camera identify
Kostenlos ausprobieren
tab list
PictureThis
Deutsch
arrow
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
PictureThis
Search
Pflanzen suchen
Kostenlos ausprobieren
Global
Deutsch
English
繁體中文
日本語
Español
Français
Deutsch
Pусский
Português
Italiano
한국어
Nederlands
العربية
Svenska
Polskie
ภาษาไทย
Bahasa Melayu
Bahasa Indonesia
Diese Seite sieht in der App besser aus
about about
Über uns
care_guide care_guide
Pflegeanleitung
topic topic
Pflege-FAQ
plant_info plant_info
Weitere Infos
pests pests
Schädlinge und Krankheiten
weed weed
Tipps gegen Unkraut im Garten
distribution_map distribution_map
Verbreitung
care_scenes care_scenes
Mehr über Anleitungen
more_plants more_plants
Folgende Pflanzen könnten Sie auch interessieren
pic top
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulaca grandiflora
Auch bekannt als : Zierportulak
Das Portulakröschen ist eine trockenheit- und hitzetolerante Pflanze aus Südamerika. Sie schließt ihre Blüten bei schlechtem Wetter und nachts. Im Handel sind Portulakröschen in etlichen Farben erhältlich. Die Pflanze ist semi-sukkulent und speichert in ihren fleischigen Blättern und Zweigen Wasser.
Gießen
Gießen
Zweimal die Woche
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Volle sonne
more
care guide

Portulakröschen Pflege

feedback
Feedback
feedback
Bewässerungsversorgung
Bewässerungsversorgung
Trockentolerant. Lassen Sie die Erde zwischen den Bewässerungen trocknen. Gründlich wässern, bis die Erde gesättigt ist und überschüssiges Wasser vollständig aus dem Ablaufloch abfließen konnte.
Informationen zur Bewässerung Bewässerungsversorgung
Behandlung mit Dünger
Behandlung mit Dünger
Düngung einmal pro Monat während Wachstums- und Blütezeit
Informationen zur Düngung Behandlung mit Dünger
Beschnitt
Beschnitt
Trennen Sie die verwelkten Blätter und Blüten ab
Informationen zum Beschneiden Beschnitt
Pflege des Bodens
Pflege des Bodens
Sand, Lehm, Kreidig, Ton, Säure, Neutral, Alkalisch
Informationen zur Bodenpflege Pflege des Bodens
Umtopfen
Umtopfen
Portulakröschen aus dem Garten bevorzugen Tontöpfe, Fliesentöpfe und wasserdurchdringende Behälter.
Informationen zum Umtopfen Umtopfen
care guide bg
Mit der PictureThis-App die optimale Pflanzenbeleuchtung ermitteln.
Die PictureThis-App ermittelt im Handumdrehen den idealen Standort für ihre Pflanzen - so schaffen sie kinderleicht beste Bedingungen für ein langes Pflanzenleben.
APP TESTEN
Picture This
Ein Botaniker in Ihrer Hosentasche
qrcode
Zum Herunterladen QR-Code scannen
label
cover
Portulakröschen
Gießen
Gießen
Zweimal die Woche
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Volle sonne
Winterhärte-Zonen
Winterhärte-Zonen
6 bis 11
Pflanzzeit
Pflanzzeit
Spätes Frühjahr, Sommer, Herbst
question

Fragen zu Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback
Watering Watering Gießen
Sunlight Sunlight Sonnenlicht
Temperature Temperature Temperatur
Fertilizing Fertilizing Düngung
Was sollte ich tun, wenn ich meine Portulakröschen zu viel oder zu wenig gieße?
Unterwässerung Portulakröschen Portulakröschen und andere Sukkulenten können lange Zeiträume ohne Wasser aushalten, so dass es ungewöhnlich ist, dass eine dieser Pflanzen an Unterwasserschäden leidet. Wenn Sie Ihre Pflanze jedoch irgendwie vergessen haben und sie einen Monat oder länger nicht gegossen haben, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass Ihre Portulakröschen durstig aussieht oder aufgrund des Wassermangels einige Blattschäden aufweist. Es ist sehr einfach, eine unterbewässerte Portulakröschen zu erkennen. Die Blätter sehen schrumpelig, trocken und flach aus. Einige sind vielleicht ganz vertrocknet, braun und knusprig geworden oder von der Pflanze abgefallen, angefangen bei den unteren Blättern und mit zunehmender Trockenheit nach oben. Und natürlich ist auch der Boden völlig ausgetrocknet. Wenn Ihre Portulakröschen durstig ist und zu wenig Wasser bekommt, sollten Sie ihr so schnell wie möglich reichlich Wasser geben. Wenn Sie den Topf 5-10 Minuten lang vollständig in Wasser tauchen, können Sie sicherstellen, dass die Erde und die Pflanze wieder richtig befeuchtet werden. Wenn Sie mit dem Finger ein Gefühl von Feuchtigkeit auf der Oberfläche der Erde spüren, bedeutet dies, dass die Pflanze richtig gegossen wurde. Wenn noch vertrocknete Blätter an der Pflanze hängen, sollten Sie sie abzupfen, um Platz für neues Wachstum zu schaffen. Überwässert Portulakröschen Übermäßiges Gießen ist für Portulakröschen gefährlich und kann für Ihre Pflanze tödlich sein, wenn Sie keine Abhilfe schaffen. Zu viel Feuchtigkeit führt mit der Zeit zu Wurzelfäule, die verhindert, dass die Wurzeln Nährstoffe und Wasser aus dem Boden aufnehmen können. Wurzelfäule tritt auf, wenn feuchte Bedingungen es Pilzen und Bakterien ermöglichen, im Boden zu gedeihen und sich von den Wurzeln zu ernähren. Wenn Sie feststellen, dass die Pflanze übermäßig bewässert wurde, sollten Sie die Wachstumsbedingungen ändern, sie z. B. an einen Ort mit besserer Belüftung stellen und die Bewässerungshäufigkeit anpassen. Die Symptome einer Überwässerung sind gelbe, geschwollene und durchscheinende Blätter, die sogar aufplatzen können, weil sie mit Wasser überfüllt sind. Bleibt das Problem unbehandelt, können sich die Blätter braun oder schwarz verfärben und bei der geringsten Berührung von der Pflanze abfallen. Überprüfen Sie unbedingt den Boden, um festzustellen, ob eine Überwässerung die Ursache ist, denn auch andere Probleme können ähnliche Symptome hervorrufen. Es ist ein bisschen schwierig (aber nicht unmöglich), eine übermäßig gewässerte Pflanze zu retten. Der Schlüssel liegt darin, sie frühzeitig zu erkennen, bevor ein großer Schaden entstanden ist. Wenn die Wurzeln verfaulen, ist es wahrscheinlich, dass die gesamte Pflanze abstirbt. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie Ihre Portulakröschen übermäßig gewässert haben, sollten Sie sie zunächst aus dem Topf nehmen und die Wurzeln und die Erde überprüfen. Nachdem Sie die Pflanze aus dem Topf genommen haben, entfernen Sie vorsichtig die nasse Erde um die Wurzeln herum und spülen Sie sie dann mit zimmerwarmem Wasser ab. Dies hilft bei der Entfernung von Pilzen, die möglicherweise in der Erde lauern, und gibt Ihnen ein besseres Gefühl dafür, wie gesund die Wurzeln sind. Wenn Ihre Pflanze bereits Wurzelfäule entwickelt hat, sehen Sie Wurzeln, die dunkelbraun oder schwarz, weich, breiig oder schleimig sind. Wenn ein Großteil der Wurzeln bereits von Wurzelfäule befallen ist, kann es sein, dass die Pflanze nicht mehr zu retten ist. In diesem Fall ist es am besten, alle gesunden Blätter zu entfernen und zu versuchen, diese zur Vermehrung einer neuen Portulakröschen zu verwenden. Glücklicherweise lässt sich diese Pflanze sogar von einem einzigen Blatt aus leicht vermehren. Ist hingegen nur ein Teil der Wurzeln der Fäulnis zum Opfer gefallen und sind noch gesunde Wurzeln vorhanden, besteht die Chance, dass die Pflanze gerettet werden kann. Verwenden Sie ein sterilisiertes Schneidewerkzeug, um alle ungesund aussehenden Wurzeln zu entfernen. Sobald nur noch die festen, blassen Wurzeln übrig sind, sollten Sie sie in ein Fungizid tauchen, um alle verbliebenen Sporen abzutöten. Danach können Sie Ihre Portulakröschen in frische, gut durchlässige Blumenerde umtopfen. Zwar kann eine Sukkulente mit Wurzelfäule auf diese Weise nicht immer gerettet werden, doch in den meisten Fällen erholt sich die Pflanze vollständig und treibt ab der nächsten Wachstumsperiode wieder aus.
Mehr erfahren more
Wie oft sollte ich meine Portulakröschen gießen?
Es gibt keine feste Regel dafür, wie oft man Portulakröschen gießen sollte. Der beste Weg, dies zu bestimmen, ist, die Erde zu prüfen und nur zu gießen, wenn sie knochentrocken ist. Sie können entweder Ihren Finger in den Topf stecken oder einen Feuchtigkeitsmesser verwenden, um die Erde unter der Oberfläche zu prüfen. Wenn Sie die Pflanze in einen tiefen Topf pflanzen, können Sie dies mit einem Stock oder einem Essstäbchen tun. Wenn sich die Erde auch nur ein bisschen feucht anfühlt, warten Sie ein paar Tage und prüfen Sie sie erneut. Die meisten Menschen müssen Portulakröschen im Sommer etwa alle zwei Wochen und im Winter einmal im Monat gießen, aber es gibt verschiedene Faktoren, die die Häufigkeit verändern können. Im folgenden Abschnitt sind einige Überlegungen aufgeführt, die Ihnen helfen können, die Häufigkeit des Gießens zu bestimmen.
Mehr erfahren more
Was sollte ich bei der Bewässerung meiner Portulakröschen beachten?
Es gibt mehrere Umgebungsbedingungen, die sich darauf auswirken, wie Ihre Portulakröschen bewässert werden muss, darunter die Größe des Gefäßes, die Art der Erde, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit. Zunächst einmal bestimmen das Gefäß und die Erde, die Sie verwenden, wie oft Sie gießen müssen und wie viel Wasser Sie jedes Mal verwenden müssen. Achten Sie darauf, dass Sie ein Gefäß mit vielen Entwässerungslöchern im Boden verwenden, damit überschüssiges Wasser aus dem Topf entweichen kann. Ein kleineres Gefäß bietet weniger Platz für die Erde und kann daher nicht so viel Feuchtigkeit speichern, während ein größerer Topf länger feucht bleibt und seltener gegossen werden muss. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Portulakröschen nicht in einem zu großen Topf halten, da dies leicht zu einer Überwässerung führen kann. Beim Umtopfen sollte der Topf nur eine Nummer größer sein als der bisherige. Ein flaches Gefäß ist besser als ein tiefes, da Portulakröschen ein flaches Wurzelsystem hat. Portulakröschen Die Pflanze muss im Winter seltener und in der aktiven Wachstumsphase im Frühjahr und Herbst häufiger gegossen werden. Im Winter verlangsamt sich das Wachstum erheblich, und die Pflanze verbraucht nicht viel Energie und Wasser. In der kühleren Winterluft geht weniger Wasser durch Verdunstung verloren, so dass der Boden viel länger feucht bleibt als im Sommer. Dies gilt auch für das allgemeine Klima in der Umgebung Ihres Hauses. Wenn Sie in einer feuchten Gegend mit viel Regen leben, müssen Sie weniger oft gießen als in einem trockenen, dürren Klima. Denken Sie daran, dass die Bedingungen an ein und demselben geografischen Ort je nach Jahreszeit und dem Einsatz von Heizungs- und Klimaanlagen in Innenräumen erheblich variieren können. Bepflanzung im Freien Wenn Portulakröschen in den Boden gepflanzt wird, sollte sie, nachdem sie ein Wurzelsystem gebildet hat, nicht mehr Wasser benötigen als sie durch Niederschlag und Tau erhält. Bei längerer Trockenheit kann es jedoch sinnvoll sein, gelegentlich zu gießen. In anderen Gegenden, in denen Portulakröschen nur im Kübel gezüchtet werden kann, kann die Pflanze im Frühjahr und Sommer bei angenehmen Temperaturen ins Freie gestellt und bei sinkenden Temperaturen wieder ins Haus geholt werden. Eine Topfpflanze Portulakröschen, die im Freien gehalten wird, braucht in der Regel mehr Wasser als die gleiche Pflanze, die im Haus gehalten wird, da sie auch auf einer schattigen Veranda der Sonne viel stärker ausgesetzt ist.
Mehr erfahren more
Wie bewässert man Portulakröschen?
Die beste Art, Portulakröschen zu gießen, ist, sie gründlich zu wässern und sie dann austrocknen zu lassen, bevor sie erneut gegossen wird. Da diese Pflanze einigermaßen trockenheitstolerant ist, können Sie sie vor dem nächsten Gießen ganz trocken werden lassen. Es ist immer besser, dieser Pflanze zu wenig Wasser zu geben als zu viel. Achten Sie beim Gießen darauf, dass die Erde im ganzen Topf gut durchtränkt wird. Gießen Sie das Wasser nicht nur an einer Stelle, sondern versuchen Sie, den gesamten Rand des Pflanzgefäßes zu umrunden, um sicherzustellen, dass die Erde an allen Seiten der Pflanze nass wird. Die richtige Wassermenge hängt von der Größe des Gefäßes ab und davon, wie viel Wasser die Erde aufnimmt. Geben Sie Ihrer Portulakröschen so viel Wasser, dass es aus den Drainagelöchern abfließt, und lassen Sie das abfließende Wasser (idealerweise) etwa 20-30 Minuten in der Untertasse stehen, damit es in die trockenen Erdtaschen einziehen kann. Danach entsorgen Sie das überschüssige Wasser, das sich noch in der Untertasse befindet, um Staunässe zu vermeiden. Die Bodenbewässerung ist ebenfalls eine ausgezeichnete Methode für die Portulakröschen, da Sie so sicher sein können, dass die Erde gründlich befeuchtet wird. Bei diesem Verfahren wird der Topf in eine Untertasse mit Wasser gestellt, und die Erde kann die Feuchtigkeit durch die Drainagelöcher aufnehmen. Sie wissen, dass die Erde genug Wasser aufgenommen hat, wenn die oberste Schicht feucht ist. Diese Methode ist etwas zeitaufwendiger als das Gießen von oben, sorgt aber fast sicher für eine gleichmäßige Verteilung des Wassers im Topf. Der ursprüngliche Lebensraum von Portulakröschen ist relativ trocken und regenarm, aber wenn es regnet, wird die Erde gut durchfeuchtet. Sie können diese Situation also nachahmen, indem Sie Ihre Pflanze von unten gießen, wenn die Erde völlig trocken ist. Ein tiefes Bodenbad ist für Portulakröschen besser als häufiges leichtes Gießen.
Mehr erfahren more
icon
Hol dir Tipps und Tricks für deine Pflanzen.
Mit unserem Leitfaden zum Gießen, Lichtspenden, Düngen und mehr hältst du deine Pflanzen glücklich und gesund.
close
plant_info

