qualität ist, reichern Sie ihn mit organischen Stoffen an.
Step4 Platzierung
Setzen Sie die phalaenopsis aphrodite in die Mitte des Lochs. Die Oberseite des Wurzelballens sollte auf gleicher Höhe mit der Bodenoberfläche sein.
Schritt5 Verfüllung
Füllen Sie das Loch mit Erde auf und verdichten Sie sie vorsichtig um die Basis des phalaenopsis aphrodite, um sicherzustellen, dass keine Luftblasen zurückbleiben.
Schritt6 Bewässerung
Gießen Sie kräftig, damit das Wasser durch den Boden sickert und das Wurzelsystem erreicht.
Wie pflegst du Phalaenopsis aphrodite nach dem Umpflanzen?
Erstversorgung
Es ist wichtig, die phalaenopsis aphrodite in den ersten ein bis zwei Wochen täglich zu gießen, um das Einleben zu erleichtern. Vermeiden Sie es, direkt nach dem Einpflanzen zu düngen, um Wurzelverbrennungen zu vermeiden.
Beschneiden
Wenn die phalaenopsis aphrodite nach dem Umpflanzen gestresst wirkt, sollten Sie die Blätter oder Zweige zurückschneiden, um den Wasser- und Nährstoffbedarf der Pflanze zu verringern, damit sie sich auf die Entwicklung ihres Wurzelsystems konzentrieren kann.
Überwachung
Behalten Sie Ihre phalaenopsis aphrodite in den folgenden Wochen im Auge. Achten Sie auf Anzeichen eines Transplantationsschocks wie welke oder vergilbte Blätter. Wenn diese Symptome anhalten, sollten Sie sich an eine örtliche Gärtnerei oder einen Beratungsdienst wenden.
Lösungen für häufige Probleme beim Umpflanzen von Phalaenopsis aphrodite.
Wann ist der beste Zeitpunkt zum Umpflanzen phalaenopsis aphrodite?
Die günstigste Zeit für die Verpflanzung von phalaenopsis aphrodite ist der Früh- bis Spätsommer.
Wie groß sollte der Abstand zwischen den phalaenopsis aphrodite Pflanzen während der Verpflanzung sein?
Halten Sie während des Umpflanzens einen Abstand von 15-30 cm zwischen den einzelnen phalaenopsis aphrodite Pflanzen ein.
Sollte ich phalaenopsis aphrodite sofort nach dem Einpflanzen gießen?
Um die Genesung zu fördern, sollten Sie phalaenopsis aphrodite nach dem Umpflanzen gründlich wässern, aber darauf achten, dass das Wasser um die Wurzeln herum nicht stagniert.
Welche besondere Sorgfalt ist erforderlich, wenn phalaenopsis aphrodite von seinem alten Standort entfernt wird?
Wenn Sie phalaenopsis aphrodite von seinem bisherigen Standort entfernen, lockern Sie die Wurzeln vorsichtig und entfernen Sie alle verfaulten oder beschädigten Wurzeln, um ein gesundes Wachstum zu gewährleisten.
Wie stark sollte ich den Wurzelballen von phalaenopsis aphrodite beim Umpflanzen beschneiden?
Es ist wichtig, nicht zu viel zu beschneiden. Entfernen Sie nur beschädigte oder verfaulte Wurzeln und lassen Sie gesunde und vitale Wurzeln intakt.
Welcher Boden eignet sich am besten zum Umpflanzen phalaenopsis aphrodite?
Phalaenopsis aphrodite gedeiht in gut durchlässigem, nährstoffreichem Boden. Für ein besseres Wachstum sollte der Boden sauer bis leicht alkalisch sein.
Wie sollte ich nach dem Umpflanzen gießen phalaenopsis aphrodite?
Nach dem Umpflanzen phalaenopsis aphrodite gründlich wässern. Gießen Sie danach erst, wenn die obere Bodenschicht trocken erscheint.
Wie viel Sonnenlicht brauchen die eingepflanzten phalaenopsis aphrodite Pflanzen?
Phalaenopsis aphrodite bevorzugt diffuse Lichtverhältnisse. Zu viel direktes Sonnenlicht kann zu Blattverbrennungen führen.
Kann ich phalaenopsis aphrodite in Container pflanzen?
Unbedingt! Achten Sie darauf, dass das Gefäß eine gute Drainage hat und groß genug ist, um das Wachstum der Pflanze aufzunehmen.
Was passiert, wenn die Blätter der verpflanzten phalaenopsis aphrodite anfangen zu welken?
Das Welken kann durch einen Schock bei der Verpflanzung oder durch Überwässerung verursacht werden. Geben Sie der Pflanze Zeit, sich zu erholen, achten Sie auf eine gute Drainage und gießen Sie nur bei Bedarf.
Entdecke Informationen über Pflanzenkrankheiten, Giftigkeit, Unkrautbekämpfung und mehr.
Cookie-Management-Tool
Zusätzlich zur Verwaltung von Cookies über deinen Browser oder dein Gerät kannst du deine Cookie-Einstellungen unten ändern.
Notwendige Kekse
Notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht ordnungsgemäß funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.
Analytische Cookies
Analytische Cookies helfen uns, unsere Anwendung/Website zu verbessern, indem sie Informationen über ihre Nutzung sammeln und melden.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_ga Google Analytics Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier. 1 Jahr
_pta PictureThis Analytics Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern. 1 Jahr
Name des Cookies
_ga
Quelle
Google Analytics
Zweck
Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_pta
Quelle
PictureThis Analytics
Zweck
Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern.
Lebensdauer
1 Jahr
Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbefirmen verwendet, um Werbung zu schalten, die auf deine Interessen abgestimmt ist.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_fbp Facebook-Pixel Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
_adj Adjust Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
Name des Cookies
_fbp
Quelle
Facebook-Pixel
Zweck
Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_adj
Quelle
Adjust
Zweck
Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr
This page looks better in the app
Open