Wichtige Fakten über Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback

Attribute von Portulakröschen

Lebensdauer
Jährlich, Mehrjährig
Pflanzentyp
Sukkulente, Kraut
Pflanzzeit
Spätes Frühjahr, Sommer, Herbst
Blütezeit
Spätes Frühjahr, Sommer, Frühherbst, Mitte Herbst
Erntezeit
Hochsommer, Spätsommer
Wuchshöhe
7 cm to 30 cm
Kronendurchmesser
25 cm to 37 cm
Blattfarbe
Grün
Blumendurchmesser
2.5 cm to 6 cm
Blumenfarbe
Weiß
Gelb
Rot
Rosa
Orange
Violett
Fruchtfarbe
Grün
Stängelfarbe
Rot
Burgunderfarben
Ruhezustand
Winterruhe
Typ des Blattes
Laubabwerfend
Idealtemperatur
20 - 38 ℃
Vegetationsperiode
Frühling, Sommer, Herbst

Verwendung

Gartennutzung
Topfpflanzen können Schlafzimmer, Balkone und Fensterbänke schmücken.

Wissenschaftliche Einordnung von Portulakröschen

icon
Finde perfekte grüne Freunde.
Plane deine grüne Oase mithilfe von Kriterien: Pflanzentyp, Haustiersicherheit, Erfahrungsschatz, Standort und mehr.
pests

Häufige Schädlinge und Krankheiten von Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback
Häufige Probleme bei Portulakröschen basierend auf 10 Millionen echte Fälle
Blütenwelken
Blütenwelken Blütenwelken
Blütenwelken
Blüten können austrocknen, weil sie einem plötzlichen Umgebungswechsel ausgesetzt werden oder weil die Pflanze ihre normale Blütezeit beendet hat.
Lösungen: Wenn das Verwelken der Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann nichts getan werden, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar. Bei Wassermangel gießen Sie die Pflanze sofort mit zimmerwarmem Regenwasser, abgefülltem Quellwasser oder gefiltertem Leitungswasser. Gießen Sie Kübelpflanzen so lange, bis überschüssiges Wasser aus dem Boden abläuft. Gießen Sie Bodenpflanzen so lange, bis die Erde aufgeweicht ist, aber kein Wasser mehr an der Oberfläche steht. Bei Nährstoffmangel ist es am besten, einen granulierten oder wasserlöslichen Flüssigdünger zu verwenden und ihn etwa in der Hälfte der empfohlenen Dosierung in den Boden einzubringen. Halten Sie ihn von den Blättern fern und sorgen Sie dafür, dass die granulierten Produkte gut in den Boden einfließen. Wenn die Pflanze mit einem bakteriellen oder pilzlichen Krankheitserreger befallen ist, gibt es keine Behandlungsmethode, die die kranken Pflanzen heilt. Die beste Lösung ist, die befallenen Pflanzen zu entfernen und das Pflanzenmaterial außerhalb des Geländes zu entsorgen. Geben Sie es nicht auf einen Komposthaufen.
Welke
Welke Welke
Welke
Blüten können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Lösungen: Überprüfen Sie die Erde oder das Topfsubstrat. Grobe Strukturen können dazu führen, dass das Wasser zu schnell abfließt und die Pflanze nicht genug Wasser aufnimmt. Wenn die Erde und die Wurzeln sehr trocken erscheinen, fügen Sie Torfmoos oder ein anderes Medium hinzu, das Wasser speichert. Gießen Sie entsprechend den Empfehlungen für die jeweilige Pflanzenart. Niedrige Luftfeuchtigkeit kann durch regelmäßiges Besprühen der Pflanze oder durch die Aufstellung in der Nähe eines Luftbefeuchters behoben werden. Die Nähe zu anderen Pflanzen ist ebenfalls hilfreich. Achten Sie auf eine gleichmäßige Umgebung in Bezug auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung. Halten Sie die Pflanze von Lüftungsöffnungen, Heizungen und Klimaanlagen fern und vermeiden Sie es, sie an Orte zu bringen, an denen sie einen Temperaturschock erleiden würde. Heiße, trockene Hitze und kalte Zugluft sind für viele Pflanzen problematisch. Vor allem wenn die Pflanze im Freien steht, könnte sie unter Hitze- oder Lichtstress leiden. Versuchen Sie, sie an einen schattigeren Standort zu bringen.
Fransenflügler
Fransenflügler Fransenflügler
Fransenflügler
Fransenflügler sind 1 bis 2 mm große Käfer mit schwarzen oder durchsichtig-gelben Körpern. Sie sind schnell und ernähren sich von Pflanzensaft.
Lösungen: Fransenflügler können auf verschiedene Arten unter Kontrolle gebracht werden. Besprühen der Pflanzen mit Pyrethrum (organische Pestizide) abgeleitet von der Ringelblume oder Permethrin (synthetische Version von Pyrethrin). Bitte befolgen Sie den Anwendungshinweisen auf dem Etikett. Führen Sie nützliche Insekten dem Garten bei, die Fransenflügler essen, wie beispielsweise winzige Piratenwanzen und grüne Florfliegen. Entfernung hoch infizierter Pflanzen aus dem Bereich und deren Entsorgung. Behandlung viraler Krankheiten, die möglicherweise durch die Plagen übertragen wurden. Bei weniger ernsthaften Fällen verwenden Sie einen Wasserschlauch, um die Fransenflügler von den Pflanzen zu sprühen.
Blattfäule
Blattfäule Blattfäule
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Lösungen: Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen. In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett. In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Feuerameisen
Feuerameisen Feuerameisen
Feuerameisen
Feuerameisen knabbern an den Wurzeln der Pflanzen und sind auch Menschen gegenüber aggressiv.
Lösungen: Vorsicht! Feuerameisen sind giftig und verursachen schmerzhafte Bisse, die im Falle einer seltenen, aber starken Allergie tödlich sein können. Feuerameisen können für Sie und Ihre Pflanzen ungemütliche Schädlinge sein. Wenn Sie sie unter Kontrolle halten, ist die Gartenarbeit deutlich angenehmer. Bei weniger schweren Fällen: Entfernen Sie die Ameisenhaufen. Graben Sie ganze Hügel aus und entfernen Sie sie (denken Sie daran, dass sie tiefer gehen, als sie scheinen). Verwenden Sie Zitrusöl. Gießen Sie Zitrusöl in die Löcher, da dieses für Feuerameisen giftig ist. Bei schweren Fällen: Verwenden Sie Ameisenköder. Für eine chemische Lösung streuen Sie einen Insektizidköder, der für Feuerameisen gedacht ist, in der Umgebung eines Hügels aus. Bringen Sie den Köder an einem trockenen Abend aus, damit die Ameisen nachts nach ihm suchen können. Nehmen Sie Produkte, die Indoxacarb enthalten. Setzen Sie Phorid-Fliegen aus. Setzen Sie nützliche Phoridfliegen in Gärten ein. Diese parasitären Fliegen greifen invasive Feuerameisen an. Beauftragen Sie einen Spezialisten. Einige Ameisenköder sind nur für professionelle Kammerjäger erhältlich. Ziehen Sie bei schwerwiegenden Fällen in Betracht, einen Fachmann zu beauftragen.
Blattminierer
Blattminierer Blattminierer
Blattminierer
Blattminierer hinterlassen auf den Blättern kurvige, weißen Streifen oder runde weiße Flecken mit braunen Punkten in der Mitte.
Lösungen: Blattminierer sind zunächst zwar relativ harmlos, vermehren sich jedoch schnell und zerstören Ihre Pflanze in wenigen Wochen. In schweren Fällen. Sprühen Sie organische Insektizide. Als organische Lösung bietet sich ein Spray aus einer verdünnten Mischung aus Azadirachtin (aus Neemsamen) an, das oberhalb und unterhalb der Blätter aufgetragen wird. Sprühen Sie synthetische Insektizide. Sprühen Sie ein Produkt bestehend aus Spinosad (wie Entrust) und bearbeiten Sie alle Seiten der Blätter. Führen Sie nützliche Insekten ein. Nützliche Insekten wie parasitäre Wespen oder Schwebfliegen ernähren sich von Blattminierern. In milden Fällen: Schneiden Sie Pflanzengewebe ab. Entfernen und entsorgen Sie die betroffenen Stellen der Blätter, die die Symptome eines Blattminierer-Befalls zeigen.
icon
Behandle und verhindere Pflanzenkrankheiten.
Der KI-gestützte Pflanzendoktor hilft, Pflanzenleiden in Sekundenschnelle zu diagnostizieren.
close
Blütenwelken
plant poor
Blütenwelken
Blüten können austrocknen, weil sie einem plötzlichen Umgebungswechsel ausgesetzt werden oder weil die Pflanze ihre normale Blütezeit beendet hat.
Übersicht
Übersicht
Blütenwelken tritt auf, wenn Blüten schwach, schlaff, verwelkt oder verblüht sind. Während des Verwelkens beginnen sie zu runzeln und zu schrumpfen, bis die Blüte völlig vertrocknet oder abgestorben ist.
Alle Blüten, unabhängig von der Pflanzenart oder dem Klima, in dem sie wachsen, sind anfällig für das Verwelken. Es ist ein weltweites Problem bei Zimmerpflanzen, Kräutern, blühenden Zierpflanzen, Bäumen, Sträuchern, Gartengemüse und Nutzpflanzen.
Im Gegensatz zum Vertrocknen, mit dem es oft verwechselt wird, kann das Welken verschiedene Ursachen haben und ist oft nicht nur auf Wassermangel zurückzuführen. In schweren Fällen kann das Welken zum Absterben führen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Das Blütenwelken reicht von sehr leichten Fällen bis hin zu schweren Fällen, die die Pflanzen absterben lassen. Die Schwere der Symptome hängt von der Ursache ab und davon, wie lange die Krankheit fortschreitet, bevor Maßnahmen ergriffen werden.
  • Verwelkte, hängende Blüten
  • Blütenblätter und Blätter beginnen sich zu runzeln
  • Braune papierartige Streifen oder Flecken erscheinen auf den Blütenblättern und Blattspitzen
  • Der Blütenkopf schrumpft in der Größe
  • Die Farbe der Blütenblätter verblasst
  • Vergilbende Blätter
  • Vollständiges Absterben der Pflanze
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Zu den Hauptursachen des Blütenwelkens gehören natürliches Altern, Wassermangel, Nährstoffmangel sowie Pilzerkrankungen und der Befall von Bakterien. Wenn Blütenwelken festgestellt wird, ist es wichtig, die zugrunde liegende Ursache zu ermitteln. Daraus ergibt sich dann die beste Vorgehensweise, falls eine Behandlung möglich ist.
Prüfen Sie den Boden auf Feuchtigkeit und untersuchen Sie dann die gesamte Pflanze genau auf Anzeichen von Nährstoffmangel. Wenn nichts davon die Ursache zu sein scheint, schneiden Sie den Stängel unterhalb einer Blüte auf. Wenn ein Querschnitt braune oder rostfarbene Flecken zeigt, können Sie davon ausgehen, dass es sich um einen bakteriellen oder pilzlichen Befall handelt.
Wenn sich die Blüte dem Ende ihrer normalen Lebensspanne nähert, erhöht die genetische Codierung in der Pflanze die Produktion von Ethylen, einem Phytohormon, das die Seneszenz oder die Zellalterung und den Zelltod kontrolliert. Die Zellteilung wird gestoppt und die Pflanze beginnt, die Ressourcen in der Blüte abzubauen, um sie in anderen Teilen der Pflanze zu verwenden.
In allen anderen Fällen geschieht das Blütenwelken, wenn die Pflanze als Abwehrmechanismus den Stängel abdichtet und den Transport innerhalb des Gefäßsystems stoppt. Dadurch wird ein weiterer Wasserverlust durch die Blüten verhindert, aber auch Bakterien und Pilze werden daran gehindert, in gesunde Teile der Pflanze vorzudringen. Sobald der Wasser- und Nährstofftransport gestoppt ist, beginnt die Blüte zu verwelken und stirbt schließlich ab.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Welke
plant poor
Welke
Blüten können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Übersicht
Übersicht
Welke ist manchmal ein ganz natürlicher Alterungsprozess der Blüte, kann aber auch ein Hinweis auf ein Problem sein. Orchideen zum Beispiel können zwischen zwei Wochen und drei Monaten blühen, so dass das Welken nach ein paar Tagen für die meisten Sorten ein Problem darstellt. Dies kann bei praktisch jeder blühenden Zierpflanze vorkommen. Besonders jene mit flachen Wurzeln und begrenzter Toleranz gegenüber Trockenheit, voller Sonne und geringer Luftfeuchtigkeit sind anfälliger.
Es handelt sich um ein häufiges Problem, das oft leicht zu beheben ist. Manchmal ist es jedoch das Ergebnis ernsthafterer Ursachen wie Schädlinge oder Krankheiten des Wurzelsystems.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  • Anfangs können die Blüten etwas schlaff aussehen.
  • Die Blütenblätter können anfangen auszutrocknen und braun zu werden.
  • Schließlich können sie ganz von der Pflanze abfallen.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Verwelkende Blüten können ein Zeichen für ein ungesundes Wurzelsystem sein. Jeder Zustand, der die Pflanze daran hindert, ausreichend Wasser und Nährstoffe aufzunehmen, kann zum Verwelken der Blüten und manchmal auch zu anderen Symptomen führen. Wenn die Pflanze nicht genug Wasser hat, kann sie den Druck in den Stängeln, Blättern und Blüten nicht aufrechterhalten, so dass diese anfangen zu welken.
Dies kann auf physische Schäden zurückzuführen sein, z. B. auf einen Wurzelbruch beim Umtopfen oder auf den Befall durch Insekten wie z. B. Mückenlarven. Wenn Sie Ihre Pflanze kürzlich umgetopft haben, ist eine physische Beschädigung der Wurzeln eine wahrscheinliche Ursache. Wenn Sie Insekten sehen, fressen diese möglicherweise Blätter, Wurzeln oder Blüten. Auch Pilzinfektionen können zu Wurzelfäule und Schäden führen und die Wasser- und Nährstoffaufnahme verhindern.
Schließlich können verwelkende Blüten auch einfach eine Folge des Alters sein. Wenn keine anderen Symptome sichtbar sind, kann dies einfach das natürliche Ende der Lebensdauer der Blüte bedeuten. Wenn das Welken jedoch verfrüht auftritt, kann dies durch Umweltfaktoren wie Wasser, Feuchtigkeit, Licht oder Stress verursacht werden. Unterwässerung ist eine häufige Ursache. Ebenso trocknen Pflanzen, die an eine hohe Luftfeuchtigkeit angepasst sind, leicht aus, wenn die Luftfeuchtigkeit niedrig ist, wie im Winter oder in trockenen Klimazonen. Auch zu viel Licht kann Pflanzen, die Schatten brauchen, stressen und zum Verwelken der Blüten führen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Fransenflügler
plant poor
Fransenflügler
Fransenflügler sind 1 bis 2 mm große Käfer mit schwarzen oder durchsichtig-gelben Körpern. Sie sind schnell und ernähren sich von Pflanzensaft.
Übersicht
Übersicht
Fransenflügler sind winzige, fliegende, Saft saugende Insekten, die die weichen Stellen der Pflanzen angreifen. Sie verursachen eine Vernarbung und Schwächung der Pflanze und manchmal ist der Befall schwerwiegend genug, sodass die Pflanze abstirbt. Sie besitzen unterdimensionierte Doppelflügel mit einer Franse darauf und ähneln winzigen, missglückten Libellen. Fransenflügler besitzen eine Vorliebe für viele Hauspflanzen und Kulturpflanzen, was sie zu einem ernsthaften Ärgernis macht.
Sie tauchen im frühen Frühjahr nach dem letzten Frost auf. Werden sie nicht schnell genug kontrolliert, werden sie für den größten Teil der Saison fortbestehen. Sie werden oft von geschwächten Pflanzen angezogen, wie von jenen, die von Dürre bzw. Unterbewässerung oder Nährstoffmangel angeschlagen sind. Die exzessive Verwendung von Stickstoffdüngern scheint sie ebenfalls anzuziehen. Fransenflügler können verschiedenste Viren unter Pflanzen verbreiten und somit zu noch ernsthafteren Schäden führen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Fransenflügler sind mit (1-2 mm lang) so klein, dass sie wahrscheinlich nicht bemerkt werden. Doch infizierte Pflanzen weisen mehrere Hauptmerkmale auf. Winzige bleiche Flecken erscheinen auf den Blättern, die sich zusätzlich oft verformen, weiße oder silberne Entfärbung aufzeigen, oder in der Beschaffenheit papierartig werden.
Blütenblätter können ebenfalls beschädigt werden und einen Farbbruch sichtbar werden lassen. Das führt zu einer dunklen oder blassen Entfärbung des Blütengewebes. Es wird beschädigt, bevor die Knospen eine Chance hatten, sich zu öffnen. Früchte weisen möglicherweise eine schorfige oder silberne Vernarbung auf. Winzige schwarze Punkte des Insekten-Exkrements können sichtbar sein.
Während die Infektion voranschreitet, rollen sich infizierte Bereiche zusammen, werden farblos und die Blätter könnten frühzeitig abfallen. Das Pflanzenwachstum könnte gehemmt werden. Sekundäre virale und bakterielle Infektionen, die die Fransenflügler übertragen können, könnten sichtbar werden.
Die gute Nachricht? Büsche und Bäume werden nur selten von Fransenflügler getötet oder ernsthaft geschwächt. Kleinere Pflanzen wie Gemüsekulturen und krautartige Zierpflanzen neigen dazu, schwerer betroffen zu sein.
Lösungen
Lösungen
Fransenflügler können auf verschiedene Arten unter Kontrolle gebracht werden.
  • Besprühen der Pflanzen mit Pyrethrum (organische Pestizide) abgeleitet von der Ringelblume oder Permethrin (synthetische Version von Pyrethrin). Bitte befolgen Sie den Anwendungshinweisen auf dem Etikett.
  • Führen Sie nützliche Insekten dem Garten bei, die Fransenflügler essen, wie beispielsweise winzige Piratenwanzen und grüne Florfliegen.
  • Entfernung hoch infizierter Pflanzen aus dem Bereich und deren Entsorgung.
  • Behandlung viraler Krankheiten, die möglicherweise durch die Plagen übertragen wurden.
  • Bei weniger ernsthaften Fällen verwenden Sie einen Wasserschlauch, um die Fransenflügler von den Pflanzen zu sprühen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Blattfäule
plant poor
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Übersicht
Übersicht
Die Blattfäule ist sowohl bei Zimmerpflanzen als auch bei Gartenpflanzen sehr verbreitet. Sie betrifft das Laub und tritt hauptsächlich auf, wenn die Blätter durch Regen oder das Sprühen des Gärtners nass werden. Ursache ist eine Pilzkrankheit, die durch die an nassen Blättern haftenden Pilzsporen begünstigt wird, die dann in das Blatt eindringen und sich schnell ausbreiten. Feuchte Bedingungen und eine schlechte Luftzirkulation erhöhen das Infektionsrisiko. Ein weiterer Faktor sind beschädigte oder von saftsaugenden Insekten durchdrungene Blätter.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  1. Sporen können sich an einem feuchten Blatt festhalten und eindringen. Oft geschieht dies durch eine bestehende Wunde.
  2. Es erscheint ein kleiner dunkelbrauner Fleck, der sich schnell ausdehnt, wenn die Sporulation beginnt.
  3. Ziemlich schnell können sich diese bullaugenartigen Kreise verbinden und das ganze Blatt wird dunkel und verliert an Textur.
  4. Es kommt zum Aballen der Blätter.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Diese Symptome werden durch eine bakterielle Infektion verursacht, die in die Pflanze eindringt. Bakterien aus vielen Quellen in der Umwelt (Luft, Wasser, Boden, erkrankte Pflanzen) dringen durch Wunden oder in einigen Fällen durch die Spaltöffnungen in eine Pflanze ein, wenn diese geöffnet sind. Sobald sie sich im Blattgewebe befinden, ernähren und vermehren sich die Bakterien schnell und bauen gesunde Blätter ab.
Bakterielle Infektionen bedrohen die meisten Pflanzenarten und treten bei nassem Wetter stärker auf, da die Bakterien leichter von Pflanze zu Pflanze oder von Boden zu Pflanze übertragen werden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Feuerameisen
plant poor
Feuerameisen
Feuerameisen knabbern an den Wurzeln der Pflanzen und sind auch Menschen gegenüber aggressiv.
Übersicht
Übersicht
Feuerameisen sind eine Gruppe von Ameisen, die für ihr aggressives Verhalten und ihre schmerzhaften Stiche bekannt sind. Einige Feuerameisen sind einheimisch und andere sind aus anderen Ländern eingewandert. Sobald sie Pflanzen gefunden haben, klettern sie darauf und fressen Blätter und Blütenknospen ab.
Feuerameisen töten und fressen auch nützliche Insekten wie Raupen, Marienkäfer, Gottesanbeterinnen und einheimische Ameisen. Sie können immer dann ein Problem sein, wenn die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen. Ein neuer Befall ist am wahrscheinlichsten, wenn sie über kontaminiertes Material wie Blumenerde oder Mulch eingeschleppt werden oder wenn Insektizide die Populationen von Nutzinsekten geschädigt haben, die ansonsten die Populationen von Feuerameisen kontrollieren würden.
Sie können schwer zu bekämpfen sein, besonders wenn die Populationen groß werden. Der Schaden an Pflanzen ist in der Regel gering, aber Feuerameisen können Setzlinge zerstören.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Das Hauptanzeichen von Feuerameisen ist der Anblick der Ameisen selbst, die rot oder schwarz gefärbt sind. Ameisenhügel im Boden sind ebenfalls ein Anzeichen. Feuerameisenhügel sind selten größer als 45 cm im Durchmesser. Wenn ein Feuerameisenhügel gestört wird, erscheinen viele sich schnell bewegende, aggressive Ameisen. Diese Ameisen beißen und stechen dann schmerzhaft zu.
Auch wenn keine Ameisen zu sehen sind, kann ihr Schaden offensichtlich sein. Abgekaute Blatt- und Blütenränder können auf Feuerameisen hinweisen. Vollständig angefressene Setzlinge sind ein weiteres Zeichen.
Lösungen
Lösungen
Vorsicht! Feuerameisen sind giftig und verursachen schmerzhafte Bisse, die im Falle einer seltenen, aber starken Allergie tödlich sein können.
Feuerameisen können für Sie und Ihre Pflanzen ungemütliche Schädlinge sein. Wenn Sie sie unter Kontrolle halten, ist die Gartenarbeit deutlich angenehmer.
Bei weniger schweren Fällen:
  • Entfernen Sie die Ameisenhaufen. Graben Sie ganze Hügel aus und entfernen Sie sie (denken Sie daran, dass sie tiefer gehen, als sie scheinen).
  • Verwenden Sie Zitrusöl. Gießen Sie Zitrusöl in die Löcher, da dieses für Feuerameisen giftig ist.
Bei schweren Fällen:
  • Verwenden Sie Ameisenköder. Für eine chemische Lösung streuen Sie einen Insektizidköder, der für Feuerameisen gedacht ist, in der Umgebung eines Hügels aus. Bringen Sie den Köder an einem trockenen Abend aus, damit die Ameisen nachts nach ihm suchen können. Nehmen Sie Produkte, die Indoxacarb enthalten.
  • Setzen Sie Phorid-Fliegen aus. Setzen Sie nützliche Phoridfliegen in Gärten ein. Diese parasitären Fliegen greifen invasive Feuerameisen an.
  • Beauftragen Sie einen Spezialisten. Einige Ameisenköder sind nur für professionelle Kammerjäger erhältlich. Ziehen Sie bei schwerwiegenden Fällen in Betracht, einen Fachmann zu beauftragen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
Blattminierer
plant poor
Blattminierer
Blattminierer hinterlassen auf den Blättern kurvige, weißen Streifen oder runde weiße Flecken mit braunen Punkten in der Mitte.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Die Blätter Ihrer Pflanzen verfügen über klare/weiße Spuren, die zum Teil ausgehöhlt aussehen. Diese Spuren sind zunächst dünn und werden mit der Zeit immer großflächiger. In einigen Fällen werden die Blätter komplett ausgehöhlt und trocknen aus. Wie der Name schon verrät, sind Blattminierer dafür verantwortlich.
Blattminierer sind vor allem im Frühling verbreitet, wenn sie schlüpfen und sich ausbreiten. Sie sind extrem winzig und erinnern an kleine Reiskörner. Die Larven befinden sich im Inneren der Blätter. Einmal erwachsen, verwandeln sie sich zu Fliegen und Legen zwischen den Blattschichten Eier. Schlüpfen die Eier, essen die Larven das Innere der saftigen Blätter.
Lösungen
Lösungen
Blattminierer sind zunächst zwar relativ harmlos, vermehren sich jedoch schnell und zerstören Ihre Pflanze in wenigen Wochen.
In schweren Fällen.
  1. Sprühen Sie organische Insektizide. Als organische Lösung bietet sich ein Spray aus einer verdünnten Mischung aus Azadirachtin (aus Neemsamen) an, das oberhalb und unterhalb der Blätter aufgetragen wird.
  2. Sprühen Sie synthetische Insektizide. Sprühen Sie ein Produkt bestehend aus Spinosad (wie Entrust) und bearbeiten Sie alle Seiten der Blätter.
  3. Führen Sie nützliche Insekten ein. Nützliche Insekten wie parasitäre Wespen oder Schwebfliegen ernähren sich von Blattminierern.
In milden Fällen:
  1. Schneiden Sie Pflanzengewebe ab. Entfernen und entsorgen Sie die betroffenen Stellen der Blätter, die die Symptome eines Blattminierer-Befalls zeigen.
Vorbeugung
Vorbeugung
Auch wenn Blattminierer einfach zu kontrollieren sind, ist die Vorbeugung besser. Unsere Empfehlungen umfassen:
  1. Bedecken Sie die Pflanzen mit schwebenden Abdeckungen, sobald sie die Pflanzen angepflanzt haben, um erwachsene Blattminier-Fliegen daran zu hindern, zu den Pflanzen zu gelangen.
  2. Entfernen Sie Unkraut und Pflanzenreste. Jäten Sie Unkraut, um die Anzahl der Pflanzen zu reduzieren, von denen sich die Blattminierer ernähren können. So vermeiden Sie auch eine Vermehrung der Schädlinge.
  3. Vermeiden Sie die Zugabe von infizierten Pflanzen. Prüfen Sie jede neue Pflanze sorgfältig auf Blattminierer, bevor Sie diese in Ihrem Zuhause oder in Ihrem Garten hinzufügen.
  4. Vermeiden Sie Breitband-Pestizide. Blattminierer können mit natürlichen Feinden kontrolliert werden. Vermeiden Sie Breitband-Insektizide, die nützlichen Insekten schaden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
qrcode
Scanne den QR-Code mit der Kamera deines Telefons, um die App herunterzuladen.
weed

Unkrautbekämpfung von Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback
Unkräuter
Das Portulakröschen , heimisch in Südamerika, wächst fast überall, von fruchtbarem Gartenboden bis zu den ärmsten und trockensten Böden. Sie hat schöne Blüten und wird deshalb in gemäßigten Zone gerne im Garten im Bett oder als Topfpflanze angepflanzt. Wenn jedoch keine kontrollierenden Massnahmen getroffen werden, kann sie sich im Garten dort ausbreiten, wo man sie vielleicht nicht haben will. Ein großes Problem stellt das Portulakröschen jedoch auch in ihrer Wildform in warmen Regionen nirgends da
Wie kann man es beseitigen?
Beste Unkrautbekämpfungszeit: vor der Fruchtbarkeit Entfernung: Dies ist eine kleine krautige Pflanze. Entfernen Sie dieses Unkraut mit behandschuhter Hand oder mit Werkzeugen. Beschneiden: Dies ist eine einjährige Pflanze. Wiederholen Sie das Beschneiden der Luftteile, um das Wachstum effektiv einzudämmen. Pflügen: Pflügen Sie den Boden vor dem Anbau und vergraben Sie das Unkraut vollständig im Boden. Chemische Kontrolle: Wenn das Unkraut zu viel zum Herausziehen ist, sind Herbizide hilfreich für seine Ausrottung.
weed
icon
Haben Sie Unkräuter in ihrem Garten?
Erweitern Sie Ihre Pflanzenkenntnisse mit der PictureThis-App - erkennen Sie Unkräuter mit Leichtigkeit und erfahren Sie, wie man wirkungsvoll sie vermeidet und bekämpft.
distribution

Verbreitung von Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback

Verbreitungskarte von Portulakröschen

distribution map
Einheimisch
Kultiviert
Invasiv
Potenziell invasiv
Exotisch
Keine Arten gemeldet
habit
care_scenes

Weitere Informationen zu Wachstum und Pflege von Portulakröschen

feedback
Feedback
Grundlegende Pflegehinweise
Mehr entdecken
Lichteinstrahlung
Volle sonne
Die Portulakröschen gedeiht in Gebieten mit viel Sonnenlicht, da sie aus sonnenverwöhnten Gegenden stammt. Für ein optimales Wachstum sollte die Pflanze täglich mindestens 6 Stunden Sonnenlicht erhalten. Teilweise Sonne ist tolerierbar, aber nicht ideal.
Best Practice Sonnenlicht
Temperatur
0 - 43 ℃
Die ursprüngliche Wachstumsumgebung in Bezug auf die Temperaturanforderungen für Portulakröschen ist ein sonniger Standort mit gut drainierendem Boden. Die Pflanze bevorzugt Temperaturen von 50 bis 100 ℉ (10 bis 38 ℃). Im Sommer kann sie höhere Temperaturen vertragen, muss aber bei Trockenheit möglicherweise zusätzlich gegossen werden. Im Winter muss sie möglicherweise ins Haus geholt oder zum Schutz vor Frost abgedeckt werden.
Temp. für gesundes Wachstum
Umpflanzen
6-12 inches
Um eine erfolgreiche Verpflanzung von Portulakröschen zu gewährleisten, ist es am besten, sie mitten im Frühjahr zu verpflanzen, wenn die Temperaturen ideal sind. Wählen Sie einen sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden. Denken Sie daran, den Wurzelballen intakt zu lassen, um Portulakröschen einen nahtlosen Übergang in ihre neue Umgebung zu ermöglichen.
Verpflanzungstechnik
Richtung im Feng Shui
Süden
Portulakröschen gilt im Bereich des Feng Shui als harmonisch, weil seine Blumen leuchten und seine Energie verheißungsvoll ist. Wenn sie im Süden platziert wird, zieht sie Erfolg an und stärkt das Ansehen. Die Platzierung sollte jedoch ausgewogen sein, damit sie im Einklang mit den einzelnen Elementen und dem Grundriss steht.
Infos zum Fengshui
other_plant

Pflanzen mit Bezug zu Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback
Prinzessinnenblume
Prinzessinnenblume
Die für ihre farbintensiven Blüten bekannte Prinzessinnenblume, lässt den Garten in wunderschönen violetten, rosaroten oder purpurnen Farbtönen erstrahlen. Der schnellwachsende Strauch findet in Europa meist seine Verwendung als Kübelpflanze und sorgt für ein südliches Flair. Aufgrund seiner Schönheit kann man sich kaum vorstellen, dass die Prinzessinnenblume auf Hawaii als Unkraut gilt.
Teufelsbaum
Teufelsbaum
Der Teufelsbaum, Alstonia scholaris, ist ein immergrüner Baum, der eine Wuchshöhe von etwa 40 Meter erreichen kann. Es ist eine tropische Spezies mit duftenden Büscheln auffälliger weißer Blüten, die erst im Herbst florieren. Der parfümartige Duft der Blüten tritt in den Abendstunden deutlicher hervor. Sehr häufig wird Teufelsbaum als Straßenbaum gepflanzt. Seine Pflanzenteile sind giftig, wogegen die Rinde, die einen Milchsaft enthält, essbar ist und medizinisch verwendet wird.
Reichblütige Waldrebe
Reichblütige Waldrebe
Die Reichblütige Waldrebe ist eine Kletterpflanze, die als Zierde für Haus und Garten vielseitig einsetzbar und sehr beliebt ist. Man kann sie auch als Topfpflanze verwenden, allerdings wird sie sehr groß. Ihre hübschen Blüten eignen sich nicht nur zum Anschauen, sondern auch als Schnittblume - allerdings bleiben sie nicht sehr lange frisch.
Echter Jasmin
Echter Jasmin
Echter Jasmin ist eine Kletterpflanze, die für ihren attraktiven Duft bekannt ist. Ursprünglich kommt die Pflanze aus dem Himalayaraum und Ostasien, ist inzwischen aber auch im Mittelmeerraum wild vorkommend. Die Blüten des Echten Jasmins sind weiß und als Nationalblume Tunesiens und Pakistans bekannt.
Spathiphyllum cochlearispathum
Spathiphyllum cochlearispathum
Spathiphyllum cochlearispathum ist eine wunderschöne Zierpflanze, die mit einem einzelnen weißen Blütenblatt lange Zeit auch im Zimmer florieren kann. Der lateinische Namensteil Spatiphyllum bezeichnet genau dieses Blatt, das einem Schwert bzw. Ruderblatt ähnelt. Nur indirekte Sonne tut ihr gut; an Fensterplätzen werden die tiefgrünen Blätter zunehmend braun.
Grünlilie
Grünlilie
Die Grünlilie hat ein recht schlichtes Erscheinungsbild. Die Blätter sind an den Rändern hellgrün gestreift und die zarten Blüten sind weiß. Die Grünlilie ist eine beliebte Zimmerpflanze, ja sozusagen ein Klassiker unter den Zimmerpflanzen, entweder im Topf oder in einer Hängevorrichtung. Sie gilt als pflegeleicht und kann unter vielen Bedingungen wachsen.
Gardenie
Gardenie
Die immergrüne Gardenie genießt trotz ihrer Giftigkeit wegen ihrer aufälligen großen weißen an Jasmin und Rosen erinnernde Blüten und des angenehmen blumigen Dufts einen Kultstatus als Zierpflanze. Im deutschsprachigen Raum ist sie nur als Zimmer-, und im Sommer als Balkon- oder Kübelpflanze zu nutzen, während sie in wärmeren Gefilden gar als Heckenpflanze eingesetzt wird.
Goldene Efeutute
Goldene Efeutute
Die Goldene Efeutute ist eine der beliebtesten Efeuzimmerpflanzen. Dies verdankt sie den gelblichen Masserungen auf ihren Blättern. In der Natur wächst sie als Kletterpflanze und kann bis zu 20 Meter an Bäumen empor wachsen. Wenn sie als Zimmerpflanze gehalten wird, sollte darauf geachtet werden, dass Katzen und Hunde keine Teile der Pflanze essen, da dies zu Übelkeit führen kann.
WEITERE PFLANZEN
close
product icon
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen und Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
Deine ultimative Pflegeanleitung für Pflanzen
Auf die bessere Art und Weise bestimmen, anbauen und düngen!
product icon
17.000 Arten regional und 400.000 Arten weltweit erforscht
product icon
Fast 5 Jahre Forschung
product icon
Über 80 Botanik- und Gartenexperten
ad
ad
Botaniker in der Hosentasche
Scan the QR code with your phone camera to download the app
Über uns
Pflegeanleitung
Pflege-FAQ
Weitere Infos
Schädlinge und Krankheiten
Tipps gegen Unkraut im Garten
Verbreitung
Mehr über Anleitungen
Folgende Pflanzen könnten Sie auch interessieren
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulakröschen
Portulaca grandiflora
Auch bekannt als: Zierportulak
Das Portulakröschen ist eine trockenheit- und hitzetolerante Pflanze aus Südamerika. Sie schließt ihre Blüten bei schlechtem Wetter und nachts. Im Handel sind Portulakröschen in etlichen Farben erhältlich. Die Pflanze ist semi-sukkulent und speichert in ihren fleischigen Blättern und Zweigen Wasser.
Gießen
Gießen
Zweimal die Woche
Sonnenlicht
Sonnenlicht
Volle sonne
more
question

Fragen zu Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback
Watering Watering Gießen
Sunlight Sunlight Sonnenlicht
Temperature Temperature Temperatur
Fertilizing Fertilizing Düngung
Was sollte ich tun, wenn ich meine Portulakröschen zu viel oder zu wenig gieße?
more
Wie oft sollte ich meine Portulakröschen gießen?
more
Was sollte ich bei der Bewässerung meiner Portulakröschen beachten?
more
Wie bewässert man Portulakröschen?
more
icon
Hol dir Tipps und Tricks für deine Pflanzen.
Mit unserem Leitfaden zum Gießen, Lichtspenden, Düngen und mehr hältst du deine Pflanzen glücklich und gesund.
APP TESTEN
close
plant_info

Wichtige Fakten über Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback

Attribute von Portulakröschen

Lebensdauer
Jährlich, Mehrjährig
Pflanzentyp
Sukkulente, Kraut
Pflanzzeit
Spätes Frühjahr, Sommer, Herbst
Blütezeit
Spätes Frühjahr, Sommer, Frühherbst, Mitte Herbst
Erntezeit
Hochsommer, Spätsommer
Wuchshöhe
7 cm to 30 cm
Kronendurchmesser
25 cm to 37 cm
Blattfarbe
Grün
Blumendurchmesser
2.5 cm to 6 cm
Blumenfarbe
Weiß
Gelb
Rot
Rosa
Orange
Violett
Fruchtfarbe
Grün
Stängelfarbe
Rot
Burgunderfarben
Ruhezustand
Winterruhe
Typ des Blattes
Laubabwerfend
Idealtemperatur
20 - 38 ℃
Vegetationsperiode
Frühling, Sommer, Herbst
icon
Sammle mehr wertvolles Wissen über Pflanzen
Erkunde eine umfangreiche botanische Enzyklopädie für tiefere Einblicke
APP TESTEN

Verwendung

Gartennutzung
Topfpflanzen können Schlafzimmer, Balkone und Fensterbänke schmücken.

Wissenschaftliche Einordnung von Portulakröschen

icon
Nie wieder verwelkte Pflanzen!
Durch individuell einstellbare Gieß- und Düngeerinnerungen für jede Pflanze, gehören verwelkte Pflanzen der Vergangenheit an.
APP TESTEN
pests

Häufige Schädlinge und Krankheiten von Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback
Häufige Probleme bei Portulakröschen basierend auf 10 Millionen echte Fälle
Blütenwelken
Blütenwelken Blütenwelken Blütenwelken
Blüten können austrocknen, weil sie einem plötzlichen Umgebungswechsel ausgesetzt werden oder weil die Pflanze ihre normale Blütezeit beendet hat.
Lösungen: Wenn das Verwelken der Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann nichts getan werden, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar. Bei Wassermangel gießen Sie die Pflanze sofort mit zimmerwarmem Regenwasser, abgefülltem Quellwasser oder gefiltertem Leitungswasser. Gießen Sie Kübelpflanzen so lange, bis überschüssiges Wasser aus dem Boden abläuft. Gießen Sie Bodenpflanzen so lange, bis die Erde aufgeweicht ist, aber kein Wasser mehr an der Oberfläche steht. Bei Nährstoffmangel ist es am besten, einen granulierten oder wasserlöslichen Flüssigdünger zu verwenden und ihn etwa in der Hälfte der empfohlenen Dosierung in den Boden einzubringen. Halten Sie ihn von den Blättern fern und sorgen Sie dafür, dass die granulierten Produkte gut in den Boden einfließen. Wenn die Pflanze mit einem bakteriellen oder pilzlichen Krankheitserreger befallen ist, gibt es keine Behandlungsmethode, die die kranken Pflanzen heilt. Die beste Lösung ist, die befallenen Pflanzen zu entfernen und das Pflanzenmaterial außerhalb des Geländes zu entsorgen. Geben Sie es nicht auf einen Komposthaufen.
Learn More About the Blütenwelken more
Welke
Welke Welke Welke
Blüten können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Lösungen: Überprüfen Sie die Erde oder das Topfsubstrat. Grobe Strukturen können dazu führen, dass das Wasser zu schnell abfließt und die Pflanze nicht genug Wasser aufnimmt. Wenn die Erde und die Wurzeln sehr trocken erscheinen, fügen Sie Torfmoos oder ein anderes Medium hinzu, das Wasser speichert. Gießen Sie entsprechend den Empfehlungen für die jeweilige Pflanzenart. Niedrige Luftfeuchtigkeit kann durch regelmäßiges Besprühen der Pflanze oder durch die Aufstellung in der Nähe eines Luftbefeuchters behoben werden. Die Nähe zu anderen Pflanzen ist ebenfalls hilfreich. Achten Sie auf eine gleichmäßige Umgebung in Bezug auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung. Halten Sie die Pflanze von Lüftungsöffnungen, Heizungen und Klimaanlagen fern und vermeiden Sie es, sie an Orte zu bringen, an denen sie einen Temperaturschock erleiden würde. Heiße, trockene Hitze und kalte Zugluft sind für viele Pflanzen problematisch. Vor allem wenn die Pflanze im Freien steht, könnte sie unter Hitze- oder Lichtstress leiden. Versuchen Sie, sie an einen schattigeren Standort zu bringen.
Learn More About the Welke more
Fransenflügler
Fransenflügler Fransenflügler Fransenflügler
Fransenflügler sind 1 bis 2 mm große Käfer mit schwarzen oder durchsichtig-gelben Körpern. Sie sind schnell und ernähren sich von Pflanzensaft.
Lösungen: Fransenflügler können auf verschiedene Arten unter Kontrolle gebracht werden. Besprühen der Pflanzen mit Pyrethrum (organische Pestizide) abgeleitet von der Ringelblume oder Permethrin (synthetische Version von Pyrethrin). Bitte befolgen Sie den Anwendungshinweisen auf dem Etikett. Führen Sie nützliche Insekten dem Garten bei, die Fransenflügler essen, wie beispielsweise winzige Piratenwanzen und grüne Florfliegen. Entfernung hoch infizierter Pflanzen aus dem Bereich und deren Entsorgung. Behandlung viraler Krankheiten, die möglicherweise durch die Plagen übertragen wurden. Bei weniger ernsthaften Fällen verwenden Sie einen Wasserschlauch, um die Fransenflügler von den Pflanzen zu sprühen.
Learn More About the Fransenflügler more
Blattfäule
Blattfäule Blattfäule Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Lösungen: Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen. In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett. In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Learn More About the Blattfäule more
Feuerameisen
Feuerameisen Feuerameisen Feuerameisen
Feuerameisen knabbern an den Wurzeln der Pflanzen und sind auch Menschen gegenüber aggressiv.
Lösungen: Vorsicht! Feuerameisen sind giftig und verursachen schmerzhafte Bisse, die im Falle einer seltenen, aber starken Allergie tödlich sein können. Feuerameisen können für Sie und Ihre Pflanzen ungemütliche Schädlinge sein. Wenn Sie sie unter Kontrolle halten, ist die Gartenarbeit deutlich angenehmer. Bei weniger schweren Fällen: Entfernen Sie die Ameisenhaufen. Graben Sie ganze Hügel aus und entfernen Sie sie (denken Sie daran, dass sie tiefer gehen, als sie scheinen). Verwenden Sie Zitrusöl. Gießen Sie Zitrusöl in die Löcher, da dieses für Feuerameisen giftig ist. Bei schweren Fällen: Verwenden Sie Ameisenköder. Für eine chemische Lösung streuen Sie einen Insektizidköder, der für Feuerameisen gedacht ist, in der Umgebung eines Hügels aus. Bringen Sie den Köder an einem trockenen Abend aus, damit die Ameisen nachts nach ihm suchen können. Nehmen Sie Produkte, die Indoxacarb enthalten. Setzen Sie Phorid-Fliegen aus. Setzen Sie nützliche Phoridfliegen in Gärten ein. Diese parasitären Fliegen greifen invasive Feuerameisen an. Beauftragen Sie einen Spezialisten. Einige Ameisenköder sind nur für professionelle Kammerjäger erhältlich. Ziehen Sie bei schwerwiegenden Fällen in Betracht, einen Fachmann zu beauftragen.
Learn More About the Feuerameisen more
Blattminierer
Blattminierer Blattminierer Blattminierer
Blattminierer hinterlassen auf den Blättern kurvige, weißen Streifen oder runde weiße Flecken mit braunen Punkten in der Mitte.
Lösungen: Blattminierer sind zunächst zwar relativ harmlos, vermehren sich jedoch schnell und zerstören Ihre Pflanze in wenigen Wochen. In schweren Fällen. Sprühen Sie organische Insektizide. Als organische Lösung bietet sich ein Spray aus einer verdünnten Mischung aus Azadirachtin (aus Neemsamen) an, das oberhalb und unterhalb der Blätter aufgetragen wird. Sprühen Sie synthetische Insektizide. Sprühen Sie ein Produkt bestehend aus Spinosad (wie Entrust) und bearbeiten Sie alle Seiten der Blätter. Führen Sie nützliche Insekten ein. Nützliche Insekten wie parasitäre Wespen oder Schwebfliegen ernähren sich von Blattminierern. In milden Fällen: Schneiden Sie Pflanzengewebe ab. Entfernen und entsorgen Sie die betroffenen Stellen der Blätter, die die Symptome eines Blattminierer-Befalls zeigen.
Learn More About the Blattminierer more
icon
Behandle und verhindere Pflanzenkrankheiten.
Der KI-gestützte Pflanzendoktor hilft, Pflanzenleiden in Sekundenschnelle zu diagnostizieren.
APP TESTEN
close
Blütenwelken
plant poor
Blütenwelken
Blüten können austrocknen, weil sie einem plötzlichen Umgebungswechsel ausgesetzt werden oder weil die Pflanze ihre normale Blütezeit beendet hat.
Übersicht
Übersicht
Blütenwelken tritt auf, wenn Blüten schwach, schlaff, verwelkt oder verblüht sind. Während des Verwelkens beginnen sie zu runzeln und zu schrumpfen, bis die Blüte völlig vertrocknet oder abgestorben ist.
Alle Blüten, unabhängig von der Pflanzenart oder dem Klima, in dem sie wachsen, sind anfällig für das Verwelken. Es ist ein weltweites Problem bei Zimmerpflanzen, Kräutern, blühenden Zierpflanzen, Bäumen, Sträuchern, Gartengemüse und Nutzpflanzen.
Im Gegensatz zum Vertrocknen, mit dem es oft verwechselt wird, kann das Welken verschiedene Ursachen haben und ist oft nicht nur auf Wassermangel zurückzuführen. In schweren Fällen kann das Welken zum Absterben führen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Das Blütenwelken reicht von sehr leichten Fällen bis hin zu schweren Fällen, die die Pflanzen absterben lassen. Die Schwere der Symptome hängt von der Ursache ab und davon, wie lange die Krankheit fortschreitet, bevor Maßnahmen ergriffen werden.
  • Verwelkte, hängende Blüten
  • Blütenblätter und Blätter beginnen sich zu runzeln
  • Braune papierartige Streifen oder Flecken erscheinen auf den Blütenblättern und Blattspitzen
  • Der Blütenkopf schrumpft in der Größe
  • Die Farbe der Blütenblätter verblasst
  • Vergilbende Blätter
  • Vollständiges Absterben der Pflanze
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Zu den Hauptursachen des Blütenwelkens gehören natürliches Altern, Wassermangel, Nährstoffmangel sowie Pilzerkrankungen und der Befall von Bakterien. Wenn Blütenwelken festgestellt wird, ist es wichtig, die zugrunde liegende Ursache zu ermitteln. Daraus ergibt sich dann die beste Vorgehensweise, falls eine Behandlung möglich ist.
Prüfen Sie den Boden auf Feuchtigkeit und untersuchen Sie dann die gesamte Pflanze genau auf Anzeichen von Nährstoffmangel. Wenn nichts davon die Ursache zu sein scheint, schneiden Sie den Stängel unterhalb einer Blüte auf. Wenn ein Querschnitt braune oder rostfarbene Flecken zeigt, können Sie davon ausgehen, dass es sich um einen bakteriellen oder pilzlichen Befall handelt.
Wenn sich die Blüte dem Ende ihrer normalen Lebensspanne nähert, erhöht die genetische Codierung in der Pflanze die Produktion von Ethylen, einem Phytohormon, das die Seneszenz oder die Zellalterung und den Zelltod kontrolliert. Die Zellteilung wird gestoppt und die Pflanze beginnt, die Ressourcen in der Blüte abzubauen, um sie in anderen Teilen der Pflanze zu verwenden.
In allen anderen Fällen geschieht das Blütenwelken, wenn die Pflanze als Abwehrmechanismus den Stängel abdichtet und den Transport innerhalb des Gefäßsystems stoppt. Dadurch wird ein weiterer Wasserverlust durch die Blüten verhindert, aber auch Bakterien und Pilze werden daran gehindert, in gesunde Teile der Pflanze vorzudringen. Sobald der Wasser- und Nährstofftransport gestoppt ist, beginnt die Blüte zu verwelken und stirbt schließlich ab.
Lösungen
Lösungen
Wenn das Verwelken der Blüten ein natürlicher, altersbedingter Prozess ist, kann nichts getan werden, um ihn zu verlangsamen oder aufzuhalten. Sobald Hormone in der Pflanze den Prozess der Seneszenz einleiten, ist er unumkehrbar.
Bei Wassermangel gießen Sie die Pflanze sofort mit zimmerwarmem Regenwasser, abgefülltem Quellwasser oder gefiltertem Leitungswasser. Gießen Sie Kübelpflanzen so lange, bis überschüssiges Wasser aus dem Boden abläuft. Gießen Sie Bodenpflanzen so lange, bis die Erde aufgeweicht ist, aber kein Wasser mehr an der Oberfläche steht.
Bei Nährstoffmangel ist es am besten, einen granulierten oder wasserlöslichen Flüssigdünger zu verwenden und ihn etwa in der Hälfte der empfohlenen Dosierung in den Boden einzubringen. Halten Sie ihn von den Blättern fern und sorgen Sie dafür, dass die granulierten Produkte gut in den Boden einfließen.
Wenn die Pflanze mit einem bakteriellen oder pilzlichen Krankheitserreger befallen ist, gibt es keine Behandlungsmethode, die die kranken Pflanzen heilt. Die beste Lösung ist, die befallenen Pflanzen zu entfernen und das Pflanzenmaterial außerhalb des Geländes zu entsorgen. Geben Sie es nicht auf einen Komposthaufen.
Vorbeugung
Vorbeugung
Das Vorbeugen ist einfacher als die Behandlung.. So können Sie das Blütenwelken verhindern.
  • Gießen Sie die Pflanzen je nach Bedarf. Halten Sie die Erde entweder leicht feucht oder lassen Sie die obersten Zentimeter austrocknen, bevor Sie erneut gießen.
  • Düngen Sie regelmäßig leicht, je nach Wachstum der Pflanze. Schnell wachsende Pflanzen und solche, die blühen oder Früchte tragen, müssen häufiger gedüngt werden als langsam wachsende Pflanzen.
  • Kaufen Sie Pflanzen, die als frei von Krankheiten oder Krankheitserregern zertifiziert sind.
  • Halten Sie Ausschau nach krankheitsresistenten Züchtungen.
  • Isolieren Sie Pflanzen, die Krankheitssymptome zeigen, um die Ausbreitung auf benachbarte Pflanzen zu verhindern.
  • Achten Sie auf eine gute Pflanzenpflege, indem Sie abgefallenes Pflanzenmaterial so schnell wie möglich entfernen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Welke
plant poor
Welke
Blüten können aus verschiedenen Gründen verwelken.
Übersicht
Übersicht
Welke ist manchmal ein ganz natürlicher Alterungsprozess der Blüte, kann aber auch ein Hinweis auf ein Problem sein. Orchideen zum Beispiel können zwischen zwei Wochen und drei Monaten blühen, so dass das Welken nach ein paar Tagen für die meisten Sorten ein Problem darstellt. Dies kann bei praktisch jeder blühenden Zierpflanze vorkommen. Besonders jene mit flachen Wurzeln und begrenzter Toleranz gegenüber Trockenheit, voller Sonne und geringer Luftfeuchtigkeit sind anfälliger.
Es handelt sich um ein häufiges Problem, das oft leicht zu beheben ist. Manchmal ist es jedoch das Ergebnis ernsthafterer Ursachen wie Schädlinge oder Krankheiten des Wurzelsystems.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  • Anfangs können die Blüten etwas schlaff aussehen.
  • Die Blütenblätter können anfangen auszutrocknen und braun zu werden.
  • Schließlich können sie ganz von der Pflanze abfallen.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Verwelkende Blüten können ein Zeichen für ein ungesundes Wurzelsystem sein. Jeder Zustand, der die Pflanze daran hindert, ausreichend Wasser und Nährstoffe aufzunehmen, kann zum Verwelken der Blüten und manchmal auch zu anderen Symptomen führen. Wenn die Pflanze nicht genug Wasser hat, kann sie den Druck in den Stängeln, Blättern und Blüten nicht aufrechterhalten, so dass diese anfangen zu welken.
Dies kann auf physische Schäden zurückzuführen sein, z. B. auf einen Wurzelbruch beim Umtopfen oder auf den Befall durch Insekten wie z. B. Mückenlarven. Wenn Sie Ihre Pflanze kürzlich umgetopft haben, ist eine physische Beschädigung der Wurzeln eine wahrscheinliche Ursache. Wenn Sie Insekten sehen, fressen diese möglicherweise Blätter, Wurzeln oder Blüten. Auch Pilzinfektionen können zu Wurzelfäule und Schäden führen und die Wasser- und Nährstoffaufnahme verhindern.
Schließlich können verwelkende Blüten auch einfach eine Folge des Alters sein. Wenn keine anderen Symptome sichtbar sind, kann dies einfach das natürliche Ende der Lebensdauer der Blüte bedeuten. Wenn das Welken jedoch verfrüht auftritt, kann dies durch Umweltfaktoren wie Wasser, Feuchtigkeit, Licht oder Stress verursacht werden. Unterwässerung ist eine häufige Ursache. Ebenso trocknen Pflanzen, die an eine hohe Luftfeuchtigkeit angepasst sind, leicht aus, wenn die Luftfeuchtigkeit niedrig ist, wie im Winter oder in trockenen Klimazonen. Auch zu viel Licht kann Pflanzen, die Schatten brauchen, stressen und zum Verwelken der Blüten führen.
Lösungen
Lösungen
  • Überprüfen Sie die Erde oder das Topfsubstrat. Grobe Strukturen können dazu führen, dass das Wasser zu schnell abfließt und die Pflanze nicht genug Wasser aufnimmt. Wenn die Erde und die Wurzeln sehr trocken erscheinen, fügen Sie Torfmoos oder ein anderes Medium hinzu, das Wasser speichert.
  • Gießen Sie entsprechend den Empfehlungen für die jeweilige Pflanzenart.
  • Niedrige Luftfeuchtigkeit kann durch regelmäßiges Besprühen der Pflanze oder durch die Aufstellung in der Nähe eines Luftbefeuchters behoben werden. Die Nähe zu anderen Pflanzen ist ebenfalls hilfreich.
  • Achten Sie auf eine gleichmäßige Umgebung in Bezug auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung. Halten Sie die Pflanze von Lüftungsöffnungen, Heizungen und Klimaanlagen fern und vermeiden Sie es, sie an Orte zu bringen, an denen sie einen Temperaturschock erleiden würde. Heiße, trockene Hitze und kalte Zugluft sind für viele Pflanzen problematisch.
  • Vor allem wenn die Pflanze im Freien steht, könnte sie unter Hitze- oder Lichtstress leiden. Versuchen Sie, sie an einen schattigeren Standort zu bringen.
Vorbeugung
Vorbeugung
  • Informieren Sie sich über die Feuchtigkeits-, Licht- und Bodenansprüche der einzelnen Pflanzen, um Unterwässerung, falsche Lichtverhältnisse oder andere Bedingungen zu vermeiden, die zum Verwelken der Blüten führen können.
  • Vermeiden Sie das Umtopfen während der Blütezeit. Dies bedeutet zusätzlichen Stress für die Pflanzen, da sie Wurzelschäden reparieren und sich an die neue Mikroumgebung anpassen müssen, was alles zum Welken führen kann.
  • Eine weitere mögliche Ursache ist Ethylengas, ein Pflanzenhormon, das mit der Reifung zusammenhängt. Einige Obst- und Gemüsesorten (insbesondere Bananen) geben Ethylen ab. Auch Äpfel, Trauben, Melonen, Avocados und Kartoffeln können Ethylen abgeben. Halten Sie also blühende Pflanzen von frischem Gemüse fern.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Fransenflügler
plant poor
Fransenflügler
Fransenflügler sind 1 bis 2 mm große Käfer mit schwarzen oder durchsichtig-gelben Körpern. Sie sind schnell und ernähren sich von Pflanzensaft.
Übersicht
Übersicht
Fransenflügler sind winzige, fliegende, Saft saugende Insekten, die die weichen Stellen der Pflanzen angreifen. Sie verursachen eine Vernarbung und Schwächung der Pflanze und manchmal ist der Befall schwerwiegend genug, sodass die Pflanze abstirbt. Sie besitzen unterdimensionierte Doppelflügel mit einer Franse darauf und ähneln winzigen, missglückten Libellen. Fransenflügler besitzen eine Vorliebe für viele Hauspflanzen und Kulturpflanzen, was sie zu einem ernsthaften Ärgernis macht.
Sie tauchen im frühen Frühjahr nach dem letzten Frost auf. Werden sie nicht schnell genug kontrolliert, werden sie für den größten Teil der Saison fortbestehen. Sie werden oft von geschwächten Pflanzen angezogen, wie von jenen, die von Dürre bzw. Unterbewässerung oder Nährstoffmangel angeschlagen sind. Die exzessive Verwendung von Stickstoffdüngern scheint sie ebenfalls anzuziehen. Fransenflügler können verschiedenste Viren unter Pflanzen verbreiten und somit zu noch ernsthafteren Schäden führen.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Fransenflügler sind mit (1-2 mm lang) so klein, dass sie wahrscheinlich nicht bemerkt werden. Doch infizierte Pflanzen weisen mehrere Hauptmerkmale auf. Winzige bleiche Flecken erscheinen auf den Blättern, die sich zusätzlich oft verformen, weiße oder silberne Entfärbung aufzeigen, oder in der Beschaffenheit papierartig werden.
Blütenblätter können ebenfalls beschädigt werden und einen Farbbruch sichtbar werden lassen. Das führt zu einer dunklen oder blassen Entfärbung des Blütengewebes. Es wird beschädigt, bevor die Knospen eine Chance hatten, sich zu öffnen. Früchte weisen möglicherweise eine schorfige oder silberne Vernarbung auf. Winzige schwarze Punkte des Insekten-Exkrements können sichtbar sein.
Während die Infektion voranschreitet, rollen sich infizierte Bereiche zusammen, werden farblos und die Blätter könnten frühzeitig abfallen. Das Pflanzenwachstum könnte gehemmt werden. Sekundäre virale und bakterielle Infektionen, die die Fransenflügler übertragen können, könnten sichtbar werden.
Die gute Nachricht? Büsche und Bäume werden nur selten von Fransenflügler getötet oder ernsthaft geschwächt. Kleinere Pflanzen wie Gemüsekulturen und krautartige Zierpflanzen neigen dazu, schwerer betroffen zu sein.
Lösungen
Lösungen
Fransenflügler können auf verschiedene Arten unter Kontrolle gebracht werden.
  • Besprühen der Pflanzen mit Pyrethrum (organische Pestizide) abgeleitet von der Ringelblume oder Permethrin (synthetische Version von Pyrethrin). Bitte befolgen Sie den Anwendungshinweisen auf dem Etikett.
  • Führen Sie nützliche Insekten dem Garten bei, die Fransenflügler essen, wie beispielsweise winzige Piratenwanzen und grüne Florfliegen.
  • Entfernung hoch infizierter Pflanzen aus dem Bereich und deren Entsorgung.
  • Behandlung viraler Krankheiten, die möglicherweise durch die Plagen übertragen wurden.
  • Bei weniger ernsthaften Fällen verwenden Sie einen Wasserschlauch, um die Fransenflügler von den Pflanzen zu sprühen.
Vorbeugung
Vorbeugung
Die beste Methode, um Pflanzen vor Fransenflügler zu schützen, besteht darin, präventive Maßnahmen zu ergreifen.
  • Vermeiden Sie den Kauf und das Umpflanzen infizierter Pflanzen. Halten Sie vor dem Kauf nach Zeichen von Fransenflügler-Schäden Ausschau.
  • Stutzen Sie regelmäßig tote Zweige und Blätter.
  • Halten Sie den Garten gejätet und entfernen Sie Rückstände wie zum Beispiel tote Zweige und Blätter.
  • Pflanzen Sie eine Vielzahl verschiedener Pflanzen im Garten, um ein Habitat für räuberische Insekten zu erschaffen.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Blattfäule
plant poor
Blattfäule
Blattfäule kann zum Verrotten der Blätter führen.
Übersicht
Übersicht
Die Blattfäule ist sowohl bei Zimmerpflanzen als auch bei Gartenpflanzen sehr verbreitet. Sie betrifft das Laub und tritt hauptsächlich auf, wenn die Blätter durch Regen oder das Sprühen des Gärtners nass werden. Ursache ist eine Pilzkrankheit, die durch die an nassen Blättern haftenden Pilzsporen begünstigt wird, die dann in das Blatt eindringen und sich schnell ausbreiten. Feuchte Bedingungen und eine schlechte Luftzirkulation erhöhen das Infektionsrisiko. Ein weiterer Faktor sind beschädigte oder von saftsaugenden Insekten durchdrungene Blätter.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
  1. Sporen können sich an einem feuchten Blatt festhalten und eindringen. Oft geschieht dies durch eine bestehende Wunde.
  2. Es erscheint ein kleiner dunkelbrauner Fleck, der sich schnell ausdehnt, wenn die Sporulation beginnt.
  3. Ziemlich schnell können sich diese bullaugenartigen Kreise verbinden und das ganze Blatt wird dunkel und verliert an Textur.
  4. Es kommt zum Aballen der Blätter.
Krankheitsursache
Krankheitsursache
Diese Symptome werden durch eine bakterielle Infektion verursacht, die in die Pflanze eindringt. Bakterien aus vielen Quellen in der Umwelt (Luft, Wasser, Boden, erkrankte Pflanzen) dringen durch Wunden oder in einigen Fällen durch die Spaltöffnungen in eine Pflanze ein, wenn diese geöffnet sind. Sobald sie sich im Blattgewebe befinden, ernähren und vermehren sich die Bakterien schnell und bauen gesunde Blätter ab.
Bakterielle Infektionen bedrohen die meisten Pflanzenarten und treten bei nassem Wetter stärker auf, da die Bakterien leichter von Pflanze zu Pflanze oder von Boden zu Pflanze übertragen werden.
Lösungen
Lösungen
Bakterielle Infektionen müssen schnell behandelt werden, um eine Ausbreitung auf benachbarte, gesunde Pflanzen zu verhindern, die möglicherweise große Teile Ihres Innen- oder Außengartens auslöschen.
In leichten Fällen: Verwenden Sie eine sterilisierte (10%-ige Bleichlösung) Gartenschere oder Schere, um infizierte Pflanzenteile zu entfernen. Entsorgen Sie sie separat und nicht auf dem Komposthaufen. Verwenden Sie ein Bakterizid auf Kupferbasis, um das nicht betroffene Laub sowie den Boden und benachbarte Pflanzen zu behandeln. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
In schweren Fällen, bei denen mehr als die Hälfte der Blätter befallen sind: Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen aus dem Garten und entsorgen Sie sie. Behandeln Sie den Boden und benachbarte Pflanzen mit einem Bakterizid auf Kupferbasis. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers auf dem Produktetikett.
Vorbeugung
Vorbeugung
  1. Entfernen Sie am Ende der Saison Gartenabfälle, insbesondere wenn sie krankes Pflanzengewebe enthalten. Krankheiten können von Saison zu Saison überwintern und neue Pflanzen infizieren.
  2. Vermeiden Sie Überkopfbewässerung, um die Übertragung von Krankheitserregern von einer Pflanze auf eine andere zu verhindern und das Laub trocken zu halten.
  3. Mulchen Sie um die Basis der Pflanzen herum, um zu verhindern, dass bodenbürtige Bakterien auf nicht infizierte Pflanzen spritzen.
  4. Sterilisieren Sie Schneidwerkzeuge mit einer 10%-igen Bleichlösung, wenn Sie im Garten arbeiten und von einer Pflanze zur anderen wechseln.
  5. Arbeiten Sie nicht in Ihrem Garten, wenn es nass ist.
  6. Drehen Sie Pflanzen, um die Ansammlung von Bakterien an einer Stelle aufgrund des kontinuierlichen Anbaus zu verhindern.
  7. Verwenden Sie im zeitigen Frühjahr ein kupfer- oder streptomycinhaltiges Bakterizid, um eine Infektion zu verhindern. Lesen Sie sich die Anweisungen auf dem Etikett sorgfältig durch, da diese nicht für alle Pflanzen geeignet sind.
  8. Stellen Sie sicher, dass die dicht belaubten Pflanzen einen guten Abstand und dünne Blätter haben, damit die Luftzirkulation maximiert wird.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Feuerameisen
plant poor
Feuerameisen
Feuerameisen knabbern an den Wurzeln der Pflanzen und sind auch Menschen gegenüber aggressiv.
Übersicht
Übersicht
Feuerameisen sind eine Gruppe von Ameisen, die für ihr aggressives Verhalten und ihre schmerzhaften Stiche bekannt sind. Einige Feuerameisen sind einheimisch und andere sind aus anderen Ländern eingewandert. Sobald sie Pflanzen gefunden haben, klettern sie darauf und fressen Blätter und Blütenknospen ab.
Feuerameisen töten und fressen auch nützliche Insekten wie Raupen, Marienkäfer, Gottesanbeterinnen und einheimische Ameisen. Sie können immer dann ein Problem sein, wenn die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen. Ein neuer Befall ist am wahrscheinlichsten, wenn sie über kontaminiertes Material wie Blumenerde oder Mulch eingeschleppt werden oder wenn Insektizide die Populationen von Nutzinsekten geschädigt haben, die ansonsten die Populationen von Feuerameisen kontrollieren würden.
Sie können schwer zu bekämpfen sein, besonders wenn die Populationen groß werden. Der Schaden an Pflanzen ist in der Regel gering, aber Feuerameisen können Setzlinge zerstören.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Das Hauptanzeichen von Feuerameisen ist der Anblick der Ameisen selbst, die rot oder schwarz gefärbt sind. Ameisenhügel im Boden sind ebenfalls ein Anzeichen. Feuerameisenhügel sind selten größer als 45 cm im Durchmesser. Wenn ein Feuerameisenhügel gestört wird, erscheinen viele sich schnell bewegende, aggressive Ameisen. Diese Ameisen beißen und stechen dann schmerzhaft zu.
Auch wenn keine Ameisen zu sehen sind, kann ihr Schaden offensichtlich sein. Abgekaute Blatt- und Blütenränder können auf Feuerameisen hinweisen. Vollständig angefressene Setzlinge sind ein weiteres Zeichen.
Lösungen
Lösungen
Vorsicht! Feuerameisen sind giftig und verursachen schmerzhafte Bisse, die im Falle einer seltenen, aber starken Allergie tödlich sein können.
Feuerameisen können für Sie und Ihre Pflanzen ungemütliche Schädlinge sein. Wenn Sie sie unter Kontrolle halten, ist die Gartenarbeit deutlich angenehmer.
Bei weniger schweren Fällen:
  • Entfernen Sie die Ameisenhaufen. Graben Sie ganze Hügel aus und entfernen Sie sie (denken Sie daran, dass sie tiefer gehen, als sie scheinen).
  • Verwenden Sie Zitrusöl. Gießen Sie Zitrusöl in die Löcher, da dieses für Feuerameisen giftig ist.
Bei schweren Fällen:
  • Verwenden Sie Ameisenköder. Für eine chemische Lösung streuen Sie einen Insektizidköder, der für Feuerameisen gedacht ist, in der Umgebung eines Hügels aus. Bringen Sie den Köder an einem trockenen Abend aus, damit die Ameisen nachts nach ihm suchen können. Nehmen Sie Produkte, die Indoxacarb enthalten.
  • Setzen Sie Phorid-Fliegen aus. Setzen Sie nützliche Phoridfliegen in Gärten ein. Diese parasitären Fliegen greifen invasive Feuerameisen an.
  • Beauftragen Sie einen Spezialisten. Einige Ameisenköder sind nur für professionelle Kammerjäger erhältlich. Ziehen Sie bei schwerwiegenden Fällen in Betracht, einen Fachmann zu beauftragen.
Vorbeugung
Vorbeugung
Feuerameisen werden schwieriger zu kontrollieren, wenn sie sich ausbreiten. Versuchen Sie also, die Ausbreitung zu verhindern oder frühzeitig zu kontrollieren.
  • Überwachen Sie neues Gartenmaterial. Bringen Sie keine Erde oder Pflanzen aus bekanntermaßen befallenen Gebieten ein, es sei denn, sie sind „Quarantäne-zugelassen“. Stellen Sie sicher, dass Sie neues Material auf Feuerameisen überprüfen.
  • Wenden Sie Insektizide an. In einigen warmen und feuchten Gebieten gibt es hohe Feuerameisen-Populationen. In diesen Gebieten sollten Sie im Frühjahr ein granuliertes Feuerameisen-Insektizid wie Varsity in Gärten ausbringen, um diese unwillkommenen Besucher abzuwehren.
  • Handeln Sie frühzeitig. Handeln Sie rechtzeitig, sobald Sie einen Feuerameisen-Hügel sehen, denn größere Hügel sind schwieriger zu behandeln.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
close
Blattminierer
plant poor
Blattminierer
Blattminierer hinterlassen auf den Blättern kurvige, weißen Streifen oder runde weiße Flecken mit braunen Punkten in der Mitte.
Symptomanalyse
Symptomanalyse
Die Blätter Ihrer Pflanzen verfügen über klare/weiße Spuren, die zum Teil ausgehöhlt aussehen. Diese Spuren sind zunächst dünn und werden mit der Zeit immer großflächiger. In einigen Fällen werden die Blätter komplett ausgehöhlt und trocknen aus. Wie der Name schon verrät, sind Blattminierer dafür verantwortlich.
Blattminierer sind vor allem im Frühling verbreitet, wenn sie schlüpfen und sich ausbreiten. Sie sind extrem winzig und erinnern an kleine Reiskörner. Die Larven befinden sich im Inneren der Blätter. Einmal erwachsen, verwandeln sie sich zu Fliegen und Legen zwischen den Blattschichten Eier. Schlüpfen die Eier, essen die Larven das Innere der saftigen Blätter.
Lösungen
Lösungen
Blattminierer sind zunächst zwar relativ harmlos, vermehren sich jedoch schnell und zerstören Ihre Pflanze in wenigen Wochen.
In schweren Fällen.
  1. Sprühen Sie organische Insektizide. Als organische Lösung bietet sich ein Spray aus einer verdünnten Mischung aus Azadirachtin (aus Neemsamen) an, das oberhalb und unterhalb der Blätter aufgetragen wird.
  2. Sprühen Sie synthetische Insektizide. Sprühen Sie ein Produkt bestehend aus Spinosad (wie Entrust) und bearbeiten Sie alle Seiten der Blätter.
  3. Führen Sie nützliche Insekten ein. Nützliche Insekten wie parasitäre Wespen oder Schwebfliegen ernähren sich von Blattminierern.
In milden Fällen:
  1. Schneiden Sie Pflanzengewebe ab. Entfernen und entsorgen Sie die betroffenen Stellen der Blätter, die die Symptome eines Blattminierer-Befalls zeigen.
Vorbeugung
Vorbeugung
Auch wenn Blattminierer einfach zu kontrollieren sind, ist die Vorbeugung besser. Unsere Empfehlungen umfassen:
  1. Bedecken Sie die Pflanzen mit schwebenden Abdeckungen, sobald sie die Pflanzen angepflanzt haben, um erwachsene Blattminier-Fliegen daran zu hindern, zu den Pflanzen zu gelangen.
  2. Entfernen Sie Unkraut und Pflanzenreste. Jäten Sie Unkraut, um die Anzahl der Pflanzen zu reduzieren, von denen sich die Blattminierer ernähren können. So vermeiden Sie auch eine Vermehrung der Schädlinge.
  3. Vermeiden Sie die Zugabe von infizierten Pflanzen. Prüfen Sie jede neue Pflanze sorgfältig auf Blattminierer, bevor Sie diese in Ihrem Zuhause oder in Ihrem Garten hinzufügen.
  4. Vermeiden Sie Breitband-Pestizide. Blattminierer können mit natürlichen Feinden kontrolliert werden. Vermeiden Sie Breitband-Insektizide, die nützlichen Insekten schaden.
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
weed

Unkrautbekämpfung von Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback
weed
Unkräuter
Das Portulakröschen , heimisch in Südamerika, wächst fast überall, von fruchtbarem Gartenboden bis zu den ärmsten und trockensten Böden. Sie hat schöne Blüten und wird deshalb in gemäßigten Zone gerne im Garten im Bett oder als Topfpflanze angepflanzt. Wenn jedoch keine kontrollierenden Massnahmen getroffen werden, kann sie sich im Garten dort ausbreiten, wo man sie vielleicht nicht haben will. Ein großes Problem stellt das Portulakröschen jedoch auch in ihrer Wildform in warmen Regionen nirgends da
Wie kann man es beseitigen?
Beste Unkrautbekämpfungszeit: vor der Fruchtbarkeit Entfernung: Dies ist eine kleine krautige Pflanze. Entfernen Sie dieses Unkraut mit behandschuhter Hand oder mit Werkzeugen. Beschneiden: Dies ist eine einjährige Pflanze. Wiederholen Sie das Beschneiden der Luftteile, um das Wachstum effektiv einzudämmen. Pflügen: Pflügen Sie den Boden vor dem Anbau und vergraben Sie das Unkraut vollständig im Boden. Chemische Kontrolle: Wenn das Unkraut zu viel zum Herausziehen ist, sind Herbizide hilfreich für seine Ausrottung.
WEITERLESEN more
icon
Haben Sie Unkräuter in ihrem Garten?
Erweitern Sie Ihre Pflanzenkenntnisse mit der PictureThis-App - erkennen Sie Unkräuter mit Leichtigkeit und erfahren Sie, wie man wirkungsvoll sie vermeidet und bekämpft.
APP TESTEN
distribution

Verbreitung von Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback

Verbreitungskarte von Portulakröschen

distribution map
Einheimisch
Kultiviert
Invasiv
Potenziell invasiv
Exotisch
Keine Arten gemeldet
care_scenes

Weitere Informationen zu Wachstum und Pflege von Portulakröschen

feedback
Grundlegende Pflegehinweise
Mehr entdecken
plant_info

Pflanzen mit Bezug zu Portulakröschen

feedback
Feedback
feedback
product icon close
Deine ultimative Pflegeanleitung für Pflanzen
Auf die bessere Art und Weise bestimmen, anbauen und düngen!
product icon
17.000 Arten regional und 400.000 Arten weltweit erforscht
product icon
Fast 5 Jahre Forschung
product icon
Über 80 Botanik- und Gartenexperten
ad
product icon close
Lese in unserer App weiter - das ist besser
eine Datenbank mit mehr als 400.000 Pflanzen
Unbegrenzte Anzahl von Anleitungen auf Knopfdruck...
Lichteinstrahlung
close
Innen
Innen
Außen
Wähle hier einen Standort für personalisierte Pflegetipps.
Anforderungen
Volle sonne
Ideal
Über 6 Stunden Sonnenlicht
Teilweise sonne
Toleranz
Etwa 3–6 Stunden Sonnenlicht
Beobachten Sie, wie das Sonnenlicht anmutig durch Ihren Garten wandert, und wählen Sie Stellen aus, die die perfekte Balance aus Licht und Schatten für Ihre Pflanzen bieten und so ihr Wohlbefinden sicherstellen.
Wesentliches
Die Portulakröschen gedeiht in Gebieten mit viel Sonnenlicht, da sie aus sonnenverwöhnten Gegenden stammt. Für ein optimales Wachstum sollte die Pflanze täglich mindestens 6 Stunden Sonnenlicht erhalten. Teilweise Sonne ist tolerierbar, aber nicht ideal.
Bevorzugt
Akzeptabel
Ungeeignet
icon
Mit der PictureThis-App die optimale Pflanzenbeleuchtung ermitteln.
Die PictureThis-App ermittelt im Handumdrehen den idealen Standort für ihre Pflanzen - so schaffen sie kinderleicht beste Bedingungen für ein langes Pflanzenleben.
APP TESTEN
Künstliche Beleuchtung
Zimmerpflanzen benötigen ausreichendes Licht für optimales Wachstum. Wenn das natürliche Sonnenlicht nicht ausreicht, insbesondere im Winter oder in weniger sonnigen Räumen, bieten künstliche Lichtquellen eine wichtige Lösung, die ein schnelleres und gesünderes Wachstum fördert.
Mehr anzeigen
Zimmerpflanzen benötigen ausreichendes Licht für ein optimales Wachstum. Wenn das natürliche Sonnenlicht nicht ausreicht, insbesondere im Winter oder in weniger sonnigen Räumen, bieten künstliche Lichtquellen eine wichtige Lösung, um ein schnelleres und gesünderes Wachstum zu fördern.
1. Wählen Sie die richtige Art von künstlichem Licht: LED-Lampen sind eine beliebte Wahl für die Beleuchtung von Zimmerpflanzen, da sie an die spezifischen Lichtwellenlängen angepasst werden können, die Ihre Pflanzen benötigen.
Pflanzen, die volle Sonne benötigen, benötigen 30-50 W/ft² künstliches Licht, Pflanzen mit teilweisem Sonnenlichtbedarf benötigen 20-30 W/ft² und Pflanzen, die volle Schattenbedeckung benötigen, benötigen 10-20 W/ft².
2. Bestimmen Sie den geeigneten Abstand: Platzieren Sie die Lichtquelle 12-36 Zoll über der Pflanze, um das natürliche Sonnenlicht nachzuahmen.
3. Bestimmen Sie die Dauer: Ahmen Sie die Länge der natürlichen Tageslichtstunden für Ihre Pflanzenart nach. Die meisten Pflanzen benötigen 8-12 Stunden Licht pro Tag.
Wichtige Symptome
Symptome für unzureichendes Licht bei %s
Portulakröschen ist eine beliebte Wahl für die Innenraumbegrünung, und sie braucht viel Licht, um zu gedeihen. Wenn sie jedoch in Räumen mit suboptimaler Beleuchtung stehen, können sie Symptome von Lichtmangel entwickeln.
Mehr anzeigen
(Symptomdetails und Lösungen)
Auswirkungen auf Blüte und Fruchtbildung
Ihre Pflanze zeigt vielleicht keine offensichtlichen Anomalien aufgrund von zu wenig Sonnenlicht, aber es kann sich negativ auf die zukünftige Blüte und Fruchtbildung auswirken.
Schnellerer Blattfall
Wenn Pflanzen geringen Lichtverhältnissen ausgesetzt sind, neigen sie dazu, ältere Blätter frühzeitig abzuwerfen, um Ressourcen zu sparen. Innerhalb einer begrenzten Zeit können diese Ressourcen für das Wachstum neuer Blätter genutzt werden, bis die Energiereserven der Pflanze erschöpft sind.
Schütteres oder spärliches Wachstum
Die Abstände zwischen den Blättern oder Stängeln Ihrer Portulakröschen können sich verlängern, was zu einem dünnen und langgezogenen Aussehen führt. Dies kann die Pflanze spärlich und schwach aussehen lassen, und sie kann leicht brechen oder sich durch ihr eigenes Gewicht neigen.
Langsameres oder kein neues Wachstum
Portulakröschen geht bei schlechten Lichtverhältnissen in einen Überlebensmodus über, der zu einer Einstellung der Blattproduktion führt. Infolgedessen verzögert sich das Wachstum der Pflanze oder kommt ganz zum Stillstand.
Lösungen
1. Um ein optimales Wachstum zu gewährleisten, verschieben Sie die Pflanzen allmählich jede Woche an einen sonnigeren Standort, bis sie täglich mindestens 6 Stunden direktes Sonnenlicht erhalten. Verwenden Sie ein nach Süden ausgerichtetes Fenster und lassen Sie die Vorhänge tagsüber geöffnet, um maximale Sonneneinstrahlung und Nährstoffakkumulation zu ermöglichen.2. Um Ihrer Pflanze zusätzliches Licht zur Verfügung zu stellen, können Sie bei großen oder schwer beweglichen Pflanzen künstliches Licht in Betracht ziehen. Lassen Sie mindestens 8 Stunden täglich eine Schreibtisch- oder Deckenlampe brennen oder investieren Sie in professionelle Pflanzenlampen für ausreichend Licht.
Symptome von übermäßigem Licht bei %s
Portulakröschen benötigen starkes Licht, um zu gedeihen, und einige sind bemerkenswert widerstandsfähig gegenüber Sonneneinstrahlung und erleiden selten einen Sonnenbrand.
Mehr anzeigen
(Symptomdetails und Lösungen)
Chlorose
Chlorose ist eine Erkrankung, bei der die Blätter der Pflanze ihre grüne Farbe verlieren und gelb werden. Dies ist auf den Abbau von Chlorophyll durch übermäßiges Sonnenlicht zurückzuführen, was sich negativ auf die Photosynthese der Pflanze auswirkt.
Sonnenbrand
Sonnenbrand tritt auf, wenn die Blätter oder Stiele der Pflanze durch intensive Sonneneinstrahlung beschädigt werden. Es zeigt sich als helle, gebleichte oder nekrotische Bereiche im Pflanzengewebe und kann die allgemeine Gesundheit der Pflanze beeinträchtigen.
Blattrollen
Blattrollen ist ein Symptom, bei dem sich Blätter unter extremen Sonnenlichtbedingungen krümmen oder verdrehen. Dies ist ein Abwehrmechanismus der Pflanze, um die der Sonne ausgesetzte Oberfläche zu verringern und Wasserverlust und Schäden zu minimieren.
Welken
Welken tritt auf, wenn eine Pflanze den Turgordruck verliert und ihre Blätter und Stiele zu hängen beginnen. Übermäßige Sonneneinstrahlung kann das Welken verursachen, indem sie den Wasserverlust der Pflanze durch Transpiration erhöht und es der Pflanze erschwert, ausreichend hydriert zu bleiben.
Blattsengen
Blattversengung ist ein Symptom, das sich durch das Auftreten von braunen, trockenen und knusprigen Rändern oder Flecken auf den Blättern aufgrund von übermäßigem Sonnenlicht auszeichnet. Dies kann zu einer Verringerung der photosynthetischen Kapazität und der allgemeinen Pflanzengesundheit führen.
Lösungen
1. Bewegen Sie Ihre Pflanze an die optimale Position, an der sie reichlich Sonnenlicht erhalten kann, aber auch etwas Schatten hat. Ein nach Osten ausgerichtetes Fenster ist eine ideale Wahl, da das Morgenlicht sanfter ist. Auf diese Weise kann Ihre Pflanze reichlich Sonnenlicht genießen und gleichzeitig das Risiko von Sonnenbrand verringern.2. Es wird empfohlen, vollständig dehydrierte oder verwelkte Teile der Pflanze abzuschneiden.
Entdecke Informationen über Pflanzenkrankheiten, Giftigkeit, Unkrautbekämpfung und mehr.
Temperatur
close
Innen
Innen
Außen
Wähle hier einen Standort für personalisierte Pflegetipps.
Anforderungen
Ideal
Akzeptabel
Ungeeignet
Genau wie Menschen haben auch jede Pflanze ihre eigenen Vorlieben. Erfahren Sie mehr über die Temperaturbedürfnisse Ihrer Pflanzen und schaffen Sie eine behagliche Umgebung, damit sie gedeihen können. Während Sie sich um Ihre Pflanzen kümmern, wird Ihre Bindung zu ihnen stärker werden. Vertrauen Sie Ihrer Intuition, während Sie ihre Temperaturbedürfnisse kennenlernen, und feiern Sie die gemeinsame Reise, die Sie teilen. Überwachen Sie liebevoll die Temperatur um Ihre Pflanzen herum und passen Sie ihre Umgebung bei Bedarf an. Ein Thermometer kann Ihnen bei diesem herzlichen Unterfangen helfen. Seien Sie geduldig und sanft mit sich selbst, während Sie die Temperaturbedürfnisse Ihrer Pflanzen erkunden. Schätzen Sie Ihre Erfolge, lernen Sie aus Herausforderungen und pflegen Sie Ihren Garten mit Liebe, um einen Ort zu schaffen, der die Wärme Ihrer Fürsorge widerspiegelt.
Wesentliches
Die ursprüngliche Wachstumsumgebung in Bezug auf die Temperaturanforderungen für Portulakröschen ist ein sonniger Standort mit gut drainierendem Boden. Die Pflanze bevorzugt Temperaturen von 50 bis 100 ℉ (10 bis 38 ℃). Im Sommer kann sie höhere Temperaturen vertragen, muss aber bei Trockenheit möglicherweise zusätzlich gegossen werden. Im Winter muss sie möglicherweise ins Haus geholt oder zum Schutz vor Frost abgedeckt werden.
Regionale Überwinterungsstrategien
Portulakröschen ist eine wärmeliebende Pflanze, die ihr Wachstum allmählich einstellt und im Winter in einen Ruhezustand übergeht. Wenn die Außentemperatur unter {Tolerable_growing_temperature_min} fällt, sollte die Pflanze für die Kultivierung nach drinnen gebracht werden. Wählen Sie einen Standort in der Nähe eines nach Süden ausgerichteten Fensters, um so viel Sonnenlicht wie möglich zu erhalten. Wenn das natürliche Licht nicht ausreicht, kann eine zusätzliche Beleuchtung eingesetzt werden. Wenn die Temperatur unter {Suitable_growth_temperature_min} fällt, verlangsamt sich das Wachstum der Pflanze, und die Bewässerung sollte reduziert oder eingestellt werden, um Wurzelfäule zu vermeiden. Bei Portulakröschen, die im Freien angebaut wird, sollte die Bewässerung bei niedrigen Temperaturen vollständig eingestellt werden. Wenn möglich, können Sie ein provisorisches Gewächshaus zur Isolierung aufstellen oder die Pflanze bei kalten Temperaturen mit Materialien wie Plastikfolie oder Stoff einwickeln.
Wichtige Symptome
Symptome von niedriger Temperatur bei Portulakröschen
Portulakröschen gedeiht bei hohen Temperaturen und verträgt keine niedrigen Temperaturen. Sie wächst am besten, wenn die Temperatur über {Suitable_growth_temperature_min} liegt. Im Winter sollte sie über {Tolerable_growing_temperature_min} gehalten werden. Wenn die Temperatur unter {Limit_growth_temperature} fällt, kann die Pflanze schwach werden, verwelken und anfällig für Wurzelfäule sein. Bei leichten Frostschäden kann es sein, dass zunächst keine Symptome auftreten, die Pflanze aber nach einer Woche allmählich verwelkt.
Lösungen
Schneiden Sie die erfrorenen Stellen ab und achten Sie darauf, ob die Wurzeln verrottet sind. Wenn die Wurzeln verrottet sind, müssen sie abgeschnitten werden, und die Pflanze kann durch Stecklinge vermehrt werden. Bringen Sie die Pflanze sofort in ein warmes Zimmer und stellen Sie sie in die Nähe eines Südfensters, damit sie ausreichend Sonnenlicht erhält. Wenn das Licht nicht ausreicht, können Sie eine zusätzliche Beleuchtung verwenden.
Symptome von hoher Temperatur bei Portulakröschen
Im Sommer sollte Portulakröschen unter {Suitable_growth_temperature_max} gehalten werden. Wenn die Temperatur {Tolerable_growing_temperature_max} übersteigt, hört das Wachstum der Pflanze auf, sie verliert Wasser, welkt und wird anfälliger für Sonnenbrand.
Lösungen
Entfernen Sie die sonnenverbrannten und faulen Teile. Schirmen Sie die Pflanze vor der Nachmittagssonne ab, bis sie sich erholt und wieder zu wachsen beginnt. Stellen Sie bei Pflanzen mit Wurzelfäule die Bewässerung ein, bis sich neue Wurzeln gebildet haben.
Entdecke Informationen über Pflanzenkrankheiten, Giftigkeit, Unkrautbekämpfung und mehr.
Cookie-Management-Tool
Zusätzlich zur Verwaltung von Cookies über deinen Browser oder dein Gerät kannst du deine Cookie-Einstellungen unten ändern.
Notwendige Kekse
Notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht ordnungsgemäß funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.
Analytische Cookies
Analytische Cookies helfen uns, unsere Anwendung/Website zu verbessern, indem sie Informationen über ihre Nutzung sammeln und melden.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_ga Google Analytics Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier. 1 Jahr
_pta PictureThis Analytics Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern. 1 Jahr
Name des Cookies
_ga
Quelle
Google Analytics
Zweck
Diese Cookies werden aufgrund unserer Verwendung von Google Analytics gesetzt. Sie werden verwendet, um Informationen über Ihre Nutzung unserer Anwendung/Website zu sammeln. Die Cookies sammeln spezifische Informationen, wie Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Gerät und andere Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung/Website. Bitte beachten Sie, dass die Datenverarbeitung im Wesentlichen von Google LLC durchgeführt wird und Google Ihre durch die Cookies gesammelten Daten für eigene Zwecke, z. B. zur Profilerstellung, verwenden und mit anderen Daten, wie z. B. Ihrem Google-Konto, kombinieren kann. Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verarbeitet und wie Google den Datenschutz handhabt, sowie über die implementierten Schutzmaßnahmen für Ihre Daten, finden Sie hier.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_pta
Quelle
PictureThis Analytics
Zweck
Wir verwenden Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, um die Leistung der Website zu überwachen und um die Leistung unserer Website, unserer Dienste sowie Ihre Erfahrung zu verbessern.
Lebensdauer
1 Jahr
Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbefirmen verwendet, um Werbung zu schalten, die auf deine Interessen abgestimmt ist.
Name des Cookies Quelle Zweck Lebensdauer
_fbp Facebook-Pixel Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
_adj Adjust Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr. 1 Jahr
Name des Cookies
_fbp
Quelle
Facebook-Pixel
Zweck
Ein Conversion-Pixel-Tracking, das wir für Retargeting-Kampagnen verwenden. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr

Name des Cookies
_adj
Quelle
Adjust
Zweck
Dieser Cookie bietet mobile Analyse- und Zuordnungsdienste, die es uns ermöglichen, die Wirksamkeit von Marketingkampagnen, bestimmten Ereignissen und Aktionen innerhalb der Anwendung zu messen und zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr.
Lebensdauer
1 Jahr
Diese Seite sieht in der App besser aus
Öffnen